Gaffer

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Gaffer

Beitragvon Cobra9 » Sa 7. Okt 2017, 07:45

Immer wieder kommt es zu negativen Schlagzeilen wie dieser Fall in Heidenheim oder Essen. Gaffen wird zum Volkssport. Ich verstehe es nicht wie man das machen kann. Hab es selber als Einsatzkraft erlebt.

Verletzung oder Tod sind grundsätzlich Sache der Betroffenen. Wer nicht hilft sondern gafft gehören für Mich richtig hart bestraft. Ein Artikel dazu

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 54963.html



Wie steht Ihr dazu ?
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 07:51

Ich finde hinschauen besser als wegschauen. Evtl kann man sogar helfen. Auch langsamfahren an Unfallstellen ist sinnvoll. Man soll nur nicht die Unfallbeteiligten, ihre Helfer und den sonstigen Verkehr gefährden. Der Trend geht eher zu Fahrerflucht, wegsehen und unterlassener Hilfe als zum hingucken.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 08:51)

Ich finde hinschauen besser als wegschauen. Evtl kann man sogar helfen. Auch langsamfahren an Unfallstellen ist sinnvoll. Man soll nur nicht die Unfallbeteiligten, ihre Helfer und den sonstigen Verkehr gefährden. Der Trend geht eher zu Fahrerflucht, wegsehen und unterlassener Hilfe als zum hingucken.


Blödsinn, wie willst du helfen, wenn Rettungskräfte bereits vor Ort sind, aber nicht an die Unfallstelle rankommen, weil Gaffer Filmchen drehen, ihre Autos nicht zur Seite fahren und keinen Zentimeter Platz machen?

Gaffer sind keine Ersthelfer, sie erfreuen sich an Unfällen und Verletzten, sie sind abartig und primitiv.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 09:29

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:25)

Blödsinn, wie willst du helfen, wenn Rettungskräfte bereits vor Ort sind.

Das sieht man nur durch hingucken. Ich habe einige Male bei Pannen und dergleichen helfen können.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:29)

Das sieht man nur durch hingucken. Ich habe einige Male bei Pannen und dergleichen helfen können.


Was hat das mit dem Strangthema zu tun?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 09:33

Er versteht nicht, wie man das machen kann. Ich erkläre, dass man durchaus mehr und nicht weniger hingucken sollte, wenn's seltsam aussieht auf der Straßn
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:37

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:33)

Er versteht nicht, wie man das machen kann. Ich erkläre, dass man durchaus mehr und nicht weniger hingucken sollte, wenn's seltsam aussieht auf der Straßn


Nun, es gibt einen großen Unterschied zwischen hingucken und versuchen, sinnvoll zu helfen und reinem sinnlosen Gaffen. Ich würde das nicht vermischen.
Gaffer helfen nicht, die stehen im Weg und geilen sich auf am Unfall. Je mehr Verletzte, desto spannender. Es wird nicht geholfen, es wird geglotzt und in Zeiten der Smartphones gefilmt. Ein Schwerverletzter findet sich womöglich später bei Youtube wieder, wenn er nicht verstorben ist.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 09:42

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:37)

Nun, es gibt einen großen Unterschied zwischen hingucken und versuchen, sinnvoll zu helfen und reinem sinnlosen Gaffen. Ich würde das nicht vermischen.

Ich würde da niemanden vorschnell verurteilen. Man soll eben aufpassen, dass man nicht behindert und nach Möglichkeit gefahren reduziert, etwa durch langsamere Geschwindigkeit. Wenn es angebracht erscheint, anhalten, sichern und helfen. Eigensicherung nie vergessen. Neulich wurde ein unbeteiligter Helfer schwer verprügelt, weil man ihn wohl für Gaffa oder Beteiligten hielt. Die Deutschen liebe ja ihre Blechauto.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11585
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Gaffer

Beitragvon Dampflok94 » Sa 7. Okt 2017, 09:47

Gaffen ist aber keine neue Erscheinung. Gab es schon früher. Problematisch dann, wenn Rettungskräfte behindert werden.

Wie ja an meinem Nick zu sehen ist, interessiere ich mich für die Eisenbahn. Und da gibt es teilweise alte Fotos aus dem 19. Jahrhundert, die anläßlich eines Unglückes gemacht worden. Und da sieht man dann, wie die gesammelte Einwohnerschaft eines nahe liegenden Dorfes herbei geströmt ist und mitten mank der Trümmer posiert. Das erinnert dann teilweise an eine Jagdgesellschaft vor dem erlegten Hirsch. ;) Ich gehe allerdings fest davon aus, daß diese Aufnahmen gemacht wurden, nachdem allen Verletzten geholfen wurde.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:48

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:42)

Ich würde da niemanden vorschnell verurteilen. Man soll eben aufpassen, dass man nicht behindert und nach Möglichkeit gefahren reduziert, etwa durch langsamere Geschwindigkeit. Wenn es angebracht erscheint, anhalten, sichern und helfen. Eigensicherung nie vergessen. Neulich wurde ein unbeteiligter Helfer schwer verprügelt, weil man ihn wohl für Gaffa oder Beteiligten hielt. Die Deutschen liebe ja ihre Blechauto.


Das was du da beschreibst ist kein Gaffen.
Gottseidank habe ich hier sowas in der Form noch nicht erlebt, es werden wieder mehr Rettungsgassen gebildet beim kleinsten Stau und viele verlassen ihren Wagen wirklich, um zu helfen.
Neu ist, dass in den Verkehrsnachrichten immer auf die Rettungsgasse hingewiesen wird, eine Selbstverständlichkeit, die lange nicht expliziert erwähnt wurde, jedenfalls nicht in den norddeutschen Sendern, die ich so höre.
Aber leider liest man auch vermehrt, dass Rettungskräfte beschimpft, bedroht und gehindert werden durch Gaffer.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:52

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:47)

Gaffen ist aber keine neue Erscheinung. Gab es schon früher. Problematisch dann, wenn Rettungskräfte behindert werden.

Wie ja an meinem Nick zu sehen ist, interessiere ich mich für die Eisenbahn. Und da gibt es teilweise alte Fotos aus dem 19. Jahrhundert, die anläßlich eines Unglückes gemacht worden. Und da sieht man dann, wie die gesammelte Einwohnerschaft eines nahe liegenden Dorfes herbei geströmt ist und mitten mank der Trümmer posiert. Das erinnert dann teilweise an eine Jagdgesellschaft vor dem erlegten Hirsch. ;) Ich gehe allerdings fest davon aus, daß diese Aufnahmen gemacht wurden, nachdem allen Verletzten geholfen wurde.


Alle gucken. Dass Helfer aktiv bedroht und behindert werden, war mir früher nicht bekannt. Ich kann mich an Unfälle
erinnern, wo die Gaffer in einem Abstand zum Unfallort standen.

Ich habe als Kind in die toten Augen einer Verunglückten geguckt beim vorbeifahren, mein Bedarf nach sowas ist für alle Zeit gedeckt. Entweder helfen oder weiterfahren.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 09:53

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:48)

Das was du da beschreibst ist kein Gaffen.
Gottseidank habe ich hier sowas in der Form noch nicht erlebt, es werden wieder mehr Rettungsgassen gebildet beim kleinsten Stau und viele verlassen ihren Wagen wirklich, um zu helfen.
Neu ist, dass in den Verkehrsnachrichten immer auf die Rettungsgasse hingewiesen wird, eine Selbstverständlichkeit, die lange nicht expliziert erwähnt wurde, jedenfalls nicht in den norddeutschen Sendern, die ich so höre.
Aber leider liest man auch vermehrt, dass Rettungskräfte beschimpft, bedroht und gehindert werden durch Gaffer.

Ja, behindern geht nicht in Ordnung. Ich würde da mit der Sprache sprechen, die notorische Autobahnsperrer am besten verstehen. Stattet die Einsatzwagen mit Rammspornen, ausreichend PS und den nötigen Erlaubnissen aus. Radioansagen finde ich aber übertrieben. Wer so sehr auffällt, dass er namentlich erfasst werden muss, verliert eben routinemäßig die Fahrerlaubnis mit 10 Jahren Sperrfrist. Wenn dabei Menschen sterben, Gefängnis.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 09:56

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:53)

Ja, behindern geht nicht in Ordnung. Ich würde da mit der Sprache sprechen, die notorische Autobahnsperrer am besten verstehen. Stattet die Einsatzwagen mit Rammspornen, ausreichend PS und den nötigen Erlaubnissen aus. Radioansagen finde ich aber übertrieben. Wer so sehr auffällt, dass er namentlich erfasst werden muss, verliert eben routinemäßig die Fahrerlaubnis mit 10 Jahren Sperrfrist. Wenn dabei Menschen sterben, Gefängnis.


Schrammen im Blech des Autos eines Mannes sind der GAU. Wie kannst du nur so herzlos sein, so gnadenlos und unbarmherzig?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 09:59

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:56)

Schrammen im Blech des Autos eines Mannes sind der GAU. Wie kannst du nur so herzlos sein, so gnadenlos und unbarmherzig?

Ich sehe das pragmatisch. Der Beweis für die falsche Aufstellung ist durch den Aufprall erbracht. Langwieriger Rechtsstreit fällt aus, die Versicherungen werden entlastet und die Allgemeinheit spart viel Geld. Win-Win.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14601
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gaffer

Beitragvon think twice » Sa 7. Okt 2017, 10:00

Noch bekloppter als das Gaffen ist ja der neue Volkssport, jedes widernatürliche Ereignis mit seiner schicken Handykamera festzuhalten. Hier in Niedersachsen kursieren Videos im Netz, wo die Irren direkt neben einem, sich lösenden Baumstamm gestanden haben, um zu filmen, wie die Wurzel aus der Erde kam und erst im allerletzten Moment zur Seite gesprungen sind.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 10:04

think twice hat geschrieben:(07 Oct 2017, 11:00)

Noch bekloppter als das Gaffen ist ja der neue Volkssport, jedes widernatürliche Ereignis mit seiner schicken Handykamera festzuhalten. Hier in Niedersachsen kursieren Videos im Netz, wo die Irren direkt neben einem, sich lösenden Baumstamm gestanden haben, um zu filmen, wie die Wurzel aus der Erde kam und erst im allerletzten Moment zur Seite gesprungen sind.

In Russland haben dashcam. Zeichnet alles auf vorn. So ist alles bewiesen und Hände weg von Telefon.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gaffer

Beitragvon Billie Holiday » Sa 7. Okt 2017, 10:06

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 Oct 2017, 10:59)

Ich sehe das pragmatisch. Der Beweis für die falsche Aufstellung ist durch den Aufprall erbracht. Langwieriger Rechtsstreit fällt aus, die Versicherungen werden entlastet und die Allgemeinheit spart viel Geld. Win-Win.


Sehe ich genauso.
Vor Jahren hat es in der Lübecker Altstadt gebrannt, die Autos parkten so blöd, dass die Feuerwehr nicht durchkam und eine hilflose Frau in ihrer Wohnung verbrannt ist. Die Besitzer der Autos zogen wegen Sachbeschädigung ihrer Autos gegen die Feuerwehr vor Gericht.
Sowas muß unterbunden werden.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7072
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Gaffer

Beitragvon Quatschki » Sa 7. Okt 2017, 10:34

Es gibt ja auch andere Trends.
Zum Beispiel bei Prügeleien. Da haben früher alle gegafft, wenn sich zwei geschlagen haben.
Heutzutage hingegen prügeln alle mit, bis die Polizei kommt.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Gaffer

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 7. Okt 2017, 11:44

Quatschki hat geschrieben:(07 Oct 2017, 11:34)

Es gibt ja auch andere Trends.
Zum Beispiel bei Prügeleien. Da haben früher alle gegafft, wenn sich zwei geschlagen haben.
Heutzutage hingegen prügeln alle mit, bis die Polizei kommt.

Gibt genug Beispiele, wo alle nur gucken, wie zwei einen zerlegen. Die Polizei rät vom Eingreifen ab und will wie immer mehr Sold, mehr Personal, mehr Haudraufrechte und mehr Ausrüstung. Man soll nicht Held spielen, aber wo 20 gucken wie 2 tun, fehlt manchmal vielleicht nur etwas Initiative.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Gaffer

Beitragvon Flaschengeist » Sa 7. Okt 2017, 11:57

Cobra9 hat geschrieben:(07 Oct 2017, 08:45)

Immer wieder kommt es zu negativen Schlagzeilen wie dieser Fall in Heidenheim oder Essen. Gaffen wird zum Volkssport. Ich verstehe es nicht wie man das machen kann. Hab es selber als Einsatzkraft erlebt.

Verletzung oder Tod sind grundsätzlich Sache der Betroffenen. Wer nicht hilft sondern gafft gehören für Mich richtig hart bestraft. Ein Artikel dazu

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 54963.html



Wie steht Ihr dazu ?



Gaffen ist doch menschlich...

Nur Einsatzkräfte behindern das geht garnicht.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste