Migranten-Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Di 12. Jun 2018, 15:30

Merkel_Unser hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:35)

Laut Zeugen war der Täter ja trotzdem jemand mit "nordafrikanischem Aussehen" .

Eigentlich sollte man annehmen, dass Türken und Rumänen eher nicht wie Nordafrikaner aussehen. Aber wir wollen mal nicht so kleinlich sein und eigentlich isses ja auch egal. Sehen ja eh alle gleich aus.
"Nordafrikanisches Aussehen" soll ja auch nur ein Hinweis darauf sein, dass es irgendso ein aetzender Schwarzkopf war.
Was juckt es denn den unbescholtenen Marokkaner, wenn die Täterbeschreibung eines Rumänen "nordafrikanisches Aussehen" lautet.
Kein Mensch ist illegal!
Merkel_Unser
Beiträge: 905
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Merkel_Unser » Di 12. Jun 2018, 15:43

think twice hat geschrieben:(12 Jun 2018, 16:30)

Eigentlich sollte man annehmen, dass Türken und Rumänen eher nicht wie Nordafrikaner aussehen. Aber wir wollen mal nicht so kleinlich sein und eigentlich isses ja auch egal. Sehen ja eh alle gleich aus.
"Nordafrikanisches Aussehen" soll ja auch nur ein Hinweis darauf sein, dass es irgendso ein aetzender Schwarzkopf war.
Was juckt es denn den unbescholtenen Marokkaner, wenn die Täterbeschreibung eines Rumänen "nordafrikanisches Aussehen" lautet.


Keine Ahnung was deine Antwort überhaupt bezwecken soll, aber eigentlich müsstest du wissen dass Nordafrikaner eher selten ein komplett schwarzen Hautton haben. Von daher sind Türken von Nordafrikanern äußerlich eher kaum zu unterscheiden. Gut, der Täter war jetzt wohl ein Bulgare/Rumäne, auf den diese äußere Profil wohl eher nicht passt, aber von mir stammt die Zeugenaussage ja auch nicht.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7358
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: Spezialeinsachskommando

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Di 12. Jun 2018, 19:14

Beim BAMF wurden "Rumänen" sogar höchst offiziell als Araber geführt.
http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/B ... acht-haben
Warum sollte man hier päpstlicher sein als das deutsche Beamtentum?
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 19:17

MoOderSo hat geschrieben:(12 Jun 2018, 20:14)

Beim BAMF wurden "Rumänen" sogar höchst offiziell als Araber geführt.
http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/B ... acht-haben
Warum sollte man hier päpstlicher sein als das deutsche Beamtentum?


Bin mal gespannt, ob es Gefängnisstrafen für die Verantwortlichen gibt. Das ist doch schon organisierte Kriminalität.

Auch die entsprechenden Asylbetrüger, die ihre Identität fälschen liessen, würde ich bestrafen. Auch da sollten Gefängnisstrafen bei rum kommen.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7358
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: Spezialeinsachskommando

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Di 12. Jun 2018, 19:25

Die nächste Dame:
In einem Badeort in der Türkei lernt eine deutsche Urlauberin einen deutsch-libanesischen Rapper kennen und verbringt mit ihm die Nacht. Am nächsten Tag wird sie tot am Meer gefunden. Die Polizei verdächtigt den Mann, sie umgebracht zu haben.
https://www.n-tv.de/panorama/Deutsche-T ... 74446.html

Das Goldstück war auch in Deutschland schon eine echte Bereicherung:
Gangster-Rapper ersticht Behinderten
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 413
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon sunny.crockett » Di 12. Jun 2018, 20:31

Akutell ist eine Massenvergewaltigung an einem 13-jährigen Mädchen in Velbert (NRW) bekannt geworden.

n einem Waldstück in Velbert sollen sich mindestens acht Jugendliche an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Wuppertal sitzen sechs von ihnen in Untersuchungshaft, zwei weitere seien auf der Flucht. Die Jugendlichen seien im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Tat habe sich bereits am 21. April ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wuppertal.

Um das junge und schwer traumatisierte Opfer zu schützen, habe man die Öffentlichkeit nicht früher informiert.


Die Täter sollen wohl alle "EU-Ausländer sein", genauer gibt man das nicht an
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Bolero » Di 12. Jun 2018, 20:40

sunny.crockett hat geschrieben:(12 Jun 2018, 21:31)

Akutell ist eine Massenvergewaltigung an einem 13-jährigen Mädchen in Velbert (NRW) bekannt geworden.



Die Täter sollen wohl alle "EU-Ausländer sein", genauer gibt man das nicht an

Laut „Bild“-Informationen soll die Gruppe bulgarisch-stämmiger Jugendlicher in einem Parkbad „angemacht“ haben. Zwar war die 13-Jährige dort noch mit Freundinnen, den Heimweg bestritt sie jedoch am frühen Abend allein. In einem Waldstück in der Nähe des Freibades soll sie dann erneut auf die Gruppe Jugendlicher getroffen sein.
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Polibu » Di 12. Jun 2018, 20:57

Mich packt die blanke Wut, wenn ich an diesen Abschaum denke und mir vorstelle was dieses Mädchen durchgemacht hat.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast