Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9664
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Jekyll » Sa 22. Jul 2017, 11:08

jack000 hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:01)

Es ging darum Beispiele aus der Realität zu bringen. Es ist nicht davon auszugehen, dass bei schweren Straftaten die Anzeigebereitschaft sich unterscheidet. Wenn z.B. eine Frau vergewaltigt wird hängt das von allen möglichen Faktoren ab ob diese Straftat zu Anzeige gebracht wird und nicht die Hautfarbe des Täters.
"Die Hautfarbe" des Täters (als Synonym für das Fremde) ist eine dieser möglichen Faktoren, von denen die Anzeigebereitschaft der Betroffenen abhängt.
Erdogan => Özil & Gündogan => Deutschland fliegt raus (hmmm.....)
Say NO to racism and antisemitism!
Pro&Contra

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Pro&Contra » Sa 22. Jul 2017, 11:09

Teeernte hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:05)

Es sind bei 100 Deutschen nur 20 POTENTIELLE Täter bei. Leute im Rollator bekommen nicht mal die Hand zum Gruß hoch.
...und bei Deutschen sind die Hälfte WEIBLICH.. Kriminalitätsrate bei 10% der männlichen Bevölkerung.


Als ich deinen ersten Beitrag zu diesem Thema zitiert habe meinte ich das ironisch. ;)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18018
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon think twice » Sa 22. Jul 2017, 11:10

jack000 hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:07)

Was hat das mit der Problematik von sexuellen Übergriffen in der Öffentlichkeit zu tun? Richtig => Nix!

Ich habe auf deinen post geantwortet. Wenn dir die Antwort nicht gefällt...Pech für dich.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13444
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Teeernte » Sa 22. Jul 2017, 11:12

think twice hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:06)

Wenn man bedenkt, dass noch vor ein paar Jahren die Vergewaltigung in der Ehe kein Straftatbestand war, hast du recht. Und wenn man bedenkt, dass Politiker, die diesen Nichtstraftatbestand am liebsten aufrecht erhalten hätten, immer noch im Bundestag sitzen oder zumindest politisch aktiv sind, sollte man lieber das Thema wechseln. Könnte peinlich werden.


Da wars noch ein Unfall- wenn der Mann die Pilzsuppe gegessen hat....oder das Nudelholz/Pfanne geregelt hat.

Heute darf man ja nicht mit solchen Waffen reagieren.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13444
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Teeernte » Sa 22. Jul 2017, 11:13

Pro&Contra hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:09)

Als ich deinen ersten Beitrag zu diesem Thema zitiert habe meinte ich das ironisch. ;)


Am 9. Juni 17 ? auf einen Beitrag vom 11. Sept. 14 ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26226
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon jack000 » Sa 22. Jul 2017, 11:21

Jekyll hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:08)

"Die Hautfarbe" des Täters (als Synonym für das Fremde) ist eine dieser möglichen Faktoren, von denen die Anzeigebereitschaft der Betroffenen abhängt.

Es geht nicht darum, dass ich abstreite das es sowas gibt. Aber es geht schon um schwerere Delikte und da wage ich zu bezweifeln das da ein Migrationshintergrund die Entscheidung gibt eine Straftat anzuzeigen oder nicht. Wenn beim Münchner Oktoberfest 33% aller ermittelten Täter von sexuellen Übergriffen Flüchtlinge (1% Anteil in der Bevölkerung) dann ist die Erklärung dafür nicht das Anzeigeverhalten. Daher habe ich auch starke Zweifel daran, dass ich z.B. auf dem Stuttgarter Frühlingsfest rumgrabschen und ungeschoren davon kommen würde.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13444
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Teeernte » Sa 22. Jul 2017, 11:26

jack000 hat geschrieben:(22 Jul 2017, 12:21)

Es geht nicht darum, dass ich abstreite das es sowas gibt. Aber es geht schon um schwerere Delikte und da wage ich zu bezweifeln das da ein Migrationshintergrund die Entscheidung gibt eine Straftat anzuzeigen oder nicht. Wenn beim Münchner Oktoberfest 33% aller ermittelten Täter von sexuellen Übergriffen Flüchtlinge (1% Anteil in der Bevölkerung) dann ist die Erklärung dafür nicht das Anzeigeverhalten. Daher habe ich auch starke Zweifel daran, dass ich z.B. auf dem Stuttgarter Frühlingsfest rumgrabschen und ungeschoren davon kommen würde.



Die versammelte Volksyamahiria hier möchte NICHT erkennen - dass der "IMPORT" (fast) ausschliesslich junger Kämpfer- statt hilfsbedürftiger Frauen und Kinder als Kriegsflüchtlinge - mehr Probleme bereiten - und die FEHLER der Flüchtlingspolitik DEUTLICH aufzeigen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
bennyh
Beiträge: 4328
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon bennyh » Sa 22. Jul 2017, 11:27

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2017, 20:24)

Nein, nicht 1000 Jugendliche mit Migrationshintergrund sondern da waren auch Jugendliche mit Migrationshintergrund. Das sind die bekannten Feinheiten, die hier immer wieder durchgehen. ( Mir aber egal, wer auf Polizisten mit Flaschen schmeißt hat bei mir eh verloren )

Nein. Das ist falsch.
"Dafür bekommst Du ne saftige Sperre, Junge!"
"Bei uns herrschen Regeln. Nimm dich gefälligst zurück, sonst bist du hier raus, aber für immer!"
"Ich kann dir auch eine reinhauen."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26226
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2018, 19:28

Sicherheitslage in Schorndorf

Behörden kämpfen gegen Straßenkriminalität

Kurz vor dem Stadtfest Schowo wird eine 13-Jährige belästigt. Die Polizei schlägt Alarm: Straftaten im öffentlichen Raum hätten massiv zugenommen. Im Zentrum vieler Delikte sehen die Ermittler zwei lose organisierte Jugendbanden.

Die Polizei geht in Schorndorf gezielt gegen Kriminalität im öffentlichem Raum vor. „Seit Montag sind wir verstärkt am Bahnhof und in der Innenstadt unterwegs“, so der Polizeisprecher Ronald Krötz. Auch die Bereitschaftspolizei aus Göppingen sei an den Streifengängen und Personenkontrollen beteiligt.

Am Mittwoch ist in einer Unterführung am Bahnhof dennoch eine 13-Jährige von einer Gruppe Unbekannter sexuell belästigt worden. Gegen 18.45 Uhr war das Mädchen von fünf bis sechs etwa 16-Jährigen umringt und am Gesäß berührt worden – dann gelang ihm die Flucht. Die Täter werden beschrieben als arabisch aussehend, einer von ihnen als dunkelhäutig mit kurzen, abstehenden Rastalocken. „Die Schilderungen des Mädchens sind absolut glaubwürdig“, so Krötz.

Zwei Jugendgruppen konkurrieren in Schorndorf miteinander
Aus der Sicht des Polizeipräsidiums Aalen reiht sich der Vorfall ein in eine ganze Reihe von Delikten. „Die Kriminalität im öffentlichen Raum ist in Schorndorf auf einem Fünf-Jahres-Hoch“, sagt der Polizeisprecher. Die Fälle von Drogenhandel in Schorndorf hätten sich binnen eines Jahres fast verdoppelt Außerdem hätten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum um rund 20 Prozent zugenommen. Verantwortlich für viele dieser Straftaten halten die Ermittler zwei rivalisierende, locker organisierte Gruppen – jene, deren Mitglieder sich im Juni eine Schlägerei geliefert hatten. Zwei junge Männer wurden durch Reizgas verletzt.

Nun heißt es aus dem Polizeipräsidium, hinter dem Streit stecke mehr als ein bloßer Streit zwischen ein paar Jugendlichen: Während die eine Bande aus Deutschen und jungen Leuten mit unterschiedlichem Migrationshintergrund bestehe und schon länger aktiv sei, sei die zweite vor etwa einem Jahr aufgetaucht und vor allem aus jungen Syrern und Afghanen zusammengesetzt. „Wir müssen davon ausgehen, dass in den Gruppen auch Leute dabei sind, die uns schon auf der Schowo 2017 das Leben schwer gemacht haben“, sagt Krötz.

Seit der Schowo 2017 ist das Thema Sicherheit im Brennpunkt des Interesses
Das Thema ist in Schorndorf heikel: Vor fast genau einem Jahr war es auf dem Stadtfest Schowo zu Ausschreitungen und sexuellen Belästigungen gekommen.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... d7c58.html

Nun, schwäbisches Provinzkaff:
- Straftaten im öffentlichen Raum hätten massiv zugenommen
- Die Kriminalität im öffentlichen Raum ist in Schorndorf auf einem Fünf-Jahres-Hoch
- Fälle von Drogenhandel in Schorndorf hätten sich binnen eines Jahres fast verdoppelt
- Außerdem hätten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum um rund 20 Prozent zugenommen.

=> hat denen keiner gesagt, das die Kriminalität doch um 10% gesunken ist :?:
=> Deutschland verändert sich :thumbup:
=> All die Jahre gab es nur marginale Probleme auf dem Fest, die es nicht bis in die Zeitung geschafft haben aber nun ist das Fest ein Schorndorf ein Thema geworden sowie die allgemeine Kriminalität ein tägliches Problem was auch Provinznester wie Schorndorf erreicht hat :dead:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1885
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon watisdatdenn? » So 8. Jul 2018, 10:15

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:28)
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... d7c58.html

Nun, schwäbisches Provinzkaff:
- Straftaten im öffentlichen Raum hätten massiv zugenommen
- Die Kriminalität im öffentlichen Raum ist in Schorndorf auf einem Fünf-Jahres-Hoch
- Fälle von Drogenhandel in Schorndorf hätten sich binnen eines Jahres fast verdoppelt
- Außerdem hätten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum um rund 20 Prozent zugenommen.

=> hat denen keiner gesagt, das die Kriminalität doch um 10% gesunken ist :?:
=> Deutschland verändert sich :thumbup:
=> All die Jahre gab es nur marginale Probleme auf dem Fest, die es nicht bis in die Zeitung geschafft haben aber nun ist das Fest ein Schorndorf ein Thema geworden sowie die allgemeine Kriminalität ein tägliches Problem was auch Provinznester wie Schorndorf erreicht hat :dead:

Es ist einfach nur traurig..
Ich musste meiner Tochter auch erklären warum Sicherheitsleute am Eingang zum Volksfest sind, die jeden Kinderwagen kontrollieren.

So macht vieles einfach keinen Spaß mehr :(.
Früher gab es das hier tatsächlich nicht..
JFK
Beiträge: 8703
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon JFK » So 8. Jul 2018, 11:02

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:28)


=> All die Jahre gab es nur marginale Probleme auf dem Fest, die es nicht bis in die Zeitung geschafft haben aber nun ist das Fest ein Schorndorf ein Thema geworden sowie die allgemeine Kriminalität ein tägliches Problem was auch Provinznester wie Schorndorf erreicht hat :dead:


Witzig gell, wenn Flüchtlinge involviert sind, schafft es jeder marginale Furz in die Zeitung, der voyeurismus der wutbürger macht es möglich.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26226
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon jack000 » So 8. Jul 2018, 11:13

JFK hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:02)

Witzig gell, wenn Flüchtlinge involviert sind, schafft es jeder marginale Furz in die Zeitung, der voyeurismus der wutbürger macht es möglich.

Du siehst das Problem eher bei der Berichterstattung?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
JFK
Beiträge: 8703
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon JFK » So 8. Jul 2018, 11:16

jack000 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:13)

Du siehst das Problem eher bei der Berichterstattung?


JFK hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:02)
der voyeurismus der wutbürger macht es möglich.


Hat man dir aber schon mehrere Dutzende mal erklärt.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5771
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon firlefanz11 » Mo 9. Jul 2018, 13:08

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:28)
Nun, schwäbisches Provinzkaff:
- Straftaten im öffentlichen Raum hätten massiv zugenommen
- Die Kriminalität im öffentlichen Raum ist in Schorndorf auf einem Fünf-Jahres-Hoch
- Fälle von Drogenhandel in Schorndorf hätten sich binnen eines Jahres fast verdoppelt
- Außerdem hätten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum um rund 20 Prozent zugenommen.

Alles rechte Hetzpropaganda! Kann gar nicht sein, denn die Kriminalstatistik besagt was anderes! Was sagt schon EIN Kaff über die Gesamtlage aus...Alles Einzelfälle...! :rolleyes:
Man sollte allerdings auch nicht aus den Augen verlieren, dass da schon seit längerem eine Bande aus Deutschen u. Migranten anderer Herkunft ihr Unwesen getrieben hat...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6150
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Jul 2018, 17:35

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:28)

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... d7c58.html

Nun, schwäbisches Provinzkaff:
- Straftaten im öffentlichen Raum hätten massiv zugenommen
- Die Kriminalität im öffentlichen Raum ist in Schorndorf auf einem Fünf-Jahres-Hoch
- Fälle von Drogenhandel in Schorndorf hätten sich binnen eines Jahres fast verdoppelt
- Außerdem hätten Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum um rund 20 Prozent zugenommen.

=> hat denen keiner gesagt, das die Kriminalität doch um 10% gesunken ist :?:
=> Deutschland verändert sich :thumbup:
=> All die Jahre gab es nur marginale Probleme auf dem Fest, die es nicht bis in die Zeitung geschafft haben aber nun ist das Fest ein Schorndorf ein Thema geworden sowie die allgemeine Kriminalität ein tägliches Problem was auch Provinznester wie Schorndorf erreicht hat :dead:

Schorndorf gehört zur Metropolregion Stuttgart, da ist solches Geplärre wegen Kleinkram unangebracht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26226
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon jack000 » Di 10. Jul 2018, 17:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Jul 2018, 18:35)

Schorndorf gehört zur Metropolregion Stuttgart, da ist solches Geplärre wegen Kleinkram unangebracht.

Na schlappe 26km Entfernung ... Quasi ein Vorort von Stuttgart ... Aber in der Tat sogar S-Bahn Anschluss (37 Minuten)

Liegt Sigmaringen ggf. provinziell genug?
https://www.google.de/search?q=Sigmarin ... 14&dpr=1.1
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6759
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Bielefeld09 » Di 10. Jul 2018, 17:54

firlefanz11 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 14:08)

Alles rechte Hetzpropaganda! Kann gar nicht sein, denn die Kriminalstatistik besagt was anderes! Was sagt schon EIN Kaff über die Gesamtlage aus...Alles Einzelfälle...! :rolleyes:
Man sollte allerdings auch nicht aus den Augen verlieren, dass da schon seit längerem eine Bande aus Deutschen u. Migranten anderer Herkunft ihr Unwesen getrieben hat...

Nun ja, Hetze ist ja nicht die Lösung von lokal einsetzenden Problemen!
Klare Ansagen, mehr Präsents und Prävention.
Allerdings bedingt mehr Präsents auch mehr anzuzeigende Delikte.
Wenn wundern also erstmal steigende Deliktzahlen,
wenn der Staat reagiert?
Rechte Propaganda ist einfach nur nicht faktenbasiert!
In Schorndorf schon mal gar nicht.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6150
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Jul 2018, 20:54

jack000 hat geschrieben:(10 Jul 2018, 18:43)

Na schlappe 26km Entfernung ... Quasi ein Vorort von Stuttgart ... Aber in der Tat sogar S-Bahn Anschluss

Also weniger als Dachau-München oder Potsdam-Berlin. Quasi mittendrin.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26226
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon jack000 » Di 10. Jul 2018, 21:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Jul 2018, 21:54)

Also weniger als Dachau-München oder Potsdam-Berlin. Quasi mittendrin.

München ist doppelt so groß wie Stuttgart und Berlin ca. 6 mal so groß.

Und was ist nun mit Sigmaringen? (Provinziell genug?)
https://www.google.de/search?q=Sigmarin ... 14&dpr=1.1
(Hast du schon irgendeine positive Nachricht gefunden?)
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6150
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Schorndorf: Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Jul 2018, 21:07

jack000 hat geschrieben:(10 Jul 2018, 22:03)

München ist doppelt so groß wie Stuttgart und Berlin ca. 6 mal so groß.

Und was ist nun mit Sigmaringen? (Provinziell genug?)
https://www.google.de/search?q=Sigmarin ... 14&dpr=1.1
(Hast du schon irgendeine positive Nachricht gefunden?)

Was ist mit Sigmaringen? Hat da irgendein Dönermann, Deutscher in dritter Generation, den AfD-Mob etwas zu heftig des Drehspießes verwiesen oder hat wieder eine am Dorffest keinen abgekriegt und der Presse Märchen erzählt?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast