Ladendiebe werden immer dreister

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon jack000 » So 7. Mai 2017, 08:41

Bei Ladendiebstählen gibt es offenbar einen neuen Trend: Viele Langfinger stehlen nicht mehr heimlich. Sie nehmen ganz offen - vor den Augen der Verkäuferinnen - Ware aus den Regalen und verlassen anschließend das Geschäft. Werden sie dabei erwischt, muss die Justiz die Verfahren oft einstellen.

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/pan ... 25777.html

(Nähere Infos im Video auf der Seite)

Ladendiebstahl war mal etwas wo man versucht hatte nicht erwischt zu werden aber auch das ist inzwischen professionalisiert worden. So kommt die Bezeichnung "Selbstbedienungsladen" erst richtig zur Geltung.
Das Problem ist: Der ehrliche Kunde zahlt die Diebstähle mit da diese ja auf den Preis mit aufgeschlagen werden.
=> Was kann man gegen diese Zunahme an Diebstählen, für eine starke Absenkung tun?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 1958
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Sozialdemokrat » So 7. Mai 2017, 09:12

jack000 hat geschrieben:(07 May 2017, 09:41)

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/pan ... 25777.html

(Nähere Infos im Video auf der Seite)

Ladendiebstahl war mal etwas wo man versucht hatte nicht erwischt zu werden aber auch das ist inzwischen professionalisiert worden. So kommt die Bezeichnung "Selbstbedienungsladen" erst richtig zur Geltung.
Das Problem ist: Der ehrliche Kunde zahlt die Diebstähle mit da diese ja auf den Preis mit aufgeschlagen werden.
=> Was kann man gegen diese Zunahme an Diebstählen, für eine starke Absenkung tun?

Meine Frau hat mir von so einem Erlebnis berichtet. Die haben sich den Einkaufswagen gefüllt und sind lachend rausgelaufen ohne zu bezahlen. Kassiererinnen ignorierten es. Es waren natürlich nette junge Männer mit "südländischem" Aussehen. Was kann man dagegen tun? Ganz einfach: Entweder Rechtsprechung verschärfen oder weniger "Schutzsuchende" aufnehmen.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11538
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Mai 2017, 09:22

Sozialdemokrat hat geschrieben:(07 May 2017, 10:12)

Meine Frau hat mir von so einem Erlebnis berichtet. Die haben sich den Einkaufswagen gefüllt und sind lachend rausgelaufen ohne zu bezahlen. Kassiererinnen ignorierten es. Es waren natürlich nette junge Männer mit "südländischem" Aussehen. Was kann man dagegen tun? Ganz einfach: Entweder Rechtsprechung verschärfen oder weniger "Schutzsuchende" aufnehmen.



In unserem Aldi muß man durch den Kassenbereich, um raus zu kommen.
Und in meinem Edeka ebenso, oder an der Info, die immer besetzt ist und wo ein Knopf gedrückt werden muß, damit die Absperrung aufgeht.
Es ist schwierig, mit einem vollen Einkaufswagen rauszukommen, ohne zu zahlen.
Es muß also schon geduldet werden. Nennt sich das Weltoffenheit und Toleranz? :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1264
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon watisdatdenn? » So 7. Mai 2017, 10:02

Da das schulzsche Gold wohl nicht zurückgegeben wird, könnte es helfen Supermärkte zu schließen und nur noch online zu bestellen.
Von mir aus bei Amazon.

Ich konnte ein derartiges verhalten bisher aber noch nicht beobachten.
Ich wüsste nicht wie ich reagieren sollte, wenn ich offensichtlichen​ Ladendiebstahl beobachten würde. Einerseits würde es mich aufgrund der Ungerechtigkeit jucken schnell aggressiv zu werden und den Diebstahl zu verhindern, andererseits ist das ein Kampf den ich nicht führen will. Den sollten die austragen, welche die Situation herbeigeführt haben.

Ich würde es mittlerweile wohl ignorieren.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11538
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Mai 2017, 10:07

watisdatdenn? hat geschrieben:(07 May 2017, 11:02)

Da das schulzsche Gold wohl nicht zurückgegeben wird, könnte es helfen Supermärkte zu schließen und nur noch online zu bestellen.
Von mir aus bei Amazon.

Ich konnte ein derartiges verhalten bisher aber noch nicht beobachten.
Ich wüsste nicht wie ich reagieren sollte, wenn ich offensichtlichen​ Ladendiebstahl beobachten würde. Einerseits würde es mich aufgrund der Ungerechtigkeit jucken schnell aggressiv zu werden und den Diebstahl zu verhindern, andererseits ist das ein Kampf den ich nicht führen will. Den sollten die austragen, welche die Situation herbeigeführt haben.

Ich würde es mittlerweile wohl ignorieren.


Einem Schulkind hab ich mal ins Ohr geflüstert, es solle die Tüte mal wieder ins Regal legen.
Klappt wohl nicht bei jedem.
Grundsätzlich würde ich IMMER jemanden vom Personal ansprechen. Wenn klauen ok ist, weiß ich nämlich nicht, warum ich brav alles bezahle.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1264
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon watisdatdenn? » So 7. Mai 2017, 10:14

Billie Holiday hat geschrieben:(07 May 2017, 11:07)Wenn klauen ok ist, weiß ich nämlich nicht, warum ich brav alles bezahle.

Du solltest besser zahlen, weil das Personal bei dir kein Auge zudrücken wird. Bei dir müssen sie nämlich nicht befürchten im schlimmsten Fall ein Messer in die Rippen zu bekommen.

Die logische Antwort ist meiner Meinung nach das Experiment "Supermarkt" aufzugeben und den online Handel mit Lebensmitteln richtig zu starten. Wäre auch Zeiteffizienter.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11538
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Mai 2017, 10:17

watisdatdenn? hat geschrieben:(07 May 2017, 11:14)

Du solltest besser zahlen, weil das Personal bei dir kein Auge zudrücken wird. Bei dir müssen sie nämlich nicht befürchten im schlimmsten Fall ein Messer in die Rippen zu bekommen.

Die logische Antwort ist meiner Meinung nach das Experiment "Supermarkt" aufzugeben und den online Handel mit Lebensmitteln richtig zu starten. Wäre auch Zeiteffizienter.


Nein, ich würde auch weiterhin sehr gern die Ware begutachten und im Supermarkt einkaufen. Außerdem immer, wenn ich einkaufe, treffe ich Bekannte und schnattere noch eine Weile. Es muß andere Lösungen geben.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3587
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon unity in diversity » So 7. Mai 2017, 10:25

watisdatdenn? hat geschrieben:(07 May 2017, 11:14)

Du solltest besser zahlen, weil das Personal bei dir kein Auge zudrücken wird. Bei dir müssen sie nämlich nicht befürchten im schlimmsten Fall ein Messer in die Rippen zu bekommen.

Die logische Antwort ist meiner Meinung nach das Experiment "Supermarkt" aufzugeben und den online Handel mit Lebensmitteln richtig zu starten. Wäre auch Zeiteffizienter.

Die Kühlketten müssen, wegen der Sonderwünsche einzelner Kunden, nicht eingehalten werden.
Die Folge, es gibt nur Gammelkram zu kaufen.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 943
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon ebi80 » So 7. Mai 2017, 10:32

Ganz einfach. Laden umräumen, wie es die meisten schon getan haben. Das Thema hab ich vor locker 10 Jahren schon im Fernsehen gesehen. Ist nichts neues.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11538
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Mai 2017, 10:36

ebi80 hat geschrieben:(07 May 2017, 11:32)

Ganz einfach. Laden umräumen, wie es die meisten schon getan haben. Das Thema hab ich vor locker 10 Jahren schon im Fernsehen gesehen. Ist nichts neues.


Es gibt immer noch Läden, wo man frei an den Kassen vorbei raus gehen kann. :?:

Kein ehrlicher Kunde stört sich daran, wenn das geändert wird.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3587
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon unity in diversity » So 7. Mai 2017, 10:39

ebi80 hat geschrieben:(07 May 2017, 11:32)

Ganz einfach. Laden umräumen, wie es die meisten schon getan haben. Das Thema hab ich vor locker 10 Jahren schon im Fernsehen gesehen. Ist nichts neues.

Wenn zu wenig Kassen besetzt sind, weil sich alles von allein verkaufen soll, damit nur keiner bezahlt werden muß, stehe ich vor der Frage, ob gerade Tag der offenen Tür ist, oder ob ich den vollen Einkaufswagen einfach im Kassenbereich stehen lassen soll, nachdem ich 3 mal gepfiffen habe.
Also habe ich auch schon mal geklaut, weil es politisch gewollt ist.
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Kael » So 7. Mai 2017, 12:33

Wir hatten Gestern auch den Fall.
Während ich in die Pause gehen wollte, hatten wir dort einen Herren der ganz offen mehrere Gegenstände in seinen Rucksack gepackt hat. Warenwert von ca. 8€.
Als er an der Kasse dann einen Pfandbon einlösen wollte, haben wir ihn auf frischer Tat ertappt.
Hausverbot erteilt und die Ware zurückgestellt.

Warum die Polizei nicht gerufen wurde?
"Das passiert so häufig und meist sind es Kleinbeträge, dem geht die Polizei bei uns gar nicht mehr nach. Selbst bei einem Warenwert von 20-30€ werden die Verfahren meist wieder eingestellt und der Dieb kommt frei. Es lohnt sich nicht mehr für Beträge zwischen 1-20€ die Polizei einzuschalten." - Zitat der Marktleiterin als ich sie fragte, wieso die Polizei nicht verständigt wurde.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10602
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Teeernte » So 7. Mai 2017, 13:16

Die Geschäfte mit den "Horden"-Überfällen schliessen... bei mir auf dem Land.

Wenig Personal in den Verkaufsstellen, lange Fahrzeit der unterbesetzten Polizei - lässt den Überfällen mit 10 Personen .....davon 2-3 Täter :D :D :D nichts entgegensetzen - die Geschäfte schliessen . - Weite Laufwege der Täter zu anderen Einrichtungen sind jedoch NICHT zu erwarten.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14495
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon John Galt » So 7. Mai 2017, 14:13

Kael hat geschrieben:(07 May 2017, 13:33)

Warum die Polizei nicht gerufen wurde?
"Das passiert so häufig und meist sind es Kleinbeträge, dem geht die Polizei bei uns gar nicht mehr nach. Selbst bei einem Warenwert von 20-30€ werden die Verfahren meist wieder eingestellt und der Dieb kommt frei. Es lohnt sich nicht mehr für Beträge zwischen 1-20€ die Polizei einzuschalten." - Zitat der Marktleiterin als ich sie fragte, wieso die Polizei nicht verständigt wurde.


Ohne Legalitätsprinzip kann man den Rechtsstaat auch gleich abschaffen. Die Supermärkte werden ihre Private Sicherheit erhöhen. Wird zur Boombranche dank einer gewissen Politik. Biodeutsche Täter sind die Minderheit.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 3236
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Julian » So 7. Mai 2017, 15:00

Billie Holiday hat geschrieben:(07 May 2017, 11:17)

Nein, ich würde auch weiterhin sehr gern die Ware begutachten und im Supermarkt einkaufen. Außerdem immer, wenn ich einkaufe, treffe ich Bekannte und schnattere noch eine Weile. Es muß andere Lösungen geben.


Es wird langfristig auf Segregation hinauslaufen. Gute und schlechte Wohnviertel werden weiter auseinanderdriften; Sicherheit wird zum privaten Gut, die extra bezahlt werden muss, beispielsweise über private Wachleute in Supermärkten, teure private Schwimmbäder, wo der grabschende Pöbel keinen Zutritt hat, private Krankenhäuser mit Wachdienst. Ist alles schon aus den USA (oder noch mehr aus Brasilien und Südafrika) bekannt und der Preis für eine bunte Gesellschaft.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 10602
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Teeernte » So 7. Mai 2017, 15:05

Julian hat geschrieben:(07 May 2017, 16:00)

Es wird langfristig auf Segregation hinauslaufen. Gute und schlechte Wohnviertel werden weiter auseinanderdriften; Sicherheit wird zum privaten Gut, die extra bezahlt werden muss, beispielsweise über private Wachleute in Supermärkten, teure private Schwimmbäder, wo der grabschende Pöbel keinen Zutritt hat, private Krankenhäuser mit Wachdienst. Ist alles schon aus den USA (oder noch mehr aus Brasilien und Südafrika) bekannt und der Preis für eine bunte Gesellschaft.


Geschäft ? ....Lieferdienst...

Der schwarze Geländewagen mit den auffälligen orangefarbenen Dachlichtern fährt vorbei an großen Villen und Einfamilienhäusern im Südwesten des Berliner Bezirks Zehlendorf. Viele Politiker wohnen hier, Schauspieler, Wirtschaftsbosse, reiche Erben. 24 Stunden am Tag fährt die Security Patrol durch die Straßen, im Auftrag von inzwischen weit über 100 Anwohnern. Am Tor eines großen Grundstücks hält der Wagen an:
"Bei dem Kunden haben wir es in der Tat schon mehrfach gehabt, dass die Schlösser manipuliert worden sind."
Sagt der Chef Oliver Becker. Seine Mitarbeiterin Nadine Kools steigt aus und kontrolliert:
"Ich habe geguckt, ob im Schließzylinder ein Streichholz ist, ob die Tür verschlossen ist. Aber alles in Ordnung. Abgebrochene Zahnstocher werden gerne mal in Schließzylinder dringelassen und wenn der nach 24 Stunden immer noch drin ist, dann heißt das, dass dort das Haus eben leer ist."
Einbrecher als Handwerker getarnt
Und die Einbrecher leichtes Spiel hätten. Das soll die Security Patrol verhindern. In dem etwas über fünf Quadratkilometer großen Gebiet sind meist zwei Wagen in Einsatz, besetzt mit ausgebildeten Mitarbeitern der privaten Sicherheitsfirma. Instinkt und Erfahrung sind dabei am allerwichtigsten, sagt Oliver Becker:
"Das heißt z.B. Einbrecher, die sich als Handwerker tarnen. Wir beobachten und sehen, bei einem unserer Kunden ist eine Leiter angelehnt und da sind jetzt zwei Leute auf dem Grundstück als Handwerker, meistens wenn wir dann anhalten laufen die dann schon weg, also die sind dann enttarnt sozusagen."
http://www.deutschlandfunk.de/security- ... _id=355351

und der Rest hat "Waffenausgabe"....
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 1958
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Sozialdemokrat » So 7. Mai 2017, 15:13

Julian hat geschrieben:(07 May 2017, 16:00)

Es wird langfristig auf Segregation hinauslaufen. Gute und schlechte Wohnviertel werden weiter auseinanderdriften; Sicherheit wird zum privaten Gut, die extra bezahlt werden muss, beispielsweise über private Wachleute in Supermärkten, teure private Schwimmbäder, wo der grabschende Pöbel keinen Zutritt hat, private Krankenhäuser mit Wachdienst. Ist alles schon aus den USA (oder noch mehr aus Brasilien und Südafrika) bekannt und der Preis für eine bunte Gesellschaft.

Definiere "bunte Gesellschaft".
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4879
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12
Benutzertitel: exzentrischer Tausionär
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon HerrSchmidt » So 7. Mai 2017, 15:14

Sozialdemokrat hat geschrieben:(07 May 2017, 10:12)

[...] Was kann man dagegen tun? Ganz einfach: Entweder Rechtsprechung verschärfen oder weniger "Schutzsuchende" aufnehmen.


Nichts von beidem. Schutzsuchende aufnehmen und Gesetzen Geltung verschaffen. Letzteres gilt auch gegenüber "Bio-Deutschen".
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21664
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon jack000 » So 7. Mai 2017, 15:18

John Galt hat geschrieben:(07 May 2017, 15:13)

Ohne Legalitätsprinzip kann man den Rechtsstaat auch gleich abschaffen.

Das Problem ist, dass genug Formulare ausgefüllt werden aber es letztendlich folgenlos bleibt wenn man Straftaten wie Ladendiebstahl begeht.
Das ganze geht schon los mit dem Begriff "Bagatelldelikt". Eine völlige Verharmlosung der eigentlichen Straftat.
=> Somit muss da angesetzt werden, das ab 1 Ladendiebstahl (und sei es nur eine Packung Kaugummis) sofort Folgen zu spüren sein müssen. Dabei geht es ja nicht mal um Knast, sondern wie der Typ im Videobeitrag gesagt hat, dass man Sozialstunden ansetzen kann.

Die Supermärkte werden ihre Private Sicherheit erhöhen. Wird zur Boombranche dank einer gewissen Politik.

Die Mauern die außen fehlen werden dann eben innen folgen ... Alleine diese körperlichen Untersuchungen wenn man auf den Cannstatter Wasen ein Bierzelt betreten möchte sind schon wiederlich ... auch wenn man den Europapark betritt wurden da jetzt neue Kontrollinstanzen eingeführt (Security in Supermärkten, Bibliotheken, Schwimmbädern, etc... sind ja inzwischen kein Aufreger mehr, sondern völlig normal).
=> Deutschland verändert sich ... und manche freut das ...

Biodeutsche Täter sind die Minderheit.

Das Problem ist, dass auf der Welt ca. 100mal so viele Menschen leben wie in Deutschland. In jedem Land gibt es Verbrecher und in jedem Land gibt es anständige Menschen.
Wenn man Skifahren möchte fährt man nicht in die Niederlande sondern in die Schweiz, wenn man Straftaten begehen möchte fährt man nicht nach Singapur, sondern nach Deutschland.
=> Somit ist doch nachvollziehbar welche Gruppierungen durch diese Kuscheljustiz angezogen werden und somit Migration nach Deutschland allgemein in ein negatives Licht rücken.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12416
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: Ladendiebe werden immer dreister

Beitragvon Milady de Winter » So 7. Mai 2017, 16:15

MOD - werte User, eine Ansage vorab, da der Strang schon wieder eine absehbare Richtung einschlägt: ich bitte darum, das Strangthema zu beachten! Hier geht es nicht explizit um Migranten-Kriminalität, Probleme und Hindernisse der Integration oder Flüchtlinge. Für all das gibt es separate Stränge. Wenn hier zu sehr vom Kurs abgewichen wird, werden die Beiträge kommentarlos entsorgt. Danke für Eure Kooperation.
- When he called me evil I just laughed -

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast