Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27447
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon jack000 » So 16. Sep 2018, 19:32

Stadt streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Trotz bereits detailliert ausgearbeiteter Pläne wurde das geplante zentrale Silvesterfest auf dem Schlossplatz nun abgesagt. Die Stadt erklärt die überraschende Entscheidung.

Stuttgart - Wildes Böllern wird an Silvester auf dem Schlossplatz nun doch nicht verboten sein. Denn die bereits detailliert geplante zentrale Silvesterfeier inklusive Groß-Feuerwerk wurde überraschend abgesagt. Die Stadt begründet ihre Entscheidung mit Bedenken in Bezug auf die Sicherheit und den Charakter des geplanten Events.

Treibende Kraft hinter den Plänen für eine zentral organisierte Silvesterparty war Citymanagerin Bettina Fuchs. „Die Regelung des Zugangs zum Fest sowie die Kontrollen wären eine enorme Herausforderung gewesen“, sagte sie unserer Zeitung. Der Aufwand für eine große, zentrale Feier samt Feuerwerk sei anscheinend unterschätzt worden, so Fuchs weiter. Für das Rathaus haben die weiträumigen Absperrungen aber mutmaßlich die entscheidende Rolle bei der Absage gespielt.


Um die Besucher vor Raketenbeschuss von außen zu schützen hätte der Schlossplatz extrem weiträumig abgesperrt werden müssen. Für eine sichere Veranstaltung brauche es weiträumige Absperrungen sowie umfangreiche Kontrollen. „Dies würde das Feuerwerk zu einer Exklusiv-Veranstaltung machen“, sagte Stadtsprecher Sven Matis unserer Zeitung.

In Folge der Absage der geplanten Silvesterfeier werden nun auch die neuen Lichtinstallationen auf dem Schlossplatz früher als geplant abgebaut werden. In der Adventszeit werden mehrere meterhohe Lichtskulpturen zwischen Königsbau und Neuem Schloss aufgebaut – die Kosten gehen in die Millionen. Aus Sorge um die teuren Leuchtelemente werden diese nun statt wie geplant am 6. Januar bereits Ende Dezember abgebaut werden.

Ein weiterer Grund für die Absage des Silvesterevents war nach Informationen aus dem Rathaus, dass die Verwaltung Sorge hatte, das Fest könnte einen exklusiven, elitären Charakter bekommen.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 2ad3c.html
Wieso ging das eigentlich all die Jahre und nun nicht mehr? "Raktenbeschuss"? "Zu elitärer Charakter"? Ist das wieder die Kategorie "Deutschland verändert sich"?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 16. Sep 2018, 21:52

jack000 hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:46)

Es kann aber auch irgendwas mit dem Feinstaubproblem zu tun haben ...

Guck mal
https://www.umweltbundesamt.de/themen/d ... reswechsel
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 16. Sep 2018, 22:00

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:58)

Es sollte in Deutschland sowieso alles, was auch nur ansatzweise gesundheitsschädlich sein könnte, verboten werden. Dann klappt es auch noch besser mit der Arbeit :cool: Außer erwärmt sich das WEeltklima bestimmt um 0,000000000000001 Grad, wenn in Deutschland geböllert wird, das geht gar nicht und muss verboten werden.

Umweltbundesamt sagt

Das Einatmen von Feinstaub gefährdet die menschliche Gesundheit. Die Wirkungen reichen von vorübergehenden Beeinträchtigungen der Atemwege über einen erhöhten Medikamentenbedarf bei Asthmatikern bis zu Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Problemen.

Zudem landen jedes Jahr Menschen mit Verletzungen durch Feuerwerkskörper in der Notaufnahme – mit Verbrennungen oder Augenverletzungen bis hin zu dauerhaften Hörschäden. In Deutschland erleiden jährlich 8.000 Menschen zu Silvester Verletzungen des Innenohrs durch Feuerwerkskörper. Rund ein Drittel dieser Menschen behält bleibende Schäden, so eine Meldung im Deutschen Ärzteblatt im Jahre 2013.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 16. Sep 2018, 22:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Sep 2018, 23:02)

Sag ich doch! Viel zu gefährlich für Mensch, Natur und Weltklima, muss verboten werden.

Ja, unbedingt. Ein erster Schritt könnte sein, nur noch professionelle, abgemeldete Feuerwerke zu erlauben. Das würde die Stuttgart-Problematik mit der weiträumigen Sperrung bereits entspannen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 16. Sep 2018, 22:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Sep 2018, 23:17)

Um Gottes Willen, viel zu gefährlich für die Umwelt und die Atemwege :mad: 21h ist Zapfenstreich!

Die Immissionen einzelner Zentralfeuerwerke sind gegenüber millionenfach anarchischer Privatknallerei vernachlässigbar. Zudem wird durch die Einschränkung des kleinteiligen Handels auch das Fussball- und Demonstrationswesen verbesssert.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27447
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon jack000 » Mo 17. Sep 2018, 04:17

Jekyll hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:21)

Das Geld kann man auch viel sinnvoller einsetzen als es buchstäblich zu verpulvern. Etwa traumatisierten Frauen, die Opfer von Übergriffen geworden sind (man denke hier nur an den notorischen Frauenwürger Jan Ullrich!), eine Therapie finanzieren.

Und den ganzen anderen Fahrradfahrern der Kölner Silvesternacht ebenso.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Jekyll » Mo 17. Sep 2018, 04:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Sep 2018, 22:22)

Ja, auch Sprachkurse für zugewanderte Greencard-Spizenkräfte würden uns mehr helfen.

Exakt! Solange es noch existenzielle Notwendigkeiten gibt, die dringend angepackt werden müssen, kann man sich als verantwortungsvoller Mensch solche Eskapaden nicht leisten. Wie heißt es so schön - erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Jekyll » Mo 17. Sep 2018, 04:21

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 05:17)

Und den ganzen anderen Fahrradfahrern der Kölner Silvesternacht ebenso.
Was hast du immer mit Fahrradfahrern (komisches Wort übrigens)? Oder meintest du Fahrradfahrerinnen?
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27447
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon jack000 » Mo 17. Sep 2018, 04:29

Jekyll hat geschrieben:(17 Sep 2018, 05:21)

Was hast du immer mit Fahrradfahrern (komisches Wort übrigens)? Oder meintest du Fahrradfahrerinnen?

Welche Gruppierung ist aus deiner Sicht die Ursache für das Thema aus dem Eingangsbeitrag?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10022
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Jekyll » Mo 17. Sep 2018, 04:31

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 05:29)

Welche Gruppierung ist aus deiner Sicht die Ursache für das Thema aus dem Eingangsbeitrag?
Fahrradfahrer?? :?
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31554
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon JJazzGold » Mo 17. Sep 2018, 06:18

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2018, 05:29)

Welche Gruppierung ist aus deiner Sicht die Ursache für das Thema aus dem Eingangsbeitrag?


“Merkel ist schuld“.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 17. Sep 2018, 08:02

Watchful_Eye hat geschrieben:(17 Sep 2018, 01:22)

Ich verstehe die Ironie, aber in Bezug auf Umweltschutz sind zentrale Knallereien wahrscheinlich sogar besser.

Selbstverständlich, die Knallerei müsste aber schon gesetzlich verboten werden, sonst machen die Leute einfach weiter damit.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13416
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Sep 2018, 08:18

Ich glaub einfach, dass denen aufgegangen ist, dass sie sich BER-mäßig verkalkuliert haben. Un da der Schwabe ein sparsamer Mensch ist, zieht er sofort die Notbremse, anstatt weiter alibimäßig noch ein bisschen mehr Geld zu verbrennen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 17. Sep 2018, 08:18

Watchful_Eye hat geschrieben:(17 Sep 2018, 01:22)

Ich verstehe die Ironie, aber in Bezug auf Umweltschutz sind zentrale Knallereien wahrscheinlich sogar besser. Ein großes Feuerwerk, welches mehrere tausend Menschen sehen, ist vermutlich umweltfreundlicher, als wenn das jeder einzeln in seinem Garten macht (und ggf. nicht professionell reinigt/entsorgt).

Da geht der Trend international hin. In Dänemark ist Böllerverbot, in Irland kauft man maximal ein Tischfeuerwerk oder eine Wunderkerze. In Griechenland werden F2-Feuerwerke ("Silvesterraketen für Privat") kaum angeboten, sind unüblich. Viele ausländische Großstädte verbieten private Feuerwerke mit kommunalen Regelungen, während man das am Land eher lockerer sieht, auch wegen der fehlenden Konzentration. In Österreich ist privates Feuerwerk außerorts ganzjährig erlaubt, in Wien aber verboten. Frankreich erlaubt ganzjährig den Verkauf, aber nur zwei Zündungsdaten. 14.07. und 31.12. - zudem nicht in Paris. Über 800 italienische Orte verbieten übrigens ebenfalls private Feuerwerke oder fordern Genehmigungen ein.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13416
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Sep 2018, 08:22

Bei uns würde man dann sagen "deutsche Reglementierungswut" :D

Aber ich würde tatsächlich auch für ein Verbot plädieren, denn auf Vernunft kann man hier nicht bauen, no way. Wenn man an Silvester durchs falsche Viertel fährt, dann muss man bis zum Morgen warten, bis sich der Nebel gelichtet hat. Im Gazastreifen ist freiere Sicht.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Stuttgart streicht Silvesterparty auf dem Schlossplatz

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 17. Sep 2018, 09:56

Milady de Winter hat geschrieben:(17 Sep 2018, 09:22)

Bei uns würde man dann sagen "deutsche Reglementierungswut" :D

Aber ich würde tatsächlich auch für ein Verbot plädieren, denn auf Vernunft kann man hier nicht bauen, no way. Wenn man an Silvester durchs falsche Viertel fährt, dann muss man bis zum Morgen warten, bis sich der Nebel gelichtet hat. Im Gazastreifen ist freiere Sicht.

Die schießen ihre Raketen ja auch auf Israel, was ganz schlimm ist. Ich gucke mir gern mal ein gut choreographiertes Feuerwerk an, die Schlacht von Austerlitz brauche ich aber nicht am Horizont.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste