Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6182
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 22:36

Teeernte hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:24)

Mannnnnn wie Jede Disco, Kino ...... würde die Bahn privat sein - ....würde sicher nicht JEDER rein kommen.... Kriminelle Widerholungstäter würden Betretungsverbot für das Unternehmen bekommen... Randalierer würden NICHT befördert..
>> Weniger Unfälle...weniger Kriminalität...

Blöd, oder was?
Dann muss man aber solche Menschen begleiten.
Hassen ist eben was für doofe.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13540
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Billie Holiday » Mo 28. Aug 2017, 22:42

Bielefeld09 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:36)

Blöd, oder was?
Dann muss man aber solche Menschen begleiten.
Hassen ist eben was für doofe.


Wen willst du alles begleiten? Da hast du dir aber viel vorgenommen.
Und wer hasst? Dass man Randalierer und Taschendiebe nicht lieb hat, wirst sogar du verstehen. Nicht jeder mag sie in seiner Nähe haben, das hat weniger mit Hass zu tun als mit Vernunft und einem gewissen Maß an Selbsterhaltungstrieb oder Selbstwertgefühl.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12593
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Aug 2017, 22:42

Bielefeld09 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:36)

Blöd, oder was?
Dann muss man aber solche Menschen begleiten.
Hassen ist eben was für doofe.


Wo....in welchem "Unternehmen" ist das noch üblich ?

Gibts das bei Kreuzfahrten ? ....nicht . Die BEGLEITEN auch nur Personen die eine Karte gekauft haben....

Versuchs mal im Adlon. Suber da...und wenig Handtaschendiebstahl ....

Nun ja - jeder wie er mag.

Ich mag Business Lounge.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6182
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 22:48

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:42)

Wen willst du alles begleiten? Da hast du dir aber viel vorgenommen.
Und wer hasst? Dass man Randalierer und Taschendiebe nicht lieb hat, wirst sogar du verstehen. Nicht jeder mag sie in seiner Nähe haben, das hat weniger mit Hass zu tun als mit Vernunft und einem gewissen Maß an Selbsterhaltungstrieb oder Selbstwertgefühl.

Und dich treffen nur die negativen Dinge.
Dann tut es mir leid.
Aber die Welt dreht sich weiter!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12593
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Aug 2017, 22:50

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:42)

Wen willst du alles begleiten? Da hast du dir aber viel vorgenommen.
Und wer hasst? Dass man Randalierer und Taschendiebe nicht lieb hat, wirst sogar du verstehen. Nicht jeder mag sie in seiner Nähe haben, das hat weniger mit Hass zu tun als mit Vernunft und einem gewissen Maß an Selbsterhaltungstrieb oder Selbstwertgefühl.


Manche mögen Bahnhofstrich und lassen sich BEGLEITEN...

Warum man aber notorische Randalierer nicht von der Beförderung ausschliesst ......?? Vielleicht mag Bielefeld in nem zerschlitzten Sitz sitzen ? ....oder hat gern Kaugummi am Sitzfleisch... ? (oder den Geruch von NASSEM Sitz ?)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13540
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Billie Holiday » Mo 28. Aug 2017, 22:50

Bielefeld09 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:48)

Und dich treffen nur die negativen Dinge.
Dann tut es mir leid.
Aber die Welt dreht sich weiter!


Was ist los?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6182
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 22:55

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:50)

Was ist los?

Nichts ist los.
Das behauptest du.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13540
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Billie Holiday » Mo 28. Aug 2017, 22:56

Bielefeld09 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:55)

Nichts ist los.
Das behauptest du.


Was behaupte ich?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6182
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 23:09

Teeernte hat geschrieben:(28 Aug 2017, 23:50)

Manche mögen Bahnhofstrich und lassen sich BEGLEITEN...

Warum man aber notorische Randalierer nicht von der Beförderung ausschliesst ......?? Vielleicht mag Bielefeld in nem zerschlitzten Sitz sitzen ? ....oder hat gern Kaugummi am Sitzfleisch... ? (oder den Geruch von NASSEM Sitz ?)

Hör auf. Den Dreck kenne ich.
Aus Fanzügen deutscher Fussballfans.
Wolltest du hier noch weiter deutschmässig rumprollen?
Peinlich so in einem Bahnhof einzufahren.
Gut das es dort Polizei gibt.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12593
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Aug 2017, 23:18

Bielefeld09 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 00:09)

Hör auf. Den Dreck kenne ich.
Aus Fanzügen deutscher Fussballfans.
Wolltest du hier noch weiter deutschmässig rumprollen?
Peinlich so in einem Bahnhof einzufahren.
Gut das es dort Polizei gibt.


Wie schön, dass Du ....und die anderen vielen Reisenden gern den Randalieren die "Reise" finanzieren wollen.....sind ja nur 20% Nazis bei. :D :D

Manchen ist DAS nicht mal peinlich.....

Endlich vieeeeel Polizei -

Vielleicht sollte man in jede Sparkasse oder Bank eine Warte/Aufwärmhalle einrichten - und die Glasscheibe bei der Auszahlung weglassen...
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6182
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 23:28

Teeernte hat geschrieben:(29 Aug 2017, 00:18)

Wie schön, dass Du ....und die anderen vielen Reisenden gern den Randalieren die "Reise" finanzieren wollen.....sind ja nur 20% Nazis bei. :D :D

Manchen ist DAS nicht mal peinlich.....

Endlich vieeeeel Polizei -

Vielleicht sollte man in jede Sparkasse oder Bank eine Warte/Aufwärmhalle einrichten - und die Glasscheibe bei der Auszahlung weglassen...

Deinem schiftlichem Gelalle entnehme ich nur eines:
Hassen, egal ob am Bahnhof oder anderswo.
Es bleibt aber alles dein Problem,
solange du nicht geltendes Recht übertrittst.
Du und ich, wir sind eben unwichtig.
Oder?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon gödelchen » Di 29. Aug 2017, 06:32

[quote="Bielefeld09"][url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3984430#p3984430] (28 Aug 2017, 23:36)[/url]

Blöd, oder was?
Dann muss man aber solche Menschen begleiten.
Hassen ist eben was für doofe.[/quote]

Wo ist eigentlich Hass?

Letztlich verbleibt mir nur Amüsement über deine Argumentation. Das Elend der Stadt ist seit Jahrzehnten an Bahnhöfen kumuliert erkennbar. Das Elend hat durch auswärtigen Zuzug neue Dimension erreicht. Das Agieren der Behörden gleicht dem Wasser schöpfen mit der Schaumkelle. Du darfst deine edle Aufstellung in der Bahnhofsmission zum Tragen bringen. Wär doch was für zur Schârfung des Realitätssinns.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon holymoly » Di 29. Aug 2017, 08:24

jack000 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 15:00)

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 62617.html
Woran liegt denn das? Kann man etwas dagegen tun?


Anfang der 80er Jahre gab es es eine ähnliche Situation auf dem Kiez. Die Behörden bekamen die Sache nicht in den Griff.
Wilfried Schulz hat dann eine Nacht und Nebel Aktion starten lassen und der Kiez war am nächsten Morgen sauber.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12364
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Provokateur » Do 2. Nov 2017, 12:00

Tatort Bahnhof:
Ein Mann hat am Essener Hauptbahnhof einen Polizisten in die Hand gebissen. Dem Beamten musste im Krankenhaus ein Zahnsplitter aus der Hand entfernt werden.

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/essen-mann-beisst-polizisten-in-die-hand-aerzte-finden-zahnsplitter-aid-1.7178289
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24983
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon jack000 » Do 9. Nov 2017, 20:25

Langfinger, Grapscher, Junkies und gefährliche Halbstarke auf den Bahnhöfen und in den Zügen der KVB ebenso. Armut und Aggressivität scheinen in Köln Jahr für Jahr zuzunehmen, Übergriffe, Überfälle und Polizeieinsätze ebenso.

Immer mehr Kölner und besonders Kölnerinnen wollen sich diesem alltäglichen Unbehagen nicht mehr aussetzen. Die EXPRESS-Kolumne von Moderatorin und Sängerin Andrea Schönenborn mit dem Titel „Alleine nach Hause? Als Frau habe ich Angst!“ war ein Alarmruf, ein Aufschrei gegen die derzeitigen Zustände.

http://www.focus.de/regional/koeln/koel ... =fb-shares
Kann denn so der Umstieg auf den ÖPNV gestaltet werden, wenn Frauen und sogar Männer inzwischen im ÖPNV auf NO-Go- Areas sich einlassen müssen?
=> Sollte man sich nicht lieber ein Auto besorgen und selbst fahren anstatt den ÖPNV zu nutzen?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 9. Nov 2017, 20:29

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 20:25)

http://www.focus.de/regional/koeln/koel ... =fb-shares
Kann denn so der Umstieg auf den ÖPNV gestaltet werden, wenn Frauen und sogar Männer inzwischen im ÖPNV auf NO-Go- Areas sich einlassen müssen?
=> Sollte man sich nicht lieber ein Auto besorgen und selbst fahren anstatt den ÖPNV zu nutzen?

Viele wollen vieles. Wenn es dann konkret um Kosten und Probleme geht, von Parkplatz bis Stau, dann relativiert sich das schnell.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
JFK
Beiträge: 8224
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon JFK » Do 9. Nov 2017, 20:31

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 20:25)

http://www.focus.de/regional/koeln/koel ... =fb-shares
Kann denn so der Umstieg auf den ÖPNV gestaltet werden, wenn Frauen und sogar Männer inzwischen im ÖPNV auf NO-Go- Areas sich einlassen müssen?
=> Sollte man sich nicht lieber ein Auto besorgen und selbst fahren anstatt den ÖPNV zu nutzen?


Am besten ist es auf eine einsame Insel zu ziehen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24983
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon jack000 » Do 9. Nov 2017, 20:32

JFK hat geschrieben:(09 Nov 2017, 20:31)

Am besten ist es auf eine einsame Insel zu ziehen.

Sind die Bedenken die genannt wurden völlig von der Hand zu weisen?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 9. Nov 2017, 20:33

JFK hat geschrieben:(09 Nov 2017, 20:31)

Am besten ist es auf eine einsame Insel zu ziehen.

Da ist es aber einsam. Wem soll man dann sagen, dass die Ausländer schuld sind? Wer hört zu? Und was sind auf so einer einsamen Insel noch mal Ausländer? Ist es nicht viel einfacher, da zu bleiben und zu schimpfen?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
JFK
Beiträge: 8224
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Starker Anstieg der Kriminalität an Bahnhöfen

Beitragvon JFK » Do 9. Nov 2017, 20:50

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 20:32)

Sind die Bedenken die genannt wurden völlig von der Hand zu weisen?


Das sind meiner Meinung nach Luxusprobleme.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast