Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon firlefanz11 » Do 19. Jul 2018, 12:54

Raul71 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 13:14)

Es ist ja völlig plausibel, dass ein Hartz4-Empfänger am laufenden Band ETWn kauft. Er hat halt gespart.

Vor allem wenn ein normaler H4ler gar kein Eigentum haben darf bzw. es entsprechend bei der Berechnung der Sozialleitungen angeben werden muss.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27681
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon jack000 » Do 19. Jul 2018, 13:26

firlefanz11 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 13:54)

Vor allem wenn ein normaler H4ler gar kein Eigentum haben darf bzw. es entsprechend bei der Berechnung der Sozialleitungen angeben werden muss.

Die werden auf andere Personen geschrieben sein. Bei der Raser-Scene mit den Luxuskarossen wurde bei Kontrollen festgestellt, das die meisten Besitzer der Fahrzeuge von Hartz4 lebten.
Wer das voraus sagte war dann jemand mit Vorurteilen und Glaskugelleser ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1888
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Bolero » Do 19. Jul 2018, 13:47

jack000 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 14:26)

Bei der Raser-Scene mit den Luxuskarossen wurde bei Kontrollen festgestellt, das die meisten Besitzer der Fahrzeuge von Hartz4 lebten.

....und die Protzkiste auf die Mudda angemeldet ist.
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Raul71
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Raul71 » Do 19. Jul 2018, 14:04

Lassen sich andere Länder auch so extrem auf der Nase rumtanzen? Oder ist das eher ein deutsches Phänomen?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon firlefanz11 » Do 19. Jul 2018, 14:48

Raul71 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 15:04)

Lassen sich andere Länder auch so extrem auf der Nase rumtanzen? Oder ist das eher ein deutsches Phänomen?

Na ja, wenn man bedenkt, dass in Griechenland Toten weiterhin Rente bezahlt wurde...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Odin1506
Beiträge: 2124
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Odin1506 » Do 19. Jul 2018, 14:58

firlefanz11 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 13:54)

Vor allem wenn ein normaler H4ler gar kein Eigentum haben darf bzw. es entsprechend bei der Berechnung der Sozialleitungen angeben werden muss.


Hör mal auf solch ein Blödsinn zu schreiben, sonst glaubt es noch jemand.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Realist2014 » Do 19. Jul 2018, 15:30

Odin1506 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 15:58)

Hör mal auf solch ein Blödsinn zu schreiben, sonst glaubt es noch jemand.



natürlich MUSS die Vermögenssituation und Einkommenssituation beim Antrag offengelegt werden.
Odin1506
Beiträge: 2124
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Odin1506 » Do 19. Jul 2018, 16:30

Realist2014 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 16:30)

natürlich MUSS die Vermögenssituation und Einkommenssituation beim Antrag offengelegt werden.


Das bedeutet aber nicht, das ein Hartz4-Empfänger kein Eigentum besitzen darf. Aber das ist ein anderes Thema, trotzdem sollte man (und damit du nicht wieder fragst wer denn dieser "man" ist, das ist ein Pronomen und steht für ein eine Person/Personengruppe usw.) mit solchen Äußerungen vorsichtig sein.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Do 19. Jul 2018, 19:58

Bolero hat geschrieben:(19 Jul 2018, 12:46)

Die Behörden sollten die Luxuskarossen nicht vergessen.

Die ganzen Clans ab ins Flugzeug und mitten in der Sahara rausschmeißen.


Das geht nicht, weil den Verbrechern schon mehrheitlich die deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt wurde.

Mehr als die Hälfte der Verdächtigen aus diesen Clans habe inzwischen einen deutschen Pass, sagte kürzlich Dirk Jacob, beim Berliner LKA zuständig für organisierte Bandenkriminalität.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/b ... 19257.html

Diese Leute werden wir realistisch gesehen nie wieder los. Es handelt sich mehrheitlich um "Kriminalität durch Deutsche". Durch die Politik der letzten Jahre haben sie jetzt auch wieder einen großen Pool an arabischsprachigen Handlangern, die auf das schnelle Geld aus sind, für ihre Machenschaften zur Verfügung.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14315
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Teeernte » Do 19. Jul 2018, 20:58

Orbiter1 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 10:13)

Offensichtlich beginnt der Rechtsstaat hier endlich sich zu wehren. In Berlin hat man nun 77 Immobilien eines Libanesen-Clans beschlagnahmt.

"In Berlin haben Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt zahlreiche Immobilien einer arabischen Großfamilie beschlagnahmt, deren Mitglieder in vielfältige Straftaten verwickelt sind. Wie jetzt durch Recherchen von Spiegel TV bekannt wurde, durchsuchten Beamte bereits am vergangenen Freitag in mehreren Stadtteilen Wohnungen und Geschäftsräume des aus dem Libanon stammenden Clans. Insgesamt wurden 77 Immobilien im Wert von zehn Millionen Euro beschlagnahmt. ... Grundlage ist ein relativ neues Gesetz zur Abschöpfung krimineller Gelder von 2017. In den betroffenen Wohnungen können die Familienmitglieder vorerst wohnen bleiben, die Grundbucheinträge sind aber geändert, sodass der Clan nicht mehr über die Immobilien verfügen kann." Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ogenhandel

Zumindest ein Anfang ist gemacht. Da wird Deutschland ziemlich unattraktiv wenn einem die Behörden durch Kriminalität erworbenes Eigentum wegnimmt.


Hartz4 ...und 77 Immobilien im Wert von zehn Millionen Euro gekauft...
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20949
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon H2O » Do 19. Jul 2018, 23:13

Orbiter1 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 10:13)

Offensichtlich beginnt der Rechtsstaat hier endlich sich zu wehren. In Berlin hat man nun 77 Immobilien eines Libanesen-Clans beschlagnahmt.

"In Berlin haben Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt zahlreiche Immobilien einer arabischen Großfamilie beschlagnahmt, deren Mitglieder in vielfältige Straftaten verwickelt sind. Wie jetzt durch Recherchen von Spiegel TV bekannt wurde, durchsuchten Beamte bereits am vergangenen Freitag in mehreren Stadtteilen Wohnungen und Geschäftsräume des aus dem Libanon stammenden Clans. Insgesamt wurden 77 Immobilien im Wert von zehn Millionen Euro beschlagnahmt. ... Grundlage ist ein relativ neues Gesetz zur Abschöpfung krimineller Gelder von 2017. In den betroffenen Wohnungen können die Familienmitglieder vorerst wohnen bleiben, die Grundbucheinträge sind aber geändert, sodass der Clan nicht mehr über die Immobilien verfügen kann." Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ogenhandel

Zumindest ein Anfang ist gemacht. Da wird Deutschland ziemlich unattraktiv wenn einem die Behörden durch Kriminalität erworbenes Eigentum wegnimmt.


Über diese Meldung im DLF heute früh habe ich mich auch gefreut. Ein wenig verwunderlich finde ich die fehlende Zusammenarbeit der Behörden: Warum prüft das Finanzamt nicht in Verbindung mit den Grundbuchämtern die Herkunft der Gelder, die beim Erwerb von Grundeigentum fließen müssen? Warum prüft die Bundesanstalt für Arbeit nicht die Verfügbarkeit von selbst genutzten Immobilien, die jeder andere Leistungsempfänger erst einmal belasten muß, ehe er öffentliche Gelder bekommt? Warum überprüft das Finanzamt nicht das Eigentum an Fahrzeugen und die Mittel, die zum Erwerb dieser Fahrzeuge fließen mußten?

Ok, vielleicht hat alles das letztendlich zum Polizeieinsatz geführt... aber daß dazu ein Gesetz aus 2017 benötigt wurde, das verblüfft mich dann doch. Aus meiner Sicht hätten doch schon die ollen Römer solche Machenschaften aufgedeckt... mit Sondervorstellung einer Löwennummer im Circus Maximus. :mad:
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7253
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 20. Jul 2018, 02:23

H2O hat geschrieben:(20 Jul 2018, 00:13)

Über diese Meldung im DLF heute früh habe ich mich auch gefreut. Ein wenig verwunderlich finde ich die fehlende Zusammenarbeit der Behörden: Warum prüft das Finanzamt nicht in Verbindung mit den Grundbuchämtern die Herkunft der Gelder, die beim Erwerb von Grundeigentum fließen müssen? Warum prüft die Bundesanstalt für Arbeit nicht die Verfügbarkeit von selbst genutzten Immobilien, die jeder andere Leistungsempfänger erst einmal belasten muß, ehe er öffentliche Gelder bekommt? Warum überprüft das Finanzamt nicht das Eigentum an Fahrzeugen und die Mittel, die zum Erwerb dieser Fahrzeuge fließen mußten?

Ok, vielleicht hat alles das letztendlich zum Polizeieinsatz geführt... aber daß dazu ein Gesetz aus 2017 benötigt wurde, das verblüfft mich dann doch. Aus meiner Sicht hätten doch schon die ollen Römer solche Machenschaften aufgedeckt... mit Sondervorstellung einer Löwennummer im Circus Maximus. :mad:

Sie haben Rechtsstaat nicht verstanden.
Und ich soll sie noch verteidigen?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20949
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon H2O » Fr 20. Jul 2018, 07:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(20 Jul 2018, 03:23)

Sie haben Rechtsstaat nicht verstanden.
Und ich soll sie noch verteidigen?


Nein, besser die Steuerfahndung verteidigen und die andern in den Fall verwickelten Ämter. Muß ja nicht regelmäßig ein Jahrzehnt verstreichen, bevor die tätig werden. Ach ja, wurden sie das? Rätsel über Rätsel. :eek:
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 20. Jul 2018, 09:45

H2O hat geschrieben:(20 Jul 2018, 00:13)

Ein wenig verwunderlich finde ich die fehlende Zusammenarbeit der Behörden: Warum prüft das Finanzamt nicht in Verbindung mit den Grundbuchämtern die Herkunft der Gelder, die beim Erwerb von Grundeigentum fließen müssen? Warum prüft die Bundesanstalt für Arbeit nicht die Verfügbarkeit von selbst genutzten Immobilien, die jeder andere Leistungsempfänger erst einmal belasten muß, ehe er öffentliche Gelder bekommt? Warum überprüft das Finanzamt nicht das Eigentum an Fahrzeugen und die Mittel, die zum Erwerb dieser Fahrzeuge fließen mußten?

Das verwundert Dich allen Ernstes?! :eek:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6209
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 20. Jul 2018, 09:55

Wetten dass der Name des besagten Clans mit Abu C.... anfängt?
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34196
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 20. Jul 2018, 10:04

Hier noch so ein Fall: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 94306.html Dieses Gesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Fr 20. Jul 2018, 10:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Jul 2018, 11:04)

Hier noch so ein Fall: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 94306.html Dieses Gesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung :thumbup:


Bezugnehmend auf den Strangtitel ist auch hier zu konstatieren, dass solche Aktionen zu spät kommen, um das Übel an der Wurzel zu beseitigen, denn viele der Klanmitglieder haben inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft und können nicht mehr abgeschoben werden. Die anderen können ja, um Abschiebungen zu verhindern, ihre Familienmitglieder mit deutscher Staatsbürgerschaft heiraten; die heiraten ja ohnehin fast nur untereinander.

Die beschriebenen Aktionen sind vermutlich vor allem als Feigenblatt für die Öffentlichkeit gedacht. Der Bürger soll den Eindruck bekommen, dass Polizei und Justiz tätig sind und das Problem in den Griff bekommen.

Dann wünsche ich viel Spaß bei den mittlerweile zig Großfamilien, ob nun Roma- oder arabische, mit jeweils tausenden von Familienmitgliedern.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20949
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon H2O » Fr 20. Jul 2018, 10:32

firlefanz11 hat geschrieben:(20 Jul 2018, 10:45)

Das verwundert Dich allen Ernstes?! :eek:


Doch, grundsätzlich schon. Denn Funktionsträger sitzen doch an allen wichtigen Schaltstellen des Lebens. Da würde ich eine gewisse Mitverantwortung für das Funktionieren des Gemeinwesens vermuten. Dem Reden nach ist das wohl auch so. :(
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2613
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Orbiter1 » Fr 20. Jul 2018, 10:38

Julian hat geschrieben:(20 Jul 2018, 11:20)

Bezugnehmend auf den Strangtitel ist auch hier zu konstatieren, dass solche Aktionen zu spät kommen, um das Übel an der Wurzel zu beseitigen, denn viele der Klanmitglieder haben inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft und können nicht mehr abgeschoben werden. Die anderen können ja, um Abschiebungen zu verhindern, ihre Familienmitglieder mit deutscher Staatsbürgerschaft heiraten; die heiraten ja ohnehin fast nur untereinander.

Die beschriebenen Aktionen sind vermutlich vor allem als Feigenblatt für die Öffentlichkeit gedacht. Der Bürger soll den Eindruck bekommen, dass Polizei und Justiz tätig sind und das Problem in den Griff bekommen.

Dann wünsche ich viel Spaß bei den mittlerweile zig Großfamilien, ob nun Roma- oder arabische, mit jeweils tausenden von Familienmitgliedern.
Es spielt doch überhaupt keine Rolle welche Staatsbürgerschaft diese Kriminellen haben. Wenn man ihnen ihre Taten nachweisen kann müssen sie ins Gefängnis.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7860
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clans können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Fr 20. Jul 2018, 10:49

firlefanz11 hat geschrieben:(20 Jul 2018, 10:55)

Wetten dass der Name des besagten Clans mit Abu C.... anfängt?


Nein, es handelt sich dieses Mal um den Remmo-Klan; in den Medien ist von der Familie R. die Rede. Das zeigt, wie vielfältig und bunt Berlin inzwischen ist; neben den Remmos gibt es ja noch die Abou Chakers und die Al-Zeins, um nur die prominentesten zu nennen.

Es soll ja allein in Berlin bis zu 20 arabische Großfamilien (häufig arabischsprachige Mhallamiye-Kurden aus der Türkei oder dem Libanon) mit jeweils 50 bis 500 Mitglieder geben. Man muss ja bedenken, dass diese Leute eine sehr hohe Geburtenrate haben, das Oberhaupt der Familie R. soll 12 Kinder haben (und natürlich in einer Villa leben).
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste