Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69230
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 14:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 14:40)

So gesehen ist es gut eingerichtet. Freilich, dass sie sich deshalb schon an Minderjährige ranmachen, diese Personen, das ist so nicht in Ordnung. Aber wir sehen ja, wie die Diskussion läuft. Der eine faselt von der SED, die in diesem Deutschland noch nie was zu melden hatte. Der andere hat's mit Zehnjährigen, um die es heute noch gar nicht geht.


Oder faselt was von Kindersoldaten mit Einsatz im Inneren, wie du?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Keoma » Di 9. Jan 2018, 14:49

Geht es hier nicht um Werwölfe?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 14:57

Keoma hat geschrieben:(09 Jan 2018, 14:49)

Geht es hier nicht um Werwölfe?

Forum Geschichte vielleicht. Da haben wir dann Werwölfe, Kindersoldaten hübsch kombiniert mit Werbung im Schulalter mitten in Deutschland. So weit soll es diesmal nicht kommen. 2008 ist es noch gescheitert, 2018 ist die Tendenz wieder da. Hürtgen ist ja inzwischen tot.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Odin1506
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Odin1506 » Di 9. Jan 2018, 15:24

Die Frage sollte lauten: Warum gibt es so wenige Bewerber für die BW?
Ich denke mal die Jugend hat mitbekommen was da läuft.
Die Soldaten werden zu einem Auslandseinsatz geschickt, natürlich auf Befehl der Regierung, ohne zu wissen warum.
Die diffuse Aussage das Deutschland im Ausland verteidigt wird reisst auch keinem vom Hocker.
Dann werden verwundete Soldaten zwar wieder "repariert", aber mit ihren Ängsten alleine gelassen.
Hinzu kommt noch, dass die Soldaten im eigenen Land mit schiefen Augen angesehen werden.
Dass alles zusammen und noch einiges mehr schrecken die Menschen hier im Lande ab sich bei der BW zu bewerben.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon twilight » Di 9. Jan 2018, 15:43

Sind Auslandseinsätze nicht freiwillig :?:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 15:54

twilight hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:43)

Sind Auslandseinsätze nicht freiwillig :?:

Wie stellst du dir das vor?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 15:56

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:24)

Hinzu kommt noch, dass die Soldaten im eigenen Land mit schiefen Augen angesehen werden.
Dass alles zusammen und noch einiges mehr schrecken die Menschen hier im Lande ab sich bei der BW zu bewerben.

Nach einer Untersuchung im Auftrag der Bundeswehr ist die Fahne immer noch die ungebrochen angesehenste Institution, weit vor Bundestag und Polizei.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Polibu » Di 9. Jan 2018, 16:06

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:24)

Die Frage sollte lauten: Warum gibt es so wenige Bewerber für die BW?
Ich denke mal die Jugend hat mitbekommen was da läuft.
Die Soldaten werden zu einem Auslandseinsatz geschickt, natürlich auf Befehl der Regierung, ohne zu wissen warum.
Die diffuse Aussage das Deutschland im Ausland verteidigt wird reisst auch keinem vom Hocker.
Dann werden verwundete Soldaten zwar wieder "repariert", aber mit ihren Ängsten alleine gelassen.
Hinzu kommt noch, dass die Soldaten im eigenen Land mit schiefen Augen angesehen werden.
Dass alles zusammen und noch einiges mehr schrecken die Menschen hier im Lande ab sich bei der BW zu bewerben.


Meine Rede. Sehe ich auch so. :thumbup:
Odin1506
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Odin1506 » Di 9. Jan 2018, 16:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:56)

Nach einer Untersuchung im Auftrag der Bundeswehr ist die Fahne immer noch die ungebrochen angesehenste Institution, weit vor Bundestag und Polizei.

Auch nicht mehr so, durch die Verwundeten und die Soldaten, die ein posttraumatisches Syndrom durch den Auslandseinsatz entwickelt haben, und wie diese Soldaten danach behandelt worden sind durch die Regierung, hat das Ansehen der BW doch ziemlich gelitten. Ausserdem sind die Hinterblieben der getöteten Soldaten schändlich durch die Regierung im Stich gelassen worden, daran ändert auch nichts, das die obersten Regierungsmitglieder auf der Trauerfeier riesige Krokodilstränen vergossen haben.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 16:24

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 16:22)

Auch nicht mehr so, durch die Verwundeten und die Soldaten, die ein posttraumatisches Syndrom durch den Auslandseinsatz entwickelt haben, und wie diese Soldaten danach behandelt worden sind durch die Regierung, hat das Ansehen der BW doch ziemlich gelitten. Ausserdem sind die Hinterblieben der getöteten Soldaten schändlich durch die Regierung im Stich gelassen worden, daran ändert auch nichts, das die obersten Regierungsmitglieder auf der Trauerfeier riesige Krokodilstränen vergossen haben.

Trauerfeiern sind eben billiger als üppige Hinterbliebenenbetreuung. Aber da sag ich auch: Wer zur Armee freiwillig hingeht, begibt sich in Gefahr. Es ist ja nicht so, dass der Franzose droht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon twilight » Di 9. Jan 2018, 17:39

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:54)

Wie stellst du dir das vor?

Zu Zeiten der Wehrpflicht waren in Afghanistan nur Freiwillige.

Aber User Odin scheint Probleme mit der Regierung zu haben, als Linkswähler.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 17:40

twilight hat geschrieben:(09 Jan 2018, 17:39)

Zu Zeiten der Wehrpflicht waren in Afghanistan nur Freiwillige.

Gibt nur noch "Freiwillige".
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon twilight » Di 9. Jan 2018, 17:44

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 17:40)

Gibt nur noch "Freiwillige".

Das weiß ich selbst.
Odin1506
Beiträge: 2035
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Odin1506 » Di 9. Jan 2018, 18:22

twilight hat geschrieben:(09 Jan 2018, 17:39)

Zu Zeiten der Wehrpflicht waren in Afghanistan nur Freiwillige.

Aber User Odin scheint Probleme mit der Regierung zu haben, als Linkswähler.


Deswegen sind ja auch die Bewerbungen für die BW rückläufig, aber da du ja nichts mit Deutschland zu tun hast kannst du es ja auch nicht wissen.

PS.: Ich habe kein Problem mit der Regierung, nur mit den Regierenden. :p
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7910
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Moses » Di 9. Jan 2018, 18:35

twilight hat geschrieben:(09 Jan 2018, 15:43)

Sind Auslandseinsätze nicht freiwillig :?:

natürlich sind Auslandseinsätze freiwillig. Jeder Bewerber unterschreibt sogar dafür, dass er freiwillig in Auslandseinsätze geht.
Sogar die Beamten in der Wehrverwaltung unterschreiben eine Freiwilligenerklärung für den Auslandseinsatz.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 19:47

In der FAZ ist jetzt ein Bericht, nach dem einige Politiker die Praxis kritisieren und Bundeswehr ab 18 wollen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon DarkLightbringer » Di 9. Jan 2018, 22:11

Zahl der minderjährigen Rekruten steigt
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86853.html

Die Anzahl der minderjährigen Frauen hat sich sogar fast verachtfacht (!).

Das könnte an Promos liegen wie "Auf Stube". Solche Formate kommen gerade bei Jugendlichen sehr gut an.



Kampfpilotin Nicola Baumann war in einer Auswahl für Astronauten-Anwärter.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon twilight » Di 9. Jan 2018, 23:09

Moses hat geschrieben:(09 Jan 2018, 18:35)

natürlich sind Auslandseinsätze freiwillig. Jeder Bewerber unterschreibt sogar dafür, dass er freiwillig in Auslandseinsätze geht.
Sogar die Beamten in der Wehrverwaltung unterschreiben eine Freiwilligenerklärung für den Auslandseinsatz.

Danke,
dem User Odin scheint das aber am Hintern vorbeizugehen.
Zuletzt geändert von twilight am Di 9. Jan 2018, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 830
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon twilight » Di 9. Jan 2018, 23:12

Odin1506 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 18:22)



PS.: Ich habe kein Problem mit der Regierung, nur mit den Regierenden. :p

Daran wird sich bis zu deinem Ableben auch nichts ändern :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6144
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Kritikaster » Mi 10. Jan 2018, 07:11

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 14:40)

So gesehen ist es gut eingerichtet. Freilich, dass sie sich deshalb schon an Minderjährige ranmachen, diese Personen, das ist so nicht in Ordnung. Aber wir sehen ja, wie die Diskussion läuft. Der eine faselt von der SED, die in diesem Deutschland noch nie was zu melden hatte. Der andere hat's mit Zehnjährigen, um die es heute noch gar nicht geht.

Und der Dritte erkennt nicht die Ironie.

Ja, so sind sie halt, die Menschen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast