Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1546
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 11. Nov 2017, 07:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(09 Nov 2017, 07:29). 2016 wurde ein Überschuss von über einer Milliarde erzielt,

Berlin hat in den Zeitraum 4 Milliarden aus dem Länderfinanzausgleich bekommen und dann nochmal 2 Milliarden aus den Bundesergänzungszuweisungen.
Dass von diesen 6 Milliarden Zuschuss sogar eine Milliarde "Überschuss" hängenbleibt ist eine beachtliche Leistung... Nicht!

Bist du in Berlin zur Schule gegangen?

Zurück zum Thema:
Es gibt wieder einen Vorfall einer rassistischen Petze (in Fachkreisen "deutsche Schl...." genannt), die es wagt in Berlin ihre Eindrücke offen zu schildern.
Eine Polizeischülerin hatte kürzlich der WELT gesagt: „Ich setze mich am Wochenende hin und lerne für meine Prüfungen. Die Kollegen mit Migrationshintergrund spicken einfach oder googlen mit den Handys bei der Prüfung, während die Lehrer wegschauen.“ Zudem erzählte sie, für eine Krankmeldung reiche eine E-Mail. „Es gibt Auszubildende mit 70 Fehltagen pro Jahr. Außerdem sind wir Frauen ständig sexuellen Bemerkungen ausgeliefert.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... rasse.html

So eine Darstellung von Erlebnissen in Berlin zu äußern ist natürlich sehr mutig.
Wenn sie Glück hat, bleibt sie unentdeckt, sonst bekommt sie sicher Ärger von "Oben" und von den beschriebenen "Auszubildenden".

Für solche Leute die ehrlich und konstruktiv konkrete Missstände anprangern, haben wir in Bayern immer Platz!
Es gibt auch schon sehr viele Wirtschaftsflüchtlinge in Bayern aus Berlin und dem Berliner Umland. Mit etwas Integrationswillen können sie auch hier die bayrische Wirtschaft (oder in dem Fall Polizei) voranbringen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 07:20

Loki hat geschrieben:(10 Nov 2017, 21:15)

Wenn "Sprung ins Becken", schwimmen, eine Bedingung dafür ist, daß jemand eine Polizistenausbildungsprüfung bestehen kann, müssen unter Beachtung des Grundgesetzes wohl entsprechende Bedingungen geschaffen werden.


Um mal diese völlig verbloedete Diskussion zu beenden: Schwimmtests werden nur in Bayern absolviert.in allen anderen Bundesländern reichen die Vorlage von Schwimmabzeichen in Bronze und Silber.
http://www.polizeitest.de/polizeitest-s ... tpruefung/

Ist ja auch logisch. Sie bewerben sich ja nicht um einen Ausbildungsplatz als Schwimmmeister. Ihre Hauptaufgabe wird es nicht sein, Menschen aus Schwimmbecken zu retten.

Schwimmen lernt jedes Kind heutzutage in der Grundschule.

Die These vom Moslem, der nicht ins Wasser geht, weil dort unreine Frauen gebadet haben, ist auch total hirnrissig. Deutschlands Schwimmbäder sind von Muslimen gut besucht. Und das Geschrei über grabschende Fluechtlinge in Schwimmbädern waere danach auch vollkommen überflüssig.

Ihr schreibt euch eine Grütze zusammen, das ist immer wieder faszinierend.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4533
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 11. Nov 2017, 07:32

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Nov 2017, 07:03)

Berlin hat in den Zeitraum 4 Milliarden aus dem Länderfinanzausgleich bekommen und dann nochmal 2 Milliarden aus den Bundesergänzungszuweisungen.
Dass von diesen 6 Milliarden Zuschuss sogar eine Milliarde "Überschuss" hängenbleibt ist eine beachtliche Leistung.

Du solltest vielleicht über Sinn und Berechnung des LFA noch mal nachlesen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 07:43

watisdatdenn? hat geschrieben:(11 Nov 2017, 07:03)


Es gibt auch schon sehr viele Wirtschaftsflüchtlinge in Bayern aus Berlin und dem Berliner Umland. Mit etwas Integrationswillen können sie auch hier die bayrische Wirtschaft (oder in dem Fall Polizei) voranbringen.

Es waren schon immer die Migranten, die Bayern nach vorne gebracht haben. Nicht nur Berliner. Nicht umsonst machen mehr Berliner das Abitur als Bayern.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 07:47

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Nov 2017, 21:34)

Dann müssen ja alle weiblichen Wesen zwischen 10 und 50 vor gläubigen Ärzten, Sanitätern, Pflegern und Rettungsschwimmern geschützt werden, indem eine zweite andersgläubige Kraft dabei ist, die diese unreinen Wesen berühren dürfen. Heilige Scheiße, und das in Europa. :D

Ich bin kein Nazi, aber ich werde ja wohl vermuten dürfen, dass gläubige Ärzte keine Frauen ( unreine Wesen) berühren.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4533
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 11. Nov 2017, 08:10

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Nov 2017, 21:34)

Dann müssen ja alle weiblichen Wesen zwischen 10 und 50 vor gläubigen Ärzten, Sanitätern, Pflegern und Rettungsschwimmern geschützt werden, indem eine zweite andersgläubige Kraft dabei ist, die diese unreinen Wesen berühren dürfen. Heilige Scheiße, und das in Europa. :D

Genau, in Ägypten gibt's ja keine Frauenärzte. Mensch.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2833
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 11. Nov 2017, 09:17

think twice hat geschrieben:(11 Nov 2017, 07:43)

Es waren schon immer die Migranten, die Bayern nach vorne gebracht haben. Nicht nur Berliner. Nicht umsonst machen mehr Berliner das Abitur als Bayern.


Einfach mal Qualität der Berliner Abiturienten mit bayrischen vergleichen...
Manche senken halt Standards und Anforderungen bis fast jeder Abitur hat.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Alana4 » Sa 11. Nov 2017, 10:08

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(11 Nov 2017, 09:17)

Einfach mal Qualität der Berliner Abiturienten mit bayrischen vergleichen...
Manche senken halt Standards und Anforderungen bis fast jeder Abitur hat.


Hast du denn die "Qualität der Berliner Abiturienten mit bayrischen" verglichen?

Da auch Berliner Abiturienten deutschlandweit und sogar international an Universitäten und Hochschulen zugelassen werden und erfolgreich studieren, können die Unterschiede soo groß nicht sein.
Mehr noch: Berliner Schüler haben- und das gestehe ich gern zu- ungleich schlechtere Bedingungen.
Ich erlebe auch gelegentlich Abiturienten aus irgendeinem bayrischen Kaff, die an der Uni hoffnungslos untergehen und kaum das kleine Einmaleins beherrschen.
Also- einfach pauschalisieren, ist immer doof.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Yossarian » Sa 11. Nov 2017, 10:13

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(11 Nov 2017, 09:17)

Einfach mal Qualität der Berliner Abiturienten mit bayrischen vergleichen...
Manche senken halt Standards und Anforderungen bis fast jeder Abitur hat.


Das ist der Punkt.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Alana4 » Sa 11. Nov 2017, 10:23

Yossarian hat geschrieben:(11 Nov 2017, 10:13)

Das ist der Punkt.


richtig- nur ein Punkt. Kein Inhalt, keine Erkenntnis, keine Wahrheit, nichts- nur ein Punkt. Klein und bedeutungslos.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5036
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon unity in diversity » Sa 11. Nov 2017, 10:33

Alana4 hat geschrieben:(11 Nov 2017, 10:23)

richtig- nur ein Punkt. Kein Inhalt, keine Erkenntnis, keine Wahrheit, nichts- nur ein Punkt. Klein und bedeutungslos.

Weltanschauliche und religiöse Standpunkte, muß jeder Absolvent einer Polizeiakademie kennen.
Ohne Wertungs- und Einordnungsversuche.
Sonst wird er parteiisch und damit manipulierbar.
Geht das soweit in Ordnung?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Alana4 » Sa 11. Nov 2017, 10:46

unity in diversity hat geschrieben:(11 Nov 2017, 10:33)

Weltanschauliche und religiöse Standpunkte, muß jeder Absolvent einer Polizeiakademie kennen.
Ohne Wertungs- und Einordnungsversuche.
Sonst wird er parteiisch und damit manipulierbar.
Geht das soweit in Ordnung?


Selbstverständlich.

Was aber hat das mit der (angeblich) unterschiedlichen Qualität von Abiturienten aus Bayern oder Berlin zu tun?
Und nur diese Äußerung von @Letzter-Mohikaner kritisiere ich.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4533
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 11. Nov 2017, 11:10

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(11 Nov 2017, 09:17)

Einfach mal Qualität der Berliner Abiturienten mit bayrischen vergleichen...
Manche senken halt Standards und Anforderungen bis fast jeder Abitur hat.

Die Berliner können hochdeutsch, die bayrischen können mit Glück so was ähnliches.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13304
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Billie Holiday » Sa 11. Nov 2017, 11:21

think twice hat geschrieben:(11 Nov 2017, 07:47)

Ich bin kein Nazi, aber ich werde ja wohl vermuten dürfen, dass gläubige Ärzte keine Frauen ( unreine Wesen) berühren.


Ich bin Nazi, weil ich sowas nicht gutheißen und verständnislos und intolerant reagieren würde. :(
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4533
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 11. Nov 2017, 11:53

Billie Holiday hat geschrieben:(11 Nov 2017, 11:21)

Ich bin Nazi, weil ich sowas nicht gutheißen und verständnislos und intolerant reagieren würde. :(

So, ich bin kein Nazi, ich ess Nazis zum Frühstück und lass dann einen liberalen Furz. Wenn jemand tatsächlich Frauen in Seenot nicht hilft wegen irgendwelchem Menstruationsblödsinn in homöopathischer Konzentration, dann finde ich das auch schlecht. Liegt hier nicht vor.

Was mich irritiert, ist, dass manche Leute immer wieder jede hypothetische Schnapsidee und jedes extreme Randereignis so behandeln als sei es unter Muslimen in Deutschland allgemein üblich. Da weiß ich manchmal auch nicht so genau, was ich da denken soll.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 11. Nov 2017, 11:55

think twice hat geschrieben:(11 Nov 2017, 07:20)
Die These vom Moslem, der nicht ins Wasser geht, weil dort unreine Frauen gebadet haben, ist auch total hirnrissig. Deutschlands Schwimmbäder sind von Muslimen gut besucht. Und das Geschrei über grabschende Fluechtlinge in Schwimmbädern waere danach auch vollkommen überflüssig.

Es gibt offensichtlich unterschiedliche Rechtsschulen und zudem Auslegungen der Worte und Taten (Befehle) des Propheten; und es gibt solche Personen, die scheinbar nicht viel Wert auf ein sündenfreies, gläubiges Leben, mit der späteren Hinauffahrung in den Himmel, legen
oder einfach nur nicht lesen können bzw. nicht religiös hinreichend "geschult" wurden, was in Kriegszeiten durchaus der Fall sein kann.
Es gibt jedoch offensichtlich (insbesondere immer wieder von muslimischer Seite) auf der Religion aufbauend den Wunsch nach Geschlechtertrennung auch in Schwimmbädern, welcher sich offensichtlich auf "freie Religionsausübung", religiöse Gebote und Verbote beruft.

Nicht viel anderes waren viele KDVs (Kriegsdienstverweigerungen) von gläubigen Christen begründet: Kein militärischer Dienst, weil freie Religionsausübung das Töten untersagen; und somit ausgelegt den Dienst an/mit der militärischen Waffe und den Dienst in entsprechenden "Waffeneinheiten", eventuell sogar deren aktive Unterstützung.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 12:01

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Nov 2017, 11:53)


Was mich irritiert, ist, dass manche Leute immer wieder jede hypothetische Schnapsidee und jedes extreme Randereignis so behandeln als sei es unter Muslimen in Deutschland allgemein üblich. Da weiß ich manchmal auch nicht so genau, was ich da denken soll.

Leute, die jede hypothetische Schnapsidee (hier: muslimische Ärzte berühren keine Frauen, da sie "unrein" sind) als vermutete Tatsache darstellen, nennt man Nazis. Das war schon immer so.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13304
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Billie Holiday » Sa 11. Nov 2017, 12:09

think twice hat geschrieben:(11 Nov 2017, 12:01)

Leute, die jede hypothetische Schnapsidee (hier: muslimische Ärzte berühren keine Frauen, da sie "unrein" sind) als vermutete Tatsache darstellen, nennt man Nazis. Das war schon immer so.


Da spricht ja auch nichts dagegen. Hat eh jede Bedeutung verloren, da inflationär gebraucht.

https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/reinheit/

Mann hat sich laut Quelle nach jedem Sex mit einer Frau zu reinigen. Meine Güte, was sind wir doch für unreine Wesen. :D Total sexy, wenn er nach jedem Sex aufspringt und sich hektisch abduscht. Ist das so, oder wird das nicht so streng gehandhabt? :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 12:09

Loki hat geschrieben:(11 Nov 2017, 11:55)

Es gibt offensichtlich unterschiedliche Rechtsschulen und zudem Auslegungen der Worte und Taten (Befehle) des Propheten; und es gibt solche Personen, die scheinbar nicht viel Wert auf ein sündenfreies, gläubiges Leben, mit der späteren Hinauffahrung in den Himmel, legen
oder einfach nur nicht lesen können bzw. nicht religiös hinreichend "geschult" wurden, was in Kriegszeiten durchaus der Fall sein kann.
Es gibt jedoch offensichtlich (insbesondere immer wieder von muslimischer Seite) auf der Religion aufbauend den Wunsch nach Geschlechtertrennung auch in Schwimmbädern, welcher sich offensichtlich auf "freie Religionsausübung", religiöse Gebote und Verbote beruft.

Nicht viel anderes waren viele KDVs (Kriegsdienstverweigerungen) von gläubigen Christen begründet: Kein militärischer Dienst, weil freie Religionsausübung das Töten untersagen; und somit ausgelegt den Dienst an/mit der militärischen Waffe und den Dienst in entsprechenden "Waffeneinheiten", eventuell sogar deren aktive Unterstützung.

Der Wunsch nach Geschlechtertrennung kommt von Frauen. Es gibt Frauen-Saunen, Frauen-Fitnessstudios, Frauenbadetage. Diese Einrichtungen werden vorwiegend von nichtmuslimischen Frauen besucht.
Dein Prophetengequatsche kannste dir echt schenken.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 16080
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 11. Nov 2017, 12:17

Billie Holiday hat geschrieben:(11 Nov 2017, 12:09)

Da spricht ja auch nichts dagegen. Hat eh jede Bedeutung verloren, da inflationär gebraucht.

https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/reinheit/

Mann hat sich laut Quelle nach jedem Sex mit einer Frau zu reinigen. Meine Güte, was sind wir doch für unreine Wesen. :D Total sexy, wenn er nach jedem Sex aufspringt und sich hektisch abduscht. Ist das so, oder wird das nicht so streng gehandhabt? :?:

Aha. Muslimische Ärzte haben also auch noch Sex mit den Frauen, bevor sie sie behandeln.
"Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."
https://wir-sind-afd.de/

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SpukhafteFernwirkung und 1 Gast