Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42595
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Beitragvon frems » Sa 13. Mai 2017, 17:40

Da es vor allem auch um den Schutz von inländischen Einrichtungen geht, habe ich mal "21. Innere Sicherheit" gewählt. Die Mods können es aber auch gerne nach 31, 43 oder sonstwo verschieben.

Wie auch immer. Zum 1. April wurde das CIR gegründet. Dort arbeiten derzeit nur wenige Hundert Personen, aber zukünftig soll der Bereich auf 13.500 Soldaten anwachsen. Damit wäre das Kommando in einer Größenordnung mit der Marine (16.000). In den Medien ist teilweise von einer eigenen Teilstreitkraft die Rede, aber die Informationen fand ich teilweise etwas widersprüchlich. Viel mehr scheint es eine eigenständige Organisation als Querschnittsverbindung zu sein (ähnlich wie die Streitkräftebasis). Erste Probleme scheint es in Form eines Bewerbermangels auch schon zu geben, zumal auch andere staatliche Stellen (BND, VerfSch, ...) um jungen IT-affinen Nachwuchs werben. Daher stelle ich hiermit mal einen Strang rein für Meinungen zur Gründung und der Struktur des CIR.

Die Bundeswehr betritt "Neuland" - den Cyberraum
Berlin. Die Verteidigungsministerin stellt heute die IT-Truppe der Bundeswehr in Dienst. Nicht alle rechtlichen Fragen sind beantwortet.

http://www.rp-online.de/politik/die-bun ... -1.6735519

Die Bundeswehr braucht 14.000 IT-Spezialisten, um Daten zu schützen oder Attacken aus dem Netz abzuwehren. Doch die Streitkräfte gelten als unattraktiver Arbeitgeber. Nicht erst, seitdem sie aktuell in Verruf geraten sind.

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance ... 00656.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Beitragvon MoOderSo » Sa 13. Mai 2017, 21:36

Offensive Fähigkeiten kann man nur erlangen in dem man erkannte Schwachstellen nicht dem Hersteller meldet.
Wie toll das die Verteidigungsfähigkeit stärkt, hat man jetzt bei dem Trojaner gesehen, der die NSA-Lücke genutzt hat.
Kein White-Hat wird sich für Uschi mit einem albernen Tarnanzug vor den Rechner setzen um security by obscurity zu betreiben.
Das Geld wäre besser in Audits und Bug-Bounty-Programmen investiert.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Beitragvon Joker » So 14. Mai 2017, 08:13

Wir brauchen erstmal neue Panzer und für die vorhandenen brauchbare Alarmanlagen
Kann doch net sein das ein Panzer wie ein PKW aufgebrochen werden kann
Unbekannte haben aus einem Panzer der Bundeswehr Gewehre gestohlen. Das teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag auf Anfrage mit. Zuvor hatte die „Welt“ darüber berichtet. Demnach wurden Mitte Februar auf dem Truppenübungsplatz Munster in Niedersachsen ein „Fuchs“-Panzer aufgebrochen und zwei G36-Sturmgewehre, eine P8-Pistole, eine Signalpistole, zwei Funkgeräte, zwei Magazine ohne Munition und ein Doppelfernrohr gestohlen.

http://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/waffen-aus-bundeswehr-panzer-gestohlen-15011327.html
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1291
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Beitragvon immernoch_ratlos » Di 16. Mai 2017, 13:02

Joker hat geschrieben:Wir brauchen erstmal neue Panzer und für die vorhandenen brauchbare Alarmanlagen
Kann doch net sein das ein Panzer wie ein PKW aufgebrochen werden kann
Offenbar doch - da gilt halt - nix was irgendwer brauchen könnte im Auto ähm Panzer liegen lassen. Apropos "Panzer" - Panzer haben Ketten - der "Fuchs" hat Räder - wenn er auch gleich sechs davon hat - ist das Ding lediglich ein etwas gewöhnungsbedürftiger PKW - Campingfahrzeug, wenn man das lieber so sehen möchte.

Als Alternative, die allgemeine Wehrpflicht wieder aufleben lassen und mit dem dann ausreichenden Personal die Dinger rund um die Uhr bewachen lassen... :cool:

Womöglich sind dann im "Beifang" auch genügend IT-Spezialisten, um dieses "Kommando Cyber" betreiben zu können :?:

Oder eben jeden ITler gleich als Offizier einstellen, eine Auswahl an möglichen Gehältern gibt es HIER

ModerOderSo es gibt sehr hübsche Uniformen jenseits des "albernen Tarnanzug" oder einfach statt der üblichen Fleckenmuster eine Anpassung ans Umfeld wie HIER das alternative Kabelsalat Muster nur andeuten kann - der Cyberkrieger verschmilzt dann gekonnt mit seiner Umgebung... :p
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Bundeswehr: Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) gegründet

Beitragvon Malthis » Di 16. Mai 2017, 13:12

immernoch_ratlos hat geschrieben:(16 May 2017, 14:02)

Offenbar doch - da gilt halt - nix was irgendwer brauchen könnte im Auto ähm Panzer liegen lassen. Apropos "Panzer" - Panzer haben Ketten - der "Fuchs" hat Räder - wenn er auch gleich sechs davon hat - ist das Ding lediglich ein etwas gewöhnungsbedürftiger PKW - Campingfahrzeug, wenn man das lieber so sehen möchte.

Als Alternative, die allgemeine Wehrpflicht wieder aufleben lassen und mit dem dann ausreichenden Personal die Dinger rund um die Uhr bewachen lassen... :cool:

Womöglich sind dann im "Beifang" auch genügend IT-Spezialisten, um dieses "Kommando Cyber" betreiben zu können :?:

Oder eben jeden ITler gleich als Offizier einstellen, eine Auswahl an möglichen Gehältern gibt es HIER

ModerOderSo es gibt sehr hübsche Uniformen jenseits des "albernen Tarnanzug" oder einfach statt der üblichen Fleckenmuster eine Anpassung ans Umfeld wie HIER das alternative Kabelsalat Muster nur andeuten kann - der Cyberkrieger verschmilzt dann gekonnt mit seiner Umgebung... :p


Auch wenn du wahrscheinlich vieles ironisch meintest, hat du mit vielem Recht, wie ich finde. :)

Die Wehrpflicht würde eventuell wieder für mehr Nachwuchs sorgen, zumindest würde man auf mehr junge Leute "Zugriff" haben. So wie es jetzt ist, müsste die Bw erst einmal IT-Spezialisten aus dem zivilen Leben für sich überzeugen und das wird denke ich schwer. Ich kann irgendwie nicht glauben, dass gerade IT-Studenten eine besondere Affinität zur Bw, zu Befehl und Gehorsam entwickeln. Die Bw muss viel attraktiver werden und dazu braucht es eine Runderneuerung. Ich habe letztens noch gelesen, dass nicht eine Kaserne über freies Wlan verfügen soll. Wenn ich dann noch an meine Bw-Zeit denke, waren die Stuben damals grausig. Falls sich da in den letzten Jahren nichts geändert hat, wüßte ich wirklich nicht, warum sich gut ausgebildete IT-Spezialisten für die Bw als Arbeitgeber entscheiden sollten....

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste