Gefährder

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17823
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gefährder

Beitragvon H2O » So 11. Jun 2017, 06:59

think twice hat geschrieben:(10 Jun 2017, 23:56)

Wieviel Deutsch-Tuerken haben denn schon Massenmorde begangen, dass du hier von erweiterten Abwehrmassnahmen fantasierst?


Bisher nicht ein einziger, und ich hoffe, daß es dabei auch bleibt. Sie möchten den Zusammenhang mit der geführten Diskussion verdrängen... also sollte sich... dann wäre... angezeigt. Dazu besteht derzeit kein Anlaß. Zu dem Argument aus meiner Sicht auch nicht.

Ich hoffe, hiermit die notwendige Klarheit beseitigt zu haben! ;)
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11115
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Gefährder

Beitragvon NMA » So 11. Jun 2017, 11:43

Die Meinung, dass das Asylrecht verschärft werden sollte und man z. B. nicht Fussfesseln rumkaspern sollte, sondern im Falle irgendwelcher Zwielichtigkeiten unbürokratischer abschieben sollte, teile ich übrigens mit vielen Flüchtlingen, darunter erwartungsgemäß hauptsächlich Muslime. Sie verstehen nicht, weshalb sie keine Wohnung finden, während Amri so lange hier sein konnte.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12914
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gefährder

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 12:01

NMA hat geschrieben:(11 Jun 2017, 12:43)

Die Meinung, dass das Asylrecht verschärft werden sollte und man z. B. nicht Fussfesseln rumkaspern sollte, sondern im Falle irgendwelcher Zwielichtigkeiten unbürokratischer abschieben sollte, teile ich übrigens mit vielen Flüchtlingen, darunter erwartungsgemäß hauptsächlich Muslime. Sie verstehen nicht, weshalb sie keine Wohnung finden, während Amri so lange hier sein konnte.


....um die Gesetzgebung weiter zu verschärfen - setzt der geübte RECHTSSTAAT auf Gefährder.

Natürlich reichen die derzeitigen Gesetze aus- um die Herren einzusammeln..... Nicht aber um die GESELLSCHAFT abzuhören - oder Rechte der Gemeinschaft einzuschränken....

Nur deshalb gibts FREILAUFENDE Gefährder.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Gefährder

Beitragvon That's me » So 11. Jun 2017, 13:15

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(11 Jun 2017, 00:19)

aber es erschwert die einreise und den Aufenthalt hier. bei jeder kontrolle könnten sie auffliegen... das verkompliziert das agieren dieser leute hier schon deutlich... nebenbei können sie ned 8 x 400 euro hier im monat abgreifen und über den dummen staat hier lachen...
Schon was von grüner Grenze gehört?

Ich glaube nicht, dass sich der IS bei der Einschleusung nach DE/EU von Grenzkontrollen abhalten lässt.
Fingerabdrücke sind zumindest im elektronischen Bereich leicht zu fälschen https://www.youtube.com/watch?v=rOa8ZouHvYM ab ca. 3:20

Mit Privatjets, Seeweg, etc. dürfte es ein leichtes sein, einen Terroristen auf EU Gebiet zu schleusen. Zudem sind ja nicht alle Fingerabdrücke erfasst und wenn, dann schicken sie halt einen anderen Attentäter.
Ne, Terror und Attentate wird man vorerst niemals zu 100% verhindern können.
Man kann die Prävention verbessern, international Zusammenarbeiten, entsprechende Sonderkommissionen und ThikTanks einrichten, Datenfluss und Informationsaustausch verbessern....

Letztlich geht das alles zu Lasten unseres Datenschutzes. Das Spiel mit der Angst ist auch gewollt und wird politisch gerne geschürt.
Hier von gestern mit Snowden.
http://www.arte.tv/de/videos/072258-000-A/square-idee nur noch 28 Tage erreichbar
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7601
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Gefährder

Beitragvon Quatschki » So 11. Jun 2017, 13:37

That's me hat geschrieben:(11 Jun 2017, 14:15)

Schon was von grüner Grenze gehört?

Alle bisherigen islamischen Terroristen haben hier mehr oder weniger legal von Sozialleistungen gelebt.
Das können sie dann nicht mehr.
Illegal leben ist nämlich nicht so einfach. Besonders wenn auch potentielle Beihelfer und Unterstützer wirksam unter Druck gesetzt werden.
Die RAF kann davon ein Lied singen.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Gefährder

Beitragvon That's me » So 11. Jun 2017, 14:27

Wie gesagt, dann schicken sie halt andere oder aktivieren Schläfer oder finden deutsche Konvertiten, die den Drecksjob erledigen.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12914
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gefährder

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:01

That's me hat geschrieben:(11 Jun 2017, 15:27)

Wie gesagt, dann schicken sie halt andere oder aktivieren Schläfer oder finden deutsche Konvertiten, die den Drecksjob erledigen.


Gebetsmühle an ...(ich wiederhol mich) Man nimmt einfach keine jungen Männer......Frauen und Kinder zuerst...das sollte für "Voll" reichen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Gefährder

Beitragvon That's me » So 11. Jun 2017, 15:02

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:01)

Gebetsmühle an ...(ich wiederhol mich) Man nimmt einfach keine jungen Männer......Frauen und Kinder zuerst...das sollte für "Voll" reichen.


Ebenfalls Gebetsmühle an: Es sind schon genug hier! Der Rest wird eingeschleust oder sind sogar Deutsche.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9542
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Gefährder

Beitragvon odiug » So 11. Jun 2017, 15:07

Quatschki hat geschrieben:(11 Jun 2017, 14:37)

Alle bisherigen islamischen Terroristen haben hier mehr oder weniger legal von Sozialleistungen gelebt.
Das können sie dann nicht mehr.
Illegal leben ist nämlich nicht so einfach. Besonders wenn auch potentielle Beihelfer und Unterstützer wirksam unter Druck gesetzt werden.
Die RAF kann davon ein Lied singen.

Wenn du einen Schläfer kennst, der von Sozialleistungen lebt, dann melde ihn den Behörden.
If you see something, say something
Ich begreife nicht ganz, warum immer wieder behauptet wird, es würde nichts gegen islamistische Gewalttäter getan.
Das stimmt so nicht.
Nun kann man darüber diskutieren, ob genug getan wird, ob unsre Behörden kompetent genug und vor allem ausreichen ausgestattet sind ... stimmt ... aber zu behaupten, es würde nichts getan, oder auch nur das Problem vernachlässigt, ist so nicht richtig.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12914
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gefährder

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:18

That's me hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:02)

Ebenfalls Gebetsmühle an: Es sind schon genug hier! Der Rest wird eingeschleust oder sind sogar Deutsche.


Ich meinte AUSTAUSCH - genug ERHOLT.

Deutsche>>Moslems ? Sehr selten sowas. Die melden sich - mit der Religion beim Amt.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12914
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gefährder

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 15:19

odiug hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:07)

Ich begreife nicht ganz, warum immer wieder behauptet wird, es würde nichts gegen islamistische Gewalttäter getan.
Das stimmt so nicht..


Meinst Du - dass das Bewerfen mit Geldscheinen reicht ??? :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Gefährder

Beitragvon That's me » So 11. Jun 2017, 16:01

odiug hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:07)
Wenn du einen Schläfer kennst, der von Sozialleistungen lebt, dann melde ihn den Behörden.


Ich denke auch, dass die wenigsten aktenkundig sind. Und selbst wenn, kann man sie als Gefährder erst dann identifizieren, wenn sie entsprechend auffallen und ins "Netz" gingen.
Ich begreife nicht ganz, warum immer wieder behauptet wird, es würde nichts gegen islamistische Gewalttäter getan.
Das stimmt so nicht.


Ja, wie ich schrieb, aber auf Kosten unserer eigenen Überwachung. Das ist ja gewollt. Ist ein altbekanntes Spiel. Terrorabwehr zur Rechtfertigung des gläsernen Bürgers.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 12717.html
Der Bundesrat hat zahlreiche Gesetze und Verordnungen teils im Schnellverfahren befürwortet, bei denen es etwa um die E-Fußfessel für Gefährder und Extremisten, die Datenschutzreform, ..
So befürwortete die Länderkammer im Eilverfahren etwa die Novelle des Gesetzes für das Bundeskriminalamt (BKA), wonach die Behörde künftig eine "Polizei-Cloud" errichten sowie Hausarrest für terroristische "Gefährder" verhängen und diesen mit einer elektronischen Fußfessel und anderen "technischen Mitteln" durchsetzen kann. Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder waren gegen die Reform Sturm gelaufen. Auf keinen Widerstand stieß zudem der parallele Gesetzentwurf, auf deren Basis Sicherheitsbehörden den Aufenthalt deutlich mehr extremistischer Straftäter mit E-Fußfesseln kontrollieren können sollen.

Sammlung von Flugpassagierdaten
Keine Überwachungspflicht für Betreiber kleiner Netze
Zudem wird klargestellt, dass neben reinen E-Mail-Providern auch Erbringer "ausschließlich nichtkennungsbezogener Internetzugangsdienste über ein drahtloses lokales Netzwerk" keine Technik zur allgemeinen Telekommunikationsüberwachung bereithalten müssen, wenn daran "nicht mehr als 100.000 Teilnehmer oder sonstige Endnutzer angeschlossen sind". Laut dem TKG und einer Mitteilung der Bundesnetzagentur sind WLAN-Betreiber etwa in Hotels, Restaurants und Cafés zudem generell nicht von der Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung erfasst.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 2085
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:41
Benutzertitel: unbequem, aber fair

Re: Gefährder

Beitragvon That's me » So 11. Jun 2017, 16:03

Teeernte hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:18)
Deutsche>>Moslems ? Sehr selten sowas.


Ja. Deutsche -> Konvertiten -> Moslems. Es werden angeblich immer mehr.
Warum töten wir Menschen die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?
Amnesty International.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12914
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gefährder

Beitragvon Teeernte » So 11. Jun 2017, 16:17

That's me hat geschrieben:(11 Jun 2017, 17:03)

Ja. Deutsche -> Konvertiten -> Moslems. Es werden angeblich immer mehr.


Bootcamp oder Wehrpflicht .....(Rundschliff).

Nebenbei - Deutsche sprechen DEUTSCH ....also wieder NICHTS mit fehlender Integration ?

Dass die nun ja - nicht die hellste Kerze auf der Torte sind - brauch mir keiner erzählen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25397
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Gefährder

Beitragvon jack000 » So 11. Jun 2017, 17:00

Bei einer Abschiebung von Gefärdern melden sich dann auch noch eine weitere Gruppierung zu Wort:
Bei der am Montag beginnenden Innenministerkonferenz in Dresden will sich Herrmann dafür einsetzen, dass zumindest Straftäter und "Gefährder" in den Irak abgeschoben werden können. Das hatten Innen-, Justiz- und Sozialministerium in Bayern am Freitag gemeinsam mitgeteilt.

Es geht um drei verurteilte Gewalttäter

Aufgrund von Beschlüssen der Innenminister aus Bund und Ländern in den Jahren 2006 und 2007 seien Abschiebungen in weite Teile des Iraks derzeit gestoppt. Die politische Situation in dem Land habe sich seitdem aber "deutlich verändert", heißt es in der Erklärung.

Hintergrund des Vorstoßes sind demnach die bislang erfolglosen Bemühungen Bayerns, drei verurteilte Gewalttäter aus dem Irak abzuschieben. Die Männer würden wegen ihrer Gefährlichkeit mit einer elektronischen Fußfessel überwacht.

https://www.merkur.de/politik/bayern-wi ... 93286.html
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10214
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Gefährder

Beitragvon Cat with a whip » Mo 12. Jun 2017, 02:54

NMA hat geschrieben:(10 Jun 2017, 14:40)

https://de.wikipedia.org/wiki/Gefährder

(Wie) lässt sich deichseln, dass wir sog. Gefährder ohne deutschen Pass unbürokratisch des Landes verweisen oder sicherheitsverwahren können? Wer hält das für geboten oder kontraproduktiv?


Solange diese Gefährder nicht exzessiv Alkohol trinken und keinen Führerschein besitzen sollte man sie nicht in Sicherheitsverwahrung stecken.

Ich kann mir hingegen vorstellen Gefährder im Strassenverkehr in Erziehungsanstalten zum Entzug zu stecken und lebenslang den Führerschein zu entziehen. Jedes Jahr verursachen diese Gefährder tausende Opfer hier in der BRD.

Ich denke unsere Inlandsgeheimdienste sollten über jeden Führerscheininhaber Protokolle des täglichen Lebens anfertigen und dazu müsste selbstredend auch das Fernmeldegeheimnis ausser Kraft gesetzt werden, damit müsste eine Gefährdereinordnung gelingen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10214
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Gefährder

Beitragvon Cat with a whip » Mo 12. Jun 2017, 10:40

Was natürlich auch zielführend ist wäre minderjährigen Gefährdern ab sechs Jahren wenn sie als Schulhofschläger auffällig werden die Fingerabdrücke abzunehmen und in einer zentralen Gefährderdatenbank zu speichern. Diese Datenbank müsste für staatliche Arbeitgeber und auch für private Unternehmen die eine soziale oder erzieherische Funktion erfüllen einsehbar sein.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11115
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 14:40
Benutzertitel: mit Augenmaß
Wohnort: Franken

Re: Gefährder

Beitragvon NMA » Mi 2. Aug 2017, 21:19

Cat with a whip hat geschrieben:(12 Jun 2017, 03:54)

Solange diese Gefährder nicht exzessiv Alkohol trinken und keinen Führerschein besitzen sollte man sie nicht in Sicherheitsverwahrung stecken.

Ich kann mir hingegen vorstellen Gefährder im Strassenverkehr in Erziehungsanstalten zum Entzug zu stecken und lebenslang den Führerschein zu entziehen. Jedes Jahr verursachen diese Gefährder tausende Opfer hier in der BRD.

Ich denke unsere Inlandsgeheimdienste sollten über jeden Führerscheininhaber Protokolle des täglichen Lebens anfertigen und dazu müsste selbstredend auch das Fernmeldegeheimnis ausser Kraft gesetzt werden, damit müsste eine Gefährdereinordnung gelingen.


Danke für diesen Beitrag!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Gefährder

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 06:40

Cat with a whip hat geschrieben:(12 Jun 2017, 11:40)

Was natürlich auch zielführend ist wäre minderjährigen Gefährdern ab sechs Jahren wenn sie als Schulhofschläger auffällig werden die Fingerabdrücke abzunehmen und in einer zentralen Gefährderdatenbank zu speichern.

[OT]dann hätte man das also auch mit trump tun müssen. der schlug dauernd baseballschläger kaputt wenn etwas falsch lief. :D [/OT]
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Bobo
Beiträge: 2352
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Gefährder

Beitragvon Bobo » Do 3. Aug 2017, 09:20

Quatschki hat geschrieben:(10 Jun 2017, 14:53)

Ist politsch nicht gewollt. Sonst würde man es ändern.
Gefährder, Triebtäter oder auch jähzornige Psychopathen kriegen ihre "Fußfessel" und werden wieder in die Gemeinschaftsunterkunft gesteckt oder zwischen verschiedenen Unterkünften hin- und herverschobem.
Sie werden gewissermaßen benutzt, um den anderen in der Gemeinschaftsunterkünften das Leben zur Hölle zu machen und sie so aus Deutschland zu vergrämen. Oder würdest Du mit solchen Typen unter einem Dach schlafen wollen?
Es ist Teil der heuchlerischen CDU-SPD-Strategie, um einerseits die Flüchtlingszahlen wirksam zu reduzieren, sich andererseits aber weiter als humanistische Wohltäter feiern lassen zu können. Weil sie zu feige sind, sich klar zu positionieren.



Es ist vor allem auch wirtschaftlich nicht gewollt. Die anonyme Masse dient auch dazu, den Arbeitsmarkt im Niedriglohnsektor unter Druck zu halten. Was würde aus dem Sektor, wenn sich niemand mehr fände, der für den Mindestlohn arbeitet? Richtiiiiiig! Deshalb trifft natürlich auch die Aussage zu, dass es politisch nicht gewollt ist. Eines steht mal ohne jeden Zweifel fest. Politiker, die mit Arbeitsmarktzahlen jonglieren und von der Schaffung von Arbeitsplätzen singen, sind per se unseriös. Politik schafft keine Arbeitsplätze! Allenfalls die gesetzlichen Voraussetzungen zur wirtschaftlichen Ausbeutung. Gefährder gehören konsequent in Haft genommen und abgeschoben. Stimmt die Rechtslage nicht, ist sie zu ändern. Dann kämen Bürger und alle, die durch Gefährder unter Generalverdacht geraten, besser wieder in den Schlaf. Dem einen oder anderen dürfte das Wissen, im Falle der Radikalisierung inhaftiert und abgeschoben zu werden, vor der Radikalisierung sogar bewahren.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste