Seite 52 von 54

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:21
von Schnitter
CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 17:19)

Ja schon schlimm, wenn man feststellt, dass man einer fake news, die man so dringlich herbei gesehnt hatte, wieder mal aufgesessen ist!


Die Aussagen sind nachprüfbar und alles andere als Fake.

Gebildete Menschen wussten allerdings auch vorher schon anhand der Biographien der "Identitären" dass es sich um Neonazis und Rassisten reinsten Wassers handelt.

Passen also hervorragend zur AfD :thumbup:

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:33
von CaptainJack
Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 17:21)

Die Aussagen sind nachprüfbar und alles andere als Fake.

Gebildete Menschen wussten allerdings auch vorher schon anhand der Biographien der "Identitären" dass es sich um Neonazis und Rassisten reinsten Wassers handelt.

Passen also hervorragend zur AfD :thumbup:
Na, dann zeig mal deinen objektiven Prüfungsbericht auf! :D

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:43
von DarkLightbringer
Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die IBÖ ihren Anspruch, soziale (Jugend-)Bewegung zu sein, jedenfalls in personeller Hinsicht bislang nicht einzulösen vermag: sie repräsentiert im Wesentlichen das (quantitativ marginale) völkische Korporiertenmilieu.
http://www.doew.at/erkennen/rechtsextre ... e-burschen

Quantitativ marginal völkisches Korporiertenmilieu... hm.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:03
von JFK
CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 17:19)

Ja schon schlimm, wenn man feststellt, dass man einer fake news, die man so dringlich herbei gesehnt hatte, wieder mal aufgesessen ist! :(


Wo wurde den was festgestellt?

Einer Berichterstattung seriöser Medien, steht bisher die ausssge einiger (IB- affine) Forumuser gegenüber, nicht mehr und nicht weniger :)

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:06
von JFK
CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 17:33)

Na, dann zeig mal deinen objektiven Prüfungsbericht auf! :D


Die unzähligen Aussagen, Biographien und Verbindungen sprechen Bände.

Mehr bedarf es der Meinungsbildung kaum.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:30
von Allenstein
Julian hat geschrieben:(12 Aug 2017, 10:34)
Das suggeriert, dass tatsächlich eine Rettungsaktion stattgefunden habe und die sogenannten "Rechtsextremen" ohne Fremdhilfe ertrunken wären. Naja, ich erwarte ja schon gar nichts mehr von der FAZ, aber eine Enttäuschung ist es dennoch, dass dort nun so unverhohlen gelogen wird.


Falsch ist auch die Behauptung in dem Artikel, die "Rechtsextremen" wollten "Flüchtlinge" an der Überfahrt nach Europa hindern. Das ist Unsinn.

Das Ziel der ganzen Aktion ist eine kritische Beobachtung, Kontrolle und Dokumentation der Tätigkeiten der NGOs im Mittelmeer.

Außerdem will man leere Schlepperboote ggf. zerstören, damit diese nicht erneut für gefährliche Überfahrten nach Europa verwendet werden können. Sollten "Flüchtlinge" in Seenot geraten, will man diese retten und dann in einen Hafen an der nordafrikanischen Küste bringen.

Der FAZ-Artikel ist reine Propaganda, eine Mischung aus schlichten Lügen und verschwiegenen Wahrheiten, mit dem einzigen Ziel, eine vorgefertige Meinung zu transportieren und gewünschte Stimmung zu erzeugen.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:37
von Quatschki
JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 18:03)

Wo wurde den was festgestellt?

Einer Berichterstattung seriöser Medien, steht bisher die ausssge einiger (IB- affine) Forumuser gegenüber, nicht mehr und nicht weniger :)

Deine "seriöse" Berichterstattung basiert auf Tweets und Facebookmeldungen krimineller NGO's und Schlepperorganisationen, Dementi und Richtigstellung auf Tweets und Facebookmeldungen der Betroffenen selbst!

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:37
von MoOderSo
JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 18:03)

Wo wurde den was festgestellt?

Einer Berichterstattung seriöser Medien, steht bisher die ausssge einiger (IB- affine) Forumuser gegenüber, nicht mehr und nicht weniger :)

Die Aussagen IB-affiner User sind aber näher an der Realität als eure Seenotrettung, die nie stattfand.
Die rechten Aktivisten schrieben auf Twitter hingegen: "Wir haben ein technisches Problem, das aber keine Seenotrettung erforderlich macht."

Die Sea-Eye habe Kurs auf die "C-Star", genommen, hieß es in einer Pressemitteilung am Nachmittag. Als man per Funk in Kontakt getreten sei, lehnte die Crew aber jede Hilfe ab. Auf Weisung der Seenotleitzentrale in Rom (MRCC) habe die Sea-Eye darauf hin ihren Erkundungskurs nach Schiffbrüchigen und Ertrinkenden fort gesetzt.

http://www.tagesspiegel.de/politik/verw ... 78000.html

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:42
von Julian
MoOderSo hat geschrieben:(12 Aug 2017, 18:37)

Die Aussagen IB-affiner User sind aber näher an der Realität als eure Seenotrettung, die nie stattfand.

http://www.tagesspiegel.de/politik/verw ... 78000.html


In der Tat: Die FAZ hat wieder einmal glatt gelogen, als sie behauptete, die "Flüchtlingshelfer" hätten die "Rechtsextremen" gerettet. Man kann gar nicht glauben, auf welches niedrige Niveau sich "diese Zeitung" begeben hat.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 18:02
von JFK
MoOderSo hat geschrieben:(12 Aug 2017, 18:37)

Die Aussagen IB-affiner User sind aber näher an der Realität als eure Seenotrettung, die nie stattfand.

http://www.tagesspiegel.de/politik/verw ... 78000.html


Das glaube ich kaum.


Die Rettungsorganisation aus Regensburg berief sich dabei auf einen Sprecher der EU-Marine-Mission "Sophia", die die Sea-Eye damit beauftragt habe den Identitären zur Hilfe zu kommen. Die rechten Aktivisten schrieben auf Twitter hingegen: "Wir haben ein technisches Problem, das aber keine Seenotrettung erforderlich macht



Woher sollte die Rettungsorganisation denn sonnst wissen, was bei den Rechtsextremisten auf dem Kahn los ist, wenn tatsächlich keine Hilfe angefordert wurde.

Es scheint so, als hätten die Helfer den kahn noch auf hoher See zum laufen gebracht, der tweet der Rechtsextremisten ist dann nur noch der Versuch diese Schmach irgendwie unterm tisch kehren zu wollen.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 18:53
von Tom Bombadil
JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 19:02)

Woher sollte die Rettungsorganisation denn sonnst wissen, was bei den Rechtsextremisten auf dem Kahn los ist, wenn tatsächlich keine Hilfe angefordert wurde.

Man muss - wenn ich das richtig verstanden habe - melden, wenn ein Schiff ohne Antrieb ist, damit andere Schiffe die Stelle kennen und sie umfahren können. Diese Meldung wurde in Rom anscheinend so gedeutet, dass das Schiff Hilfe brauchte und daraufhin wurden die Retter losgeschickt.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 19:59
von DarkLightbringer
Ein Maschinenschaden, der das Schiff auf hoher See antriebslos oder manövrierunfähig macht, ist dem Wesen nach eine Havarie, die zum Seenotfall führen kann. Ob eine Rettung durch Dritte erforderlich ist, obliegt häufig der subjektiven Einschätzung der Lage.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 20:22
von Tom Bombadil
Es gab, soweit ich das verfolgt habe, keinen Maschinenschaden, sondern die Maschine wurde wegen eines anderen Defektes abgestellt. Kann natürlich von den Identitären erlogen worden sein, das weiß ich nicht.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 20:31
von DarkLightbringer
Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:22)

Es gab, soweit ich das verfolgt habe, keinen Maschinenschaden, sondern die Maschine wurde wegen eines anderen Defektes abgestellt. Kann natürlich von den Identitären erlogen worden sein, das weiß ich nicht.

Sagen wir, die eingehenden Meldungen ergeben ein widersprüchliches Bild.

Ein Sprecher der EU-Mission Sophia bestätigte indes, dass die C-Star-Crew mit österreichischer Beteiligung das technische Gebrechen meldete. Ein zur EU-Marine-Mission gehöriges Flugzeug habe bei einer Patrouille einen Funkspruch gehört, demzufolge ein Schiff mit dem Namen C-Star vor der libyschen Küste einen Maschinenschaden erlitten hat, bestätigte ein Vertreter von Sophia gegenüber der Berliner Zeitung "taz".

Die Aktivisten der "C-Star" schrieben auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: In der Nacht sei ein "kleineres technisches Problem" aufgetreten. "Wir arbeiten an der Lösung. Es ist kein Notfall". Der Hauptmotor sei gestoppt worden und das Schiff gelte somit als "nicht unter Kontrolle".
http://diepresse.com/home/ausland/ausse ... n-Hilfe-ab

Die Idenzis lehnen jedenfalls eine Hilfe ab, so viel scheint klar zu sein.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 21:00
von Flaschengeist
Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 18:37)

Deine "seriöse" Berichterstattung basiert auf Tweets und Facebookmeldungen krimineller NGO's und Schlepperorganisationen, Dementi und Richtigstellung auf Tweets und Facebookmeldungen der Betroffenen selbst!


Fischer ließen sie nicht tanken, nun liegen die Rechtsextremen mit der C-Star unbewegt im Meer vor Tunesien.

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... esien.html

Die Schlepper Mafia ist eben doch mächtiger als man denkt.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 22:04
von Quatschki
Flaschengeist hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:00)

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... esien.html

Die Schlepper Mafia ist eben doch mächtiger als man denkt.


Wie hat Marx geschrieben:
300 Prozent und es existiert kein. Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

Die Jungs und Mädels von der C-Star sollen sich vorsehen.
Denn sie sind die einzigen Idealisten in diesen Gewässern.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: Sa 12. Aug 2017, 22:08
von Olympus
Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:04)

Wie hat Marx geschrieben:

Die Jungs und Mädels von der C-Star sollen sich vorsehen.
Denn sie sind die einzigen Idealisten in diesen Gewässern.

Ideologen wolltest du wohl schreiben.

Nichts zu danken. ;)

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: So 13. Aug 2017, 10:12
von MoOderSo
Gestern noch angeblich die großen Retter der C-Star aus Seenot - heute wird der Taxidienst eingestellt.
Deutsche Seenotretter von Sea-Eye stoppen Einsatz im Mittelmeer
:D

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: So 13. Aug 2017, 10:16
von Julian
MoOderSo hat geschrieben:(13 Aug 2017, 11:12)

Gestern noch angeblich die großen Retter der C-Star aus Seenot - heute wird der Taxidienst eingestellt.
Deutsche Seenotretter von Sea-Eye stoppen Einsatz im Mittelmeer
:D


So nach und nach ziehen die Schlepper den Schwanz ein. Die Aktion der Identitären Bewegung wirkt, zusammen mit dem Druck von Regierungen.

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Verfasst: So 13. Aug 2017, 10:19
von Ebiker
Julian hat geschrieben:(13 Aug 2017, 11:16)

So nach und nach ziehen die Schlepper den Schwanz ein. Die Aktion der Identitären Bewegung wirkt, zusammen mit dem Druck von Regierungen.


Die Aktion ist ein voller Erfolg, die Öffentlichkeit wurde aufmerksam gemacht welches kriminelle Spiel diese sogenannten Hilfsorganisationen spielen.