Zerreißt unsere Gesellschaft?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:14

krone hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:07)

Doch schon

Um blödsinnige Umverteilungsphantasien wie Reichtum für alle

:x Realist 2.0
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
krone
Beiträge: 111
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon krone » Do 21. Sep 2017, 14:17

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:12)

Es ist 1. nicht meine Idee, da sind schlauere Leute schon viel eher drauf gekommen.
2. Ist diese Extrasteuer die Antwort auf die dann fehlenden Einahmen in den sozialen Sicherungssystemen, bzw. die Mehrausgaben die uns dann womöglich blühen, es sei denn Realist befürwortet hier eine Reduzierung der Mindeststandarts , bzw. sagt wer diese Mehrausgaben dann bezahlen soll.
3. ist dieser Schwachfug evtl. 200 Jahre ignoriert worden und wenn man sich mal ansieht zu welchen Nebenwirkungen dies, in diesen 200 Jahren, unter anderen geführt hat, dann war diese Ignoranz wohl eher ein großer Fehler.

Eine Steuer führt zwangsläufig zu höheren Preisen
All das was solch eine Steuer bringen würde wäre eine Explosion der Kosten in allen Bereichen
krone
Beiträge: 111
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon krone » Do 21. Sep 2017, 14:18

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:13)

es kommt auf die reale Kaufkraft an.

Die steigt durch neue Steuern ?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 14:19

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:12)

Es ist 1. nicht meine Idee, da sind schlauere Leute schon viel eher drauf gekommen.
2. Ist diese Extrasteuer die Antwort auf die dann fehlenden Einahmen in den sozialen Sicherungssystemen, bzw. die Mehrausgaben die uns dann womöglich blühen, es sei denn Realist befürwortet hier eine Reduzierung der Mindeststandarts , bzw. sagt wer diese Mehrausgaben dann bezahlen soll.
3 .


es wird ganz sicher keine derartige "Extrasteuer" geben

die Besteuerung der Gewinne von Unternehmen unterliegt auch dem internationalen Wettbewerb

Weiterhin HABEN wir ja schon eine Steuerquersubvention sowohl in das Rentensystem als auch in die GKV

und von welchen "Mindeststandards" ist hier die Rede?

wir werden in 20 Jahren ca 10% der Rentner in Bezug von Grundsicherung im Alter haben

WO ist das Problem ?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 21. Sep 2017, 14:24

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 14:53)

die Globalisierung schreitet weiter voran

auch wenn Typen wie DU das nicht begreifen wollen:


Globalisierung führt zur Steigerung des Wohlstandes ... weltweit ...
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:25

krone hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:17)

Eine Steuer führt zwangsläufig zu höheren Preisen
All das was solch eine Steuer bringen würde wäre eine Explosion der Kosten in allen Bereichen

Hast du nicht zugehört. Durch die Automatisierung sparen die Unternehmen Millarden an Sozialbeiträgen, oder meinst du die Zahlen für die Roboter Sozialabgaben? Mach doch mal ein Vorschlag wie du dir die Gesellschaften von morgen so vorstellst, immerhin geht die neuste Prognose davon aus, daß die Weltbevölkerung bald auf 10 Millarden anschwillt.
Also diesbezüglich werden wohl zuerst eher die Gewinnmarchen und Boni steigen, wenn sie sich ihre Produkte auf den Markt durchsetzen können. Die staatlichen Kosten werden natürlich explodieren, denn wer soll diese Lücke dann auch schließen?
Der Facharbeiter der in den Nidriglohnsektor abgedriftet ist?
Zuletzt geändert von relativ am Do 21. Sep 2017, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 14:27

krone hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:18)

Die steigt durch neue Steuern ?


reale Kaufkraft steigt dadurch dass man immer mehr bekommt als die Inflation einem wegnimmt.
eine zusaetzliche Steuerbelastung ist da nicht zielfuehrend um real noch mehr zu haben
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:33

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:19)

es wird ganz sicher keine derartige "Extrasteuer" geben
Orakel Realist mal wieder :D

die Besteuerung der Gewinne von Unternehmen unterliegt auch dem internationalen Wettbewerb
Was soll ich mit dieser Seifenblasen Aussage jetzt anfangen?

Weiterhin HABEN wir ja schon eine Steuerquersubvention sowohl in das Rentensystem als auch in die GKV
Du willst doch nicht, daß diese noch größer wird, oder. Nachher bis du der einzige der solche Lücken noch schließen kann und das willst du doch nicht , oder? ;)

und von welchen "Mindeststandards" ist hier die Rede?
Z.B. das Existensminimum ect.pp

wir werden in 20 Jahren ca 10% der Rentner in Bezug von Grundsicherung im Alter haben
Orakel Realist mal wieder. :D Btw. Quelle?

WO ist das Problem ?
Das Problem, nicht meins, ist deine Ignoranz.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:35

pikant hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:27)

reale Kaufkraft steigt dadurch dass man immer mehr bekommt als die Inflation einem wegnimmt.
eine zusaetzliche Steuerbelastung ist da nicht zielfuehrend um real noch mehr zu haben

Tja, wie entknotet man jetzt so einen Knoten Herr pikant. Vorschläge?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 14:39

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:33)

Orakel Realist mal wieder :D

Was soll ich mit dieser Seifenblasen Aussage jetzt anfangen?

Du willst doch nicht, daß diese noch größer wird, oder. Nachher bis du der einzige der solche Lücken noch schließen kann und das willst du doch nicht , oder? ;)

Z.B. das Existensminimum ect.pp

Orakel Realist mal wieder. :D Btw. Quelle?

Das Problem, nicht meins, ist deine Ignoranz.



die Quelle bezüglich 10% in der Grundsicherung ist der VdK...

und ich habe weder ein Problem mit der Existenz der PKV
Noch mit der Rentenanpassungsformel

Aber DU wirst jammernd im Dreieck springen, wenn das Rentenniveau und auch die Leistungen der GKV weiter gesenkt werden...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 14:41

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:25)

Hast du nicht zugehört. Durch die Automatisierung sparen die Unternehmen Millarden an Sozialbeiträgen, oder meinst du die Zahlen für die Roboter Sozialabgaben? t?



diese "Produktion" macht nur noch 20% unseres BIP aus...

der größte Teil der AN arbeitet im Dienstleistungsbereich...

und konsequent blendest du die HEUTIGE Situation aus...
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon pikant » Do 21. Sep 2017, 14:44

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:35)

Tja, wie entknotet man jetzt so einen Knoten Herr pikant. Vorschläge?


indem man Parteien in Deutschland waehlt, die die Steuerbelastung zumindest auf gleichem Level halten wollen oder besser noch auf der Senkungswelle schwimmen.

Oder man macht es wie ich und zieht dorthin wo die Steuerbelastung geringer ist :) - da muss man aber auch andere Faktoren wie Lebenshaltunskosten, Infrastrukur usw. miteinbeziehen.

Den Knoten zu entwirren ist nicht so einfach, wie man sich das allgemein denkt ;)
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Praia61 » Do 21. Sep 2017, 14:45

Wer existiert, hat doch das Existenzminimum bereits.
Was wollen die noch mehr ?
Mindeststandard wäre besser.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:48

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:39)

die Quelle bezüglich 10% in der Grundsicherung ist der VdK...

und ich habe weder ein Problem mit der Existenz der PKV
Noch mit der Rentenanpassungsformel
Das weiss ich doch...

Aber DU wirst jammernd im Dreieck springen, wenn das Rentenniveau und auch die Leistungen der GKV weiter gesenkt werden...
Wenn Mutti weiter machen darf wird sowohl das Rentennivaeu weiter sinken und die Leistungen der GK sind schon seit geraumer Zeit einem stetigen Wandel unterzogen. Mal wird an einer Stelle ein wenig weggenommen und an anderer Stelle hinzugefügt, ob dies immer die richtigen Stellen sind sei dahingestellt, aber die Realität m.M zeigt, daß sich das Gesundheitswesen allgemein, eher auf die Bedürftnisse der Privat Versicherten fokussiert, was auch logisch ist, da dort mehr zu holen ist.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 14:50

Realist2014 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:41)

diese "Produktion" macht nur noch 20% unseres BIP aus...

der größte Teil der AN arbeitet im Dienstleistungsbereich...

und konsequent blendest du die HEUTIGE Situation aus...

Auch im Dienstleistrungssektor schreitet die Automatisierung vorran. Meinst du sie nimmt bald wieder ab? Ich bin nicht sicher wer hier was ausblendet.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Praia61 » Do 21. Sep 2017, 14:54

Ohne Automatisierung würden unsere Kinder 12 h am Tag unter Tage Kohle schaufeln.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Praia61 » Do 21. Sep 2017, 14:55

Ohne Automatisierung würden unsere Kinder 12 h am Tag unter Tage Kohle schaufeln.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19397
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon relativ » Do 21. Sep 2017, 15:11

Praia61 hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:54)

Ohne Automatisierung würden unsere Kinder 12 h am Tag unter Tage Kohle schaufeln.

Ja natürlich :D , wer verteufelt denn hier Grundsätzlich die Automatisierung?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34835
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Realist2014 » Do 21. Sep 2017, 15:14

relativ hat geschrieben:(21 Sep 2017, 15:48)



Wenn Mutti weiter machen darf wird sowohl das Rentennivaeu weiter sinken und die Leistungen der GK sind schon seit geraumer Zeit einem stetigen Wandel unterzogen. Mal wird an einer Stelle ein wenig weggenommen und an anderer Stelle hinzugefügt, ob dies immer die richtigen Stellen sind sei dahingestellt, aber die Realität m.M zeigt, daß sich das Gesundheitswesen allgemein, eher auf die Bedürftnisse der Privat Versicherten fokussiert, was auch logisch ist, da dort mehr zu holen ist.



ist dir eigentlich klar, dass die Realrenten STEIGEN, obwohl das Rentenniveau SINKT?
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Zerreißt unsere Gesellschaft?

Beitragvon Praia61 » Do 21. Sep 2017, 15:15

Grundsätzlich niemand, jedoch wollen einige die Automatisierung erschweren, sprich verteuern.
Spiegel zur Hand ?

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste