Anschlag Münster

Moderator: Moderatoren Forum 2

Mahmoud
Beiträge: 253
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 15:52

JFK hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:42)



Im Grunde ist es Egal, auser aus dem Dunstkreis der AfD, die wirklich alles ausschlachten würden, interessiert sich kaum einer um solche Oberflächlichkeiten, und wenn dann so ein Kasperl mit seiner VT anrückt "Endlich ein Deutscher" dem kann man natürlich auch erklären, das es so nicht richtig ist, und nicht vor allzu langer zeit die German- Wings Tragödie die selben muster aufzeigen, wäre aber Perlen vor die Säue, die Realitätsblase in der diese Menschen leben, ist nicht von dieser Welt.


1. Du hast Recht: Im Grunde ist es egal. Das sollte dann aber auch für die Presse bzw. für die Medien gelten. Entweder ich nenne die Nationalität immer. Oder nie.
Oder wirst Du jetzt deine eigene Aussage relativieren? :cool:

2. Daß sich kaum Einer dafür interessiert, halte ich für absoluten Unsinn.

3. Was bedeutet VT ?

4. Wenn sich ein Deutscher von bewährten islamischen Terrormustern inspirieren lässt und diese nachahmt, ist das genauso verwerflich wie das Original. Daran gibts wohl nicht zu deuteln. Dennoch gibt es einen wesentlichen Unterschied: Auch unter Deutschen gibt es kranke Hirne. Aber die halt nunmal da und man kann sie nicht aussondern. Wenn aber ein Gast hier aufgenommen wird und uns seinen "Dank" auf solch perverse Art zeigt, dann, so finde ich, hat das doch immer noch eine andere Qualität.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30952
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Anschlag Münster

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Apr 2018, 15:59

Ist es nicht eher so, dass Frau von Storch die geistige Verwirrung von Jens R. nachahmt ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18247
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Anschlag Münster

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 16:06

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 16:39)

Da stimme ich Dir zu. Aber für diese Selbstreinigungskräfte dürfte es zu spät sein bzw. bis diese wirken, wird es Jahre dauern. Das Kind liegt doch längst im Brunnen. Hier hat sich die linksliberale Presse offensichtlich ein Eigentor geschossen.


Hilft ja nichts, eine Lösung des Problems muß gesucht und gefunden werden. Vielleicht wäre es sinnvoll, die Verbreitung erfundener oder verfälschter Nachrichten unter Strafe zu stellen? Eine Art "Presserat" muß verantwortlich für die Durchsetzung eines solchen Gesetzes tätig werden. Etwa nach dem Muster des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks, nun eben für die Verbreitung von falschen oder verfälschten Nachrichten in sozialen Medien, Rundfunk, Fernsehen und Zeitungen. Da oft genug staatsgefährdende Inhalte zu finden sind, wäre auch der Einsatz der Geheimdienste zur Aufklärung der Täter zu überlegen.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2750
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 9. Apr 2018, 16:13

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 16:42)

Was bedeutet 11elf?

Man stellt damit ironisch im Internet die extreme Erregtheit dar, mit der jemand geschrieben hat. Dahinter steckt die Vorstellung, dass jemand so aggressiv auf die Tastenkombination für "Ausrufezeichen" einkloppt, dass er anstelle von Ausrufezeichen letztlich nur noch einsen schreibt (und damit letztendlich auch die Zahl "elf").

Das nur als kleiner Servicepost ^^

Edit: "VT" ist eine Abkürzung für Verschwörungstheorie.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18247
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Anschlag Münster

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 16:16

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 16:52)

1. Du hast Recht: Im Grunde ist es egal. Das sollte dann aber auch für die Presse bzw. für die Medien gelten. Entweder ich nenne die Nationalität immer. Oder nie.
Oder wirst Du jetzt deine eigene Aussage relativieren? :cool:

2. Daß sich kaum Einer dafür interessiert, halte ich für absoluten Unsinn.

3. Was bedeutet VT ?

Verschwörungstheorie.
4. Wenn sich ein Deutscher von bewährten islamischen Terrormustern inspirieren lässt und diese nachahmt, ist das genauso verwerflich wie das Original. Daran gibts wohl nicht zu deuteln. Dennoch gibt es einen wesentlichen Unterschied: Auch unter Deutschen gibt es kranke Hirne. Aber die halt nunmal da und man kann sie nicht aussondern. Wenn aber ein Gast hier aufgenommen wird und uns seinen "Dank" auf solch perverse Art zeigt, dann, so finde ich, hat das doch immer noch eine andere Qualität.

Das scheint vielen unserer deutschen Mitbürger keine besondere Vorgehensweise wert zu sein. Und der Innenminister schafft sich ebenfalls nicht die Werkzeuge, mit denen er gegen diese Tätergruppe und ihr Umfeld wirksam vorgehen kann.
Mahmoud
Beiträge: 253
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 16:24

H2O hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:06)

Hilft ja nichts, eine Lösung des Problems muß gesucht und gefunden werden. Vielleicht wäre es sinnvoll, die Verbreitung erfundener oder verfälschter Nachrichten unter Strafe zu stellen?
.


Ich habe das Gefühl, daß wir aneinander vorbei reden. Ich rede nicht von erfundenen oder verfälschten Nachrichten. Ich rede von subtiler Manipulation.

Wenn die Presse von sich behauptet, einem "Ehrenkodex" zu folgen und die Nationalität eines Straftäters nicht zu nennen, weil das nichts zur Sache beitrage, aber dann doch sehr schnell bekannt gibt, daß es Deutscher namens Jens gewesen ist, dann ist klar, woher der Wind weht....
Es wurde hier nicht gelogen und auch keine Falschnachricht verbreitet. Aber der "Kodex" gilt offenbar nicht für Alle!
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Mahmoud
Beiträge: 253
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Mahmoud » Mo 9. Apr 2018, 16:25

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:24)

Ich habe das Gefühl, daß wir aneinander vorbei reden. Ich rede nicht von erfundenen oder verfälschten Nachrichten. Ich rede von subtiler Manipulation.

Wenn die Presse von sich behauptet, einem "Ehrenkodex" zu folgen und die Nationalität eines Straftäters nicht zu nennen, weil das nichts zur Sache beitrage, aber dann doch sehr schnell bekannt gibt, daß es ein Deutscher namens Jens gewesen ist, dann ist klar, woher der Wind weht....
Ein Deutscher namens Jens ist ja offenbar doch etwas Anderes als ein Deutscher namens Abdul. Ich gehe davon aus, du verstehst was ich meine.

Es wurde hier nicht gelogen und auch keine Falschnachricht verbreitet. Aber der "Kodex" gilt offenbar nicht für Alle!
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18247
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Anschlag Münster

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 16:34

Mahmoud hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:24)

Ich habe das Gefühl, daß wir aneinander vorbei reden. Ich rede nicht von erfundenen oder verfälschten Nachrichten. Ich rede von subtiler Manipulation.

Wenn die Presse von sich behauptet, einem "Ehrenkodex" zu folgen und die Nationalität eines Straftäters nicht zu nennen, weil das nichts zur Sache beitrage, aber dann doch sehr schnell bekannt gibt, daß es Deutscher namens Jens gewesen ist, dann ist klar, woher der Wind weht....
Es wurde hier nicht gelogen und auch keine Falschnachricht verbreitet. Aber der "Kodex" gilt offenbar nicht für Alle!


Ich meine, daß das Verschweigen der Herkunft und andere Besonderheiten von Tätern auf einen "dringenden Wunsch" der Bundesregierung zurück geht. Deshalb wurde dieser "dringende Wunsch"
auch weitestgehend beachtet. Auf Dauer ist so etwas Zensur oder Selbstzensur, auch wenn zeitweise dieser "dringende Wunsch" sicher dem inneren Frieden gedient haben mag.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6760
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Anschlag Münster

Beitragvon aleph » Mo 9. Apr 2018, 17:11

Interessanter Kommentar bei der SPON

Ein Auto fährt in eine Menschenmenge. Es gibt Tote und Verletzte.

Woran denken Sie? Eben. Der "islamistische Hintergrund" entsteht in unserem Kopf. Jens R. hatte sich offenbar entschlossen, einen lauten und schrecklichen Suizid zu begehen und andere Menschen mit in den Tod zu reißen. Er bediente sich einer Methode, die der islamistische Terror berüchtigt gemacht hat.

Die Anschläge der vergangenen Jahre haben die Gesellschaft konditioniert - es ist uns nicht mehr möglich, von einer Tat wie der am Samstag zu hören, ohne sofort den islamistischen Terror mitzudenken. Das ist der "islamistische Hintergrund" der Amokfahrt von Münster. Storchs Tweet konnte nur deshalb Reaktionen auslösen, weil der Gedanke an Terror uns mittlerweile näherliegt als jede andere mögliche Erklärung eines solchen Vorfalls.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 809
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Vongole » Mo 9. Apr 2018, 17:20

aleph hat geschrieben:(09 Apr 2018, 18:11)

Interessanter Kommentar bei der SPON


Schon, der aber auch: http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 01837.html

Natürlich, leider, fällt einem bei der Schlagzeile "Auto fährt in Menschenmenge" zuerst Terror ein.
Aber wenn nach relativ kurzer Zeit fest steht, dass dem eben nicht so ist, dann sollte es auch vorbei sein mit Spekulationen, die weiter nur in einer Richtung suchen.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Excellero » Mo 9. Apr 2018, 17:22

Die einen sind enttäuscht weils wohl kein Mohammedaner war.... die andren sind froh darüber. Was ist nun schlimmer? Die einen hätten wenn sie Recht behalten hätten getönt: Hab ich doch gleich gesagt. Die andern schmieren den Irrtum gleich gehässig aufs Brot. Mich kotzt beides an...
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
PeterK
Beiträge: 5086
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag Münster

Beitragvon PeterK » Mo 9. Apr 2018, 17:50

Vongole hat geschrieben:(09 Apr 2018, 18:20)
Natürlich, leider, fällt einem bei der Schlagzeile "Auto fährt in Menschenmenge" zuerst Terror ein.

So ist es. Und die Profiteure sind Rechtsextreme jeglicher Couleur - unabhängig davon, ob sie sich nun "Islamisten" oder "AfD" nennen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 530
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Skeptiker » Mo 9. Apr 2018, 18:58

Hat auch wohl eine Leistungssportlerin getroffen:
https://www.focus.de/sport/mehrsport/sp ... 34417.html

Da kann man ihr und allen anderen Verletzten natürlich nur gute Genesung wünschen!
Troh.Klaus
Beiträge: 588
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 9. Apr 2018, 19:51

Provokateur hat geschrieben:(09 Apr 2018, 12:03)

Doch, die sind vom Tisch. Solche Aussagen gibt es nach jedem Anschlag; die gab es auch nach Amri. Häufig werden Leute, die vor dem Ereignis fliehen, als solche wahrgenommen, die aus dem Auto steigen. Das Hirn ist unter Stress und versucht, sich einen Reim auf die Ereignisse zu machen.

Man könnte sich ja auch mal an den Anschlag beim OlympiaEinkaufsZentrum in München erinnern. Und was damals von Zeugen so alles gesehen wurde, einschliesslich einer Schiesserei am Stachus.
sünnerklaas
Beiträge: 1293
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Anschlag Münster

Beitragvon sünnerklaas » Mo 9. Apr 2018, 20:02

Roady66 hat geschrieben:(09 Apr 2018, 19:03)

Wir sollten anfangen uns auf eine Vielzahl dieser Aktionen einzustellen.

Die narzisstische Kränkung wird uns das bescheren. Die erregte Gesellschaft unter Leistungsdruck schafft das. Wir ziehen uns den Narziss heran. Die Gesellschaft macht immer mehr Erfolgsdruck und ein Kleinlaster ist leicht zu bekommen.


Fast nirgendwo läuft es mehr wirklich - siehe Bahn, die schon bei kleineren Witterungsunbilden den Betrieb einstellen muss. In vielen Unternehmen kann Wachstum nur noch mit Taschenspielertricks erzielt werden. Die Arbeitslosenzahlen sind getürkt - weil man nämlich in der Agenda-Gesetzgebung von völlig falschen Grundvorraussetzungen ausgegangen ist: man hat doch tatsächlich geglaubt, Arbeitslosigkeit sei allein massenhafter Faulheit geschuldet. Dazu kommen die Herren Winkelmann (Air Berlin) oder Schwarz (Flughafen BER), die ihre Unternehmen quasi an die Wand gefahren haben und danach anstrengunslose Spitzengehälter bis Vertragsende kassieren - wohingegen die Angestellten leer ausgehen. Dazu wird natürlich all überall kräftig nach unten durchgetreten...

Also, warum die Aufregung? Erweiteter Suizid mit Medienecho ist besser als ein letzter Platz im ESC.


Der Münchner Amokläufer hat es sogar hinbekommen, dass ein US-Präsident vor die Presse getreten ist und zum Verbrechen seinen Senf dazugegeben hat. Bei Ralf R. war es immerhin der türkische Präsident Erdogan. Hinzu kommt, dass er jede Menge massiven Unfrieden im Lande geschaffen hat - die Terroristenklatscher von der AfD haben ja auch gleich losgeschwafelt. Die Rechnung von Ralf Arschloch ist also komplett aufgegangen.

Mal ehrlich: all das ist definitiv zu viel der Ehre für so einen Penner (sorry für meine harte Wortwahl, aber die halte ich hier für angemessen).
sünnerklaas
Beiträge: 1293
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Anschlag Münster

Beitragvon sünnerklaas » Mo 9. Apr 2018, 20:04

Troh.Klaus hat geschrieben:(09 Apr 2018, 20:51)

Man könnte sich ja auch mal an den Anschlag beim OlympiaEinkaufsZentrum in München erinnern. Und was damals von Zeugen so alles gesehen wurde, einschliesslich einer Schiesserei am Stachus.


In der Serie "Mord mit Aussicht" mit Bjaerne Mädel gibt es eine Szene, in der er als Polizist Scheffer von seiner Chefin gefragt wird, wie denn der Täter ausgesehen habe.
Scheffer: "Hemd, Hose, Schuhe, sportliche Figur, so wie ich!"
Ich glaube, das triffts.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 9. Apr 2018, 20:07

aleph hat geschrieben:(09 Apr 2018, 18:11)

Interessanter Kommentar bei der SPON

Vom Verschwörungsaugi. Ein Wunder, dass er nicht Israel die Schuld gibt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5740
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Anschlag Münster

Beitragvon Ein Terraner » Di 10. Apr 2018, 08:52

Das ist einfach nur ekelerregend was in einigen Menschen so vor geht.

Licht und Dunkel
PeterK
Beiträge: 5086
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Anschlag Münster

Beitragvon PeterK » Di 10. Apr 2018, 09:21

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Apr 2018, 09:52)

Das ist einfach nur ekelerregend was in einigen Menschen so vor geht.


Ja, es ist widerwärtig. Trotzdem vielen Dank für den Link.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5686
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Anschlag Münster

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Apr 2018, 10:24

H2O hat geschrieben:(09 Apr 2018, 17:34)
Auf Dauer ist so etwas Zensur oder Selbstzensur, auch wenn zeitweise dieser "dringende Wunsch" sicher dem inneren Frieden gedient haben mag.

In Anlehnung an die Zensur bei Film u. Fernsehen (FSK - Freiwillige Selbst Kontrolle) heißt das dann eben in Zukunft FKM (Freiwillige Konflikt Vermeidung)... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste