Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4835
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon unity in diversity » So 13. Aug 2017, 10:26

Quatschki hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:04)

Wie hat Marx geschrieben:

Die Jungs und Mädels von der C-Star sollen sich vorsehen.
Denn sie sind die einzigen Idealisten in diesen Gewässern.

Nö, die werden ihr Anfangskapital wohl eher nicht von Odin oder Wotan entgegen genommen haben.
Schon die unterschiedlichen Definitionen zwischen Nord- und Südgermanien, sind sozialer Sprengstoff, mit dem gegebenenfalls gearbeitet wird.
Zuletzt geändert von unity in diversity am So 13. Aug 2017, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon MoOderSo » So 13. Aug 2017, 10:29

Ebiker hat geschrieben:(13 Aug 2017, 11:19)

Die Aktion ist ein voller Erfolg, die Öffentlichkeit wurde aufmerksam gemacht welches kriminelle Spiel diese sogenannten Hilfsorganisationen spielen.

Witzigerweise waren es die Hilfsorganisationen selbst, die der C-Star so eine Öffentlichkeit bescherten.
Hätten die nicht so einen Wind um Banalitäten wie Crew-Wechsel, Tanken oder Reparaturen gemacht, hätte die Identitären dort praktisch niemand wahrgenommen.
:D
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24614
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Aug 2017, 10:54

Die Schiffe des privaten Sektors machen jeweils für die eigene Kampagne Werbung. Die Offiziellen der Küstenwachen und der Sophia-Mission dürften über das Chaos im Mittelmeer aber kaum glücklich sein. Zuletzt gab es einen Verhaltenskodex der italienischen Regierung, den einige private Retter auch unterschrieben haben.

Mittlerweile haben Organisationen ihre Mission eingestellt, weil der libyschen Regierung sozusagen der Geduldsfaden riss.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24614
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Aug 2017, 11:08

Laut einem Interview mit dem Pressesprecher von "Sea Eye" hatte das Schiff der Identitären "Pan-Pan" gefunkt, was im Gegensatz zu "SOS" oder "Mayday" keine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben bedeutet, sondern eben auf eine Panne hinweist. Die "Sea-Eye" sei daraufhin vom Marine-Oberkommando der Sophia-Mission verständigt und um Hilfe gebeten worden, weil es am nächsten liegt.

Laut Michael Buschheuer von "Sea Eye" stand das Heck vom Schiff der Identitären tief im Wasser, es gibt anscheinend auch ein Foto davon, was ein Hinweis auf Manövrierunfähigkeit sei. Eine Hilfe sei aber abgelehnt worden, was dann wiederum zum Marine-Oberkommando gefunkt worden ist. Die wollten das nochmal verifiziert haben.

Buschheuer meint, der Mannschaft der C-Star könne es bei diesem Seegang nicht gut gehen, aber sie würden wohl eher Zyankali nehmen als sich helfen zu lassen.

Interview: http://sea-eye.org/radioeins-identitaer ... interview/

Was die libysche Küstenwache meint, werden wir evtl. noch erfahren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7067
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Quatschki » Mi 16. Aug 2017, 10:12

Die C-Star hat nun gemeinsam mit der libyschen Küstenwache das NGO-Schlepper-Schiff "Golfo Azzurro" abgefangen und aus den libyschen Territorialgewässern herausgeleitet

http://derstandard.at/2000062688184/Lib ... fo-Azzurro
http://de-de.facebook.com/identitaere/

In den deutschen Mainstreammedien, die vor kurzen noch eifrig und ausgiebig die Fake News vom "Motorschaden" der C-Star kolportiert haben, wird darüber - Oh Wunder - nichts berichtet.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Schnitter
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Mi 16. Aug 2017, 10:20

Quatschki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:12)

Die C-Star hat nun gemeinsam mit der libyschen Küstenwache das NGO-Schlepper-Schiff "Golfo Azzurro" abgefangen .....


Behaupten die "Identitären" :D
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Unité 1 » Mi 16. Aug 2017, 10:22

Quatschki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:12)

Die C-Star hat nun gemeinsam mit der libyschen Küstenwache das NGO-Schlepper-Schiff "Golfo Azzurro" abgefangen und aus den libyschen Territorialgewässern herausgeleitet

http://derstandard.at/2000062688184/Lib ... fo-Azzurro

Da steht nichts von drin im Artikel. Du glaubst auch alles, was die Imaginären so von sich geben, hm?

In den deutschen Mainstreammedien, die vor kurzen noch eifrig und ausgiebig die Fake News vom "Motorschaden" der C-Star kolportiert haben, wird darüber - Oh Wunder - nichts berichtet.

Die deutschen "Mainstreammedien" sind - oh wunder - keine Pressestelle der Internetbewegung.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7067
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Quatschki » Mi 16. Aug 2017, 10:24

Man braucht doch nur die Schiffspositionen und ihre Kurse auf den einschlägigen Seiten verfolgen?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Schnitter
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Mi 16. Aug 2017, 10:27

Unité 1 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:22)

Da steht nichts von drin im Artikel.


Bald folgt ja der "Funkspruch" als Beweis. Nicht dass der "Libyer" einen österreichischen Akzent hat :D
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Unité 1 » Mi 16. Aug 2017, 10:34

Quatschki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:24)

Man braucht doch nur die Schiffspositionen und ihre Kurse auf den einschlägigen Seiten verfolgen?

Und dann sieht man, dass "die C-Star der Defend-Europe Mission und ein Schiff libyschen Küstenwache" das NGO-Schiff gestoppt haben? Glaubste doch selber nicht.

Aber wenn du das Narrativ unbedingt aufnehmen und verbreiten möchtest: Dient sich die Idiotische Bewegung dann nicht als Büttel dem Folterstaat Lybien an?

Schnitter hat geschrieben:
Bald folgt ja der "Funkspruch" als Beweis. Nicht dass der "Libyer" einen österreichischen Akzent hat :D

Was sollte da schon kommen. Die Illizite Bewegung behauptet ja selbst nur, dass sie "Kontakt" aufnahmen und "sich unterhielten". Was die großspurige Ankündigung, die lybische Küstenwache UND die C-Star hätten das Boot gestoppt, nicht mal versucht zu stützen. Aber manchen reichen ja die Selbstbeweihräucherungen der Indolenten.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Olympus » Mi 16. Aug 2017, 11:27

Quatschki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:12)

Die C-Star hat nun gemeinsam mit der libyschen Küstenwache das NGO-Schlepper-Schiff "Golfo Azzurro" abgefangen und aus den libyschen Territorialgewässern herausgeleitet

http://derstandard.at/2000062688184/Lib ... fo-Azzurro
http://de-de.facebook.com/identitaere/

In den deutschen Mainstreammedien, die vor kurzen noch eifrig und ausgiebig die Fake News vom "Motorschaden" der C-Star kolportiert haben, wird darüber - Oh Wunder - nichts berichtet.

Aha, aus Libyschen Territorialgewässern herausbegleitet!! :D
Und wohin, etwa nach Italien als Flüchtlingshelfer?
Kaum haben sie ihr schrottigen Kahn wieder zum laufen gebracht, die nächste Pleite. Lachnummern sind das.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7067
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Quatschki » Mi 16. Aug 2017, 11:28

Unité 1 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:34)

Und dann sieht man, dass "die C-Star der Defend-Europe Mission und ein Schiff libyschen Küstenwache" das NGO-Schiff gestoppt haben? Glaubste doch selber nicht.

Man sieht, dass sie sich nach einigen Kreuz- und Quermanövern auf Parallelkurs von der Küste weg bewegt haben

Aber wenn du das Narrativ unbedingt aufnehmen und verbreiten möchtest: Dient sich die Idiotische Bewegung dann nicht als Büttel dem Folterstaat Lybien an?

Erstens ist das jener Staat, den Franzosen und Briten an die Macht gebombt haben
Zweitens sind die libyschen Folterer, über die berichtet wurde, keine staatlichen Akteure, sondern auch eine Art NGO's.
Ihr seid wie die "Gelehrten" aus Brechts Galilei, die das Offensichtliche ignorieren. Die den Blick durchs Fernrohr verweigern, weil das, was sie dann zur Kenntnis nehmen müßten, unweigerlich ihr Weltbild zerstören würde. Ihr seid geistige Flacherdler, von denen man nichts anderes erwarten kann!
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Unité 1 » Mi 16. Aug 2017, 11:33

Quatschki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 12:28)
Zweitens sind die libyschen Folterer, über die berichtet wurde, keine staatlichen Akteure, sondern auch eine Art NGO's

, die die Illizite Bewegung goutiert. Lieber foltern lassen als seenotretten.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon holymoly » Mi 16. Aug 2017, 14:38

Unité 1 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 12:33)

, die die Illizite Bewegung goutiert. Lieber foltern lassen als seenotretten.

Bewährte Praxis....ist eben so.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
CaptainJack
Beiträge: 11463
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Do 24. Aug 2017, 23:45

Hätte ich nicht gedacht, die IB scheint eine beachtliche Sympathie der dortigen Bevölkerung zu genießen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... halfen-aus
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24614
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Aug 2017, 01:38

CaptainJack hat geschrieben:(25 Aug 2017, 00:45)

Hätte ich nicht gedacht, die IB scheint eine beachtliche Sympathie der dortigen Bevölkerung zu genießen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... halfen-aus

Ein rechtsextremer Blog als Quelle.

"Graf macht Mordaufrufe auf unzensuriert.at möglich"
http://derstandard.at/1369361911866/Oel ... t-moeglich
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Schnitter
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Fr 25. Aug 2017, 15:50

Hausdurchsuchung bei einem der Neonazis.

Er ist gerade auf der C-Star :D

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1211400/
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7067
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Quatschki » Fr 25. Aug 2017, 19:12

Unglaublich mit welch linken Tricks die Migrationslobbyisten agieren

http://www.youtube.com/watch?v=1TxvJByZvt8
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
JFK
Beiträge: 7457
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon JFK » Fr 25. Aug 2017, 20:39

CaptainJack hat geschrieben:(25 Aug 2017, 00:45)

Hätte ich nicht gedacht, die IB scheint eine beachtliche Sympathie der dortigen Bevölkerung zu genießen.
https://www.unzensuriert.at/content/002 ... halfen-aus


Haben die kein Geld, um an Land selber Wasser zu kaufen?

Aber auf jedenfall eine gute Sache, auch den größten Arschlöchern sollte Mann mit Menschlichkeit begegnen, wird spannend, ob das die Rechtsextremisten von der IB auch irgenwann einmal begreifen werden.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Cat with a whip » Sa 26. Aug 2017, 00:11

Schnitter hat geschrieben:(25 Aug 2017, 16:50)

Hausdurchsuchung bei einem der Neonazis.

Er ist gerade auf der C-Star :D

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1211400/


Die Idiotische Odysee ist also nun nach Malta verschlagen worden. Ihren erfolglosen Job macht ja nun effektiv eine libysche Banditenfamilie mit IS-Connections (vermutlich in Absprache mit Italiens Regierung) damit sie mehr Arbeitssklaven und Frauen und Kinder Prostituieren können.

Wer ist die bewaffnete Gruppe? Lokale Quellen berichten der taz von einer Vereinbarung zwischen libyschen Stammesführern, der Gemeinde und einer „Brigade 48“, die sich selbst als Teil einer noch zu gründenden Nationalgarde Libyens betrachtet. Anführer der „Brigade 48“ ist Ahmed Dabashi, der noch vor wenigen Wochen selbst zu den einflussreichsten Schmuggelbossen der Region zwischen Tripolis und der tunesischen Grenze zählte.

Zur Großfamilie Dabashi gehören schillernde Figuren wie der ehemalige UN-Botschafter Libyens und der frühere lokale Anführer des sogenannten „Islamischen Staats“ (IS), Abdallah Dabashi. Der unterhielt fünf Kilometer südlich von Sabratha entfernt ein Camp, in dem IS-Kämpfer für den Kampf trainiert wurden. Das Camp wurde Anfang 2015 von US-Kampfflugzeugen bombardiert. Im Februar 2016 starb Abdallah Dabashi bei einem Angriff.

Schmugglerboss Ahmed Dabashi hatte sich mit seinem IS-Cousin arrangiert und wurde dabei angeblich Multimillionär. Dass damit auch der IS beim Geschäft mit den Migranten gut mitverdiente, nahm man in Sabratha in Kauf.
Der neue starke Mann von Sabratha

Aber zuletzt war die Allianz zerbröckelt. Nachdem die IS-Kämpfer aus vielen Städten Libyens verdrängt wurden und Gräueltaten begangen, führte Ahmed Dabashi eine Koalition gegen die „tunesischen Extremisten“ an.

Er wurde zunächst vertrieben – aber nun ist er zurück, der neue starke Mann von Sabratha. Seine Truppe residiert in der Polizeikaserne der Stadt. Vieles deutet darauf hin, dass hinter ihm Mittelsmänner der italienischen Regierung stehen. Auf lokalen Facebook-Seiten bedankt sich die Leitung des Krankenhauses von Sabratha für üppige Lieferungen von Medikamenten und Geräten bei der italienischen Regierung. Dabashi selbst präsentiert sich als Vermittler zwischen den lokalen Behörden und Rom.


http://www.taz.de/!5436032/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste