Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11449
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Katenberg » So 12. Mär 2017, 11:53

Marmelada hat geschrieben:(12 Mar 2017, 11:49)

Ist mir noch nie aufgefallen, aber wenn du es so fühlst, reicht das natürlich als Beleg.

Du wirst irgendwie damit zurecht kommen müssen, dass offenbar eine paronoide Schizophrenie, im Volksmund "Verfolgungswahn" vorliegt. Wodurch er sich verfolgt fühlt, wenn er einen Schub hat, weiß man nicht. Das kann alles von Geheimdiensten bis Reptilienmenschen sein.


Ich habe nirgendwo bestreitet, dass es sich bei dem schutzsuchenden Kosovaren um einen psychisch-Kranken handelt. ;)

Anbei ein recht guter Kommentar vom guten Henryk, wie ich finde
http://www.achgut.com/artikel/der_axt-mann_aus_pangaea
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
CaptainJack
Beiträge: 9594
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon CaptainJack » So 12. Mär 2017, 12:02

odiug hat geschrieben:(12 Mar 2017, 10:13)

Asylbewerber wandern nicht illegal ein, sondern berufen sich auf ein im Grund Gesetz verankertes Recht.
Das muss geprueft werden und zwar aufgrund des individuellen Rechts auf Asyl.
Das mal vorneweg.
Zweitens: ersteinmal will ich die Probleme hier loesen und nicht in Indien.
Es kann doch nicht angehen, dass Asylbewerber abgeschoben werden, die sich integrieren wollen, Deutsch lernen, sich einen Ausbildungsplatz erarbeiten und dann einfach in Kabul aus dem Flugzeug geschmissen werden.
Das ist Stuss ... kontraproduktiv und unmenschlich.
Da bemueht sich einer und wird dann um 5 Uhr Morgens von der Polizei abgeholt ... vor den Augen aller anderen Bewohner des Asylheims, die sich natuerlich ihren Teil dabei denken.
Und dass alles nur, weil ein paar Wutbuerger ein Problem mit Auslaendern haben ... :rolleyes:

Natürlich sind fast alle dieser Leute im Sinne des Asylgesetzes illegal bei uns! Hast du schon mal in §16a GG reingeschaut?
Im Übrigen müssen viele Gesetze auf den Prüfstand und sowas von veraltet. Sie wurden nämlich zu einer Zeit gemacht, als niemand dieser Verantwortlichen auch nur ansatzweise es für möglich befand, dass solche krassen Vorgänge überhaupt möglich sein könnten.
Gesetzesparagraphen dürfen letztlich nicht dazu führen, dass sich ein Land permanent selbst schädigt.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 922
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Ebiker » So 12. Mär 2017, 12:08

odiug hat geschrieben:(12 Mar 2017, 10:13)


Es kann doch nicht angehen, dass Asylbewerber abgeschoben werden, die sich integrieren wollen, Deutsch lernen, sich einen Ausbildungsplatz erarbeiten und dann einfach in Kabul aus dem Flugzeug geschmissen werden.
Das ist Stuss ... kontraproduktiv und unmenschlich.
Da bemueht sich einer und wird dann um 5 Uhr Morgens von der Polizei abgeholt ... vor den Augen aller anderen Bewohner des Asylheims, die sich natuerlich ihren Teil dabei denken.
Und dass alles nur, weil ein paar Wutbuerger ein Problem mit Auslaendern haben ... :rolleyes:


Nicht weil Wutbürger ein Problem haben sondern weil seit langem bestehende Gesetze angewendet werden, leider viel zu selten. Wer ansonsten hier her will um zu arbeiten und sich zu integrieren muß andere Wege nutzen. So etwas nennt sich Rechtsstaat, vergessen Gutmenschen gerne mal wenn es ihnen gegen den Strich geht.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Wasteland
Beiträge: 15925
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Wasteland » So 12. Mär 2017, 12:13

schelm hat geschrieben:(12 Mar 2017, 09:10)

Reikjavik hatte, Stand 1.1.2014, 121.230 Einwohner. In ganz Island wird in manchen Jahren nicht ein einziger Mord registriert ! Die Frage ist jetzt auch nicht, ob es 10 Morde pro Jahr in Reikjavik gäbe, wäre die Stadt eine Millionenmetropole, die Frage ist dabei die nach der Relation und dem Unterschied zu Gesellschaften mit anspruchsloser Zuwanderung, einer anderen Affinität zu Gewalt bei der Lösung von Konflikten, einem engermaschig verstandenen Gemeinschaftsbegriff, der jeweils nicht Gruppenzugehörige ausschließt bzw.als weniger schützenswert versteht, oder nur nebenher dieser lebt, sich nicht mit dessen Wohl und Wehe beschäftigt. Und die Fragestellung ist auch jene, wie sich das gesamtgesellschaftlich, auch innerhalb der jeweiligen Gruppen auswirkt, wenn ein sozialer Wertekanon durch Diversität ersetzt wird, wenn No Go's sich in den normalen Alltag als Realität oder sogar probates Mittel zur Konfliktbewältigung einschleichen.

Du selbst hast gerade bestimmte Faktoren genannt, die das forcieren. Die anschließende Frage des Users watisdatdenn finde ich sehr berechtigt, warum also tun wir uns das an, warum haben wir eine anspruchslose Zuwanderung aus Gebieten, die genau der Sozialisierung entsprechen, die uns stetig auf die Füsse fällt ?

Man kann sich seine Einwanderer nicht aussuchen ? Doch, kann man, andere Länder können das auch. Man soll nicht pauschalisieren, euer stetiges Mantra, sondern das Individuum beurteilen, gleichwohl wird aus dieser Denkschule eine Politik betrieben, die pauschal ansiedelt und eben ( fast ) keine Ansprüche an das Individuum stellt. Finde den Fehler.


Das hat mit Denkschulen nichts zu tun, nicht alles ist immer nur schwarz oder weiss. Island liegt am Rand der Welt und hat 300.000 Einwohner und ist generell vergleichsweise isoliert.
Das ist ein ziemlich exotischer Fall und auf den Grossteil der Welt nicht übertragbar. In Europa hat es schon immer und wird es immer Migrationsströme geben. Auch in Asien, Amerika oder Afrika.
Menschen wandern hier aus, Menschen wandern hier ein, mit allem was dazu gehört. Und dies durch die Globalisierung in immer grösseren Raten über immer grössere Entfernungen.
Eine Gemeinschaft wie sie dir vorschwebt ist in der heutigen Welt nichtmehr flächendeckend machbar. Ausgeschlossen. Vielleicht auf Island oder den Pitcairn-Islands, aber nicht in New York, London oder Berlin.
Marmelada
Beiträge: 7852
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Marmelada » So 12. Mär 2017, 12:14

Katenberg hat geschrieben:(12 Mar 2017, 11:53)

Ich habe nirgendwo bestreitet, dass es sich bei dem schutzsuchenden Kosovaren um einen psychisch-Kranken handelt. ;)
Ein psychisch Kranker Täter landet in der geschlossenen Psychiatrie, ein politisch/ideologisch motivierter ohne Erkrankung im Knast. Bei Breivik kamen mehrere Psychiater zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Anbei ein recht guter Kommentar vom guten Henryk, wie ich finde
http://www.achgut.com/artikel/der_axt-mann_aus_pangaea
Das ist der Kommentar eines Roger Letsch, der die Berichterstattung ebenfalls gefühlt verfolgt hat und der sich auf die Herkunft des Täters einen rubbeln will. Kann man gut finden, muss man aber nicht.
Wasteland
Beiträge: 15925
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Wasteland » So 12. Mär 2017, 12:17

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Mar 2017, 07:30)

hört sich sinnvoll an (hervorhebungen durch mich).
aber warum lassen wir dann massenhaft (millionen) gewaltsam erzogene, arme und ungebildete leute in unser sozialsystem nach deutschland einwandern? ist es dann nicht klar, dass die erst mal viel gewalt mitbringen auch wenn man den islam mal komplett außen vor lässt?

der axtangreifer durfte meiner meinung nach gar nicht in deutschland sein!

in meiner großfamilie ist die cousine von Anousheh verbandelt. sie und ihre famlie sind exil iraner in deutschland und die haben es drauf! die sind eine echte intellektuelle und finanzielle bereicherung für deutschland! (du darfst auch dreimal raten was die von der einwanderungspolitik merkels halten)
solche leute immer gerne in deutschland (auch wenn das den iran an fähigen leuten vielleicht ausblutet), aber warum sollte man sich als deutsche gesellschaft solche leute wie den axtschwinger von düsseldorf antun? das ist kein humanismus mehr, sondern fahrlässig.


Selbst wenn wir Einwanderung nach kanadischem, amerikanischen oder australischem Vorbild regulieren, wofür ich durchaus bin, wird das Menschen aus anderen Kulturkreisen nicht davon abhalten hier einzuwandern. Denn es gibt überall auf der Welt Menschen die jede noch so hohe Hürde an Anforderungen erfüllen und um hier zu arbeiten hierher migrieren werden.
Warum auch nicht, es spricht nichts dagegen, sowas kurbelt die Wirtschaft an. Privat kann jeder tun und lassen was er will, kulturell gesehen.
Und ja, Asylbewerber aus dem Kosovo werden soweit ich weiss grundsätzlich abgelehnt, weil kein Asylgrund besteht, also hätte der Täter nicht hier sein dürfen wenn die Infos alle stimmen.
Zuletzt geändert von Wasteland am So 12. Mär 2017, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon odiug » So 12. Mär 2017, 12:18

Ebiker hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:08)

Nicht weil Wutbürger ein Problem haben sondern weil seit langem bestehende Gesetze angewendet werden, leider viel zu selten. Wer ansonsten hier her will um zu arbeiten und sich zu integrieren muß andere Wege nutzen. So etwas nennt sich Rechtsstaat, vergessen Gutmenschen gerne mal wenn es ihnen gegen den Strich geht.

Ja bitte gerne ... aber wer schreit den :"Deutschland ist kein Einwanderungsland" wider alle Fakten ?
Sind ja nicht die Gutmenschen :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11449
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Katenberg » So 12. Mär 2017, 12:18

Marmelada hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:14)

Ein psychisch Kranker Täter landet in der geschlossenen Psychiatrie, ein politisch/ideologisch motivierter ohne Erkrankung im Knast. Bei Breivik kamen mehrere Psychiater zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Ja, ich weiß, wegen Schuldunfähigkeit. Wir schauen mal, was passiert, wenn Maas den Mordparagraphen nach seinem Dafürhalten geändert hat.

Das ist der Kommentar eines Roger Letsch, der die Berichterstattung ebenfalls gefühlt verfolgt hat und der sich auf die Herkunft des Täters einen rubbeln will. Kann man gut finden, muss man aber nicht.

Da haste mich jetzt erwischt.
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
Wasteland
Beiträge: 15925
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Wasteland » So 12. Mär 2017, 12:19

odiug hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:18)

Ja bitte gerne ... aber wer schreit den :"Deutschland ist kein Einwanderungsland" wider alle Fakten ?
Sind ja nicht die Gutmenschen :p


:thumbup: Das sind die Weltfremd-Menschen von der Fraktion der Realitätsverweigerer.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11449
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Katenberg » So 12. Mär 2017, 12:21

odiug hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:18)

Ja bitte gerne ... aber wer schreit den :"Deutschland ist kein Einwanderungsland" wider alle Fakten ?
Sind ja nicht die Gutmenschen :p


Wenn "Einwanderungsland" auf Fakten beruhen soll, würde ich das gerne mal definiert bekommen, bevor ich mich dazu äußere. Vorweg nehmen kann ich nur, dass mir dieses Bild von Deutschland als geografischer Begriff einer ökonomieorientierten Siedlungszone im Wechsel zuwider ist. Bin da etwas altmodisch und will das hier immernoch als Land der Deutschen, was Einwanderung nicht ausschließt.
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
CaptainJack
Beiträge: 9594
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon CaptainJack » So 12. Mär 2017, 12:26

odiug hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:18)

Ja bitte gerne ... aber wer schreit den :"Deutschland ist kein Einwanderungsland" wider alle Fakten ?
Sind ja nicht die Gutmenschen :p
Deutschland kann man mit klassischen Einwanderungsländern überhaupt nicht vergleichen. Dass wir in Deutschland geregelte Einwanderung wünschen und anbieten, dürfte doch jedem klar sein!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Tomaner
Beiträge: 3770
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Tomaner » So 12. Mär 2017, 13:33

CaptainJack hat geschrieben:(12 Mar 2017, 12:26)

Deutschland kann man mit klassischen Einwanderungsländern überhaupt nicht vergleichen. Dass wir in Deutschland geregelte Einwanderung wünschen und anbieten, dürfte doch jedem klar sein!

Wie schlampig AfD immer wieder hetzt, ein Beispiel, wenn man genau hinschaut. Nehmen wir Deutschland! Gewerkschaften und auch Arbeitnehmer sprechen mit Arbeitgebern und auch Ingeneuren auf Augenhöhe. Kanada wird ja als "super" Beispiel von der AfD dargestellt und damit wird wieder einmal klar was eine AfD wirklich will. Unsere besten ausgelernten Azubis bekommen die Chance füe ein Jahr im Ausland zu arbeiten. Jetzt wurden unser besten ausgelernten Azubis, die sich für Kanada entschieden haben, heimgeschickt. Die jungen Facharbeiter haben es gewagt, in Kanada mit Ingeneuren zu reden und Verbesserungsvorschläge zu machen. Dies darf in Kanada nicht sein, da kanadische Ingeneure nicht mit Arbeitnehmer sprechen und eben auch nicht mit den besten preisgekrönten Facharbeitern Deutschlands. Im kanadischen System gibt es keine Augenhöhe zwischen verschiedenen Berufsgruppen, während bei uns durch ERA sogar schon bei Lohngruppen aufgehoben wurde.
Schnitter
Beiträge: 2349
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Schnitter » So 12. Mär 2017, 13:40

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Mar 2017, 08:44)
als demokrat wähle ich lieber bei der nächten BTW.. dann aber bitte nicht überrascht sein.


Da die wenigsten dumm genug sind die AfD zu wählen hält sich meine Angst in Grenzen.
CaptainJack
Beiträge: 9594
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon CaptainJack » Mo 13. Mär 2017, 21:43

Nach Äxten und Macheten scheint speziell in Düsseldorf die gefürchtete und hoch ansteckende Psychoepidemie ausgebrochen zu sein. Derjenige, welcher einer 15jährigen gestern die Kehle durchgeschnitten hat, wurde jetzt sofort und ohne weitergehende Prüfung in die Klapse gesteckt.

Edit:

Peng, der nächste Psycho-Messer-Fall!
Ein Mann! :rolleyes:
http://www.t-online.de/regionales/id_80 ... nahme.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 3779
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Julian » Di 14. Mär 2017, 09:31

Wasteland hat geschrieben:(11 Mar 2017, 01:16)

Wen meinst du mit 1%, die Flüchtlinge?


Ja, wen sonst?
JFK
Beiträge: 6896
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon JFK » Di 14. Mär 2017, 09:56

Julian hat geschrieben:(14 Mar 2017, 09:31)

Ja, wen sonst?


Ist ja mitlerweile auch egal, nachdem sich ja herausgestellt hat das deine zahlen erlogen sind.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22245
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon jack000 » Di 14. Mär 2017, 09:57

Tomaner hat geschrieben:(12 Mar 2017, 13:33)

Wie schlampig AfD immer wieder hetzt, ein Beispiel, wenn man genau hinschaut. Nehmen wir Deutschland! Gewerkschaften und auch Arbeitnehmer sprechen mit Arbeitgebern und auch Ingeneuren auf Augenhöhe. Kanada wird ja als "super" Beispiel von der AfD dargestellt und damit wird wieder einmal klar was eine AfD wirklich will. Unsere besten ausgelernten Azubis bekommen die Chance füe ein Jahr im Ausland zu arbeiten. Jetzt wurden unser besten ausgelernten Azubis, die sich für Kanada entschieden haben, heimgeschickt. Die jungen Facharbeiter haben es gewagt, in Kanada mit Ingeneuren zu reden und Verbesserungsvorschläge zu machen. Dies darf in Kanada nicht sein, da kanadische Ingeneure nicht mit Arbeitnehmer sprechen und eben auch nicht mit den besten preisgekrönten Facharbeitern Deutschlands. Im kanadischen System gibt es keine Augenhöhe zwischen verschiedenen Berufsgruppen, während bei uns durch ERA sogar schon bei Lohngruppen aufgehoben wurde.

Und deswegen sollten wir im Gegensatz zu Kanada uns nicht aussuchen wer kommt und jeden rein lassen? Oder was ist jetzt die Moral von der Geschicht?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 3779
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon Julian » Di 14. Mär 2017, 10:12

JFK hat geschrieben:(14 Mar 2017, 09:56)

Ist ja mitlerweile auch egal, nachdem sich ja herausgestellt hat das deine zahlen erlogen sind.


Wo wurde das gezeigt? Dann sind die Zahlen der PKS auch erlogen?

Diesen Eindruck habe ich ja auch manchmal, eben in dem Sinne, dass beschönigt wird. Die Kriminalität sinkt angeblich, trotzdem ist die Polizei, zumal das BKA, überlastet. Und die täglichen Vorkommnisse mit Axt- und Messertätern und Vergewaltigern passen immer weniger zur Statistik.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5277
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon firlefanz11 » Di 14. Mär 2017, 10:13

Tomaner hat geschrieben:(12 Mar 2017, 13:33)
Dies darf in Kanada nicht sein, da kanadische Ingeneure nicht mit Arbeitnehmer sprechen und eben auch nicht mit den besten preisgekrönten Facharbeitern Deutschlands. Im kanadischen System gibt es keine Augenhöhe zwischen verschiedenen Berufsgruppen, ...

:D Wo hastn diese gequirlte Sch... her (Quelle)?
Kanada ist ein Einwanderungsland erster Kajüte, das Menschen aus allen Nationen u. Glaubensrichtungen begrüsst. Deshalb wird Kanada als eines der am meisten favorisierten Ziele für junge Auswanderungswillige in D angesehen. Allerdings suchen sie sich aus wer genau einwandern darf.
Dass ein Azubi einem Ingenieur Verbesserungsvorschläge macht ist auch eher ungewöhnlich, und es sehr kommt drauf an wie man das tut...
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Di 14. Mär 2017, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
JFK
Beiträge: 6896
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Axtangriff am Düsseldorfer Hbf

Beitragvon JFK » Di 14. Mär 2017, 10:54

Julian hat geschrieben:(14 Mar 2017, 10:12)

Wo wurde das gezeigt? Dann sind die Zahlen der PKS auch erlogen?


Ich hab dich zitiert und aufgezeigt, warum deine zahlen fehlerhaft sind, in Kenntniss nehmen muss du schon selber

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste