Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 07:01

jack000 hat geschrieben:(12 Oct 2017, 21:48)

Gab es wegen Ostdeutschen plötzlich:
- Schilder in Schwimmbädern wo eine Hand die sich in Richtung eines Frauenkörpers im Bikini bewegt und durchgestrichen sind?
- Gab es sexuelle Übergriffe auch nur ansatzweise vergleichbar mit der Kölner Silvesternacht?
- Wie hoch ist die Zahl der Dauerstützeempfänger in den neuen Bundesländern aus den neuen Bundesländern?
- Brauchte es Integrationskurse um nur die einfachsten Regeln des gemeinsamen Zusammenlebens zu unterrichten?
- Wie hoch war die Analphabetenquote?
- Wie viele hatten keine Ausbildung?
=> Noch mehr Fragen?


ich waere sehr froh, wenn Sie auch diese Fragen beantworten wuerden.
Danke!
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 07:06

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 07:59)

Flüchtlinge erhalten Asyl und kehren irgendwann zurück in ihre Heimat.
Zuwanderer nach Einwanderungsgesetz sollten schon eine Qualifikation mitbringen, wenn solch ein wünschenswertes Gesetz Sinn machen soll.
.


Auch Sie verwechseln laufend Asyl und Einwanderung.

Fluechtlinge mit Asyl sollten bleiben koennen, Wenn sie eine Arbeit haben und fuer den Betrieb wichtig sind.
Andere Zuwanderer nach Einwanderungsgesetz

Ist doch hinrissig Fluechtlinge wieder in ihr Land zu schicken, wenn diese hier unserer Wirtschaft Vorteile bringen.
Olympus
Beiträge: 1062
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Olympus » Fr 13. Okt 2017, 07:56

pikant hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:06)

Auch Sie verwechseln laufend Asyl und Einwanderung.

Fluechtlinge mit Asyl sollten bleiben koennen, Wenn sie eine Arbeit haben und fuer den Betrieb wichtig sind.
Andere Zuwanderer nach Einwanderungsgesetz

Ist doch hinrissig Fluechtlinge wieder in ihr Land zu schicken, wenn diese hier unserer Wirtschaft Vorteile bringen.

Sind doch alles Verbrecher und Vergewaltiger! Wirst du als Antwort bekommen. Ist zwar längst widerlegt, aber diese Schiene reiten die netten Menschen von Rechts weiter.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12447
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 13. Okt 2017, 08:05

pikant hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:06)

Auch Sie verwechseln laufend Asyl und Einwanderung.

Fluechtlinge mit Asyl sollten bleiben koennen, Wenn sie eine Arbeit haben und fuer den Betrieb wichtig sind.
Andere Zuwanderer nach Einwanderungsgesetz

Ist doch hinrissig Fluechtlinge wieder in ihr Land zu schicken, wenn diese hier unserer Wirtschaft Vorteile bringen.


Stimmt, die Nachteile fürs Heimatland sind wurscht.

Ein vernünftiges Einwanderungsgesetz sollte uns Vorteile bringen, nicht ein Asylgesetz, welches rein dem Schutz und der temporären Aufnahme von Kriegsflüchtlingen dient.

Vermutlich verwechselst du da was.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 08:08

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:05)

Stimmt, die Nachteile fürs Heimatland sind wurscht.

Ein vernünftiges Einwanderungsgesetz sollte uns Vorteile bringen, nicht ein Asylgesetz, welches rein dem Schutz und der temporären Aufnahme von Kriegsflüchtlingen dient.

Vermutlich verwechselst du da was.


ich habe es IHnen doch beschrieben und in Teilen ist das Gesetz.
man darf zum Beispiel einen abgelehnten Asylbewerber nicht abschieben, wenn dieser sich in Ausbildung befindet und danach gilt auch ein Sperrzeit von 2 Jahren, damit er sich eine Arbeit suchen kann.
das ist doch nicht so schwer zu verstehen, dass man bei Asyl nicht abschiebt, wenn der Asylant in Brot und Arbeit ist und fuer das Unternehmen wichtig und dem Staat Steuereinnahmen generiert.

Dann macht man aus dem Asylant einen Zuwanderer und aus ist.
UNd was das Heimatland betrift, das hat der Asylant zu entscheiden wo er sich fuer wichtiger haelt und nicht ein Gesetzgeber.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12447
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 13. Okt 2017, 08:09

Olympus hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:56)

Sind doch alles Verbrecher und Vergewaltiger! Wirst du als Antwort bekommen. Ist zwar längst widerlegt, aber diese Schiene reiten die netten Menschen von Rechts weiter.


Das ist unfassbar dämlich und in meinem Fall schlicht eine dummdreiste Unterstellung.
Pauschal unterstelle ich keiner Gruppe etwas, nehme mir nur die Freiheit, Grabbeleien auch vom Nafri oder Flüchtling nicht geil zu finden. Meine Abneigung richtet sich immer nur konkreten Fällen und nicht einer ganzen Gruppe, du Dummbratz.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 08:14

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:05)

Stimmt, die Nachteile fürs Heimatland sind wurscht.



das ist in der EU schon seit Jahrzehnten Gesetz, denn da kann man ueberall hinziehen und arbeiten, egal ob das dem Heimatland Nachteile bringt oder nicht.
der Staat hat das nciht zu entscheiden, denn jeder fuer sich selbst
das nennt man Eigenverantwortung und im Zweifel immer private Entscheidungen vor staatliche Zwangsentscheidungen ueber einen Buerger.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Keoma » Fr 13. Okt 2017, 08:16

pikant hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:14)

das ist in der EU schon seit Jahrzehnten Gesetz, denn da kann man ueberall hinziehen und arbeiten, egal ob das dem Heimatland Nachteile bringt oder nicht.
der Staat hat das nciht zu entscheiden, denn jeder fuer sich selbst
das nennt man Eigenverantwortung und im Zweifel immer private Entscheidungen vor staatliche Zwangsentscheidungen ueber einen Buerger.


Und jetzt verwurstest du noch EU-Bürger mit hinein.
Deine Brühe wird immer ungenießbarer.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Odin1506
Beiträge: 1713
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Odin1506 » Fr 13. Okt 2017, 08:17

Olympus hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:56)

Sind doch alles Verbrecher und Vergewaltiger! Wirst du als Antwort bekommen. Ist zwar längst widerlegt, aber diese Schiene reiten die netten Menschen von Rechts weiter.


Hast ja recht, aber hast dich falsch ausgedückt.
Billie Holiday hat geschrieben:
Das ist unfassbar dämlich und in meinem Fall schlicht eine dummdreiste Unterstellung.
Pauschal unterstelle ich keiner Gruppe etwas, nehme mir nur die Freiheit, Grabbeleien auch vom Nafri oder Flüchtling nicht geil zu finden. Meine Abneigung richtet sich immer nur konkreten Fällen und nicht einer ganzen Gruppe, du Dummbratz.

Er wollte damit sagen, dass die Rechten immer wieder sagen: Die Flüchtlinge sind alles Verbrecher und Vergewaltiger. Obwohl es längst widerlegt ist.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 08:19

Keoma hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:16)

Und jetzt verwurstest du noch EU-Bürger mit hinein.
Deine Brühe wird immer ungenießbarer.


ich habe Ihnen ja die Rechtslage in Deutschland geschildert , dass man abgelehnte Asylbewerber in Ausbildung nicht abschieben darf.
das ist vernuenftig und ja jeder Asylberwerber hat das Recht Deutschland zu verlassen, wenn er das will.

Wenn Sie abgelehnte Asylbewerber, die in Ausbildung oder in Arbeit sind, abschieben wollen, dann sagen Sie es offen, ich bin da dagegen aus wirtschalftlichen Gruenden fuer das Land und das Unternehmen.
Olympus
Beiträge: 1062
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Olympus » Fr 13. Okt 2017, 08:20

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:09)

Das ist unfassbar dämlich und in meinem Fall schlicht eine dummdreiste Unterstellung.
Pauschal unterstelle ich keiner Gruppe etwas, nehme mir nur die Freiheit, Grabbeleien auch vom Nafri oder Flüchtling nicht geil zu finden. Meine Abneigung richtet sich immer nur konkreten Fällen und nicht einer ganzen Gruppe, du Dummbratz.

Ich bin kein "Nafri". Beleidigungen so früh am Morgen müssen also nicht sein.
Aber danke für die Bestätigung. :thumbup:
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2370
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 08:22

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:09)

Das ist unfassbar dämlich und in meinem Fall schlicht eine dummdreiste Unterstellung.
Pauschal unterstelle ich keiner Gruppe etwas, nehme mir nur die Freiheit, Grabbeleien auch vom Nafri oder Flüchtling nicht geil zu finden.

Pauschal würde ich denken, dass dir jeglicher unbestellte Grabbler zuwider ist, unabhängig von weiterer Qualifikation.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12447
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 13. Okt 2017, 08:30

Olympus hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:20)

Ich bin kein "Nafri". Beleidigungen so früh am Morgen müssen also nicht sein.
Aber danke für die Bestätigung. :thumbup:


Wo habe ich dich Nafri genannt?
Mir völlig wurscht, was du bist.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 08:30

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:09)


Pauschal unterstelle ich keiner Gruppe etwas, nehme mir nur die Freiheit, Grabbeleien auch vom Nafri oder Flüchtling nicht geil zu finden


das Problem liegt aber viel tiefer, weil die meisten Frauen Grabbeleien nicht anzeigen und diese Grabbeleien kommen fast nie von Fluechtlungen, sondern von Bekannten und aus dem Arbeitsbereich.
Und ich kann mir gut vorstellen, dass man Grabbeleien bei einem Fluechtling sofort anzeigt, abre bei einem Arbeitskollegen oder Vorgesetzten nicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12447
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 13. Okt 2017, 08:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:22)

Pauschal würde ich denken, dass dir jeglicher unbestellte Grabbler zuwider ist, unabhängig von weiterer Qualifikation.


Jupp, vor allem auch unabhängig von Herkunft oder Migrationshintergrund.
Ansonsten muß man schon konkret den Beitrag zitieren, wo einer ganzen Gruppe pauschal der Hang zu Belästigungen angedichtet wird.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Olympus
Beiträge: 1062
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Olympus » Fr 13. Okt 2017, 08:34

pikant hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:30)

das Problem liegt aber viel tiefer, weil die meisten Frauen Grabbeleien nicht anzeigen und diese Grabbeleien kommen fast nie von Fluechtlungen, sondern von Bekannten und aus dem Arbeitsbereich.
Und ich kann mir gut vorstellen, dass man Grabbeleien bei einem Fluechtling sofort anzeigt, abre bei einem Arbeitskollegen oder Vorgesetzten nicht.

Genau so ist es :thumbup: Aber das darf man ja nicht mehr sagen. Ausser man steht auf Morddrohungen und Schläge.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2370
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 08:35

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:33)

Jupp, vor allem auch unabhängig von Herkunft oder Migrationshintergrund.
Ansonsten muß man schon konkret den Beitrag zitieren, wo einer ganzen Gruppe pauschal der Hang zu Belästigungen angedichtet wird.

Solche Beiträge gibt es bestimmt irgendwo, aber ich sehe jetzt keinen Grund, das irgendwie mit dir in Verbindung zu bringen. Die einzige Frage ist, was die ganze Grabbeldiskussion überhaupt mit Familiennachzug zu tun hat. Das lese ich jetzt mal nach.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9883
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Keoma » Fr 13. Okt 2017, 08:36

Olympus hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:34)

Genau so ist es :thumbup: Aber das darf man ja nicht mehr sagen. Ausser man steht auf Morddrohungen und Schläge.


Ein wenig zuviel Phantasie, oder?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
pikant
Beiträge: 51762
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Fr 13. Okt 2017, 08:39

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:35)

Solche Beiträge gibt es bestimmt irgendwo, aber ich sehe jetzt keinen Grund, das irgendwie mit dir in Verbindung zu bringen. Die einzige Frage ist, was die ganze Grabbeldiskussion überhaupt mit Familiennachzug zu tun hat. Das lese ich jetzt mal nach.


sehr wenig, ausser man will einen Zusammenhang wischen sexueller Belaestigung von Frauen und syrischen Fluechtlingen herstellen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12447
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 13. Okt 2017, 08:40

pikant hat geschrieben:(13 Oct 2017, 09:30)

das Problem liegt aber viel tiefer, weil die meisten Frauen Grabbeleien nicht anzeigen und diese Grabbeleien kommen fast nie von Fluechtlungen, sondern von Bekannten und aus dem Arbeitsbereich.
Und ich kann mir gut vorstellen, dass man Grabbeleien bei einem Fluechtling sofort anzeigt, abre bei einem Arbeitskollegen oder Vorgesetzten nicht.


Der arme Flüchtling :(
wie ungerecht.
Besitzt nicht dieselbe Narrenfreiheit wie der Kollege.

Tja, leider kann man niemanden zwingen, Anzeige zu erstatten.
Da aber meiner Meinung nach jede entwürdigende Belästigung zur Anzeige gebracht werden sollte, bedauere ich höchstens die unterlassenen aber nicht die gebrachten Anzeigen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste