Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Aug 2017, 22:15

Flaschengeist hat geschrieben:(11 Aug 2017, 22:15)

Ja wirklich schlimm.


http://www.sueddeutsche.de/bayern/alpen ... -1.3149336

Ganz schlimmer Provokation das Ganze.
... und so unglaublich aktuell, das schlimme Jungenstreichchen mit dem Holzkreuz ... nur ca. 1 Jahr zurück! :mad2:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
PeterK
Beiträge: 3749
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon PeterK » Fr 11. Aug 2017, 22:25

CaptainJack hat geschrieben:(11 Aug 2017, 23:15)
... und so unglaublich aktuell, das schlimme Jungenstreichchen mit dem Holzkreuz ... nur ca. 1 Jahr zurück! :mad2:
Genau. Manch einer "argumentiert" hier mit ollen Kamellen:
CaptainJack hat geschrieben:(23 Jul 2017, 16:11)
Ich glaube, nach dem Krieg waren linksgrüne Parteien ja wohl nicht zu überbieten .. die SPD mit Wehner & Co. und, noch wesentlich eindrucksvoller, die pöbelhaft krakeelenden Grünen mit Fischer & Co. ("mit Verlaub, sie sind ein Arxxxloch!") :p
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Aug 2017, 22:40

PeterK hat geschrieben:(11 Aug 2017, 23:25)

Genau. Manch einer "argumentiert" hier mit ollen Kamellen:
Das sind historisch allgemein bekannte und völlig festgemauerte Tatsachen und keine völlig unbedeutenden Jungenstreiche, die ein Jahr zurückliegen!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Julian
Beiträge: 4219
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Julian » Sa 12. Aug 2017, 09:34

becksham hat geschrieben:(11 Aug 2017, 12:43)

https://de-de.facebook.com/seaeyeorg/

Also wenn das wirklich stimmt, sollten die Rechten mal ganz laut Danke sagen, dass dort Rettungsschiffe in der Nähe sind.
Das würde dann auch wieder in die Rubrik "kannste dir nicht ausdenken" gehören. :D :D


Es stimmt halt nur nicht. Da sind einige mal wieder der Lügenpropaganda der Nichtregierungsorganisationen aufgesessen, allen voran natürlich die deutschen "Medien" von Tagesschau bis FAZ.

Vielleicht sind sie den Lügen aber auch gar nicht aufgesessen, sondern wirken aktiv und freiwillig an dem Lügengebäude mit. Die FAZ hat mal wieder eine Überschrift gewählt, die mich an ähnliche lügnerische Überschriften in der Vergangenheit erinnert:

Rechtsextreme aus Seenot gerettet
Sie wollten Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa hindern. Dann brachte ein Motorschaden das Schiff der Rechtsextremen selbst in Seenot. Zur Hilfe kam ausgerechnet ein Schiff der Flüchtlingshelfer.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 46779.html

Das suggeriert, dass tatsächlich eine Rettungsaktion stattgefunden habe und die sogenannten "Rechtsextremen" ohne Fremdhilfe ertrunken wären. Naja, ich erwarte ja schon gar nichts mehr von der FAZ, aber eine Enttäuschung ist es dennoch, dass dort nun so unverhohlen gelogen wird.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon JFK » Sa 12. Aug 2017, 10:01

Julian hat geschrieben:(12 Aug 2017, 10:34)

Es stimmt halt nur nicht. Da sind einige mal wieder der Lügenpropaganda der Nichtregierungsorganisationen aufgesessen, allen voran natürlich die deutschen "Medien" von Tagesschau bis FAZ.

Vielleicht sind sie den Lügen aber auch gar nicht aufgesessen, sondern wirken aktiv und freiwillig an dem Lügengebäude mit. Die FAZ hat mal wieder eine Überschrift gewählt, die mich an ähnliche lügnerische Überschriften in der Vergangenheit erinnert:


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 46779.html

Das suggeriert, dass tatsächlich eine Rettungsaktion stattgefunden habe und die sogenannten "Rechtsextremen" ohne Fremdhilfe ertrunken wären. Naja, ich erwarte ja schon gar nichts mehr von der FAZ, aber eine Enttäuschung ist es dennoch, dass dort nun so unverhohlen gelogen wird.


Hast du andere Infos? Oder ist es die übliche "was nicht sein darf, kann nicht sein" gezeter?
Julian
Beiträge: 4219
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Julian » Sa 12. Aug 2017, 11:13

JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 11:01)

Hast du andere Infos? Oder ist es die übliche "was nicht sein darf, kann nicht sein" gezeter?


Die Adresse des Artikels...
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 46779.html

...beinhaltet ja schon den Satz: "Flüchtlingshelfer retten Rechtsextreme aus Seenot im Mittelmeer" und führt vor Augen, wie die Überschrift und die Einleitung...

Im Mittelmeer
Rechtsextreme aus Seenot gerettet
Sie wollten Flüchtlinge an der Überfahrt nach Europa hindern. Dann brachte ein Motorschaden das Schiff der Rechtsextremen selbst in Seenot. Zur Hilfe kam ausgerechnet ein Schiff der Flüchtlingshelfer.


...gemeint sind.

Jeder kann ja selbst nachprüfen, ob "Flüchtlingshelfer" (sprich: Schleuser) die "Rechtsextremen" aus Seenot gerettet haben, oder ob es sich nicht eher so verhielt, wie die Identitären selbst berichten: Dass sie einen Motorschaden hatten, den sie mittlerweile selbst behoben haben.

Im übrigen suggeriert diese Medienkampagne eine weitere Lüge, nämlich diejenige, dass die Identitären Seenotrettung ablehnten. Dabei stimmt das einfach nicht, und es wäre gar nichts dabei, wenn die Flüchtlingshelfern den Identitären oder umgekehrt zu Hilfe eilen würden. Ebenso werden auch die Identitären Flüchtlinge, die sie in Seenot antreffen, nicht ersaufen lassen, sondern selbstverständlich retten.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon JFK » Sa 12. Aug 2017, 11:21

Julian hat geschrieben:(12 Aug 2017, 12:13)

Die Adresse des Artikels...
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 46779.html

...beinhaltet ja schon den Satz: "Flüchtlingshelfer retten Rechtsextreme aus Seenot im Mittelmeer" und führt vor Augen, wie die Überschrift und die Einleitung...



...gemeint sind.

Jeder kann ja selbst nachprüfen, ob "Flüchtlingshelfer" (sprich: Schleuser) die "Rechtsextremen" aus Seenot gerettet haben, oder ob es sich nicht eher so verhielt, wie die Identitären selbst berichten: Dass sie einen Motorschaden hatten, den sie mittlerweile selbst behoben haben.

Im übrigen suggeriert diese Medienkampagne eine weitere Lüge, nämlich diejenige, dass die Identitären Seenotrettung ablehnten. Dabei stimmt das einfach nicht, und es wäre gar nichts dabei, wenn die Flüchtlingshelfern den Identitären oder umgekehrt zu Hilfe eilen würden. Ebenso werden auch die Identitären Flüchtlinge, die sie in Seenot antreffen, nicht ersaufen lassen, sondern selbstverständlich retten.


Jaja, Medienkampagne...lass mich in ruhe mit deiner VT. :D

Wo kann ich nachprüfen, was die IB diesbezüglich für eine stellungsnahme abgibt?

Es ist naheliegend, das die IB diese schmach wohl nicht mit ihrem Ego vereinbaren können, und es eben abstreiten.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Ebiker » Sa 12. Aug 2017, 11:24

Sie hatten ja nicht mal einen Schaden der Maschine, diese mußte wegen Behebung eines anderen Defektes abgestellt werden. Und das muß wiederum gemeldet werden da andere Schiffe evtl. gefährdet werden könnten. Also nix Seenot, nix SOS.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Julian
Beiträge: 4219
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Julian » Sa 12. Aug 2017, 11:31

JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 12:21)

Jaja, Medienkampagne...lass mich in ruhe mit deiner VT. :D

Wo kann ich nachprüfen, was die IB diesbezüglich für eine stellungsnahme abgibt?

Es ist naheliegend, das die IB diese schmach wohl nicht mit ihrem Ego vereinbaren können, und es eben abstreiten.


Also Entschuldigung: Wenn du meinst, etwas habe stattgefunden, musst du das beweisen; nicht ich muss es widerlegen. Also beweise bitte, dass die "Rechtsextremen" von den "Flüchtlingshelfern" aus Seenot gerettet wurden. Genau das schreibt die FAZ, erstaunlicherweise, ohne sich für diese Lüge zu schämen. Die haben einfach 1:1 übernommen, was ihnen eine Nichtregierungsorganisation als Wahrheit - vermutlich als "höhere, moralische Wahrheit" verkauft hat.
Schnitter
Beiträge: 2516
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Sa 12. Aug 2017, 11:44

CaptainJack hat geschrieben:(11 Aug 2017, 21:32)

Für viele sind das Helden! :D


Kann ich mir gut vorstellen dass das deine Helden sind:

Nach Eigenauskunft erwarb Schleyer nautische Kenntnisse auf der „Gorch Fock“, dem Marineschulschiff der Bundeswehr. Schleyer scheint kein extrem feinsinniger Mensch zu sein. An den Österreicher Sellner postete er zusammen mit einem Bild von sich vor der Reichskriegsflagge, dass er sich dazu „bekenne, Kanackenkinder ausgrenzen zu wollen“ und deren „primitive Eselfickerkulturen dahin zu verbannen, wo sie geläufig sind.“


http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 35310.html

Hoffentlich endet das Dreckspack auf einem Schlepperboot.
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 14:07

Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 12:44)

Kann ich mir gut vorstellen dass das deine Helden sind:



http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 35310.html

Hoffentlich endet das Dreckspack auf einem Schlepperboot.
Solche überplusternden Fakenews oder auch Nichtfakenews interessieren mich überhaupt nicht und schon gar nicht von kleinen Bewegungen (noch dazu im Zusammenhang mit einem "Einzelschicksal"), die, wie Greenpeace, ein bisschen zivilen Ungehorsam walten lassen. Das ändert aber absolut nichts an meiner Bemerkung!
Übrigens mich interessiert auch nicht, dass Politiker in der Vergangenheit in kommunistischen Organisationen tätig waren oder Sex mit Kindern wohlwollend gegenüber standen.
Ich messe sie an aktuellen Taten ... und die sind manchmal mies genug! :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2516
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Sa 12. Aug 2017, 14:42

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 15:07)

Solche überplusternden Fakenews oder auch Nichtfakenews interessieren mich überhaupt nicht und schon gar nicht .....


Das weiß ich dass dir das egal ist, dass hinterher hechelst.


Mod - Edit
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 15:02

Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 15:42)

Das weiß ich dass dir das egal ist, dass du hinterher hechelst.
Schnell hinausgeworfene Nazikeulen verlieren immer mehr an Wirkung! So leicht kommen die Traumtänzer nicht mehr aus ihrer Nummer! .... Nazis raus und Thema durch ... geht immer weniger :x
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2516
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Sa 12. Aug 2017, 15:10

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 16:02)

Schnell hinausgeworfene Nazikeulen verlieren immer mehr an Wirkung!


Ganz im Gegenteil.

Die Umfragen zeigen dass sich das Volk vor Neonazis ekelt....und somit schimmelt die AfD bei 8% rum. So kann es weitergehen :thumbup:
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 15:30

Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 16:10)

Ganz im Gegenteil.

Die Umfragen zeigen dass sich das Volk vor Neonazis ekelt....und somit schimmelt die AfD bei 8% rum. So kann es weitergehen :thumbup:

Da ekelt sich kein Mensch! Nicht einmal die Linksgrünen! Ich ekle mich schließlich auch nicht vor dir, ich finde dich allerhöchstens manchmal wirr und lächerlich ....vor allem, wenn du dein Stakkato wieder anbringst. :D
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2516
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Schnitter » Sa 12. Aug 2017, 15:41

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 16:30)

Da ekelt sich kein Mensch!


Natürlich ekeln sich die Menschen vor solchen Leuten.

Wo lebst du denn ? :D
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon Ebiker » Sa 12. Aug 2017, 15:55

Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 16:10)

Ganz im Gegenteil.

Die Umfragen zeigen dass sich das Volk vor Neonazis ekelt....und somit schimmelt die AfD bei 8% rum. So kann es weitergehen :thumbup:


Dann müssen die Grünen erst eklig sein, die sinken grad auf 6%
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 16:05

Ebiker hat geschrieben:(12 Aug 2017, 16:55)

Dann müssen die Grünen erst eklig sein, die sinken grad auf 6%

Auch die ekeln mich nicht an! .... OK, ganz früher vielleicht, aufgrund gewisser Zuneigungen.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 23534
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Aug 2017, 16:10

Schnitter hat geschrieben:(12 Aug 2017, 12:44)

Kann ich mir gut vorstellen dass das deine Helden sind:



http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 35310.html

Hoffentlich endet das Dreckspack auf einem Schlepperboot.

Zur Abwechslung mal wieder ein Österreicher.

Bereits 2012 bildete sich um Sellner eine identitäre Gruppe, die sich nach dem Rechtsextremismusforscher Heribert Schiedel (DÖW) weithin aus dem neonazistischen Milieu rekrutierte und nach dem „Vorbild osteuropäischer Neonazis“ mit Veranstaltungsstörungen hervortrat.[18]
https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Sellner
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 10761
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Identitäre Bewegung versucht Justizministerium zu stürmen

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 16:19

JFK hat geschrieben:(12 Aug 2017, 12:21)

Jaja, Medienkampagne...lass mich in ruhe mit deiner VT. :D

Wo kann ich nachprüfen, was die IB diesbezüglich für eine stellungsnahme abgibt?

Es ist naheliegend, das die IB diese schmach wohl nicht mit ihrem Ego vereinbaren können, und es eben abstreiten.
Ja schon schlimm, wenn man feststellt, dass man einer fake news, die man so dringlich herbei gesehnt hatte, wieder mal aufgesessen ist! :(
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste