Rechtsextremismus bei der Truppe

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Cat with a whip » Sa 3. Jun 2017, 04:08

odiug hat geschrieben:(24 May 2017, 22:20)

Doch ... ich habe gedient ... nur nicht mit einem Schießgewehr in der Kaserne, sondern mit Waschlappen in einem Altenheim.
Halte ich heute noch für sinnvoller.
Vorschläge willst du hören :?:
Wie wäre es mit: wie immer halt ?
Wir wurschteln uns weiter durch und hoffen auf das beste :thumbup:


Solche Typen wie Sie sind mit Schuld am Rechtsextremismus in der Truppe. Das meinen zumindest ne Menge Spinner hier, die für die Wehrpflicht sind.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8816
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon odiug » Sa 3. Jun 2017, 07:47

Cat with a whip hat geschrieben:(03 Jun 2017, 05:08)

Solche Typen wie Sie sind mit Schuld am Rechtsextremismus in der Truppe. Das meinen zumindest ne Menge Spinner hier, die für die Wehrpflicht sind.

Nett ... aber ja ... ich bin für eine Wehrpflicht, wenn man schon ein Militär unterhalten muss.
Ich erkläre dir gerne auch warum.
Eine Wehrpflichtarmee lässt sich nicht in unsinnigen Kriegen verheizten.
Zumindest nicht in einer Demokratie ... siehe Vietnam.
In dem Moment, als die USA die Wehrpflicht wieder einführte, war der Protest auf den Straßen.
Eine Wehrpflichtarmee zwingt die Politik zu einem wesentlich restriktiveren Einsatz von militärischer Gewalt ... zumindest in Demokratien.
Deswegen bin ich für eine Wehrpflicht mit dem Recht auf Verweigerung.
Außerdem tut der Zivildienst der Jugend gut, wenn er richtig organisiert ist.
Und was das "Durchwursteln" betrifft ... ja ... ich bin ganz für das "Durchwursteln".
Ich halte das für die einzig vernünftige Herangehensweise an Probleme.
Ich habe eine Allergie gegen große Pläne, gegen Visionen für die Zukunft.
Ich mag Mittelmäßigkeit ... besonders bei Politikern.
Und wenn dir das zu oberflächlich ist, dann empfehle ich dir mal folgendes Buch:
Schiffbruch mit Zuschauer
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Sa 3. Jun 2017, 09:29

Cat with a whip hat geschrieben:(03 Jun 2017, 05:08)

Solche Typen wie Sie sind mit Schuld am Rechtsextremismus in der Truppe. Das meinen zumindest ne Menge Spinner hier, die für die Wehrpflicht sind.


Hast du gedient? Ach nein, diese Frage beantwortest du ja nicht. Wirst schon wissen warum.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
busse
Beiträge: 631
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » So 4. Jun 2017, 10:57

Alexyessin hat geschrieben:(01 Jun 2017, 14:33)

Naja, wenn ich den Beitrag lese, dann stolpere ich schon über


Mein Gott stimmt ja , auf Wehrmachtsdevotionalien waren ja auch Hoheitsabzeicvhgen drauf. Wie die Hoheitsabzeichgen aussahen zwischen 1934-45 waren ja klar.
Das beste zum Schluß für alle Panzeruschiverteidiger, übrigens die Unfähigste nach Scharping und Struck, die letzte Hauptverbandsplatzfahne von 1945 in Berlin (eine Fahne mit roten Kreuz auf weißen Grund, stark verschmutzt) wurde von der politischen korrekten Mafia die Panzeruschi losgeschickt hat, eingezogen. Sie war ein Geschenk der abziehenden sowjet. Streitkräfte in Deutschland mitte der '90iger.
Jetzt kann man richtig stolz sein *lach* .
busse
schelm
Beiträge: 19047
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon schelm » So 11. Jun 2017, 06:55

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfale ... e-100.html

Hätte ich nicht angenommen, weder die Existenz einer Wüstenfuchskaserne, noch das Festhalten am Namen, auch die Begründung ist bemerkenswert. Was hat Rommel mit dem Widerstand zu tun gehabt ? Er " sympatisierte " damit ? Reife Leistung ! Wieso eine Kaserne überhaupt nach einem Vollstrecker von Eroberungsfeldzügen benannt wird, erschliesst sich mir nicht einmal als " Rechtspopulist ". Vielleicht bin ich ja doch ne linke Zecke. :D
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Jekyll » So 11. Jun 2017, 07:34

schelm hat geschrieben:(11 Jun 2017, 07:55)

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfale ... e-100.html

Hätte ich nicht angenommen, weder die Existenz einer Wüstenfuchskaserne, noch das Festhalten am Namen, auch die Begründung ist bemerkenswert. Was hat Rommel mit dem Widerstand zu tun gehabt ? Er " sympatisierte " damit ? Reife Leistung ! Wieso eine Kaserne überhaupt nach einem Vollstrecker von Eroberungsfeldzügen benannt wird, erschliesst sich mir nicht einmal als " Rechtspopulist ". Vielleicht bin ich ja doch ne linke Zecke. :D
Nein, da brauchen Sie sich wirklich keine Sorgen zu machen. Die Sache ist halt so, dass die Missstände hier viel zu offenkundig und zu konkret sind. Sie sind einfach nur schlecht zu leugnen bzw. umzuinterpretieren.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13535
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon H2O » So 11. Jun 2017, 07:42

odiug hat geschrieben:(03 Jun 2017, 08:47)

Nett ... aber ja ... ich bin für eine Wehrpflicht, wenn man schon ein Militär unterhalten muss.
Ich erkläre dir gerne auch warum.
Eine Wehrpflichtarmee lässt sich nicht in unsinnigen Kriegen verheizten.
Zumindest nicht in einer Demokratie ... siehe Vietnam.
In dem Moment, als die USA die Wehrpflicht wieder einführte, war der Protest auf den Straßen.
Eine Wehrpflichtarmee zwingt die Politik zu einem wesentlich restriktiveren Einsatz von militärischer Gewalt ... zumindest in Demokratien.
Deswegen bin ich für eine Wehrpflicht mit dem Recht auf Verweigerung.
Außerdem tut der Zivildienst der Jugend gut, wenn er richtig organisiert ist.
Und was das "Durchwursteln" betrifft ... ja ... ich bin ganz für das "Durchwursteln".
Ich halte das für die einzig vernünftige Herangehensweise an Probleme.
Ich habe eine Allergie gegen große Pläne, gegen Visionen für die Zukunft.
Ich mag Mittelmäßigkeit ... besonders bei Politikern.
Und wenn dir das zu oberflächlich ist, dann empfehle ich dir mal folgendes Buch:
Schiffbruch mit Zuschauer


Immerhin bezeichnet der Gesprächspartner Befürworter der Wehrpflicht als Spinner. Es gibt noch einige Gründe mehr, die für eine Wehrpflicht sprechen, aber die walze ich jetzt hier nicht aus. Ich bin geständiger Spinner!
CaptainJack
Beiträge: 11472
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 13. Jun 2017, 19:23

Was ist jetzt eigentlich mit diesem Franco A.? Man hört und sieht nichts mehr von ihm? War´s das mit diesen Listen von Hinz und Kunz und dem Netzwerk(chen) aus 2 Studenten und einem Kameraden?
Normalerweise müssten jetzt Beweise nur so reinprasseln!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11594
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Teeernte » Di 13. Jun 2017, 19:39

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2017, 08:42)

Immerhin bezeichnet der Gesprächspartner Befürworter der Wehrpflicht als Spinner. Es gibt noch einige Gründe mehr, die für eine Wehrpflicht sprechen, aber die walze ich jetzt hier nicht aus. Ich bin geständiger Spinner!


Ähmmmmm der RUSSE kommt....



Dann geht das Abendprogramm langsam los in Berlin...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Yossarian » Do 29. Jun 2017, 12:32

Wenn das durchkommt steigt mein Vertrauen in den Rechtstaat wieder:
Ein Offizier der Bundeswehr hat einem Medienbericht zufolge Strafanzeige gegen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wegen "politisch motivierter Verfolgung von Unschuldigen innerhalb der Bundeswehr" gestellt.

Das berichtet der "Spiegel". Der Oberstleutnant wirft ihr vor, dass sie aus politischem Kalkül intern gegen ihn wegen eines angeblichen Aufrufs zum Putsch ermitteln lasse, obwohl es sich erkennbar um einen Scherz gehandelt habe.


http://www.focus.de/politik/deutschland ... 97948.html

Die Ministerin und ihr Verhalten ist zumindest eine Schande und ein Risiko.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48232
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon yogi61 » Do 29. Jun 2017, 12:45

Yossarian hat geschrieben:(29 Jun 2017, 13:32)

Wenn das durchkommt steigt mein Vertrauen in den Rechtstaat wieder:


http://www.focus.de/politik/deutschland ... 97948.html

Die Ministerin und ihr Verhalten ist zumindest eine Schande und ein Risiko.

Da muss ich Dir mal zustimmen,aber das Frau von der Leyen zu den grössten Schaumschlägern in der deutschen Politik gehört, wusste man ja bereits vorher.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 29. Jun 2017, 13:10

Yossarian hat geschrieben:(29 Jun 2017, 13:32)

Wenn das durchkommt steigt mein Vertrauen in den Rechtstaat wieder:


http://www.focus.de/politik/deutschland ... 97948.html

Die Ministerin und ihr Verhalten ist zumindest eine Schande und ein Risiko.


Das kommt nicht durch. So eine Aussage darf kein Olt. machen.
Das vdL hier das Kind mit dem Bade ausgeschüttet hat und es zu Recht Kritik geben darf und muss ist eine andere Geschichte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 346
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon bnd » Do 29. Jun 2017, 13:25

Yossarian hat geschrieben:(29 Jun 2017, 13:32)

Wenn das durchkommt steigt mein Vertrauen in den Rechtstaat wieder:


http://www.focus.de/politik/deutschland ... 97948.html

Die Ministerin und ihr Verhalten ist zumindest eine Schande und ein Risiko.



Eine Schande ist die Bundeswehr.
Hielt bis vor kurzem auch wenig von vdL, aber wie sie momentan durchgreift - Hut ab.

Denke nicht, dass der Soldat noch eine große Karriere vor sich hat :D
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 29. Jun 2017, 13:30

bnd hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:25)

Eine Schande ist die Bundeswehr.
Hielt bis vor kurzem auch wenig von vdL, aber wie sie momentan durchgreift - Hut ab.

Denke nicht, dass der Soldat noch eine große Karriere vor sich hat :D


Als Oberstleutnant hast doch eh schon ausgesorgt. Drüber hast noch den Oberst und dann ist vorbei. General wird der keiner.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 346
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon bnd » Do 29. Jun 2017, 13:33

Alexyessin hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:30)

Als Oberstleutnant hast doch eh schon ausgesorgt. Drüber hast noch den Oberst und dann ist vorbei. General wird der keiner.



Diese Diskussion hatten wir schonmal.
Ich finde die Bezahlung in der Bundeswehr und beim Staat generell Schrott und würde nie auf die Idee kommen dort zu arbeiten.

Da ich nicht nachschauen will, schätze ich einfach mal ca. 3300 Netto? Mit Erfahrungsstufe vielleicht irgendwann 3800?
Was daran "ausgesorgt" ist, verstehe ich nicht. Anständiges Leben? Ja. Große Sprünge? Nein.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 29. Jun 2017, 13:42

bnd hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:33)

Diese Diskussion hatten wir schonmal.
Ich finde die Bezahlung in der Bundeswehr und beim Staat generell Schrott und würde nie auf die Idee kommen dort zu arbeiten.

Da ich nicht nachschauen will, schätze ich einfach mal ca. 3300 Netto? Mit Erfahrungsstufe vielleicht irgendwann 3800?
Was daran "ausgesorgt" ist, verstehe ich nicht. Anständiges Leben? Ja. Große Sprünge? Nein.


Oberstleutnant, Besoldungsgruppe A 14, Stufe 4 = 5.072,62 Euro

https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde ... 5SEART30H5

Unverheiratet.

Von der Pension dann gar nicht erst zu sprechen. Eins kann man der Bundeswehr lassen - für ihre Offiziere sorgen sie sich recht gut. Auch für die Zeit danach. Und OLt. wirst nicht als Z-Soldat.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 346
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon bnd » Do 29. Jun 2017, 13:46

Alexyessin hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:42)

https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde ... 5SEART30H5

Unverheiratet.

Von der Pension dann gar nicht erst zu sprechen. Eins kann man der Bundeswehr lassen - für ihre Offiziere sorgen sie sich recht gut. Auch für die Zeit danach. Und OLt. wirst nicht als Z-Soldat.


Das ist Brutto. Meine Schaetzung wird grob Hinkommen
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Alexyessin » Do 29. Jun 2017, 13:50

bnd hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:46)

Das ist Brutto. Meine Schaetzung wird grob Hinkommen


Ohne RV und und ohne KV Abzüge ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 346
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon bnd » Do 29. Jun 2017, 13:51

Das ist aber auch unwichtig ob jetzt 300 oder 400 Euro mehr oder weniger.

Mir gings hier eigentlich für den Moment um das vdL Bashing, was ich lange unterstützt habe.
Meine Meinung zu ihr dreht sich aber. Ich finde sie reagiert derzeit gut.
Sie muss nicht Everybodys Darling sein, sie soll den Laden anständig führen.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 346
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon bnd » Do 29. Jun 2017, 13:53

Alexyessin hat geschrieben:(29 Jun 2017, 14:50)

Ohne RV und und ohne KV Abzüge ;)



Aber eine teure Steuerklasse :D

Bin übrigens mit einer A14 aus der Bundeswehr liiert und kenne den Gehaltsabrechnungszettel ;)
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste