Anschlag Münster

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Apr 2018, 11:14

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:13)

Inwiefern muss man da Polizist für sein? Wenn nicht jeder Spur nachgegangen wird, dann ist das miese Polizeiarbeit.


Du checkst es nicht. Es wurde den Spuren nachgegangen. Natürlich wurde sofort eine Nahbereichsfahndung eingeleitet und die Kameras wurden ausgewertet. Schnell stellte sich heraus: Da war nichts.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6890
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Bleibtreu » Mo 9. Apr 2018, 11:15

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:13)

Inwiefern muss man da Polizist für sein? Wenn nicht jeder Spur nachgegangen wird, dann ist das miese Polizeiarbeit.

Was verstehst du nicht daran, dass sich einige Meldungen als FalschMeldungen erwiesen haben?
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Mo 9. Apr 2018, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Marmelada
Beiträge: 8448
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Marmelada » Mo 9. Apr 2018, 11:15

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:13)

Inwiefern muss man da Polizist für sein? Wenn nicht jeder Spur nachgegangen wird, dann ist das miese Polizeiarbeit.
Die Hubschraubereinsätze haben nicht stattgefunden, um das schöne Frühlingswetter von oben zu genießen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17713
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Anschlag Münster

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 11:20

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:03)

Doch, die sind vom Tisch. Solche Aussagen gibt es nach jedem Anschlag; die gab es auch nach Amri. Häufig werden Leute, die vor dem Ereignis fliehen, als solche wahrgenommen, die aus dem Auto steigen. Das Hirn ist unter Stress und versucht, sich einen Reim auf die Ereignisse zu machen.


Diese Feststellung kann ich aus eigenem Erleben bestätigen. Ich selbst hatte mir einen kleinen Film zusammengezimmert, der sich so nachweislich nie abgespielt haben konnte. Ich war in einem ganz schlimmen Streßzustand mit Notaufnahme im Krankenhaus. Nach der Entlassung aus der Intensivstation vermißte ich meinen Personalausweis. Mir war völlig klar, daß ich den während der Notaufnahme hatte vorlegen müssen, und daß die verflixte Notaufnahme den Ausweis irgendwo zwischen ihren Papieren verlegt hatte. Der Notarztwagen wurde durchsucht, die Notaufnahme stöberte in ihren Papieren: Nichts. Dann kam unvermittelt der Anruf eines Arbeitskollegen, in dessen Privatfahrzeug ich mitgefahren war auf Dienstreise einige Tage vor dem Notfall. Der Personalausweis war unter "meinen" Sitz gefallen. Ich hatte ihn nicht ordentlich weggelegt, als wir von einer Torwache die Ausweise zurück bekamen.

Ich hätte heilige Eide geschworen, daß diese verflixte Notarztbesatzung oder die Notaufnahme im Krankenhaus meinen Personalausweis verbummelt hatten.

Seitdem glaube ich Indizienbeweisen mehr als einer Zeugenaussage. Natürlich sind mehrere Zeugenaussagen gleichen Inhalts glaubhaft... aber man darf bei einer einzigen Zeugenaussage noch nicht einmal sich selbst über den Weg trauen!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 468
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Skeptiker » Mo 9. Apr 2018, 11:41

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Apr 2018, 11:24)
Die Storch Tussi hat per Twitter erstmal Merkel fuer den Amoklauf verantwortlich gemacht. Das bevor bekannt wurde das es sich nicht um einen boesen Moslem Imigranten sondern um einen deutschen Verrueckten handelte. Ich kann ja die Rechtsaussen verstehen das sie "pissed off" sind das es nicht Isis war.

Ja, damit hat sie - die 'Storch Tussi' - sich dann ja auch offensichtlich blamiert. Genau das was voreiliges Getöse verdient.
TheManFromDownUnder hat geschrieben:Dann hat diese Faschistin nachgehakt nachdem in Berlin mutmassliche Attentasplaner festgenommen wurden und wieder munter getwittert. Wir schaffen das mit Teufel Emojii. Ehrlich was ist los in Deutschland das solche low lifes im Parlament sitzen. Ist diese Storch Tuss nicht die Nichte von dem Nazi Finanzministers von Adolf? Der Apfel faellt nicht weit vom Stamm.

Okay, Du magst sie nicht - musst Du auch nicht. Aber ich habe dennoch ihre Mitverantwortung für Amokläufe nicht verstanden. Vielleicht weil sie keine hat und Du Dich einfach über Sie auskotzen wolltest? Dann scheib das doch einfach.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65733
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 11:50

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:45)

Doch genau das mache ich. Andere Terroranschläge interessieren nicht. Jeder Fall muss individuell betrachtet werden. Eine Musterlösung gibt es nicht. Und deshalb muss jeder Spur gründlich nachgegangen werden. Und da du weder Polizeiberichte noch Abläufe kennst gehe ich mal davon aus, dass deine Behauptungen völliger Quatsch sind und dass die Polizei dieser Spur weiterhin nachgeht. Was sich daraus ergibt ist eine ganz andere Sache.


Natürlich wird diese kalte Spur noch soweit verfolgt bis sie auszuschließen ist. Das du dich, typischerweise, an die Moslemgeschichte halten musst wie ein Ertrinkender das vollgesaugte Paddel zeigt mehr über dich als du glaubst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Apr 2018, 11:51

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:45)

Doch genau das mache ich. Andere Terroranschläge interessieren nicht. Jeder Fall muss individuell betrachtet werden. Eine Musterlösung gibt es nicht. Und deshalb muss jeder Spur gründlich nachgegangen werden. Und da du weder Polizeiberichte noch Abläufe kennst gehe ich mal davon aus, dass deine Behauptungen völliger Quatsch sind und dass die Polizei dieser Spur weiterhin nachgeht. Was sich daraus ergibt ist eine ganz andere Sache.


Glaub, was du willst. Die Kameras kannst du nicht wegdiskutieren, und das Bildmaterial wurde lange gesichtet. Ganz ehrlich, ich gebe es auf, zu versuchen, dich in dem Punkt zu überzeugen. Du gehörst auch zu den Leuten, die auf jeden Fall irgendwie irgendwas anderes als die üble Realität hören wollen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6890
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Bleibtreu » Mo 9. Apr 2018, 13:00


Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:36)

Nein. Und jetzt? :)

Ueber was schreibst du dir dann seit Gestern die Finger wund, wenn du die offiziellen Verlautbarungen fuer richtig haeltst? :D
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Polibu
Beiträge: 3422
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Polibu » Mo 9. Apr 2018, 13:01

Bleibtreu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:00)

Ueber was schreibst du dir dann seit Gestern die Finger wund, wenn du die offiziellen Verlautbarungen fuer richtig haeltst? :D


Ich habe lediglich gesagt, dass man der Spur weiter nachgehen soll. Der Täter steht meines Erachtens fest. Jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Aber das bedeutet ja nicht, dass er keine Komplizen hatte.
Polibu
Beiträge: 3422
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Polibu » Mo 9. Apr 2018, 13:14

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:11)

Wenn ich jetzt schreiben würde, was ich von dir halte, könnte ich mich gleich selbst verwarnen, deswegen lasse ich das lieber.

Aber du bist mit deiner "Irgendwo wird sich doch ein Moslem finden! War es vielleicht der Tankwart, der dem Täter Benzin verkaufte?"-Wahnhaftigkeit nicht alleine: Auch das COMPOST- Magazin bläst diese Tröte.
So sieht echte Hilflosigkeit aus.


Was hat das mit Moslems zu tun? Ich schrieb von zwei Männern.

Und was du von mir hältst ist mir völlig egal.
Mahmoud
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 13:18

H2O hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:35)

Ich fand die rasche Klärung der Herkunftsfrage aber ganz im Gegenteil sinnvoll, weil (da bleibe ich bei meiner ersten Aussage in diesem Strang!) nahezu jedermann von einem islamistischen Anschlag ausging. Da dämpfte die Meldung "gebürtiger Deutscher" in der nachvollziehbaren Stimmungslage sicher ganz erheblich die aufgestaute Wut. Nein, das sollte man nicht tadeln.


Ok.
Das heißt dann also, wenn bei einer Tat kein Hinweis auf Nation oder Religion genannt wird, ist davon auszugehen, daß es sich um einen moslemischen Migranten handelt!
Aber das wusste der aufmerksame Beobachter sowieso schon lange..... :cool:
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Anschlag Münster

Beitragvon CaptainJack » Mo 9. Apr 2018, 13:27

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:11)

Wenn ich jetzt schreiben würde, was ich von dir halte, könnte ich mich gleich selbst verwarnen, deswegen lasse ich das lieber.

Aber du bist mit deiner "Irgendwo wird sich doch ein Moslem finden! War es vielleicht der Tankwart, der dem Täter Benzin verkaufte?"-Wahnhaftigkeit nicht alleine: Auch das COMPOST- Magazin bläst diese Tröte.
So sieht echte Hilflosigkeit aus.
Ich finde auch, dass Polibu jetzt mal zuwarten sollte, aber wenn ich das dann wieder lese, denke ich, dass ich im falschen Film bin. Wahrscheinlich darf man jetzt auch noch die Erkenntnis gewinnen, dass es noch nie einen terr. Anschlag aus der Islam-Ecke gegeben hat. Und selbst, wenn man vorschnell auf einen terr. Anschlag tippte (haben zu anfangs und längere Zeit auch einige TV-Medien gemacht), dann war es wohl aufgrund der Erfahrungen nicht groß verwunderlich. Die Lehre daraus: in Zukunft sollte man länger warten. Das ist alles. Die Ereignisse in der Vergangenheit sind doch wohl dadurch nicht existent gewesen ... oder !? :mad:
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Apr 2018, 13:34

CaptainJack hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:27)

Ich finde auch, dass Polibu jetzt mal zuwarten sollte, aber wenn ich das dann wieder lese, denke ich, dass ich im falschen Film bin. Wahrscheinlich darf man jetzt auch noch die Erkenntnis gewinnen, dass es noch nie einen terr. Anschlag aus der Islam-Ecke gegeben hat. Und selbst, wenn man vorschnell auf einen terr. Anschlag tippte (haben zu anfangs und längere Zeit auch einige TV-Medien gemacht), dann war es wohl aufgrund der Erfahrungen nicht groß verwunderlich. Die Lehre daraus: in Zukunft sollte man länger warten. Das ist alles. Die Ereignisse in der Vergangenheit sind doch wohl dadurch nicht existent gewesen ... oder !? :mad:


Nein. Es ist nur schlicht so, dass die Verbindung von VBA (vehicle based attacks) und islamisch-djihadistischen Tätern nicht so stark ist, wie manche sich das gerne wünschen. Auch der Engländer, der in London in eine Gruppe Muslime gerauscht ist, war kein Moslem.
Als ich noch in Hamburg gewohnt habe, wurde vor meiner Haustüre auch mal einer absichtlich mit einem Auto geplättet. Auslöser: Viel Alkohol und Streit in einer Kneipe.

Das Auto als Tatwerkzeug hat viele Vorteile - unter anderem ist es verfügbar und man kann sich dem Angriffsort damit annähern. Sogar an Polizei vorbei. Es wird erst gefährlich, wenn es das werden soll.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Anschlag Münster

Beitragvon CaptainJack » Mo 9. Apr 2018, 13:47

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:33)

Ich habe lediglich gesagt, dass die Spur mit den zwei Männern weiter verfolgt werden sollte. Mehr habe ich überhaupt nicht gesagt. Ich habe keinen einzigen Satz über Moslems gesagt. Ich habe diesbezüglich überhaupt keine Annahmen geäussert.

Selbstverständlich warte ich ab. Das habe ich gestern gesagt und das sage ich auch heute. An keiner einzigen Stelle habe ich weder gestern noch heute ein Voraburteil gesprochen.

Der Satz, dass ich zuwarten soll, ist also völlig unangemessen. ;)
Habe ich auch schon gesagt, aber man(du) tritt(st) derzeit auf der Stelle. Deshalb bringt es nichts.
Bei neuen Erkenntnissen sieht es anders aus.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 611
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Vongole » Mo 9. Apr 2018, 13:47

Mal kurz OT, aber für mich wichtig:

Gestern hab ich in Rage einem Post des Users frems zugestimmt, dabei aber ein pauschale Diffamierung unwidersprochen hingenommen.
Dafür möchte ich mich bei eventuell Betroffenen entschuldigen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6890
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Bleibtreu » Mo 9. Apr 2018, 13:49

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:01)

Ich habe lediglich gesagt, dass man der Spur weiter nachgehen soll. Der Täter steht meines Erachtens fest. Jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Aber das bedeutet ja nicht, dass er keine Komplizen hatte.

Es gibt bisher keinen Hinweis auf Komplizen! :)

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:34)

Nein. Es ist nur schlicht so, dass die Verbindung von VBA (vehicle based attacks) und islamisch-djihadistischen Tätern nicht so stark ist, wie manche sich das gerne wünschen. Auch der Engländer, der in London in eine Gruppe Muslime gerauscht ist, war kein Moslem. Als ich noch in Hamburg gewohnt habe, wurde vor meiner Haustüre auch mal einer absichtlich mit einem Auto geplättet. Auslöser: Viel Alkohol und Streit in einer Kneipe.

Das Auto als Tatwerkzeug hat viele Vorteile - unter anderem ist es verfügbar und man kann sich dem Angriffsort damit annähern. Sogar an Polizei vorbei. Es wird erst gefährlich, wenn es das werden soll.

Richtig - es ist schlicht der selektiven Wahrnehmung geschuldet, wenn hier einseitig gewichtet wird.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17713
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Anschlag Münster

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 14:33

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 14:18)

Ok.
Das heißt dann also, wenn bei einer Tat kein Hinweis auf Nation oder Religion genannt wird, ist davon auszugehen, daß es sich um einen moslemischen Migranten handelt!
Aber das wusste der aufmerksame Beobachter sowieso schon lange..... :cool:


Das ist überhaupt nicht meine Auffassung von dieser Angelegenheit! Ich halte die ungeschminkte Wahrheit für das einzige Mittel, daß Menschen sich ein halbwegs zutreffendes Urteil bilden können. Im Gegenteil halte ich es für strafwürdig, wenn Nachrichten in Umlauf gebracht werden, die die Wahrheit verschleiern, verfälschen oder beschönigen. Dadurch entsteht nämlich genau die Vorspannung, daß der mißtrauisch gewordene Mitbürger selbst dann an bestimmte Tathergänge glaubt, wenn sich die Sache ganz anders zugetragen hatte. Da müssen aus meiner Sicht Selbstreinigungskräfte der Nachrichtenzunft tätig werden, und unsere Sicherheitsdienste.

Ich ärgere mich noch heute über die dämliche Berichterstattung über die Silvesternacht 2015/2016 in Köln. Erste Nachricht: Alles im üblichen Rahmen, zweite Nachricht: Randale junger Männer mit Feuerwerkskörpern, dritte Nachricht: Nordafrikaner begrabbeln und berauben Frauen, die auf dem Weg zum Bahnhof an diesen Horden vorbei gehen müssen, vierte Nachricht: Ähnliche Vorfälle auch aus Hamburg und anderen Großstädten gemeldet, aber nicht in der Massierung. Politische Verlautbarung: Mit Flüchtlingen hatte das aber nichts zu tun. Stimmt: Mit illegaler Einwanderung von kriminellem Auswurf nordafrikanischer Gesellschaften. Wer steuert solche Nachrichten und warum werden die Mitbürger hinter die Fichte geführt?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5619
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 9. Apr 2018, 15:16

Der Designer Jens war kein Islamist. Mit dem Orient hatte er nur insofern zu tun als ihn eine Wunderlampe vorübergehend sehr reich machte. Aber dann ging es bergab,
Mit seinen Eltern im sauerländischen Brilon geriet er immer häufiger aneinander. Seinem Vater gab er die Schuld für seine persönlichen Probleme, weil der ihn angeblich falsch erzogen habe. Auch mit Freunden überwarf er sich, eckte an mit teils rechten Sprüchen


https://www.ksta.de/panorama/todesfahre ... t-29986498

Daraus lässt sich schwer der Islam konstruieren.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Mahmoud
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 15:39

H2O hat geschrieben:(09 Apr 2018, 15:33)

Das ist überhaupt nicht meine Auffassung von dieser Angelegenheit! Ich halte die ungeschminkte Wahrheit für das einzige Mittel, daß Menschen sich ein halbwegs zutreffendes Urteil bilden können. Im Gegenteil halte ich es für strafwürdig, wenn Nachrichten in Umlauf gebracht werden, die die Wahrheit verschleiern, verfälschen oder beschönigen. Dadurch entsteht nämlich genau die Vorspannung, daß der mißtrauisch gewordene Mitbürger selbst dann an bestimmte Tathergänge glaubt, wenn sich die Sache ganz anders zugetragen hatte. Da müssen aus meiner Sicht Selbstreinigungskräfte der Nachrichtenzunft tätig werden, und unsere Sicherheitsdienste.



Da stimme ich Dir zu. Aber für diese Selbstreinigungskräfte dürfte es zu spät sein bzw. bis diese wirken, wird es Jahre dauern. Das Kind liegt doch längst im Brunnen. Hier hat sich die linksliberale Presse offensichtlich ein Eigentor geschossen.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Mahmoud
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 15:42

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:41)

Täter "passt":
"Muslime, Muslime!!11elf!"

Täter "passt nicht":
"Lügenpresse, Lügenpresse!!!11elf!"

Ich habe ein Muster gefunden.


Was bedeutet 11elf?
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Humelix33 und 1 Gast