Rechtsextremismus bei der Truppe

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Mo 4. Dez 2017, 08:43

Julian hat geschrieben:(03 Dec 2017, 14:16)

Nationalkonservative werden aber heutzutage permanent mit Nazis gleichgesetzt.


Das liegt daran, das in der Zeit der NS-Dikatur viele Nationalkonservative Nazis wurden ;) Geistige Nähe.

Julian hat geschrieben:(03 Dec 2017, 14:16)
Dabei gibt es ein breites Spektum an konservativen und nationalkonservativen Einstellungen - gerade auch bei der Bundeswehr - die nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun haben, aber mit ihm in einen Topf geworfen werden.


Freilich gibt es ein breites Spektrum derer, die sich in der Demokratie nicht so wohl fühlen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12482
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Provokateur » Mo 4. Dez 2017, 09:54

Julian hat geschrieben:(01 Dec 2017, 20:49)

Stimmt, die AfD ist wesentlich weiter links und demokratischer als Stauffenberg.

Stauffenberg war Advokat der Gewissensentscheidung wider ein unmenschliches System, ein System, in dem Menschen aufgrund ihrer Religion anders behandelt wurden als andere.

Genau so ein System versucht die AfD zu errichten. Stauffenberg hätte wohl kein Problem, einen Koffer neben Gauland oder Höcke abzustellen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1412
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Kael » Mo 4. Dez 2017, 13:39

Stauffenberg wollte in erster Linie den Krieg gewinnen und mit dem Tod Hitlers bessere 'Kapitulationsbedingungen' aushandeln...
Wäre er SO gegen Hitler gewesen, hätte er frühe rgehandelt und nicht als das Reich schon am untergehen war... also hört mal auf mit so nem Unsinn.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29818
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 4. Dez 2017, 13:48

Die Bundeswehr sieht es so:
Die Soldaten des 20. Juli 1944 geben ein Beispiel für Soldaten der Bundeswehr, weil sie unter Lebensgefahr eine Gewissensentscheidung für die Wiederherstellung des Rechts trafen. Ihnen ging es um die Würde des Menschen, die Beendigung des Krieges und die Erhaltung Deutschlands. Ihr Beispiel zeigt die Grenzen der Gehorsamspflicht auf. Die Soldaten des 20. Juli 1944 sind Vorbilder, weil sie ihr Gewissen über den vom Unrechtsstaat geforderten Gehorsam stellten.
http://www.deutschesheer.de/portal/a/he ... AJT01D1246

Zur Verschwörung des 20. Juli gehören Hunderte, wobei die Vorstellungen über einen späteren Staat unterschiedlich gewesen sein mögen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Mo 4. Dez 2017, 14:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Dec 2017, 13:48)

Die Bundeswehr sieht es so: http://www.deutschesheer.de/portal/a/he ... AJT01D1246

Zur Verschwörung des 20. Juli gehören Hunderte, wobei die Vorstellungen über einen späteren Staat unterschiedlich gewesen sein mögen.


Ist aber Blödsinn, weil Stauffenberg keine Widerherstellung des Rechts wollte. Ich weiß nicht, warum du immer wieder mit solch ausgeluschten Kamellen ankommen musst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10214
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Cat with a whip » Mo 4. Dez 2017, 14:53

Provokateur hat geschrieben:(04 Dec 2017, 09:54)

Stauffenberg war Advokat der Gewissensentscheidung wider ein unmenschliches System, ein System, in dem Menschen aufgrund ihrer Religion anders behandelt wurden als andere.

Genau so ein System versucht die AfD zu errichten. Stauffenberg hätte wohl kein Problem, einen Koffer neben Gauland oder Höcke abzustellen.

Soldaten sind potentielle, abgerichtete Mörder und Bomben werfen, das ist deren Geschäft.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12482
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Provokateur » Mo 4. Dez 2017, 14:58

Cat with a whip hat geschrieben:(04 Dec 2017, 14:53)

Soldaten sind potentielle, abgerichtete Mörder und Bomben werfen, das ist deren Geschäft.


Alle Männer sind ja auch potentielle Vergewaltiger und alle Frauen potentielle Prostituierte, denn die Ausrüstung dazu haben sie ja jederzeit dabei, nicht wahr.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1412
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Kael » Mo 4. Dez 2017, 17:15

Kannst ja gern mal nach Afrika gehen in eines der Länder in denen kein Rechtsstaat herrscht. Mal sehen ob du Soldaten dann immer noch so scheisse findest.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Dez 2017, 17:09

http://www.tagesschau.de/inland/francoa-101.html

Also Anklage wegen versuchtem Terrorismus.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12482
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Provokateur » Di 12. Dez 2017, 17:18

Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2017, 17:09)

http://www.tagesschau.de/inland/francoa-101.html

Also Anklage wegen versuchtem Terrorismus.


Jetzt also doch. Was für ein Hickhack.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Apr 2018, 07:15

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 38027.html

Sind jetzt 431 Verdachtsfälle besorgniserregend ? Meiner Meinung nach bin ich froh, das der MAD diesen erstmal nachgeht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
busse
Beiträge: 661
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » Do 12. Apr 2018, 17:59

Alexyessin hat geschrieben:(12 Apr 2018, 08:15)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 38027.html

Sind jetzt 431 Verdachtsfälle besorgniserregend ? Meiner Meinung nach bin ich froh, das der MAD diesen erstmal nachgeht.


Ach Frau Jelpke sieht ja überall Nazis und besonders Frau Jelpke möchte als Linke Politikerin gern bestimmen wer als Nazi anzusehen ist.
Die Frau der Mauermörderpartei ist auf Nazijagd und bei der ist alles besorgniserregend. Hoffentlich findet der MAD kein altes Landserheft im Spind, nicht das unsere Linke Xantippe dann völlig durchdreht *lach*
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Apr 2018, 18:21

busse hat geschrieben:(12 Apr 2018, 18:59)

Ach Frau Jelpke sieht ja überall Nazis und besonders Frau Jelpke möchte als Linke Politikerin gern bestimmen wer als Nazi anzusehen ist.
Die Frau der Mauermörderpartei ist auf Nazijagd und bei der ist alles besorgniserregend. Hoffentlich findet der MAD kein altes Landserheft im Spind, nicht das unsere Linke Xantippe dann völlig durchdreht *lach*
busse


Was hast du für ein Problem mit der Tatsache, das der MAD über 400 Verdachtsfälle rechtsextremistischer Umtriebe bei der Truppe hat? Klär uns doch mal auf anstatt ablenken zu wollen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
busse
Beiträge: 661
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » Do 12. Apr 2018, 18:41

Alexyessin hat geschrieben:(12 Apr 2018, 19:21)

Was hast du für ein Problem mit der Tatsache, das der MAD über 400 Verdachtsfälle rechtsextremistischer Umtriebe bei der Truppe hat? Klär uns doch mal auf anstatt ablenken zu wollen.


Wer ein "Hakenkreuz" schmiert , fliegt , meint Frau Jelpke *lach* . Ich hätte dann mal rechtsextremistische Umtriebe definiert unsere Staatsschützer sind ja selber so blöd das sie das nicht definieren können.
Eine Kostprobe ? Beim vorletzten Volkstrauertag auf dem größten Volksbundfriedhof in Halbe /Brandenburg legte ein älterer Mann einen Kranz nieder auf dem stand : "Nur die Besten sterben jung" In Gedenken an die Gefallenen der 32. SS Frw. Division "30. Januar".
Da mußten die Staatsschützer erst mal in der Zentrale anrufen ob das nicht rechtsextremistisch ist. Ich stand daneben um den armen alten Mann zur Hilfe beizustehen bei soviel Unfähigkeit auf einen Haufen.
Klär doch mal selber auf was der MAD für rechtsextremistisch befindet, Wehrmachtshelme , Eisernes Kreuz, Goldene Nahkampfspange, Bundeskanzler a.D. Schmidt in Wehrmachtsuniform ? Das ist echt ein Narrenladen geworden, ausgelacht werden die in Europa und Flintenuschi kann gern mal neue Kindergärten eröffenen.
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Fr 13. Apr 2018, 07:00

busse hat geschrieben:(12 Apr 2018, 19:41)

Wer ein "Hakenkreuz" schmiert , fliegt , meint Frau Jelpke *lach* . Ich hätte dann mal rechtsextremistische Umtriebe definiert unsere Staatsschützer sind ja selber so blöd das sie das nicht definieren können.
Eine Kostprobe ? Beim vorletzten Volkstrauertag auf dem größten Volksbundfriedhof in Halbe /Brandenburg legte ein älterer Mann einen Kranz nieder auf dem stand : "Nur die Besten sterben jung" In Gedenken an die Gefallenen der 32. SS Frw. Division "30. Januar".
Da mußten die Staatsschützer erst mal in der Zentrale anrufen ob das nicht rechtsextremistisch ist. Ich stand daneben um den armen alten Mann zur Hilfe beizustehen bei soviel Unfähigkeit auf einen Haufen.
Klär doch mal selber auf was der MAD für rechtsextremistisch befindet, Wehrmachtshelme , Eisernes Kreuz, Goldene Nahkampfspange, Bundeskanzler a.D. Schmidt in Wehrmachtsuniform ? Das ist echt ein Narrenladen geworden, ausgelacht werden die in Europa und Flintenuschi kann gern mal neue Kindergärten eröffenen.
busse


Du weichst der Frage aus. Okay. Danke für diese Kapitulation.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
busse
Beiträge: 661
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » Fr 13. Apr 2018, 18:45

Welche Kapitulation ?
Du beantwortest doch meine Frage nicht, übrugens in Deinem Disskussionsverhalten Gang und Gäbe.
Das Problem habe ich doch klar benannt, Kleckerkram wird aufgebauscht zur rechtsextremistischen Straftat. Nochmals, benenne mir die rechtsextremen Straftaten in der Bundeswehr.
Eins kann ich aber benennen, Frau Jelpke die ja die Anfrage stellte, hat die "Menschenrechte " in Cuba gewürdigt und sich bei den hauptamtlichen Stasiknechten für ihre Arbeit in der DDR bedankt.
Noch was ? Du bringst nichts,antwortest nicht aber andere kapitulieren in Deinen Augen *lach*.
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Sa 14. Apr 2018, 14:41

busse hat geschrieben:(13 Apr 2018, 19:45)

Welche Kapitulation ?
Du beantwortest doch meine Frage nicht, übrugens in Deinem Disskussionsverhalten Gang und Gäbe.
Das Problem habe ich doch klar benannt, Kleckerkram wird aufgebauscht zur rechtsextremistischen Straftat.


Hakenkreuze sind mEn kein Kleckerkram - für den MAD anscheinend auch nicht. Aber schön zu wissen, wie du dazu stehst....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 3550
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Schnitter » Sa 14. Apr 2018, 15:32

Allenstein hat geschrieben:(03 Dec 2017, 18:08)

Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg hat mit der NPD, die ihn für einen Verräter hält, genauso wenig zu tun wie mit der linksgrün-versifften 68er-BRD und ihrem verlogenen Gutmenschentum.


Stauffenberg hat in einer Zeit gelebt in der es Gang und Gäbe war Homosexuelle aufzuknüpfen.

Frauen hatten kein Wahlrecht und hatten in der Ehe auf Befehl den Arsch hinzuhalten.

Eine Persönlichkeit aus den 40ern mit der Gegenwart also ca. 80 Jahren später zu vergleichen ist beispiellos hirnlos.
busse
Beiträge: 661
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » Sa 14. Apr 2018, 16:07

Alexyessin hat geschrieben:(14 Apr 2018, 15:41)

Hakenkreuze sind mEn kein Kleckerkram - für den MAD anscheinend auch nicht. Aber schön zu wissen, wie du dazu stehst....



Den Schwachsinn unsere halbgebildeten Naziaufklärungstruppe (MAD, VS) habe ich Dir schon geschildert, Deine infantile Reaktion ist nur ein Beispiel was aus dieser Söldnertruppe inclusive der multikulturellen Bereicherung in Verbindung mit Flintenuschi noch werden wird.
Schön zu wissen das Du selber der Verblödung von Links richtig aufgesessen bist, das ist wichtig zu wissen solche Unfähigkeit wie Du unsere Verteidigungsfähigkeit ad adsurdum führst, nämlich nicht nach Fähigkeit zu entscheiden, sondern nach solchen unfähigen Typen wie Frau Jelpke zu entscheiden.
Geschmierte Hakenkreuze sind für mich Kleckerkram, für Dich scheinen Linksextremistische Anfragen wichtigere Bedeutung zu haben, ich verstehe Dich gut und bist selber nur einer der Wichtigtuer die von der Materie Null Ahnung haben.,
Aber laß Dich nur verteidigen , egal von wen, egal wo (Hindukusch) Hauptsache Du fühlst Dich wohl im Kampf gegen Rechts *lach*.
Ich warte auf Deine Antwort Du Blender !
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Sa 14. Apr 2018, 21:16

busse hat geschrieben:(14 Apr 2018, 17:07)

Den Schwachsinn unsere halbgebildeten Naziaufklärungstruppe (MAD, VS) habe ich Dir schon geschildert,


Du musst das so betiteln, das deine Behauptung mit den "kleckerkram" aufgeht, das verstehe ich schon.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast