Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Moderator: Moderatoren Forum 2

Maiola
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:20

Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Maiola » Mi 28. Mär 2018, 22:22

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 00397.html
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 17694.html
https://www.welt.de/regionales/rheinlan ... uptet.html

Einfach nur grausam und kaum zu glauben. Wie muss man gepolt sein, um zu solch einer Tat fähig zu sein? Wie kann man einem Menschen so etwas antun? Und dann noch auf einem Friedhof. Ein trauriges Schicksal, das ein noch traurigeres Ende nahm. Leider werden in letzter Zeit immer häufiger Obdachlose zu Opfern von feigen und verachtenswerten Übergriffen. Ich kann nur hoffen, dass diese Tat schnell aufgeklärt werden kann.

R.I.P. | Ruhe in Frieden. Mein Beileid an die Angehörigen & Freunde. :|

https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/ ... belohnung/
Zuletzt geändert von Maiola am Do 29. Mär 2018, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5795
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Kritikaster » Mi 28. Mär 2018, 22:36

Maiola hat geschrieben:(28 Mar 2018, 23:22)

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 00397.html
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 17694.html
https://www.welt.de/regionales/rheinlan ... uptet.html

Einfach nur grausam und kaum zu glauben. Wie muss man gepolt sein, um zu solch einer Tat fähig zu sein? Wie kann man einem Menschen so etwas antun? Und dann noch auf einem Friedhof. Ein trauriges Schicksal, das ein noch traurigeres Ende nahm. Leider werden in letzter Zeit immer häufiger Obdachlose zu Opfern von feigen und verachtenswerten Übergriffen. Ich kann nur hoffen, dass diese Tat schnell aufgeklärt werden kann.

R.I.P. | Ruhe in Frieden. Mein Beileid an die Angehörigen & Freunde. :|

Solche Verbrechen sind tatsächlich extrem menschenverachtend. Leider gibt es sie immer wieder mal. Ich erinnere nur an Ed Gein, Armin Meiwes, Edmund Kemper. Die Liste wäre lang fortsetzbar.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 28. Mär 2018, 23:01

was ihr dem geringsten unter meinen brüdern antut, das tut ihr mir an...- :mad:
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
CaptainJack

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon CaptainJack » Do 29. Mär 2018, 14:15

Ein Terraner hat geschrieben:(29 Mar 2018, 09:34)

"Es kann nur einen geben!" :| Ja ich weiß, unpassend.

Wie hat der Täter den Kopf ab bekommen? Ist ja nicht so als müsste man den einfach nur abnehmen, wenn da jemand mit großem blutigen Werkzeug rumläuft sollte der eigentlich auffallen.


P.S.

Hab mich gestern schon gefragt wann der erste mit Flüchtlingen anfängt.
Solange kein Beweis da ist, kann man mit gar keiner Gruppe "anfangen"!
Dass mich das an was erinnert, wenn ich an Enthauptungen denke, ist dann eine andere Baustelle. Auf jeden Fall ist es extrem übel und hoffentlich kein Vorzeichen. Insofern wäre es mir, so makaber es sich anhört, am liebsten, wenn es ein völlig irrer deutscher Rechtsradikaler gewesen wäre, der aus einer Irrenanstalt entsprungen war. Wer etwas überlegt, weiß warum.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7873
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Moses » Do 29. Mär 2018, 14:53

Reißt Euch zusammen

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18740
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon think twice » Do 29. Mär 2018, 16:01

CaptainJack hat geschrieben:(29 Mar 2018, 15:15)

Solange kein Beweis da ist, kann man mit gar keiner Gruppe "anfangen"!
Dass mich das an was erinnert, wenn ich an Enthauptungen denke, ist dann eine andere Baustelle. Auf jeden Fall ist es extrem übel und hoffentlich kein Vorzeichen. Insofern wäre es mir, so makaber es sich anhört, am liebsten, wenn es ein völlig irrer deutscher Rechtsradikaler gewesen wäre, der aus einer Irrenanstalt entsprungen war. Wer etwas überlegt, weiß warum.

Es gibt Menschen, die zünden auf dem Hauptfriedhof in Koblenz eine Kerze für das Opfer an und dann gibt es andere, die palavern, wer wohl der " angenehmere" Täter wäre. :rolleyes:
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5795
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Kritikaster » Do 29. Mär 2018, 20:03

think twice hat geschrieben:(29 Mar 2018, 17:01)

Es gibt Menschen, die zünden auf dem Hauptfriedhof in Koblenz eine Kerze für das Opfer an und dann gibt es andere, die palavern, wer wohl der " angenehmere" Täter wäre. :rolleyes:

So ist es ... leider.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Maiola
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:20

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Maiola » Do 29. Mär 2018, 21:23

Bisher noch keine Hinweise zu den Tätern. Es bleibt abzuwarten...
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10623
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Cat with a whip » Do 29. Mär 2018, 22:03

@Moderation: Bitte den Strang schliessen, oder soll man nun für jeden Mordfall einen scheinheiligen Empörungs-Strang eröffnen? Ich verstehe ehrlich gesagt hierzu euere Richtlinien nicht. Evtl. könnt ihr euch mal klar werden was das hier soll. Wass soll den hier diskutiert werden?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5795
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Kritikaster » Do 29. Mär 2018, 22:12

Cat with a whip hat geschrieben:(29 Mar 2018, 23:03)

@Moderation: Bitte den Strang schliessen, oder soll man nun für jeden Mordfall einen scheinheiligen Empörungs-Strang eröffnen? Ich verstehe ehrlich gesagt hierzu euere Richtlinien nicht. Evtl. könnt ihr euch mal klar werden was das hier soll. Wass soll den hier diskutiert werden?

Wenn Du anderes beabsichtigst, als zur Sache zu diskutieren, benutze dafür bitte die PN-Funktion oder den Mod-Diskussionsstrang.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Maiola
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:20

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Maiola » Do 29. Mär 2018, 22:13

hier übrigens die Polizeifahndung: https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/ ... belohnung/

Vielleicht kann ja der ein oder andere was konstruktives beitragen.
Wutbürger
Beiträge: 436
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Wutbürger » Fr 30. Mär 2018, 13:43

think twice hat geschrieben:(29 Mar 2018, 17:01)

Es gibt Menschen, die zünden auf dem Hauptfriedhof in Koblenz eine Kerze für das Opfer an und dann gibt es andere, die palavern, wer wohl der " angenehmere" Täter wäre. :rolleyes:


Sowohl das eine, wie auch das andere: sinnlos.

Eine nette Geste, die Kerze. Ändert aber nichts.

Das Palavern könnte etwas ändern. Wenn viele wenns und abers und so und so usw. berücksichtigt würden. Aber so: sinnlos.

Für solche Straftäter wünsche ich mir die - völlig angemessene (und ich höre den Aufschrei!) - Todesstrafe!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Ein Terraner » Fr 30. Mär 2018, 13:45

Wutbürger hat geschrieben:(30 Mar 2018, 14:43)

Todesstrafe!


Das macht das Opfer auch nicht wieder lebendig.
Licht und Dunkel
Wutbürger
Beiträge: 436
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Wutbürger » Fr 30. Mär 2018, 13:47

Ein Terraner hat geschrieben:(30 Mar 2018, 14:45)

Das macht das Opfer auch nicht wieder lebendig.


Keine Frage.
Wäre aber angemessen.
Passt zum aktuellen Fest und dem zugrunde liegenden Buch: Auge um Auge
Oder hälst du die 10 oder 15 (oder was weiß ich für) Jahre in der JVA für angemessen?
Zuletzt geändert von Wutbürger am Fr 30. Mär 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Ein Terraner » Fr 30. Mär 2018, 14:04

Wutbürger hat geschrieben:(30 Mar 2018, 14:58)

Also mir ist eine angemessene Rache in jedem Fall lieber, als moralisch-ethische Überlegenheit gegenüber eines menschenverachtenden, brutalen, alle Regeln des menschlichen Zusammenlebens ignorierendem Ungeheuers.


Dann ist es ja nur natürlich selbst zu einem Menschen verachtenden, brutalen, alle Regeln des menschlichen Zusammenlebens ignorierendem Ungeheuer zu werden um es ihm heim zu zahlen. Verständlich. :thumbup:

Möchtest du nach verbüßter Strafe neben ihm wohnen, ihm seine Beteuerungen glauben, er habe sich gebessert?
Ist seine Schuld getilgt? Sind die Angehörigen oder Freunde nicht mehr traumatisiert? Ist eine Abschreckung (durch die "angemessene Strafe"= ein paar Jahre gut versorgt in Haft) garantiert?

Also hast du ein Problem mit der länge der Haftstrafe ?
Licht und Dunkel
Wutbürger
Beiträge: 436
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Wutbürger » Fr 30. Mär 2018, 14:15

[/quote]
Ein Terraner hat geschrieben:(30 Mar 2018, 15:04)

1. Dann ist es ja nur natürlich selbst zu einem Menschen verachtenden, brutalen, alle Regeln des menschlichen Zusammenlebens ignorierendem Ungeheuer zu werden um es ihm heim zu zahlen. Verständlich.

2. Also hast du ein Problem mit der länge der Haftstrafe ?



zu 1.)
Wer nicht zum Tode verurteilt werden möchte, sollte keine anderen Umbringen.
Ich würde den Kopf dranlassen.
Vielleicht die Spritze, oder, oder...
Oder, wie schon geschrieben: Auge um Auge. Er bekommt also die gleiche Behandlung ,wie er es seinem Opfer angedeihen ließ. Ist doch fair :thumbup:

zu 2.)
Auf jede Fall.
Manches ist nicht entschuldbar und somit auch nicht mit einer Haftstrafe zu vergelten.

Aber ich sehe schon, wo die Reise bei dir hingeht. Ich bin in deinen augen der moralisch verlorene, der sich auf das Niveau des Verbrechers herablässt und die Werte unserer Gesellschaft nicht versteht. Der Rezozialisation bei solchen Verbrechen nicht für möglich hält.
Und ich sage dazu: Wer so eine Tat begeht, darf mit einer ebenso harten Vergeltung/Betrafung rechnen. Dass diese Meinung nicht salonfähig ist, ist klar, aber auch schade.
Du stehst bestimmt über mir, denn du würdest dem Mörder (richtig bestialischer Mord) deiner Liebsten noch im Gerichtssaal eine Kusshand zuschmeissen. Und ihn in den 15 Jahren auch wöchentlich einmal besuchen. Weil- du bist ja so ein guter Mensch!
Lächerlich!
Zuletzt geändert von Wutbürger am Fr 30. Mär 2018, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6305
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Ein Terraner » Fr 30. Mär 2018, 14:19

Wutbürger hat geschrieben:(30 Mar 2018, 15:15)

Auf jede Fall.
Manches ist nicht entschuldbar und somit auch nicht mit einer Haftstrafe zu vergelten.

Aber ich sehe schon, wo die Reise bei dir hingeht. Ich bin in deinen augen der moralisch verlorene, der sich auf das Niveau des Verbrechers herablässt und die Werte unserer Gesellschaft nicht versteht. Der Rezozialisation bei solchen Verbrechen nicht für möglich hält.
Und ich sage dazu: Wer so eine Tat begeht, darf mit einer ebenso harten Vergeltung/Betrafung rechnen. Dass diese Meinung nicht salonfähig ist, ist klar, aber auch schade.
Du stehst bestimmt über mir, denn du würdest dem Mörder (richtig bestialischer Mord) deiner Liebsten noch im Gerichtssaal eine Kusshand zuschmeissen. Und ihn in den 15 Jahren auch wöchentlich einmal besuchen. Weil- du bist ja so ein guter Mensch!
Lächerlich!

Du verlangst das der Staat zum Mörder wird, das ist nun mal nicht das was ich von einer modernen zivilisierten Gesellschaft erwarte.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18740
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon think twice » Fr 30. Mär 2018, 14:50

Alexyessin hat geschrieben:(30 Mar 2018, 15:45)

Natürlich wird er das wieder versuchen. Aber damit ......... läuft er halt gegen die Wand. Ich denke übrigens, ohne genaue Überprüfung, das die meisten Köpfungen hierzulande entweder aus einem okkulten Hintergrund geschehen oder zur Tatverschleierung normaler Morde passieren.

Die Polizei wird sicher herausfinden, was passiert ist.
Die Prophezeiungen und Rückschlüsse eines CJ und die Strafmassvorstellungen eines Wutbuergers braucht daher kein Mensch.
Ich wäre auch dafür, den Thread zu schliessen. Schon aus Pietaetsgruenden.
#ausgehetzt - Danke München!
Maiola
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:20

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Maiola » Fr 30. Mär 2018, 19:17

Bei dem Ermordeten handelt es sich um "Gerd Michael Straten".
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13869
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Fund auf Friedhof: Obdachloser in Koblenz enthauptet

Beitragvon Billie Holiday » Fr 30. Mär 2018, 19:24

Maiola hat geschrieben:(30 Mar 2018, 20:17)

Bei dem Ermordeten handelt es sich um "Gerd Michael Straten".


Du bist sehr berührt über den Fall und gibst einem Opfer einen Namen. Sehr selten, normalerweise interessiert die Namen der Opfer kaum jemanden. Die Täter jedoch sind namentlich jedem bekannt.
Du kanntest ihn?
Zuletzt geändert von Billie Holiday am Fr 30. Mär 2018, 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast