Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17764
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon H2O » Fr 6. Apr 2018, 09:05

Alexyessin hat geschrieben:(06 Apr 2018, 09:54)

Wenn ich natürlich Brennpunkte als allgmein benenne, dann.............entsteht halt auch das falsche Bild.


Diese Brennpunkte gibt es aber nun einmal; auch dort wohnen Menschen, die gern ohne vermeidbaren Stress ihr Leben fristen würden. Ich habe schon Verständnis dafür, daß die sich aus triftigen Gründen beklagen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65852
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon Alexyessin » Fr 6. Apr 2018, 09:42

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:05)

Diese Brennpunkte gibt es aber nun einmal; auch dort wohnen Menschen, die gern ohne vermeidbaren Stress ihr Leben fristen würden. Ich habe schon Verständnis dafür, daß die sich aus triftigen Gründen beklagen.


Freilich gibt es da Menschen und ich finde durchaus, das da was gemacht werden soll - nur ist halt der Anschein falsch, sowas würde jetzt überall und sowieso passieren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3622
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon becksham » Fr 6. Apr 2018, 09:49

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2018, 09:26)
... und ansonsten war ich vor einigen Wochen durch einen Unfall meiner Frau in der Notaufnahme, wo alles so weit friedlich blieb...

Bei meinem letzten Besuch in der Notaufnahme (Begleitung eines Freundes, dessen Nase Bekanntschaft mit einem Treppengeländer gemacht hatte), kam tatsächlich die Polizei. Allerdings ging es um eine geistig total verwirrte ältere Frau, die die Leute belöffelte und Dinge aus ihrer Handtasche verschenkte (Haargummis, Slipeinlagen usw.). Als die Beamten sie mitnehmen wollten, machte sie Lärm für zehn.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17764
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon H2O » Fr 6. Apr 2018, 09:51

Alexyessin hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:42)

Freilich gibt es da Menschen und ich finde durchaus, das da was gemacht werden soll - nur ist halt der Anschein falsch, sowas würde jetzt überall und sowieso passieren.


Wenn das so wäre, dann würde ich einen richtigen Volksaufstand erwarten. Dann ginge es auch um mehr als "nur" um diesen Mißstand.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17764
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon H2O » Fr 6. Apr 2018, 09:54

becksham hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:49)

Bei meinem letzten Besuch in der Notaufnahme (Begleitung eines Freundes, dessen Nase Bekanntschaft mit einem Treppengeländer gemacht hatte), kam tatsächlich die Polizei. Allerdings ging es um eine geistig total verwirrte ältere Frau, die die Leute belöffelte und Dinge aus ihrer Handtasche verschenkte (Haargummis, Slipeinlagen usw.). Als die Beamten sie mitnehmen wollten, machte sie Lärm für zehn.


Da würde mich interessieren, warum die alte und verwirrte Dame denn dort überhaupt erschienen ist. Sie einfach einkassieren... ob das nun ein Problem gelöst hat, oder dafür 3 neue geschaffen hat?
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3622
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon becksham » Fr 6. Apr 2018, 09:56

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:54)

Da würde mich interessieren, warum die alte und verwirrte Dame denn dort überhaupt erschienen ist. Sie einfach einkassieren... ob das nun ein Problem gelöst hat, oder dafür 3 neue geschaffen hat?

Sie war schon da als wir kamen. Sie war nicht als Patientin gekommen und auch nicht als Begleitung für irgendjemanden. Die Mitarbeiterin der Anmeldung hatte die Polizei verständigt und die haben sie mitgenommen. Was sollten sie machen. Sie hatte da nichts zu suchen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17764
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Gewalt in Krankenhäusern steigt stark an

Beitragvon H2O » Fr 6. Apr 2018, 10:02

becksham hat geschrieben:(06 Apr 2018, 10:56)

Sie war schon da als wir kamen. Sie war nicht als Patientin gekommen und auch nicht als Begleitung für irgendjemanden. Die Mitarbeiterin der Anmeldung hatte die Polizei verständigt und die haben sie mitgenommen. Was sollten sie machen. Sie hatte da nichts zu suchen.


Ja, ok, geht dann ja auch nicht anders! Die alte Dame muß ja irgendwo ausgebüxt sein! Im Endstadium kannte die örtliche Polizei meine Schwiegermutter auch schon, wenn sie wieder aus dem Heim entkommen war. Die war aber ansonsten ganz lieb, und die Polizei begrüßte sie immer mit Namen und Handschlag...

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste