Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Moderator: Moderatoren Forum 2

sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 08:58

Keoma hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:44)

Bingo.
Je mehr Erdi wettert, desto eher kann man ihn von der EU fernhalten.


Das heisst, man ist in Wien an einer Diktatur in der Türkei interessiert. Dass Erdogan bleibt. Würde Erdogan nicht bleiben, wäre das ein Desaster.
sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 08:59

Keoma hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:56)

Das ist er eben nicht.


wenn er daran interessiert ist, dass Erdogan die Wahl in der Türkei gewinnt, ist er es schon.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 09:01

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:53)

KANN.

Tja, deutsche Richter bleiben eben oft am unteren Ende der Skala. Diese Kuscheljustiz produziert nur immer neue Opfer, auch dieser Täter wird mMn. weiter machen, er wird irgendwann wieder jemanden verletzen oder töten und wieder vor Gericht stehen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 09:04

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:58)

Das heisst, man ist in Wien an einer Diktatur in der Türkei interessiert. Dass Erdogan bleibt. Würde Erdogan nicht bleiben, wäre das ein Desaster.

Aha, die Justiz in EU-Ländern soll also Täter mit türkischen Wurzeln möglichst milde oder am besten gar nicht bestrafen, damit Erdogan nicht wiedergewählt wird? Sehr interessanter Einblick.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 09:06

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:59)

wenn er daran interessiert ist, dass Erdogan die Wahl in der Türkei gewinnt, ist er es schon.


Nun, unser Basti agiert hier retrovaginal.
So sind wir eben.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 09:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:04)

Aha, die Justiz in EU-Ländern soll also Täter mit türkischen Wurzeln möglichst milde oder am besten gar nicht bestrafen, damit Erdogan nicht wiedergewählt wird? Sehr interessanter Einblick.



Erdogan ist das Problem. Wenn man den Kindskopf los ist, kann man die anderen Probleme angehen.
Und da wäre es sinnvoller gewesen, ein paar Wochen zu warten, bis man das raus haut. Bis die Wahl in der Türkei gelaufen ist. Das, was man jetzt macht, kann zu Krieg führen. In diesem Fall zum Religionskrieg. Und Religionskriege sind noch nie gut ausgegangen. Für alle Beteiligten.

Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es so manche gibt, die so richtig Bock auf Krieg haben. Und zwar auf allen Seiten.
Zuletzt geändert von sünnerklaas am Di 12. Jun 2018, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Nightrain
Beiträge: 578
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Nightrain » Di 12. Jun 2018, 09:21

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:51)

Natürlich könnte das eine gezielte Wahlkampfhilfe FÜR Erdogan gewesen sein. Aber dann sollte Herr Kurz das sagen. Dass er eigentlich ein Kumpel Erdogans ist.


Äh nein? Wer verhindern will, dass die Türken EU Mitglieder werden, muss die Türkei destabilisieren. Dafür ist Erdogan der perfekte Kandidat.
Außerdem ist er ein Hitzkopf. Österreich (und die osteuropäischen Länder) können die EU niemals dazu bewegen die Beitrittsverhandlungen mit der muslimischen Türkei komplett zu stoppen. Aber Erdogan kann man vielleicht zu einem Abbruch provozieren...
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 09:23

Nightrain hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:21)

Äh nein? Wer verhindern will, dass die Türken EU Mitglieder werden, muss die Türkei destabilisieren. Dafür ist Erdogan der perfekte Kandidat.
Außerdem ist er ein Hitzkopf. Österreich (und die osteuropäischen Länder) können die EU niemals dazu bewegen die Beitrittsverhandlungen mit der muslimischen Türkei komplett zu stoppen. Aber Erdogan kann man vielleicht zu einem Abbruch provozieren...


Genau.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 09:28

Nightrain hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:21)

Äh nein? Wer verhindern will, dass die Türken EU Mitglieder werden, muss die Türkei destabilisieren.


Dann hat man noch mehr Probleme vor der Haustür.
Allerdings kann man dann den eigenen Wählern mit "Dem Muselmann" angst machen, den man hole, würde man nicht gewählt. Aber schön zu sehen, wie Menschen als Waffe eingesetzt werden können. Man lässt zur Not vorsätzlich Flüchtlingsmassen von der Leine.

Österreich (und die osteuropäischen Länder) können die EU niemals dazu bewegen die Beitrittsverhandlungen mit der muslimischen Türkei komplett zu stoppen.


Theoretisch könnten diese Länder das machen, was die Briten machen: aus der EU austreten.
Und nur damit keine Zweifel aufkommen - ich halte einen EU-Beitritt der Türkei nicht einmal ansatzweise für richtig.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 09:40

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:17)

Erdogan ist das Problem.

Selbstverständlich ist er das, da er aber kein Migrant in Deutschland ist, ist er hier offtopic.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 09:47

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:40)

Selbstverständlich ist er das, da er aber kein Migrant in Deutschland ist, ist er hier offtopic.


Erdogan ist einer der Hauptverantwortlichen für die Flüchtlingswelle 2015. Deshalb täte man gut daran, nicht auch noch indirekt dafür zu sorgen, dass der Typ da im Amt bleibt. Das Thema EU-Beitritt dürfte nach der Erpressungsaktion von 2014/15 eh durch sein.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jun 2018, 09:54

Trotzdem ist Erdogan hier nicht das Thema, sondern Kriminalität von Migranten, zu Erdogan gibt es ja einige Themen. Man kann jedenfalls nicht die Justiz anweisen, türkischstämmige Täter nicht oder milder zu bestrafen, nur um Erdogan keine Munition im Wahlkampf zu liefern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 10:11

Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Provokateur » Di 12. Jun 2018, 10:21

Viersen: Der Türke war es nicht.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/v ... 12465.html

Wenn man Gerüchten Glauben schenken darf, ist der Freund der Getöteten abgängig.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Di 12. Jun 2018, 10:22

Provokateur hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:21)

Viersen: Der Türke war es nicht.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/v ... 12465.html

Wenn man Gerüchten Glauben schenken darf, ist der Freund der Getöteten abgängig.


Dann kann man meinen Beitrag ja in den Nachbarstrang verschieben.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Merkel_Unser
Beiträge: 958
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Merkel_Unser » Di 12. Jun 2018, 10:35

Provokateur hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:21)

Viersen: Der Türke war es nicht.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/v ... 12465.html

Wenn man Gerüchten Glauben schenken darf, ist der Freund der Getöteten abgängig.


Laut Zeugen war der Täter ja trotzdem jemand mit "nordafrikanischem Aussehen" . Also wenns so läuft wie zuvor, dann ist der Täter jetzt wohl wieder über alle Berge ins Ausland geflüchtet.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Provokateur » Di 12. Jun 2018, 11:10

Merkel_Unser hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:35)

Laut Zeugen war der Täter ja trotzdem jemand mit "nordafrikanischem Aussehen" . Also wenns so läuft wie zuvor, dann ist der Täter jetzt wohl wieder über alle Berge ins Ausland geflüchtet.


Update: Freund ist wohl auch Rumäne. Kann also in diesem Strang verbleiben.

Komischerweise schweigt der rechte Rand.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3092
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Ammianus » Di 12. Jun 2018, 11:16

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 07:20)

Ein anderes Urteil wäre bei einer Revision einkassiert worden. Offenbar hat die Staatsanwaltschaft keinen Tötungsvorsatz nachweisen können. Wenn man das nicht kann, kann man auch nicht wegen Totschlags oder wegen Mordes verurteilen. Schlechte Charaktereigenschaften allein sind nun einmal nicht strafbar.


Es gibt aber den Straftatbestand "Körperverletzung mit Todesfolge". Und der sieht nicht umsonst für den Regelfall eine Strafe von mindestens 3 Jahren vor. Was auch gut so ist. Immerhin geht es um ein vernichtetes Menschenleben. Dieser Umstand hat, und das ist meine Meinung dazu, bei einer derartigen Tat immer im Vordergrund zu stehen. Die Strafe hat zu einem den Wert eines Menschenlebens anzuzeigen und aber auch den Hinterbliebenen wenigstens etwas Genugtuung zu verschaffen.
Es ist zu hoffen, dass das Urteil in einer weiteren Instanz aufgehoben wird wie es auch mit dem Skandalurteil gegen die Vergewaltiger geschah, die dann ihr Opfer in der Kälte ablegten.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3092
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Ammianus » Di 12. Jun 2018, 11:24

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:53)

KANN. Aber ein Urteil muss auch Revisionsfest sein. Sonst blamiert man sich bis auf die Knochen.


Es gibt aber ständig Revisionen und das ist auch gut so. Richter sind auch nur Menschen. Es gibt "Richter Kuschel" und "Richter Gnadenlos" und dann eben alles dazwischen. Es gibt genug Urteile, die durch alle Instanzen gehen. Schon die Annahme einer Revision zeigt, dass deren Begründung immerhin stichhaltige Punkte hat, sonst wird so etwas abgelehnt. Jura gehört nicht umsonst zu den anspruchvollsten Studiengängen, die den Leuten dort einiges abverlangen.
sünnerklaas
Beiträge: 1859
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Jun 2018, 12:46

Ammianus hat geschrieben:(12 Jun 2018, 12:16)

Es gibt aber den Straftatbestand "Körperverletzung mit Todesfolge". Und der sieht nicht umsonst für den Regelfall eine Strafe von mindestens 3 Jahren vor. Was auch gut so ist. Immerhin geht es um ein vernichtetes Menschenleben. Dieser Umstand hat, und das ist meine Meinung dazu, bei einer derartigen Tat immer im Vordergrund zu stehen. Die Strafe hat zu einem den Wert eines Menschenlebens anzuzeigen und aber auch den Hinterbliebenen wenigstens etwas Genugtuung zu verschaffen.
Es ist zu hoffen, dass das Urteil in einer weiteren Instanz aufgehoben wird wie es auch mit dem Skandalurteil gegen die Vergewaltiger geschah, die dann ihr Opfer in der Kälte ablegten.


Das Problem liegt aus meiner Sicht darin, dass das deutsche Strafrecht dem Eigentum einen höheren Wert zumisst, als dem Leben eines Menschen.
Ganz bitter sieht es bei Entschädigungen aus. Nicht allein, dass die meisten Verbrechensopfer in Sachen Schmerzensgeld/Schadensersatz leer aus gehen, weil der Inhaftierte Straftäter pfandlos ist und im Knast praktisch nichts verdient - sie müssen auch noch die Kosten für den Zivilprozess selber erst einmal auslegen, weil Zivilgerichte erst nach Vorkasse tätig werden - und bleiben dann in der Regel auf den eigenen Gerichts- und Anwaltskosten sitzen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast