Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1626
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Zinnamon » Do 30. Mär 2017, 05:52

Marmelada hat geschrieben:(29 Mar 2017, 22:32)

Wendt ist nach wie vor bei der Deutschen Polizeigewerkschaft.


Das wurde bereits auf Seite 1 mehrfach mitgeteilt und war darüber hinaus von Beginn an auch aus der Presse zum Fall ohne wenn und aber ersichtlich. Dennoch war kontinuierlich von Mobbing die Rede. Na immerhin hat die Polizei Duisburg nun endlich einen Hauptkommissar mehr, wenn Wendt nun keinen Anspruch mehr auf diese Stelle erhebt. Als ob die nicht genug zu tun hätten.

:?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 30. Mär 2017, 07:54

jack000 hat geschrieben:(29 Mar 2017, 22:43)

Ok, ich habe das oberflächlich betrachtet und nur gesehen, das er abgesägt wurde oder abgesägt wird. Ich ging davon aus, dass er von der "Deutschen Polizeigewerkschaft" entfernt wurde.


Liest du nicht mal deine eigenen Beiträge, bzw. was du zitierst?

da steht es doch:

viewtopic.php?p=3838680#p3838680
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27647
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon jack000 » Do 9. Nov 2017, 18:50

Untreue-Ermittlungen gegen Rainer Wendt eingestellt

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat die Untreue-Ermittlungen im Fall des Polizeigewerkschaftschefs Rainer Wendt eingestellt. Wendt hatte jahrelang ein Teilzeitgehalt als Polizist bezogen, aber nicht als Polizist gearbeitet. Den für die Besoldung Verantwortlichen sei kein Vorsatz nachzuweisen, sagte ein Behördensprecher am Donnerstag. Der 60-jährige Wendt ist Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG).

Es seien keine Anhaltspunkte dafür entdeckt worden, dass Beteiligte bewusst pflichtwidrig gehandelt und einen finanziellen Schaden des Landes Nordrhein-Westfalen in Kauf genommen hätten, hieß es (Az.: 80 UJs 636/17).

Es habe sich um eine jahrelange, auch in anderen Bundesländern so gehandhabte Praxis gehandelt – mit dem Ziel, den Gewerkschaftschefs die Wahrnehmung ihrer verfassungsrechtlich geschützten Aufgaben zu ermöglichen.

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... tellt.html
Dann ist das Thema wohl erledigt ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Do 9. Nov 2017, 18:59

Zinnamon hat geschrieben:(04 Mar 2017, 09:21)

Du kannst die Tränen trocknen. Wendt ist nirgendwo "ausgeschieden" er zockte ewig und drei Tage Beamtensold ab für eine Hauptkommissarstelle in Duisburg, die er nie besetzte und hielt das allzeit für rechtens und gut so.

Diese Stelle, auf der er nie arbeitete hat er nun scheinbar nicht mehr. Der Polizeigewerkschaft bleibt diese Orchidee der Integrität ja erhalten.

Bin mal gespannt, wie das Buddy-Netzwerk jetzt die Sache in normal und korrekt umlügt.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 9. Nov 2017, 19:04

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 18:50)

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... tellt.html
Dann ist das Thema wohl erledigt ...



sieht so aus. Hab aber nach wie vor nichts mit deiner ursprünglichen Threaderöffnung zu tun
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27647
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon jack000 » Do 9. Nov 2017, 19:08

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(09 Nov 2017, 19:04)

sieht so aus. Hab aber nach wie vor nichts mit deiner ursprünglichen Threaderöffnung zu tun

Ich wollte nicht einen eigenen Strang dafür eröffnen ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
CaptainJack

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon CaptainJack » Do 9. Nov 2017, 19:10

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 18:50)

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... tellt.html
Dann ist das Thema wohl erledigt ...
Also wieder mal ein aufgebauschter Sturm im Wasserglas. Einer, der beeindruckend ehrlich war/ist und die Missstände
anprangert(e). Solche Leute braucht das Land.
.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 9. Nov 2017, 19:12

jack000 hat geschrieben:(09 Nov 2017, 19:08)

Ich wollte nicht einen eigenen Strang dafür eröffnen ...


du hast ja diesen Strang hier eröffnet. Letztendlich für nichts und wieder nichts. Weil du einfach nicht verstanden hast um was es geht.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Fr 24. Nov 2017, 09:33

https://www.welt.de/politik/deutschland ... es-ab.html

Kaum hegt man Wendt politisch ein und setzt einen Gegenpart neben ihn, muss er relativieren, berichtigen, zurückrudern und bekommt reichlich Kritik von vielen Seiten. Der Lobbyist auf Staatskosten kann gegen kritisches Publikum nicht bestehen. Ein mitgebrachter Claqueur aus Aachen stammelt nur, er sei vom Publikum "enttäuscht". Weiter so. Kein ruhiges Hinterland. Reaktionäre Mythen aufbrechen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Julian » Fr 24. Nov 2017, 11:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 09:33)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... es-ab.html

Kaum hegt man Wendt politisch ein und setzt einen Gegenpart neben ihn, muss er relativieren, berichtigen, zurückrudern und bekommt reichlich Kritik von vielen Seiten. Der Lobbyist auf Staatskosten kann gegen kritisches Publikum nicht bestehen. Ein mitgebrachter Claqueur aus Aachen stammelt nur, er sei vom Publikum "enttäuscht". Weiter so. Kein ruhiges Hinterland. Reaktionäre Mythen aufbrechen.


Gelesen hast du den verlinkten Artikel aber nicht, oder? Da ging es um linksextreme Störer, die ihre eingeübten Sätzchen brüllten. Und was musste Wendt zurücknehmen? Dass seine Verwendung des Begriffs der Genetik nicht biologisch, sondern kulturell gedacht war, dürfte keinen überraschen. Es geht um Sozialisation, nicht um Gene.

Vielleicht liest du den Artikel mal.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Fr 24. Nov 2017, 12:31

Julian hat geschrieben:(24 Nov 2017, 11:03)

Vielleicht liest du den Artikel mal.

Der Artikel geht nach der Überschrift weiter. Aber lieb, dass du versuchst, geistig mitzukommen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Julian » Fr 24. Nov 2017, 13:00

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 12:31)

Der Artikel geht nach der Überschrift weiter. Aber lieb, dass du versuchst, geistig mitzukommen.


Du musst schon damit rechnen, dass manche hier verlinkte Artikel auch lesen und ggf. auf Diskrepanzen hinweisen. Du hast dort also nichts von linksextremen Brüllern gelesen? Oder findest du linksextreme Brüller angemessen?
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Fr 24. Nov 2017, 13:03

Julian hat geschrieben:(24 Nov 2017, 13:00)

Du musst schon damit rechnen, dass manche hier verlinkte Artikel auch lesen und ggf. auf Diskrepanzen hinweisen. Du hast dort also nichts von linksextremen Brüllern gelesen? Oder findest du linksextreme Brüller angemessen?

Ich finde es richtig, dass Wendt nur unter der Regel sprechen durfte, seinen rechtsradikalen Verschwörungsmüll für sich zu behalten. Entsprechend lief die Diskussion. Das war ganz hervorragend. Die Dozentin hat das gut gemanagt.
Life is demanding without understanding.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon pikant » Fr 24. Nov 2017, 13:09

Julian hat geschrieben:(24 Nov 2017, 13:00)

Du musst schon damit rechnen, dass manche hier verlinkte Artikel auch lesen und ggf. auf Diskrepanzen hinweisen. Du hast dort also nichts von linksextremen Brüllern gelesen? Oder findest du linksextreme Brüller angemessen?


dieses Stoeren kenne ich vom Wahlkampf her - AfD stoerte oft Kundgebungen von Merkel und war auch noch stolz drauf.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Fr 24. Nov 2017, 13:30

pikant hat geschrieben:(24 Nov 2017, 13:09)

dieses Stoeren kenne ich vom Wahlkampf her - AfD stoerte oft Kundgebungen von Merkel und war auch noch stolz drauf.

Jetzt stört die AfD im Parlament. Bei dem Vortrag, bei dem Wendt mit teilnehmen durfte, gab es emotionale und sachliche Beiträge aus dem Publikum, aber keine eigentliche Störung.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Julian » Fr 24. Nov 2017, 15:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 13:03)

Ich finde es richtig, dass Wendt nur unter der Regel sprechen durfte, seinen rechtsradikalen Verschwörungsmüll für sich zu behalten. Entsprechend lief die Diskussion. Das war ganz hervorragend. Die Dozentin hat das gut gemanagt.


Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 13:30)

Jetzt stört die AfD im Parlament. Bei dem Vortrag, bei dem Wendt mit teilnehmen durfte, gab es emotionale und sachliche Beiträge aus dem Publikum, aber keine eigentliche Störung.


Du hast halt eine andere Auffassung von Diskussion - das ist nichts Neues bei Extremisten, die nichts von Meinungsfreiheit und zivilisierter Diskussion halten.

Aus dem von dir verlinkten Artikel:
Plötzlich stehen mehrere junge Leute in den mittleren Reihen auf, entrollen Transparente mit Aufschriften „Rechtsstaat statt Polizeistaat“, „Antifa Zone“ und „Ich ziehe lieber ’ne Linie Zement“. Die Störer brüllen: „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda.“
[...]
Die Störer sind hier nicht in der Mehrheit, aber sie sind laut. Es gibt etliche Zuhörer, die von dem Protest genervt sind. [...] Die Veranstaltung droht im Chaos zu versinken [...].

Wendt soll eigentlich einen Vortrag halten, doch er bleibt am kleinen Tisch sitzen. Kaum sagt er etwas, kommen Zwischenrufe: „Halt die Fresse!“, „Du Penner!“.
[...]
Am Ende meldet sich ein junger Mann zu Wort, der den Austausch der Diskutanten lobt, sich bei Wendt bedankt und das Verhalten der Protestler kritisiert. Die persönlichen Angriffe gegen Wendt seien „unter aller Sau“. Er beklagt mangelnden Respekt – „und das ist die akademische Zukunft der Elite in Deutschland. Ich bin zutiefst enttäuscht.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... es-ab.html

Ein anderer Student entgegnet, dass er sich bei Wendt ausdrücklich nicht bedanke: „Ich finde es gut, dass es solchen Protest gibt. Ich habe die Nase voll von dieser Demagogie, die Herr Wendt und andere verbreiten. Ich habe kein Bock mehr auf die Scheiße. Ich will diskutieren, aber nicht mit Herrn Wendt.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... es-ab.html

Warum geht der Typ dann in eine Veranstaltung, bei der mit Herrn Wendt diskutiert werden soll? Doch ganz offenbar, um andere, die durchaus mit Herrn Wendt diskutieren wollen, davon abzuhalten.

Und diese Art von Diskussionskultur dann noch zu nutzen, um über die AfD-Fraktion herzuziehen, ist ziemlich daneben und vor allem ohne Grundlage. Du solltest deinen Hass in Griff bekommen, um endlich wieder klar zu sehen, was um dich herum vorgeht.
Zuletzt geändert von Julian am Fr 24. Nov 2017, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon imp » Fr 24. Nov 2017, 15:49

Julian hat geschrieben:(24 Nov 2017, 15:46)

Du hast halt eine andere Auffassung von Diskussion - das ist nichts Neues bei Extremisten, die nichts von Meinungsfreiheit und zivilisierter Diskussion halten.





Warum geht der Typ dann in eine Veranstaltung, bei der mit Herrn Wendt diskutiert werden soll? Doch ganz offenbar, um andere, die durchaus mit Herrn Wendt diskutieren wollen, davon abzuhalten.

Was eine Diskussion ist, musst du mir nicht erklären, Ossi. Übrigens war Herr Wendt nur einer der beiden Gäste, konnte seine Thesen nicht unhinterfragt abspulen und musste vielfach zurückrudern. Da half auch kein mitgebrachter Klatscher aus Aachen.
Life is demanding without understanding.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon pikant » Fr 24. Nov 2017, 15:50

Julian hat geschrieben:(24 Nov 2017, 15:46)

Du hast halt eine andere Auffassung von Diskussion - das ist nichts Neues bei Extremisten, die nichts von Meinungsfreiheit und zivilisierter Diskussion halten.



gerade das ist Meinungsfreiheit seine Meinung auch durch Zwischenrufe kund zu tun.

Meinungsfreiheit hat uebrigens rein gar nichts mit zivilisierter Diskussion zu tun.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Julian » Fr 24. Nov 2017, 15:51

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Nov 2017, 15:49)

Was eine Diskussion ist, musst du mir nicht erklären, Ossi. Übrigens war Herr Wendt nur einer der beiden Gäste, konnte seine Thesen nicht unhinterfragt abspulen und musste vielfach zurückrudern. Da half auch kein mitgebrachter Klatscher aus Aachen.


Erstens bin ich kein Ossi, zweitens ist es mal wieder bezeichnend, dass du die vermeintliche Herkunft eines Diskussionspartners benutzt, um ihn herabzusetzen. Würdest du das bei Afrikanern eigentlich auch machen?

Wenn man keine Argumente mehr hat... echt traurig.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rainer Wendt ist ausgeschieden ...

Beitragvon Julian » Fr 24. Nov 2017, 15:53

pikant hat geschrieben:(24 Nov 2017, 15:50)

gerade das ist Meinungsfreiheit seine Meinung auch durch Zwischenrufe kund zu tun.

Meinungsfreiheit hat uebrigens rein gar nichts mit zivilisierter Diskussion zu tun.


Wenn die Linken zu blöd sind für eine akademische Diskussion und nur ihre Parolen brüllen in SA-Manier, ja, warum gehen sie dann überhaupt in die Veranstaltung?
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste