Maaßen und die AfD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8090
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon imp » Fr 14. Sep 2018, 22:36

KarlRanseier hat geschrieben:(14 Sep 2018, 23:33)

Und wohin könnte man den Maaßen schieben, wenn die AfD ihn nicht will? :?:

Irgendwas wird sich schon finden. Vielleicht beim BND oder so :D
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7882
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Selina » Fr 14. Sep 2018, 22:44

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Sep 2018, 23:36)

Irgendwas wird sich schon finden. Vielleicht beim BND oder so :D


:D

Aber die AfD wird ihn schon nehmen. Jetzt, wo die finanziell so gut ausgestattet sind vom Steuerzahlergeld.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71083
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Sa 15. Sep 2018, 01:42

Selina hat geschrieben:(14 Sep 2018, 23:44)

:D

Aber die AfD wird ihn schon nehmen. Jetzt, wo die finanziell so gut ausgestattet sind vom Steuerzahlergeld.


Denke eher, das einen ungefährlichen aber schönen Botschaftsposten übernehmen könnte.
Japan zum Beispiel - da steht er eh drauf.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33342
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Sep 2018, 04:01

Die Lordkanzlerin hat entschieden, dass es wegen Maaßen keine Koalitionskrise geben wird. Maaßen bleibt also, schon allein aus Gründen der Staatsräson.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Julian » Sa 15. Sep 2018, 05:42

Alexyessin hat geschrieben:(14 Sep 2018, 23:21)

Natürlich, weil du dich auch hier in deiner Opferrolle suhlen willst. Aber mach das doch bitte in der gängigen Threads.
Hier geht es um die Verfehlungen des Herrn Maaßens in seiner Funktion als Präsident des Verfassungsschutz des Bundes.

Hinstellen und sagen: mimimi Posse mimimi Ablenkung mimimi ist bestenfalls Spam.


Welche Verfehlungen? Dass er Merkel nicht nach dem Mund geredet hat?

Was hat er denn nun konkret gemacht, der Herr Maaßen, was nicht vollkommen üblich ist? Darf er sich etwa nicht mehr in den Medien zu Wort melden? Sich mit Parteien treffen und dort über unveröffentlichte Daten reden?

Das war bisher alles ganz normal und wird nur jetzt von den Linksgrünen aufgebauscht, weil sie ihn als AfD-Sympathisant hinstellen und seinen Kopf wollen.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon think twice » Sa 15. Sep 2018, 06:51

Julian hat geschrieben:(15 Sep 2018, 06:42)

Welche Verfehlungen? Dass er Merkel nicht nach dem Mund geredet hat?

Was hat er denn nun konkret gemacht, der Herr Maaßen, was nicht vollkommen üblich ist? Darf er sich etwa nicht mehr in den Medien zu Wort melden? Sich mit Parteien treffen und dort über unveröffentlichte Daten reden?

Das war bisher alles ganz normal und wird nur jetzt von den Linksgrünen aufgebauscht, weil sie ihn als AfD-Sympathisant hinstellen und seinen Kopf wollen.

Ja nee, es war bisher vollkommen ueblich, dass der oberste Chef einer Sicherheitsbehörde einer rechtspopulistischen Partei Tipps gibt, wie sie sich sicherheitsrelevanten Beobachtungen entziehen kann und die unveroeffentlichen Ermittlungsergebnisse seiner Bediensteten oeffentlich in der BILD anzweifelt.

Aber schuld sind sowieso die Linksgruenversifften. Die zwingen neuerdings harmlose Bürger schon dazu, den rechten Arm zu geben aufgrund ihrer schrecklichen Multikulti-Ansichten.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Julian » Sa 15. Sep 2018, 07:35

think twice hat geschrieben:(15 Sep 2018, 07:51)

Ja nee, es war bisher vollkommen ueblich, dass der oberste Chef einer Sicherheitsbehörde einer rechtspopulistischen Partei Tipps gibt, wie sie sich sicherheitsrelevanten Beobachtungen entziehen kann und die unveroeffentlichen Ermittlungsergebnisse seiner Bediensteten oeffentlich in der BILD anzweifelt.

Aber schuld sind sowieso die Linksgruenversifften. Die zwingen neuerdings harmlose Bürger schon dazu, den rechten Arm zu geben aufgrund ihrer schrecklichen Multikulti-Ansichten.


Es ist vollkommen normal, dass der Präsident des Verfassungsschutzes auch unveröffentlichte Informationen mit Politikern teilt. Und dass es in Chemnitz keine Hetzjagd gab, hat schon die sächsische Polizei festgestellt.

Warum wird eigentlich nicht der Kopf Merkels gefordert, die ungeprüft die Antifa-Interpretation von Ereignissen übernahm und damit der Polizei und einem Ministerpräsidenten der eigenen Partei widersprach? Das ist der eigentliche Skandal.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32013
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon JJazzGold » Sa 15. Sep 2018, 07:42

Julian hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:35)

Es ist vollkommen normal, dass der Präsident des Verfassungsschutzes auch unveröffentlichte Informationen mit Politikern teilt. Und dass es in Chemnitz keine Hetzjagd gab, hat schon die sächsische Polizei festgestellt.

Warum wird eigentlich nicht der Kopf Merkels gefordert, die ungeprüft die Antifa-Interpretation von Ereignissen übernahm und damit der Polizei und einem Ministerpräsidenten der eigenen Partei widersprach? Das ist der eigentliche Skandal.


Weil der Lagebericht der Polizei, „100 vermummte Personen (rechts) suchen Ausländer.“, ihr recht gibt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Sa 15. Sep 2018, 07:45

JJazzGold hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:42)

Weil der Lagebericht der Polizei, „100 vermummte Personen (rechts) suchen Ausländer.“, ihr recht gibt.
"suchen" Ausländer? :D Eine "suchende" Hetzjagd. Was immer das heißen mag? Haben sie sie gefunden? Ich glaube nicht. ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32013
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon JJazzGold » Sa 15. Sep 2018, 07:47

Raul71 hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:45)

"suchen" Ausländer? :D Eine "suchende" Hetzjagd. Was immer das heißen mag? Haben sie sie gefunden? Ich glaube nicht. ;)


Freut Sie das, wenn man diese Vermummten Ausländersucher nicht findet, oder wie muss ich Ihren Smiley verstehen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1052
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon McKnee » Sa 15. Sep 2018, 08:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Sep 2018, 23:46)

Abteilungsleiterrang


Behördenleiter (als Präsident oder Direktor) - selbst Amtsleiter ist häufig niedriger definiert.

Abteilungsleiter bekommt man je nach Behörde und Definition der Stelle so zwischen A13 und A16

Herr Maaßen bekommt B9 - also 11.577,13 € im Grundgehalt

Um das einordnen zu können

die Kanzlerin bezieht rund 18.851,- €
ein(e) Bundesminister/in rund 15.311,- €
ein Abgeordneter 9.780,- €

Dazwischen liegt halt Maaßen.

Behördenleiter sind gerne mal auf dem Weg zum Staatssekretär, also B11-Besoldung (für den Bund) = 14.157,33 €
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:04

Julian hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:35)

Es ist vollkommen normal, dass der Präsident des Verfassungsschutzes auch unveröffentlichte Informationen mit Politikern teilt. Und dass es in Chemnitz keine Hetzjagd gab, hat schon die sächsische Polizei festgestellt.

Warum wird eigentlich nicht der Kopf Merkels gefordert, die ungeprüft die Antifa-Interpretation von Ereignissen übernahm und damit der Polizei und einem Ministerpräsidenten der eigenen Partei widersprach? Das ist der eigentliche Skandal.

Die Rechtsdraußen fordern doch schon seit Jahren "Merkels Kopf". Denn die will partout nicht Millionen Menschen für die Taten von einigen sanktionieren, weil das ja "ethnisch schon vorgegeben ist". Und diese "Normalität" wäre eine Normalität, wenn sie der Rechtspflege diente, nicht, um Extremistische Vereinigungen vor staatlichen Handlungen zu warnen. Denn das ist schlichtweg Mißbrauch von dienstlichen Kenntnissen und NICHT normal.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon think twice » Sa 15. Sep 2018, 08:05

Julian hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:35)

Es ist vollkommen normal, dass der Präsident des Verfassungsschutzes auch unveröffentlichte Informationen mit Politikern teilt. Und dass es in Chemnitz keine Hetzjagd gab, hat schon die sächsische Polizei festgestellt.

Warum wird eigentlich nicht der Kopf Merkels gefordert, die ungeprüft die Antifa-Interpretation von Ereignissen übernahm und damit der Polizei und einem Ministerpräsidenten der eigenen Partei widersprach? Das ist der eigentliche Skandal.

Quatsch nicht so ein dummes Zeug. Sachsens Polizeipraesidentin hat bereits kurz nach der Demo erklärt, dass die Polizei selbst Videos gemacht hat, die die Hetzjagden belegen. Das sind genau die unveröffentlichten Informationen, die Maassen anzweifelt.
Kein Wunder, dass Neonazis jahrelang ungehindert meucheln konnten bei so einem Verein.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:06

yogi61 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 18:30)

Nein, hat sie nicht. Feuert sie Seehofer,dann ist das auch das Ende ihrer Kanzlerschaft.

Dann hätte der Wähler wieder das Wort. Das Schlechteste wäre das auch nicht.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:08

McKnee hat geschrieben:(14 Sep 2018, 18:32)

An dieser These wurde nicht festgehalten.

Du neigst zu einer unbegründeten Verallgemeinerung und einer Generalverurteilung

Das ist keineswegs unbegründet. Über Jahre hinaus wurde in dieser Richtung "ermittelt". Und das, obwohl genug Hinweise auf die wahren Täter vorlagen, die man schlichtweg nicht zur Kenntnis nahm.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:08

Alter Stubentiger hat geschrieben:(14 Sep 2018, 18:44)

Wäre schon interessant zu erfahren wie die Polizei zu ihrer Einschätzung kam. Bei der ganzen NSU-Sache hatte ich den Eindruck dass der Verfassungsschutz mehr verschleiert als zur Aufklärung beiträgt. Ich denke der Verfassungsschutz ist von Rechten durchsetzt. Schon lange und bis zu den Leuten an der Spitze des Dienstes.

Diese Ansicht teile ich.
Raul71
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Sa 15. Sep 2018, 08:11

JJazzGold hat geschrieben:(15 Sep 2018, 08:47)

Freut Sie das, wenn man diese Vermummten Ausländersucher nicht findet, oder wie muss ich Ihren Smiley verstehen?
Nein. Ich bringe nur mein Amusement über so eine geile Formulierung zum Ausdruck. Da hat man sich selbst übertroffen. So haben auch die etwas davon, die Progrome und Lynchjustiz verkündeten,obwohl es das gar nicht gegeben hat. Wie gesagt, sehr geschickt formuliert. ;)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1052
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon McKnee » Sa 15. Sep 2018, 08:12

zollagent hat geschrieben:(15 Sep 2018, 09:08)

Das ist keineswegs unbegründet. Über Jahre hinaus wurde in dieser Richtung "ermittelt". Und das, obwohl genug Hinweise auf die wahren Täter vorlagen, die man schlichtweg nicht zur Kenntnis nahm.


Über Jahre hinweg wurde auch in diese Richtung ermittelt. Anderen Hinweisen wurden ebenso nachgegangen. Die Prioritäten wurden regelmäßig abgestimmt und überprüft. Es wurden keine konkreten Hinweise ignoriert oder nicht bearbeitet. Es gab weder genug, noch konkrete Hinweise auf die Täter bei den Ermittlungsbehörden.

Die angebliche Stigmatisierung ist eine populistische Strategie der Türkischen Gemeinde, nach Bekanntwerden der tatsächlichen Täter. Vorher hat man diesbezüglich nichts gehört und da wäre es doch angebracht gewesen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:12

Raul71 hat geschrieben:(15 Sep 2018, 09:11)

Nein. Ich bringe nur mein Amusement über so eine geile Formulierung zum Ausdruck. Da hat man sich selbst übertroffen. So haben auch die etwas davon, die Progrome und Lynchjustiz verkündeten,obwohl es das gar nicht gegeben hat. Wie gesagt, sehr geschickt formuliert. ;)

Daß die Jäger zu dumm sind, ihre Jagdbeute auch wirklich zu stellen, ist keine Entschuldigung. Die Absicht ist auch strafbar.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon zollagent » Sa 15. Sep 2018, 08:13

McKnee hat geschrieben:(15 Sep 2018, 09:12)

Über Jahre hinweg wurde auch in diese Richtung ermittelt. Anderen Hinweisen wurden ebenso nachgegangen. Die Prioritäten wurden regelmäßig abgestimmt und überprüft. Es wurden keine konkreten Hinweise ignoriert oder nicht bearbeitet. Es gab weder genug, noch konkrete Hinweise auf die Täter bei den Ermittlungsbehörden.

Die angebliche Stigmatisierung ist eine populistische Strategie der Türkischen Gemeinde, nach Bekanntwerden der tatsächlichen Täter. Vorher hat man diesbezüglich nichts gehört und da wäre es doch angebracht gewesen.

Selbstverständlich hat man davon gehört. Nur die, die hören hätten sollen, die wollten nicht hören.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste