Rechtsextremismus bei der Truppe

Moderator: Moderatoren Forum 2

busse
Beiträge: 602
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon busse » Mo 10. Jul 2017, 08:19

schokoschendrezki hat geschrieben:(07 Jul 2017, 10:18)

Da hat der "Völkische Beobachter" 1942 - leider! - schon richtig prognostiziert:


Nein richtig prognostiziert haben die Armeen der Welt, weil sie die Kampf-und Anflugtechniken der Fliegerasse wie Hartmann, Marseille etc. von Galland mit ausgearbeitet, der bestimmt auch ein böser Nazi war *lach*, übernommen haben. Besonders die israelische Luftwaffe.
busse
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9851
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Re:

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 10. Jul 2017, 10:20

schokoschendrezki hat geschrieben:(10 Jul 2017, 06:17)

Das betrifft jetzt eher den konkreten politisch-militärischen Hergang der Ereignisse. MIr gings darum, dass heute und tendenziell das Militär nicht einfach ein normaler DIenstleister ist, der die Straße reinigt oder bei Waldbränden das Feuer löscht und dem man dabei distanziert zuschaut und nur urteilt. ob er seine Sache technisch auf die Reihe bekommt oder nicht.

wenn ich dich verstehe, behauptest oder suggerierst du daß das militär einfach als neue »aufputzabteilung« benützt wird.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9617
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Cat with a whip » Mi 2. Aug 2017, 15:56

Bundeswehr gibt Neonazis Rüstzeug.
Nach Eigenauskunft erwarb Schleyer nautische Kenntnisse auf der „Gorch Fock“, dem Marineschulschiff der Bundeswehr. Schleyer scheint kein extrem feinsinniger Mensch zu sein. An den Österreicher Sellner postete er zusammen mit einem Bild von sich vor der Reichskriegsflagge, dass er sich dazu „bekenne, Kanackenkinder ausgrenzen zu wollen“ und deren „primitive Eselfickerkulturen dahin zu verbannen, wo sie geläufig sind.“

http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 35310.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon MoOderSo » Do 3. Aug 2017, 23:33

Soldat wegen judenfeindlicher Aussagen entlassen

Der aus Afghanistan stammende Mann trug vor, er habe wegen sprachlicher Defizite der MAD-Befragung überhaupt nicht folgen können.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/nie ... 6.amp.html
Fachkraft für Verteidigung. :D
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11566
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Katenberg » Sa 5. Aug 2017, 19:59

Cat with a whip hat geschrieben:(02 Aug 2017, 16:56)

Bundeswehr gibt Neonazis Rüstzeug.

http://www.tagesspiegel.de/themen/repor ... 35310.html


rechtsextrem ungleich Neo-nazi
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2311
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 14. Aug 2017, 22:50

schokoschendrezki hat geschrieben:(09 Jul 2017, 06:06)

Ja. Das ist ganz sicher richtig. Und die Diskrepanz zwischen öffentlichem und offiziellen Bild und der tatsächlichen Realität war bei der NVA extrem. Und dass das sehr häufig, ich sag mal vereinfacht, "unreflektiert" geschah ... darf auch nicht als Entschuldigung herhalten. Aber die Marseille-Kaserne erhielt erst 1975 ihren Namen. Und es waren gewiss keine angetrunkenen Unteroffiziere, die diese Benennung durchsetzten. Es spielt dabei auch keine Rolle, dass die Person Marseilles möglicherweise an sich eher unkritisch gesehen werden könnte ... der Punkt ist einfach, dass damit eine von Nazis in Szene gesetzte Legende fortgesetzt wird.

Sicher wirds auch bei der NVA Benennungen gegeben haben, die auf andere Art mehr als kritisch gesehen werden müssen.

Die Komik dahinter, dass gerade im Licht der Sonderexistenz einer kommunistischen DDR neben einem demokratisch-konservativen Deutschland so viele olle Preußensoldaten hochgehalten wurden, ist den Verantwortlichen wohl entgangen.
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 18:02

Spam
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2497
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Schnitter » Di 15. Aug 2017, 19:22

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 19:02)

Was ist eigentlich mit Franco A.? :D


Sitzt schweigend in U-Haft während sein Kumpel fröhlich ausplappert was die so vorhatten.

Sieht also nach Knast aus :thumbup:
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 19:33

Schnitter hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:22)

Sitzt schweigend in U-Haft während sein Kumpel fröhlich ausplappert was die so vorhatten.

Sieht also nach Knast aus :thumbup:

Wo kann man das "Geplapper" sehen oder hören?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2497
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Schnitter » Di 15. Aug 2017, 19:40

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:33)

Wo kann man das "Geplapper" sehen oder hören?


Was soll das heißen ? Willst du dass die Ermittlungsbehörden dir ne Live Schaltung der Verhöre ins Wohnzimmer liefern ? :D
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 19:47

Jetzt habe ich was gefunden. Das sog. Netzwerk scheint sich völlig in Luft aufgelöst zu haben. :p
https://www.tagesschau.de/inland/kompli ... l-101.html.
Wie viele schon vermutet haben .. dieser Franco (wenn es den überhaupt gibt), hat zusätzliche Einnahmequellen generiert. Alles andere ergibt absolut keinen Sinn.
Aber lassen wir diesen Mist ruhen. Mich hatte nach unendlich langer Zeit einfach mal interessiert, was aus diesem "Fall" geworden ist.
Schnitter hat geschrieben:
Was soll das heißen ? Willst du dass die Ermittlungsbehörden dir ne Live Schaltung der Verhöre ins Wohnzimmer liefern ? :D
Das soll gar nichts heißen, außer dass du wahnsinnige Insider-Infos haben musst! Die Aussage kommt ja schließlich von dir.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Schnitter
Beiträge: 2497
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Schnitter » Di 15. Aug 2017, 19:55

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 20:47)
Das soll gar nichts heißen, außer dass du wahnsinnige Insider-Infos haben musst! Die Aussage kommt ja schließlich von dir.


Google News -> Bundeswehr Franco

Sollte auch ein AfD Fanboy schaffen :D
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 20:03

Und, was soll da sein? Das Neueste ist, dass sich das angebliche, wenn auch kleine Netzwerk, in Wohlgefallen aufgelöst hat.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 2311
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 15. Aug 2017, 20:10

Ein wenig nationales Gedöns gehört zum töten und sterben fürs lieb Vaterland halt dazu. Wer da übertreibt, fällt unangenehm auf. Dabei ist es nur mehr vom selben als beim Nebenmann.
Schnitter
Beiträge: 2497
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Schnitter » Di 15. Aug 2017, 20:53

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 21:03)

Und, was soll da sein? Das Neueste ist, dass sich das angebliche, wenn auch kleine Netzwerk, in Wohlgefallen aufgelöst hat.


Da steht das was ich schrieb.

Er sitzt in U-Haft und sein Kumpel ist geständig. So läuft das meistens, einen kriegen sie halt zum plappern.
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 21:05

Schnitter hat geschrieben:(15 Aug 2017, 21:53)

Da steht das was ich schrieb.

Er sitzt in U-Haft und sein Kumpel ist geständig. So läuft das meistens, einen kriegen sie halt zum plappern.
Neuester Stand: Nichts mit Plappern (oder völlig uninteressantes Plappern). Jedenfalls sind seine Kumpels entlassen und das eh schon winzige (witzige?) Netzwerk hat sich in Wohlgefallen aufgelöst. :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11406
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Provokateur » Di 15. Aug 2017, 21:12

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 22:05)

Neuester Stand: Nichts mit Plappern (oder völlig uninteressantes Plappern). Jedenfalls sind seine Kumpels entlassen und das eh schon winzige (witzige?) Netzwerk hat sich in Wohlgefallen aufgelöst. :)


Quelle?

Schnitter hat geschrieben:
Da steht das was ich schrieb.

Er sitzt in U-Haft und sein Kumpel ist geständig. So läuft das meistens, einen kriegen sie halt zum plappern.


Quelle?
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 21:23

Provokateur hat geschrieben:(15 Aug 2017, 22:12)

Quelle?



Quelle?

Ich habe die Quelle.
https://www.tagesschau.de/inland/kompli ... l-101.html
Mit dem Netzwerk kann es nicht weit her gewesen sein .. Kumpels entlassen. :)
Jetzt bin ich auf Schnitters "Plapperquelle" gespannt. :D
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11406
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon Provokateur » Di 15. Aug 2017, 21:31

CaptainJack hat geschrieben:(15 Aug 2017, 22:23)

Ich habe die Quelle.
https://www.tagesschau.de/inland/kompli ... l-101.html
Mit dem Netzwerk kann es nicht weit her gewesen sein .. Kumpels entlassen. :)
Jetzt bin ich auf Schnitters "Plapperquelle" gespannt. :D


Ja, aber Moment, genau das steht doch in deiner Quelle.
Der wurde auch nicht "freigelassen", als ob die Vorwürfe fallen gelassen seien, sondern der Haftbefehl wurde außer Vollzug gesetzt, weil er alles zugegeben hat und deswegen keine Verdunklungsgefahr mehr gegeben ist.
Verhältnismäßigkeit ist eine der Säulen unseres Rechtsstaates.

Der Haftbefehl gegen den 25 Jahre alten Mathias F. sei außer Vollzug gesetzt worden, teilte die oberste Anklagebehörde mit.

F. habe sich "in mehrtägigen Vernehmungen umfangreich zum Tatvorwurf eingelassen", erklärte die Anklagebehörde. Deshalb sei der weitere Vollzug der Untersuchungshaft unverhältnismäßig. Der Flucht- und Verdunklungsgefahr könne in seinem Fall von nun an auch "durch weniger einschneidende Maßnahmen" begegnet werden.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
CaptainJack
Beiträge: 10652
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremismus bei der Truppe

Beitragvon CaptainJack » Di 15. Aug 2017, 21:59

Provokateur hat geschrieben:(15 Aug 2017, 22:31)

Ja, aber Moment, genau das steht doch in deiner Quelle.
Der wurde auch nicht "freigelassen", als ob die Vorwürfe fallen gelassen seien, sondern der Haftbefehl wurde außer Vollzug gesetzt, weil er alles zugegeben hat und deswegen keine Verdunklungsgefahr mehr gegeben ist.
Verhältnismäßigkeit ist eine der Säulen unseres Rechtsstaates.
Aber lieber Provokateur, das ist doch Schall und Rauch. Ich teile was Wesentliches mit (absolut nichts dabei rausgekommen, sonst wären die wohl noch in Haft) und er will den Eindruck erwecken, als ob hier alles ausgeplaudert wurde und die Verschwörung perfekt wäre. :p
Schnitter schrieb: Er sitzt in U-Haft und sein Kumpel ist geständig. So läuft das meistens, einen kriegen sie halt zum plappern.
Ein echter bullshit, musst du zugeben.
Nochmals, wenn sich die Verschwörung bestätigt hätte, wäre der niemals freigelassen worden. Wie die Presse dann formuliert, ist denen ihr Problem.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste