Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Fr 17. Aug 2018, 18:59

think twice hat geschrieben:(17 Aug 2018, 19:42)

Doch, bestimmt so ein immigrierter Russe.

Wir wissen es ja nicht ...

Die Moslems fliegen im Urlaub ja lieber auf Staatskosten in die Heimat.

Nun, die Flüchtlinge zumindest gerne in den Irak oder nach Syrien. Aber auf Staatskosten erfolgt das ausnahmsweise mal nicht. Natürlich stellt sich dann aber immer die Frage, woher Vollalimentierte überhaupt das Geld dafür haben?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Raul71
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Raul71 » Fr 17. Aug 2018, 19:38

Schnitter hat geschrieben:(17 Aug 2018, 19:48)

Auch an dich die Preisfrage:

Wieso gibt es in Sachsen statistisch mehr Anschläge auf Flüchtlinge ?

a) Da gibt es statistisch die meisten Neonazis

b) Wegen der guten Luft in Sachsen hauen sich die Flüchtlinge da immer gegenseitig gerne die Köpfe ein

c) Kann jetzt nicht antworten, muss noch Pudding essen

Für die richtige Antwort gibt es einen Stempel ins Hausaufgabenheft ;)

Kommt darauf an, was sie unter Anschlägen verstehen? Jedenfalls im Halbjahr 2018 haben auch keine Sachsen z.B. Morde, Vergewaltigungen, Inbrandsetzungen bewohnter Flüchtlingsheime gegen Flüchtlinge begangen. Kann sein, dass dort z.B Hakenkreuzschmierereien und hetzerische Wortwahl stärker vertreten sind. Das ist allerdings von den genannten Gewalttaten weit entfernt. Also sagen sie mal, was sie unter Anschlägen so verstehen. Vor allem interessiert mich das Halbjahr 2018. Die Anfrage der Linken wurde hier mehrfach eingestellt und die Antwort darauf wurde, ohne genau nachzulesen, benutzt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Fr 17. Aug 2018, 19:48

Schnitter hat geschrieben:(17 Aug 2018, 19:48)
c) Kann jetzt nicht antworten, muss noch Pudding essen

Und wenn es keinen Pudding gibt:
Das Riesenfeuer im Flüchtlingsheim an der Messe abgefackelt wegen fehlenden Schokoladenpuddings. Fest steht: In der Nacht zu Montag gab es im Heim einen Polizeieinsatz, weil sich eine Gruppe Nordafrikaner um den dicken Hamza wegen der Verpflegung mit der Security stritt – und eine Brandstiftung ankündigte.

https://www.mopo.de/news/panorama/kein- ... --24195938
Tja ... :?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 19:50

Mit Flaschen und Fäusten ins Gesicht: Drei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus sind in der Silvesternacht angegriffen und verletzt worden. Eine Bürgerinitiative und auch die Angegriffenen erheben dazu schwere Vorwürfe. Der Wachschutz soll die Angreifer hineingelassen haben.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2 ... linge.html

Nach Angaben der Ermittler vom Dienstag war der Flüchtling am Samstagabend auf seinem Fahrrad im Stadtteil Neuehrenfeld unterwegs, als er von einem der Täter angesprochen und unter einem Vorwand zu einer Baumgruppe auf einem Hügel gelockt wurde.

Dort sollen zwei Komplizen gewartet und dem 26-jährigen Flüchtling drei auf Bäume gesprühte Hakenkreuze gezeigt haben. Das Trio habe den Überrumpelten beleidigt, geschlagen, getreten und gewürgt. Ein Zeuge fand später den am Boden liegenden Flüchtling und alarmierte den Rettungsdienst. Der 26-Jährige musste in einer Klinik ambulant behandelt werden.


http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 89112.html
Schnitter
Beiträge: 4559
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Schnitter » Fr 17. Aug 2018, 20:06

Raul71 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 20:38)

Kommt darauf an, was sie unter Anschlägen verstehen?


Jedwede Art von Anschlägen. Für 2016 und 2017 gibt es bereits detaillierte Auflistungen.

Kannst du jetzt meine Frage beantworten warum sich Flüchtlinge in Sachsen besonders häufig selbst anzünden oder verprügeln ?

Und warum wird hier eigentlich permanent offtopic diskutiert ohne dass die Moderation eingreift ?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 20:09

Bei einem fremdenfeindlich motivierten Übergriff in Magdeburg in Sachsen-Anhalt ist ein 29-jähriger syrischer Familienvater von Kampfhunden gebissen worden. Der Mann wurde von einem 23-Jährigen angegangen, als er sich schützend vor seine Angehörigen stellte, teilte die Polizei mit. Dieser habe den Syrer in den Schwitzkasten genommen, dann griffen die Hunde den 29-Jährigen an.

Das Opfer musste nach dem Vorfall vom Sonntagabend mit schweren Bissverletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Laut Polizei war der Mann mit seiner Familie in einem Park unterwegs, als der 23-Jährige auftauchte und die Familie beschimpfte und beleidigte. Nach einer Weile ging der Angreifer mit seinen Hunden auf die Syrer zu - der Vater stellte sich ihnen aber in den Weg. Die genauen Abläufe sind teilweise noch unklar.

Der Verdächtige konnte später von den Beamten identifiziert werden - sie beschlagnahmten dessen Hunde und brachten sie vorläufig in einem Tierheim unter.

https://www.n-tv.de/politik/Kampfhunde- ... 32757.html
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Fr 17. Aug 2018, 20:18

Schnitter hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:07)
Kannst du mir die Frage beantworten warum sich ausgerechnet in Sachsen die Flüchtlinge selbst anzünden oder vermöbeln ?

Das tun sie nicht. Übergriffe (Gewalt) auf Flüchtlinge von Deutschen gibt es in Sachsen mehr, weil es dort mehr Neonazis und ähnliches Gesocks gibt.

Was das brennen von Flüchtlingsheimen betrifft, so sind es bei unbewohnten Heimen Deutsche die angezündet werden, bei bewohnten Heimen die Bewohner selbst (Sei es absichtlich oder fahrlässig).
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 20:21

Das Gebrüll auf der Straße habe sie aus dem Schlaf gerissen, erzählt eine Bewohnerin. 30 dunkel gekleidete Personen habe sie vor dem Haus gesehen, einer habe einen Steinbrocken gegen die Eingangstür geworfen. Vier Gestalten mit Sturmhauben seien ins Treppenhaus gerannt. Wieder klirrte es, die Scheibe der Wohnungstür im dritten Stock.
Es ist die Wohnung von Abdel. Die Männer seien in den Flur gestürmt, berichtet er. Zwei hätten die Bewohner in Schach gehalten, zwei seien ins Schlafzimmer, wo er sich befand. Ihm wurde in den Bauch getreten. Als er zu Boden ging, folgte ein Tritt aufs Handgelenk. Ein Mann habe mit einer Holzstange auf seinen Oberarm geschlagen. Als draußen Sirenen ertönten, seien die Angreifer geflüchtet. Auch Geflüchtete in den oberen Stockwerken seien verprügelt worden, sagt Abdel.

http://www.taz.de/!5474434/
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Polibu » Fr 17. Aug 2018, 20:27



Es ist doch noch gar nicht bekannt, ob das Deutsche waren. :)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Fr 17. Aug 2018, 20:30

Weitere Kriminalität durch Deutsche:
Familienfehde Ferrari in Schnelsen ausgebrannt

Feurige Familienfehde in Schnelsen: An der Straße Puckholm ist in der Nacht zum Dienstag ein Ferrari 360 Modena in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Hintergrund ist offenbar ein Streit zwischen zwei deutsch-afghanischen Familien.

https://www.mopo.de/hamburg/familienfeh ... nt-6654178
(Fall ist schon älter)

Und noch mehr Kriminalität von Deutschen:
Der Mann, der in Hameln seine Ex-Frau mit einem Strick um den Hals hinter seinem Auto hergeschleift hat, ist zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Hannover sprach den 39-jährigen Nurettin B. des versuchten Mordes schuldig.

Mit dem Strafmaß entsprach das Gericht der Forderung des Verteidigers. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Haft gefordert. B. hatte zum Prozessauftakt gestanden, dass er die Mutter seines Sohnes auf grausame Weise habe töten wollen.

Nurettin B. hatte die 28-jährige Kader K. im November mit Faustschlägen, Messer- und Axthieben traktiert, bevor er sie an sein Auto band und losfuhr. Nach etwa 200 Meter Fahrt löste sich das Seil, das Opfer überlebte schwer verletzt. Hintergrund des Gewaltexzesses war ein Streit über Unterhaltszahlungen. Während der Tat saß der damals knapp dreijährige Sohn der beiden im Auto.

Einigung auf Schmerzensgeld

Die Frau, die physisch und psychisch unter den Folgen des Verbrechens leidet, trat als Nebenklägerin auf. Während des Prozesses wurde auch der Sohn als Nebenkläger zugelassen.

In einem Vergleich einigten sich die Anwälte des Angeklagten und des Opfers auf ein Schmerzensgeld in Höhe von 137.000 Euro, wie der Richter verkündete. Zudem soll B. für mögliche Folgeschäden aufkommen, sollten diese nicht von den Sozialversicherungen bezahlt werden.

Laut psychiatrischem Gutachter ist B. zwar psychisch gestört, aber voll schuldfähig. Der komplexe Tatablauf spreche gegen eine Affekttat. In dem von seinem Verteidiger verlesenen Geständnis hatte der 39-Jährige behauptet, die Tat nicht geplant zu haben. Seile und Axt habe er wegen Gartenarbeiten stets im Auto gehabt.

B. und K. haben kurdische Wurzeln. Das Paar hatte 2013 nach islamischem Recht geheiratet. Nach der Hochzeit kam es laut der Frau wiederholt zu Fällen häuslicher Gewalt. Mehrere Verfahren wurden eingestellt. Im Frühjahr 2014 trennte sie sich von ihm.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/h ... 50048.html
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 20:38

Die Jugendlichen haben dies vermutlich nicht richtig verstanden“, sagt Zobel. Sie hätten ihrerseits nachgefragt, ob sie hier nicht sein dürfen. Nach Aussage der Jugendlichen sei dann ein Mann zu ihnen gekommen, habe zwei von ihnen am Kragen gepackt und hochgehoben. Die Flüchtlinge wehrten sich, rissen sich los und rannten zur ihrer Wohnung. Zwischendrin seien sie nach Angaben von Ezra noch von zwei Passanten – einer Frau und einem Mann – angepöbelt worden.

Dann wurde es hektisch. Eine Gruppe von etwa sieben Personen verfolgte die Jugendlichen in die Wohnung. Sie schlugen auf sie ein, eine Vase muss als Drohkulisse zu Bruch gegangen sein. Erst als sich ein Betreuer der Wohngruppe vor die Flüchtlinge stellte, stoppten die Angreifer. Allerdings nicht sofort – ein „langes Wortgefecht“ ging dem voraus, wie die Polizei mitteilt.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie nur mit Mühe und Hartnäckigkeit die Personalien aufnehmen. Die Personen aus dem Dartklub seien zum Teil stark betrunken gewesen. So beleidigten sie die Polizisten und diffamierten sie als „Auschwitz-Vergaser“.

Die mutmaßlichen Täter sind keine Unbekannten in Kahla. Sie stammen aus der Neonazi-Szene, die in der nahen Burg 19 seit einigen Jahren untergekommen ist, bestätigt eine Polizeisprecherin.

https://www.otz.de/web/zgt/leben/detail ... 1439219627
Raul71
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Raul71 » Fr 17. Aug 2018, 20:47

Schnitter hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:06)

Jedwede Art von Anschlägen. Für 2016 und 2017 gibt es bereits detaillierte Auflistungen.

Kannst du jetzt meine Frage beantworten warum sich Flüchtlinge in Sachsen besonders häufig selbst anzünden oder verprügeln ?

Und warum wird hier eigentlich permanent offtopic diskutiert ohne dass die Moderation eingreift ?
Weiß ich nicht. Ich diskutiere jedenfalls nicht OT. Die kleine Anfrage der Linken plus Antwort war in letzter Zeit der Hauptbestandteil der Kommunikation in diesem Thread. Ich warte da immer noch auf Gewalttaten von Deutschen zum Nachteil Flüchtlingen, wie z.B. Morde, Vergewaltigungen, Inbrandsetzungen von bewohnten Flüchtlingsheimen. Keine Bange, ich bin froh, dass da nichts war.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2209
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Vongole » Fr 17. Aug 2018, 20:54

think twice hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:52)

Weisst du, was mir aufgefallen ist? Im Gegensatz zu den Angriffen durch Fluechtlinge, die gleich auf der ersten Seite gelistet sind bei Google, muss man die Stichwortsuche "Angriffe auf Fluechtlinge" auf regionale Meldungen erweitern, damit sie überhaupt zu finden sind.
So wird Stimmung gemacht.


Stimmt nicht. Erster Treffer, ohne auf "news" zu gehen:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 71220.html
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 21:01


Ich meinte Meldungen zu konkreten Vorfällen. Tathergaenge.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 21:02

Polibu hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:59)

So etwas würde ich nicht sagen. Und habe ich auch nie gesagt.

Aktualisierung der Data-Base:
-So etwas wuerde ich nie sagen und habe ich auch nicht gesagt.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Polibu » Fr 17. Aug 2018, 21:04

think twice hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:57)

Naja, ich bin noch etwas ungeübt bei der richtigen Eingabe von Stichworten. Habe das heute zum ersten Mal gemacht.


Ich lese nur ein paar Onlinenachrichtenportale um auf den aktuellen Stand zu bleiben und muss mir fast täglich Verbrechen durch Flüchtlinge verübt rein ziehen. Explizit danach suchen käme mir gar nicht in den Sinn. Meinst du die Medien machen Stimmung gegen Flüchtlinge und verheimlichen Straftaten von Deutschen? Das hörte sich in einem vorigen Posting von dir danach an.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 21:10

Polibu hat geschrieben:(17 Aug 2018, 22:04)

Ich lese nur ein paar Onlinenachrichtenportale um auf den aktuellen Stand zu bleiben und muss mir fast täglich Verbrechen durch Flüchtlinge verübt rein ziehen. Explizit danach suchen käme mir gar nicht in den Sinn. Meinst du die Medien machen Stimmung gegen Flüchtlinge und verheimlichen Straftaten von Deutschen? Das hörte sich in einem vorigen Posting von dir danach an.

Genau das meine ich. Straftaten von Fluechtlingen erscheinen auf jeder Startseite von Nachrichtenportalen. Um meine verlinkten Meldungen,n zu finden, musste ich schon sehr suchen, bis ich sie finde.
Dabei wäre doch die Story von dem Syrer, der sich schützend vor seine Familie stellt und durch Hundebisse schwer verletzt wird, weil ein Bekloppter seine Hunde auf sie hetzt, auch ne Meldung auf der Startseite wert, oder meinst du nicht.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Fr 17. Aug 2018, 21:14

think twice hat geschrieben:(17 Aug 2018, 21:52)

Weisst du, was mir aufgefallen ist? Im Gegensatz zu den Angriffen durch Fluechtlinge, die gleich auf der ersten Seite gelistet sind bei Google, muss man die Stichwortsuche "Angriffe auf Fluechtlinge" auf regionale Meldungen erweitern, damit sie überhaupt zu finden sind.
So wird Stimmung gemacht.

Nun, ich wage zu bezweifeln das Google da Prioritäten setzt. Bei mir kommen bei beiden Suchbegriffen jeweils Gesamtübersichten/Deutschlandweite Betrachtungen und keine regionalen Ereignisse.
Wie stellt man denn die Suche auf regionale Ereignisse um?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Raul71
Beiträge: 1466
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Raul71 » Fr 17. Aug 2018, 21:18

think twice hat geschrieben:
Schwere Verletzungen durch Hundebisse sind ja auch Peanuts, wuerde Polibu jetzt sagen.
Da ist im Endeffekt nichts heraus gekommen. Selbst wenn eine Verurteilung stattgefunden hätte, käme ich nicht auf beinahe 1000 Gewalttaten Deutscher gegen Flüchtlinge im Halbjahr 2018. Außerdem wurde aufgrund der Anfrage der Linken suggeriert, dass die bösen Deutschen im 1. Halbjahr 2018 zu fast tausend die Flüchtlinge gewalttätig überzogen haben. Derweil will ich nur ein paar ganz wenige dieser Gewalttaten aufgezeigt bekommen- Schließlich ist es nicht so einfach, immer als blutrünstige, Flüchtlinge angreifende, Monster unterschwellig beschuldigt zu werden. Vor allem, wenn man weiß, dass es nicht stimmt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » Fr 17. Aug 2018, 21:23

Raul71 hat geschrieben:(17 Aug 2018, 22:18)

Da ist im Endeffekt nichts heraus gekommen. Selbst wenn eine Verurteilung stattgefunden hätte, käme ich nicht auf beinahe 1000 Gewalttaten Deutscher gegen Flüchtlinge im Halbjahr 2018. Außerdem wurde aufgrund der Anfrage der Linken suggeriert, dass die bösen Deutschen im 1. Halbjahr 2018 zu fast tausend die Flüchtlinge gewalttätig überzogen haben. Derweil will ich nur ein paar ganz wenige dieser Gewalttaten aufgezeigt bekommen- Schließlich ist es nicht so einfach, immer als blutrünstige, Flüchtlinge angreifende, Monster unterschwellig beschuldigt zu werden. Vor allem, wenn man weiß, dass es nicht stimmt.

Ja Raul, du kannst heute Nacht ruhig schlafen: Keine Deutscher hat einen Flüchtling umgebracht. Ob gerade erst ein deutscher Kinderporno-Ring aufgeflogen ist....Peanuts....

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste