Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 08:57

Marmelada hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:37)

Doch doch. Sexuelle Belästigung wurde von Arabern erfunden, die sie um 2015 eingeschleppt haben. Noch nicht gewusst?


Das ist mir in der Tat neu und passt nicht zu meiner eigenen Erfahrung bezüglich sexuelle Belästigung. Wobei ich gestehen muss, dass ich es versäumt habe, die Belästiger nach ihrer Ahnenkette befragt zu haben. Ganz klar mein Fehler, das war bestimmt irgendein nicht biodeutsches Gen in der Ahnenreihe involviert.
Sarkasmus off.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 08:58

Marmelada hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:37)

Doch doch. Sexuelle Belästigung wurde von Arabern erfunden, die sie um 2015 eingeschleppt haben. Noch nicht gewusst?

Nein, 80% aller Vergewaltigungen gehen auf das Konto von Türken. Das hat Frau Schwarzer, die rechte Emanze, von einem Polizisten erzählt bekommen. Und wenn Frau Schwarzer das sagt, dann ist das Fakt!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » So 15. Jul 2018, 08:59

think twice hat geschrieben:(14 Jul 2018, 22:35)

Vielleicht stellt die AfD ja demnächst einen Antrag, dass auch die Sinti und Roma ausgewiesen werden, auch wenn sie Steinmeier heissen und seit Jahrhunderten in Deutschland leben.
Sind halt alles kaputte Machos, die deutsche Frauen für Schlampen halten. Sinti und Roma, Muslime . EchteDeutsche vergewaltigen nämlich keine Frauen.

Neulich hat Jack 000 auch mal wieder einen Horrorbeitrag verlinkt, wo 5 migranten-Jugendliche einem Mädel an den Hintern gefasst haben.

Direkt unter dem Artikel war in Grosschrift zu lesen:
2 Vergewaltigungen in einer Nacht-!

1. Tat: Ein Täter, der eine Frau in einem Hotelzimmer nach einer Diskonacht vergewaltigt hat
2. Tat: Ein Täter, der sich an einer Frau im Auto vergangen hat, mit dem er sie nach Hause bringen wollte.

So weit hatte Jack wahrscheinlich nicht runter gescrollt.

Doch, hatte ich natürlich. Aber es sind keine Täterbeschreibungen dabei. Daher weiß man nicht wer es war.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Julian
Beiträge: 6967
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Julian » So 15. Jul 2018, 09:01

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:58)

Nein, 80% aller Vergewaltigungen gehen auf das Konto von Türken. Das hat Frau Schwarzer, die rechte Emanze, von einem Polizisten erzählt bekommen. Und wenn Frau Schwarzer das sagt, dann ist das Fakt!


Das habe ich nicht behauptet, ich habe lediglich Frau Schwarzer zitiert, die das von einem Polizisten gehört haben will. Es kann sich jeder selbst entscheiden, wie er das hier beurteilt. Für bedenkenswert halte ich es allemal.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 09:03

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:51)

Einfach meinen Beitrag lesen. Selbstverständlich gab es sexuelle Belästigung etc. auch schon vor 2015.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ewalt.html


In der Pauschalität geäussert, würden Ihnen die Vertreter des Glaubens, es hätte vor 2015 keine sexuelle Belästigung durch Biodeutsche gegeben vehement widersprechen. Was zwar willkürliche Verdrehung der Tatsachen ist, aber wenn jemand bereits so tief in seiner mentalen Parallelwelt versunken ist, bin ich nicht Fachfrau genug, um dem entgegen zu wirken.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 09:03

jack000 hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:59)

Doch, hatte ich natürlich. Aber es sind keine Täterbeschreibungen dabei. Daher weiß man nicht wer es war.

Dass Fluechtlinge und Migranten Frauen in Hotelzimmer schleppen oder sie im Auto nach Hause fahren, ist ja auch eher unüblich. Werden wohl eher Deutsche gewesen sein.
Ach, ich vergass. Dir geht es ja garnicht um vergewaltigte Frauen an sich, sondern nur darum, ob es Ausländer waren.
Marmelada
Beiträge: 8910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Marmelada » So 15. Jul 2018, 09:04

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:46)

Du könntest natürlich ebenso fragen, was diese autochthonen Minderheiten auszeichnet und was für euch Kameraden ein Angehöriger einer "autochthonen" Minderheit ist. Wieviele Generationen dänischen, friesischen, sorbischen oder Sinti-und-Roma-Blutes in der Ahnenkette muss er nachweisen, um als Angehöriger einer "autochthonen" Minderheit zu gelten?
Nun posten hier keine Dänen, Friesen, Sorben oder Sinti und Roma, die einen darüber belehren, alles Übel ginge von anderen aus. Daher kann man sie nicht danach fragen.

Du könntest natürlich ebenso fragen, was diese autochthonen Minderheiten auszeichnet
Das steht in deinem Link, beantwortet aber nicht die Frage, wer als "autochthoner Deutscher" zu gelten hat. Der Pass ist es nicht, wie ihr unermüdlich predigt, folglich muss es die Abstammung sein. Warum drückst du dich vor der Angabe, wieviele Generationen "autochthoner" Deutscher nachzuweisen sind, um selbst als solcher zu gelten?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon JJazzGold » So 15. Jul 2018, 09:07

jack000 hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:57)

Wer hat das behauptet? Zitat bitte!


Steht irgendwo in dem Thread, der sich damit beschäftigt, ob unsere Demokratie in Gefahr ist und in welchem Thread sich Ihre Behauptung befindet, “diese Kinder seien schon als Arschlöcher geboren“, weiß ich nicht mehr, weil ich mir so einen Schwachsinn nicht merken muss.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Boracay
Beiträge: 3924
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Boracay » So 15. Jul 2018, 09:07

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:01)

Das habe ich nicht behauptet, ich habe lediglich Frau Schwarzer zitiert, die das von einem Polizisten gehört haben will. Es kann sich jeder selbst entscheiden, wie er das hier beurteilt. Für bedenkenswert halte ich es allemal.


In der Keiminalstatistik sind es glaube ich ca. 40% „Ausländer“, wobei die große Mehrheit der „Innländer“ vermutlich Passdeutsche ist und einen orientalischen Migrationshintergrund hat. Das sind schon schockierende Zahlen. Gewalt und sexuelle Gewalt sind heute mehrheitlich importierte Phänomene.

Frage wäre - was hilft? Singapur kommt mit seinem Migrantenstaat wunderbar klar, weil es eben keine Bewährungsexzesse bei schweren Gewaltaten oder Vergewaltigung gibt. Nicht die Migranten sind das Problem - es ist die Deutsche Justiz die sich hier Mitschuldig macht. Jeder Richter der Bewährung bei Vergewaltigung ausspricht hat Blut an seinen Händen kleben.
Julian
Beiträge: 6967
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Julian » So 15. Jul 2018, 09:09

Marmelada hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:04)

Nun posten hier keine Dänen, Friesen, Sorben oder Sinti und Roma, die einen darüber belehren, alles Übel ginge von anderen aus. Daher kann man sie nicht danach fragen.

Das steht in deinem Link, beantwortet aber nicht die Frage, wer als "autochthoner Deutscher" zu gelten hat. Der Pass ist es nicht, wie ihr unermüdlich predigt, folglich muss es die Abstammung sein. Warum drückst du dich vor der Angabe, wieviele Generationen "autochthoner" Deutscher nachzuweisen sind, um selbst als solcher zu gelten?


Das habe ich doch bereits beantwortet. Deutsche (Menschen mit deutschen Pass) ohne Migrationshintergrund, die nicht als Angehörige einer autochthonen Minderheit gelten. Der Migrationshintergrund ist eine offizielle Kategorie, die Eingang in die Statistik eingefunden hat, und wie autochthone Minderheiten definiert sind, habe ich oben verlinkt. Man soll nicht Probleme erfinden, wo keine sind.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 09:10

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:01)

Das habe ich nicht behauptet, ich habe lediglich Frau Schwarzer zitiert, die das von einem Polizisten gehört haben will. Es kann sich jeder selbst entscheiden, wie er das hier beurteilt. Für bedenkenswert halte ich es allemal.

Nein, das hast du nicht behauptet. Aber im nächsten Thread steht dann nur noch: 80% der Vergewaltiger sind Türken. Niemand interessiert dann noch, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat und was dahinter steckt. Kackfrech wird dann behauptet, es steht in der PKS und man moege doch bitte selber googeln. Und der weltfremde Ronnie in der sächsischen Provinz liest nur noch die 2. Version, gruselt und empört sich und rennt auf die Strasse, um gegen die Islamisierung zu demonstrieren.
Und Julian sitzt vor seinem Laptop, reibt sich die Hände in Unschuld und fragt sich, warum um Gottes willen er als Nazi betitelt wird und Asylantenheime angezündet werden. Also, an ihm liegt es ganz bestimmt nicht.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 09:14

Boracay hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:07)

In der Keiminalstatistik sind es glaube ich ca. 40% „Ausländer“, wobei die große Mehrheit der „Innländer“ vermutlich Passdeutsche ist und einen orientalischen Migrationshintergrund hat. Das sind schon schockierende Zahlen. Gewalt und sexuelle Gewalt sind heute mehrheitlich importierte Phänomene.
.

Deine Vermutungen entstammen deiner rechtsextremen Gesinnung und sind für eine Diskussion auf Faktenbasis unerheblich.
Julian
Beiträge: 6967
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Julian » So 15. Jul 2018, 09:15

think twice hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:10)

Nein, das hast du nicht behauptet. Aber im nächsten Thread steht dann nur noch: 80% der Vergewaltiger sind Türken. Niemand interessiert dann noch, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat und was dahinter steckt. Kackfrech wird dann behauptet, es steht in der PKS und man moege doch bitte selber googeln. Und der weltfremde Ronnie in der sächsischen Provinz liest nur noch die 2. Version, gruselt und empört sich und rennt auf die Strasse, um gegen die Islamisierung zu demonstrieren.
Und Julian sitzt vor seinem Laptop, reibt sich die Hände in Unschuld und fragt sich, warum um Gottes willen er als Nazi betitelt wird und Asylantenheime angezündet werden. Also, an ihm liegt es ganz bestimmt nicht.


Immerhin hat Frau Schwarzer ihre Behauptung in einem weiteren Interview im Kölner Stadtanzeiger wiederholt, bei dem auch der Polizeipräsident von Köln, Jürgen Mathies, anwesend war. Er hat Frau Schwarzer nicht widersprochen.

Schwarzer: [...]Vielmehr hat es mit einer viel zu lang gepflegten Ignoranz aller etablierten Parteien und auch eines Teils der Medien zu tun, die Warner und Mahner wie mich reflexhaft unter Rassismusverdacht gestellt haben bei jedem berechtigten – wie sich jetzt zeigt – Hinweis auf einen Zusammenhang zwischen Herkunft und kriminellem Verhalten. Dass vor 20 Jahren 70 bis 80 Prozent aller Vergewaltigungen in Köln von Türken begangen wurden, war der Polizei wohlbekannt. Und auch, dass diese Häufung Gründe hatte. Aber sagen – nein, sagen durfte man das nicht. Dabei kann man die Probleme nur ändern, wenn man sie auch benennt.

https://www.ksta.de/koeln/silvesternach ... t-25386236
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1566
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Zinnamon » So 15. Jul 2018, 09:18

jack000 hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:04)

Und dann auch noch Oktoberfest (Da hat man letztens auch 2 Deutsche beim grabschen erwischt), Fussball nicht zu vergessen, etc...


Möglicherweise hast du vergessen, in welchem Strang du dich befindest. Julians übliche Nebelkerzen haben hier in etwa die Funktion, die die Ausbreitung von Oktoberfeststories im Strang zur Kölner Sylvesternacht hat. Und mir will bei bestem Willen noch immer nicht in den Kopf, wieso die Schandtat des einen, die Schandtat des andereren relativieren soll ..oder kann.
Dass es natürlich auffällt, dass ein ganz bestimmter Anteil derjenigen, die diese Sylvesternacht zu Recht als verheerend empfanden, Oktoberfestanmache gewissermassen als gelebtes, traditionelles Brauchtum emfpinden. Und wenn nicht, dann waren es eben Ausländer, steht auf einem anderen Blatt und kommt im Rang nicht über einen Nebenschauplatz hinaus.
Boracay hat geschrieben:
Quasi alle auf der Wiesn angezeigten Sexualdelikte werden von Ausländern (nicht notwendigerweise in D lebend) begangen.

https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... toberfest/


Nach jahrzehnte langer Erfahrung im südlichsten Bayern muss und kann ich sagen, dass jegliche penetrante Anmache dort im Bierzelt von Einheimischen ausging. Wobei man Migranten auch hätte mit der Lupe suchen müssen, genau wie den aufgeklärteren Teil der Jungend. Es waren die laute Marschmusik von einer life Kapelle und der maximale Vollsuff der Teilnehmer, die Fremdlinge gleich welcher Nationalität eher abhielten. Und die Frauen unter ihnen erst Recht ..wegen der schmierigen Anmache.
Aber dieses Zelt war auf dem Rummel obligatorisch und wenn man die guten Pommes von dort wollte konnte es jederzeit geschehen, dass ein schnauzbärtiger Typ auf 2,5 Promille, der gerade neben einem stand und der eigene Vati oder Oppa hätte sein können, seinen Arm um einen legte, dabei seine schweissige, haarige Achsel lüftete und mit einer Mischung aus Bier- und Krautfahne irgendnem Scheiss ins Ohr dampfte. Und zwar so nah, dass man den fettigen Schnurbart spürte. Ganz zu schweigen vom Restkörper, der in der Enge natürlich völlig zufälliger Weise auf maximale Tuchfühlung geriet.
Ich kenne niemand, der das angezeigt hätte und habe es auch nie getan. Wahrscheinlich es einfach zu normal war. Dennoch kann ich mich noch gut an den Ekel erinnern, den das auslöste. Aber wir waren halt auch nicht so drauf, dass wir uns für den kurzen Gang eine männliche Begleitung ausbedingt hätten und setzten uns selbst zur Wehr.
Zuletzt geändert von Zinnamon am So 15. Jul 2018, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 09:21

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:15)

Immerhin hat Frau Schwarzer ihre Behauptung in einem weiteren Interview im Kölner Stadtanzeiger wiederholt, bei dem auch der Polizeipräsident von Köln, Jürgen Mathies, anwesend war. Er hat Frau Schwarzer nicht widersprochen.


https://www.ksta.de/koeln/silvesternach ... t-25386236



MOD

Provokation entfernt
Julian
Beiträge: 6967
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Julian » So 15. Jul 2018, 09:25

Zinnamon hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:18)

Möglicherweise hast du vergessen, in welchem Strang du dich befindest. Julians übliche Nebelkerzen haben hier in etwa die Funktion, die die Ausbreitung von Oktoberfeststories im Strang zur Kölner Sylvesternacht hat. Und mir will bei bestem Willen nicht in den Kopf, wieso die Schandtat des einen, die Schandtat des andereren relativieren soll ..oder kann.


Es sind doch nicht meine Nebelkerzen. Oder hast du etwa Ansichten, die man mir gegenüber als völkisch, rassistisch etc. bezeichnen würde, und betrachtest Sinti und Deutsch-Afghanen etwa nicht als Deutsche?

Auch in der PKS werden solche Taten als Kriminalität durch Deutsche abgehandelt, ebenso wie z.B. antisemitische Angriffe durch deutsche Muslime sehr häufig - manche Polizisten würden sagen: überwiegend - als antisemitische Gewalt von Rechts eingeordnet werden.

Ihr dürft euch nicht beschweren, wenn eure eigenen Nebelkerzen nun Wirkung entfalten.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Marmelada
Beiträge: 8910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Marmelada » So 15. Jul 2018, 09:26

JJazzGold hat geschrieben:(15 Jul 2018, 09:57)

Das ist mir in der Tat neu und passt nicht zu meiner eigenen Erfahrung bezüglich sexuelle Belästigung. Wobei ich gestehen muss, dass ich es versäumt habe, die Belästiger nach ihrer Ahnenkette befragt zu haben. Ganz klar mein Fehler, das war bestimmt irgendein nicht biodeutsches Gen in der Ahnenreihe involviert.
Sarkasmus off.
Korrekt. Die Täterabstammung ist das wichtigste. Das Delikt dient lediglich dazu, diese Abstammung zu bestimmen.

Sexueller Übergriff = Ausländer oder Passdeutscher
Kein sexueller Übergriff = Autochthoner Deutscher
Julian
Beiträge: 6967
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Julian » So 15. Jul 2018, 09:26

Die Behauptung stammt nicht von mir, sondern von Frau Schwarzer. Ich hoffe, dass es nach wie vor erlaubt ist, die wohl prominenteste deutsche Feministin zu zitieren.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1566
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Zinnamon » So 15. Jul 2018, 09:27

Julian hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:25)

Es sind doch nicht meine Nebelkerzen. Oder hast du etwa Ansichten, die man mir gegenüber als völkisch, rassistisch etc. bezeichnen würde, und betrachtest Sinti und Deutsch-Afghanen etwa nicht als Deutsche?

Auch in der PKS werden solche Taten als Kriminalität durch Deutsche abgehandelt, ebenso wie z.B. antisemitische Angriffe durch deutsche Muslime sehr häufig - manche Polizisten würden sagen: überwiegend - als antisemitische Gewalt von Rechts eingeordnet werden.

Ihr dürft euch nicht beschweren, wenn eure eigenen Nebelkerzen nun Wirkung entfalten.


Such dir zu deinen pseudoraffinierten und so überhaus sinnstiftenden wir/ihr- Spielchen doch lieber jemandem, der das genau so macht wie du. Ich passe bei so etwas mit wachsender Begeisterung.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon think twice » So 15. Jul 2018, 09:29

JJazzGold hat geschrieben:(15 Jul 2018, 10:07)

Steht irgendwo in dem Thread, der sich damit beschäftigt, ob unsere Demokratie in Gefahr ist und in welchem Thread sich Ihre Behauptung befindet, “diese Kinder seien schon als Arschlöcher geboren“, weiß ich nicht mehr, weil ich mir so einen Schwachsinn nicht merken muss.

Gut, dass ich das nicht im Original gelesen habe. Dann wäre meine nächste Sperre fällig gewesen. :mad2:

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste