Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 4849
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Kritikaster » Di 9. Jan 2018, 10:55

Cat with a whip hat geschrieben:(09 Jan 2018, 10:49)

Die Bundeswehr hat übrigens immer mehr Kindersoldaten.

"Kinder" ...
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 10:57

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 10:53)

Ich las auch davon.


Es bleibt aber trotzdem Unsinn.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kindheit_ ... ersgrenzen
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7649
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Moses » Di 9. Jan 2018, 12:21

Cat with a whip hat geschrieben:(09 Jan 2018, 10:49)

Die Bundeswehr hat übrigens immer mehr Kindersoldaten.


Das ist eine Lüge, deren Beweis Du erst mal erbringen musst.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5734
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon jorikke » Di 9. Jan 2018, 12:25

Moses hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:21)

Das ist eine Lüge, deren Beweis Du erst mal erbringen musst.


Lügen beweisen, wie soll denn das gehen?
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7649
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Moses » Di 9. Jan 2018, 12:28

jorikke hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:25)

Lügen beweisen, wie soll denn das gehen?


Da hast Du Recht - nun, allein der Versuch würde mich ja schon interessieren!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon BlueMonday » Di 9. Jan 2018, 12:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 09:29)

In einer Anfrage der Linken im Bundestag wird deutlich, dass die Zahl der Kindersoldaten bei den Deutschen sich zuletzt verdreifacht hat. So viele Minderjährige bei der Fahne gab es lange nicht mehr.


Die haben's gerade nötig. Als SED konnte es denen gar nicht früh genug losgehen mit der militärischen Ausbildung. Handgranatenweitwurf im Schulsport für "Frieden und Sozialismus".

https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrunterricht
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5638
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 12:37

BlueMonday hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:31)

Die haben's gerade nötig. Als SED konnte es denen gar nicht früh genug losgehen mit der militärischen Ausbildung. Handgranatenweitwurf im Schulsport für "Frieden und Sozialismus".

https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrunterricht
Auch ein sozialistisches Hugn gackert maln richtig. Mag ja sein, dass vor 30 Jahren der Ron bei denen anders war. Mich interessiert das einen Scheiß. Ich bin sicher alles andere als links. Aber wenn sie von der Regierung die Antwort abnötigen, dass immer mehr Leute zwar nicht Schnaps trinken dürfen aber zum Töten aus politischen Gründen vorbereitet werden, dann haben sie was bei mir gut.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 12:39

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:37)
dürfen aber zum Töten aus politischen Gründen vorbereitet werden, dann haben sie was bei mir gut.


Bitte was? Das kannst du sicherlich belegen, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 3448
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Polibu » Di 9. Jan 2018, 12:43

Welche Anreize gibt es denn freiwillig den Wehrdienst zu leisten und dann Berufssoldat zu werden? Die Bundeswehr ist ein Saftladen und die Kriegsministerin zeigt auch kein gutes Führungsverhalten. Abgesehen davon frage ich mich warum man sich in sinnlosen Kriegen verheizen lassen soll? Hinzu kommt, dass Soldaten in Deutschland keinen guten Stand haben.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2653
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Ger9374 » Di 9. Jan 2018, 13:00

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:39)

Bitte was? Das kannst du sicherlich belegen, oder?



Die Bundeswehr ist auch Arbeitgeber, ich bin jedem Menschen dankbar der bereit ist den beruf
Soldat zu ergreifen. Der geringere teil der bundeswehr sieht jemals ein Kampfgebiet( gott sei dank). Wenn jemand also freiwillig diesen risiko behafteten job annimmt so müssen andere nicht ran wie früher bei der Wehrpflicht.Bevor wieder Mörder und andere totschlagbegriffe benutzt werden, die bundeswehr schützt auch das land das so mancher hier so gerne kritisiert.
Zu oft ,und zu leichtfertig.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 13:11

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:43)

Welche Anreize gibt es denn freiwillig den Wehrdienst zu leisten und dann Berufssoldat zu werden? Die Bundeswehr ist ein Saftladen und die Kriegsministerin zeigt auch kein gutes Führungsverhalten. Abgesehen davon frage ich mich warum man sich in sinnlosen Kriegen verheizen lassen soll? Hinzu kommt, dass Soldaten in Deutschland keinen guten Stand haben.


Wer soll denn bitte diese Kriegsministerin sein?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 3448
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Polibu » Di 9. Jan 2018, 13:17

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:11)

Wer soll denn bitte diese Kriegsministerin sein?


Das ist die korrekte Bezeichnung für jemanden, der Kriegseinsätze legitimiert. Oder bist du auch der Meinung, dass die Bundeswehr die Freiheit am Hindukusch verteidigt?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 13:23

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:17)

Das ist die korrekte Bezeichnung für jemanden, der Kriegseinsätze legitimiert.


Das Ministerium ist unbekannt. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 3448
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Polibu » Di 9. Jan 2018, 13:43

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:23)

Das Ministerium ist unbekannt. :)


Das Ministerium besteht unter einem Decknamen. :)
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon BlueMonday » Di 9. Jan 2018, 13:44

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:37)

Auch ein sozialistisches Hugn gackert maln richtig. Mag ja sein, dass vor 30 Jahren der Ron bei denen anders war. Mich interessiert das einen Scheiß. Ich bin sicher alles andere als links. Aber wenn sie von der Regierung die Antwort abnötigen, dass immer mehr Leute zwar nicht Schnaps trinken dürfen aber zum Töten aus politischen Gründen vorbereitet werden, dann haben sie was bei mir gut.


Und mich interessiert's nen Scheiß, was dich nen Scheiß interessiert.
Diesen Herrschaften lass ich diese verlogene 180Gradkehrtwende zur Friedenstaube jedenfalls nicht durchgehen.

Heutztage wird niemand mehr zum Wehrdienst gezwungen. Im Vergleich zu damals geht es heutzutage liberal und zivilisiert zu. Und "Kindersoldaten" ist dabei eine alberne Verzerrung der Tatbestände. Das sind jugendliche Schulabgänger, um die es da geht, die andernfalls bspw. eine Berufsausbildung machen, also praktisch arbeiten würden. Da lallt ja auch niemand beschränkt was von "Kinderarbeit" bei einem 17-Jährigen.
But who would build the roads?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon pikant » Di 9. Jan 2018, 13:45

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:17)

Das ist die korrekte Bezeichnung für jemanden, der Kriegseinsätze legitimiert. Oder bist du auch der Meinung, dass die Bundeswehr die Freiheit am Hindukusch verteidigt?


das sind Friedenseinsaetze, die auch mal militaerische Dimensionen annehmen koennen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 13:48

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:43)

Das Ministerium besteht unter einem Decknamen. :)


Kannst du dies belegen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 3448
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Polibu » Di 9. Jan 2018, 13:52

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:48)

Kannst du dies belegen?


Selbstverständlich. Das Verteidigungsministerium legitimiert Kriegseinsätze im Ausland. Ist doch klar, dass das keine Verteidigungseinsätze sind. Das sind Kriegseinsätze.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65744
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 13:53

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 13:52)

Selbstverständlich. Das Verteidigungsministerium legitimiert Kriegseinsätze im Ausland. Ist doch klar, dass das keine Verteidigungseinsätze sind. Das sind Kriegseinsätze.


Wo sind das bitte Kriegseinsätze? Bitte seriöse Belege zu dieser Behauptung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5638
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Werdienst: Jeder Vierte geht heim. Bewerbermangel.

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 9. Jan 2018, 14:40

Polibu hat geschrieben:(09 Jan 2018, 12:43)

Welche Anreize gibt es denn freiwillig den Wehrdienst zu leisten und dann Berufssoldat zu werden? Die Bundeswehr ist ein Saftladen und die Kriegsministerin zeigt auch kein gutes Führungsverhalten. Abgesehen davon frage ich mich warum man sich in sinnlosen Kriegen verheizen lassen soll? Hinzu kommt, dass Soldaten in Deutschland keinen guten Stand haben.

So gesehen ist es gut eingerichtet. Freilich, dass sie sich deshalb schon an Minderjährige ranmachen, diese Personen, das ist so nicht in Ordnung. Aber wir sehen ja, wie die Diskussion läuft. Der eine faselt von der SED, die in diesem Deutschland noch nie was zu melden hatte. Der andere hat's mit Zehnjährigen, um die es heute noch gar nicht geht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste