Maaßen und die AfD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3708
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 21. Sep 2018, 14:55

Fliege hat geschrieben:(20 Sep 2018, 23:29)

Ja, Maaßen und Seehofer haben Merkel, Medien und Mitmacher gehörig gefoppt. :-)


Was in Umfragen der AfD wieder Auftrieb gibt. Da fragt man sich schon für wen Seehofer eigentlich arbeitet. Für die CDU oder die SPD sicher nicht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 14:59

Alter Stubentiger hat geschrieben:(21 Sep 2018, 15:55)
Was in Umfragen der AfD wieder Auftrieb gibt. Da fragt man sich schon für wen Seehofer eigentlich arbeitet. Für die CDU oder die SPD sicher nicht.

Seehofer ist damit befasst, Merkel zu demontieren, um endlich einen Politikwechsel hinzubekommen. Würde die CDU selber Merkel abhalftern, bräuchte es Seehofer nicht.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3708
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 21. Sep 2018, 15:04

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 15:59)

Seehofer ist damit befasst, Merkel zu demontieren, um endlich einen Politikwechsel hinzubekommen. Würde die CDU selber Merkel abhalftern, bräuchte es Seehofer nicht.


Seehofer interessiert nur Seehofer. Da steckt kein Wunsch nach einer besseren Politik dahinter. Da geht es nur um Egoismus. Er meint er wäre der Größte. Ob er damit die Demokratie beerdigt ist ihm scheißegal. Das er damit die AfD stärkt nimmt er billigend in Kauf. Er ist zum Rechtsextremen geworden.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 15:07

Alter Stubentiger hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:04)
Seehofer interessiert nur Seehofer. Da steckt kein Wunsch nach einer besseren Politik dahinter. Da geht es nur um Egoismus. Er meint er wäre der Größte. Ob er damit die Demokratie beerdigt ist ihm scheißegal. Das er damit die AfD stärkt nimmt er billigend in Kauf. Er ist zum Rechtsextremen geworden.

Ich bin da optimistischer als du und meine: Seehofer hat (aus seiner Sicht und aus Sicht der CSU) eine letzte Aufgabe, und an deren Erfüllung arbeitet er.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3708
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 21. Sep 2018, 15:10

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:07)

Ich bin da optimistischer als du und meine: Seehofer hat (aus seiner Sicht und aus Sicht der CSU) eine letzte Aufgabe, und an deren Erfüllung arbeitet er.


Aber was soll der Quark. Nicht mal der bayerischen CSU hilft er irgendwie weiter. Da wandern die Wähler nicht nur zu AfD und den freien Wählern sondern sogar zu den Grünen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6912
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Ein Terraner » Fr 21. Sep 2018, 15:11

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:07)

Ich bin da optimistischer als du und meine: Seehofer hat (aus seiner Sicht und aus Sicht der CSU) eine letzte Aufgabe, und an deren Erfüllung arbeitet er.

Die da wäre?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Fr 21. Sep 2018, 15:15

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Fr 21. Sep 2018, 15:16

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:07)

Ich bin da optimistischer als du und meine: Seehofer hat (aus seiner Sicht und aus Sicht der CSU) eine letzte Aufgabe, und an deren Erfüllung arbeitet er.


Und diese Erfüllung lautet wie?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 15:49

Alter Stubentiger hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:10)
Nicht mal der bayerischen CSU hilft er irgendwie weiter. Da wandern die Wähler nicht nur zu AfD und den freien Wählern sondern sogar zu den Grünen.

Ja, wir kennen doch Seehofer, seit 2015 laboriert er an der Mutti aller politischen Proleme mit wenig Erfolg, weil ihm der Schneid fehlt. Nach drei Jahren wird es auch für die CSU zunehmend enger.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
rain353
Beiträge: 981
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon rain353 » Fr 21. Sep 2018, 15:51

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:49)

Ja, wir kennen doch Seehofer, seit 2015 laboriert er an der Mutti aller politischen Proleme mit wenig Erfolg, weil ihm der Schneid fehlt. Nach drei Jahren wird es auch für die CSU zunehmend enger.


Wenn sich wegen der Maaßen Affäre Widerstand gegen Seehofer regt, dann auch gegen Merkel, da sie den Deal zugestimmt bzw. sogar erst vorgeschlagen hat...(wie auch Nahles)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 16:01

rain353 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 16:51)
Wenn sich wegen der Maaßen Affäre Widerstand gegen Seehofer regt, dann auch gegen Merkel, da sie den Deal zugestimmt bzw. sogar erst vorgeschlagen hat...(wie auch Nahles)

Ja, klar, die Mutti aller politischen Probleme heißt auch nicht Seehofer, aber auch nicht Nahles. ;-)
(Nahles ist bloß Mutti der letzten SPD-Probleme mit sich selber.)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3658
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Europa2050 » Fr 21. Sep 2018, 16:07



Irgendwann wird es der Angela Merkel schwindlig. Erst Drehhofer und jetzt Drehnahles.

Die SPD hat ein Problem: Ihr Personal

Und wird wohl deshalb ihre Führungsrolle im Mitte-Links-Spektrum an die Grünen verlieren.

Und mit was? Mit Recht!
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
rain353
Beiträge: 981
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon rain353 » Fr 21. Sep 2018, 16:09

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:01)

Ja, klar, die Mutti aller politischen Probleme heißt auch nicht Seehofer, aber auch nicht Nahles. ;-)
(Nahles ist bloß Mutti der letzten SPD-Probleme mit sich selber.)


War das jetzt ironisch gemeint? Will nur sicher gehen.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1899
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Vongole » Fr 21. Sep 2018, 16:12

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon JJazzGold » Fr 21. Sep 2018, 16:13

Europa2050 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:07)

Irgendwann wird es der Angela Merkel schwindlig. Erst Drehhofer und jetzt Drehnahles.

Die SPD hat ein Problem: Ihr Personal

Und wird wohl deshalb ihre Führungsrolle im Mitte-Links-Spektrum an die Grünen verlieren.

Und mit was? Mit Recht!


Und mit einem “Bedauerlicherweise“.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 16:15

rain353 hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:09)
War das jetzt ironisch gemeint? Will nur sicher gehen.

Erstens stimme ich deiner obigen Aussage zu und zweitens bedeutet Ironie nicht, dass sie nicht ernst gemeint ist.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon JJazzGold » Fr 21. Sep 2018, 16:15

Vongole hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:12)

Da schau..
http://www.spiegel.de/#ref=article-body

Was für ein Kasperltheater :rolleyes:


Die haben auch gemerkt, dass sie Schiffe versenken im eigenen Spielfeld gespielt haben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 754
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 21. Sep 2018, 16:18

JJazzGold hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:15)
Die haben auch gemerkt, dass sie Schiffe versenken im eigenen Spielfeld gespielt haben.

Was sollte da neu verhandelt werden? Dass Maaßen Verfassungsschutzchef bleibt, weil sein Widerspruch an Merkels Adresse zutreffend war? *lol*
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Alexyessin » Fr 21. Sep 2018, 16:21

Fliege hat geschrieben:(21 Sep 2018, 17:18)

Was sollte da neu verhandelt werden? Dass Maaßen Verfassungsschutzchef bleibt, weil sein Widerspruch an Merkels Adresse zutreffend war? *lol*


Nein, das Herr Maaßen einen anderen Posten bekommt. Irgendwo im Landwirtschaftsministerium oder doch Botschafter in Hintergurkistan.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Nightrain
Beiträge: 589
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Nightrain » Fr 21. Sep 2018, 16:23

Ich schlage vor, dass Herr Maaßen nach der Wahl in Bayern Innenminister wird.

Alternativ kann Nahles ja Seehofers ersten Vorschlag zustimmen und einen gleichwertigen Stellentausch mit dem Präsidenten des Bundeskriminalamts machen.
Zuletzt geändert von Nightrain am Fr 21. Sep 2018, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste