Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 07:19

CaptainJack hat geschrieben:(02 Feb 2017, 23:12)

Schon lange nicht mehr! no change!


Aber sicher. Mangelnde Geschichtesbildung oder an was liegt es bei dir?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 8870
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon CaptainJack » Fr 3. Feb 2017, 10:06

Alexyessin hat geschrieben:(03 Feb 2017, 07:19)

Aber sicher. Mangelnde Geschichtesbildung oder an was liegt es bei dir?
Wir sind in der Gegenwart ... und jeder Depp weiß, was in der heutigen Zeit noch möglich ist! Wir sind nicht die USA, sondern "Befehlsempfänger"!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 10:21

CaptainJack hat geschrieben:(03 Feb 2017, 10:06)

Wir sind in der Gegenwart ... und jeder Depp weiß, was in der heutigen Zeit noch möglich ist! Wir sind nicht die USA, sondern "Befehlsempfänger"!


Sicherlich sind wir in der Gegenwart. Und damit diese Gegenwart auch in Zukunft demokratisch bleibt ist ein Blick in die Vergangenheit unseres Landes unabdingbar.

Und was sind wir? Welche Befehle empfangen wir und warum?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 8870
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon CaptainJack » Fr 3. Feb 2017, 10:43

Alexyessin hat geschrieben:(03 Feb 2017, 10:21)

Sicherlich sind wir in der Gegenwart. Und damit diese Gegenwart auch in Zukunft demokratisch bleibt ist ein Blick in die Vergangenheit unseres Landes unabdingbar.

Und was sind wir? Welche Befehle empfangen wir und warum?

Es bleibt nur demokratisch, wenn nie mehr so etwas passiert, wie ab Sept. 2016!
Lies das neue Interview von Gabriel! Der sagt in noch diplomatischen Worten in etwa das Gleiche wie Trump: Katastrophale Flüchtlingspolitik AMs! Darüber hinaus gibt er zu verstehen, dass AM die EU untergraben hat.
Natürlich bleibt die Frage, warum er nicht vehement alle Möglichkeiten ausgenutzt hat, dies zu verhindern bzw. wenigstens zu erschweren .. evtl. mit Austritt aus der Koalition!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 11:14

CaptainJack hat geschrieben:(03 Feb 2017, 10:43)

Es bleibt nur demokratisch, wenn nie mehr so etwas passiert, wie ab Sept. 2016!
Lies das neue Interview von Gabriel! Der sagt in noch diplomatischen Worten in etwa das Gleiche wie Trump: Katastrophale Flüchtlingspolitik AMs! Darüber hinaus gibt er zu verstehen, dass AM die EU untergraben hat.
Natürlich bleibt die Frage, warum er nicht vehement alle Möglichkeiten ausgenutzt hat, dies zu verhindern bzw. wenigstens zu erschweren .. evtl. mit Austritt aus der Koalition!


Wenn dich das so interessiert, dann geh damit in den Flüchtlingsthread. Diese Schredderei kotzt mich an.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 8870
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon CaptainJack » Fr 3. Feb 2017, 11:23

Alexyessin hat geschrieben:(03 Feb 2017, 11:14)

Wenn dich das so interessiert, dann geh damit in den Flüchtlingsthread. Diese Schredderei kotzt mich an.
Hast du dich schon mal gefragt, wer mit gewissen Beiträgen der Auslöser dafür ist?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 11:39

CaptainJack hat geschrieben:(03 Feb 2017, 11:23)

Hast du dich schon mal gefragt, wer mit gewissen Beiträgen der Auslöser dafür ist?


Hier geht es um Rechtsextremismus. Wie du dann den Bogen auf Flüchtlinge, Merkel, Gabriel schaffst, das bleibt alleine dir und deinen Schredderversuchen überlassen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 8870
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon CaptainJack » Fr 3. Feb 2017, 12:45

Alexyessin hat geschrieben:(03 Feb 2017, 11:39)

Hier geht es um Rechtsextremismus. Wie du dann den Bogen auf Flüchtlinge, Merkel, Gabriel schaffst, das bleibt alleine dir und deinen Schredderversuchen überlassen.
OK, aber du musst fair bleiben und zugeben, dass du in manchen Threads (wahrscheinlich aus Versehen, wie bei mir) Ähnliches machst. Ich finde das nicht so schlimm, die Threads sind keine heiligen Kühe und ein kurzer Abschweif aufgrund eines Beitrages kommt immer wieder vor. Wer da erwartet, dass man da einen neuen Thread auf macht bzw. die Antwort überträgt, geht praxisgemäß fehl!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Fr 3. Feb 2017, 12:56

CaptainJack hat geschrieben:(03 Feb 2017, 12:45)

OK, aber du musst fair bleiben und zugeben, dass du in manchen Threads (wahrscheinlich aus Versehen, wie bei mir) Ähnliches machst. Ich finde das nicht so schlimm, die Threads sind keine heiligen Kühe und ein kurzer Abschweif aufgrund eines Beitrages kommt immer wieder vor. Wer da erwartet, dass man da einen neuen Thread auf macht bzw. die Antwort überträgt, geht praxisgemäß fehl!


Dein Problem ist nicht, das du mal abschweifst sondern deine ewige Affinität aufs Flüchtlingsthema. Damit kommst du in jedem zweiten Thread daher.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8549
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 1. Mär 2017, 08:57

Bielefeld09 hat geschrieben:(01 Feb 2017, 18:36)

Ein weiteres.
Gundolf Köhler.
Oktoberfestattentat.
26.9.1980
Anschlag in Wehrhahn
27.7.2000
Festnahme 16 Jahre nach der Tat!
Ein weiterer rechtsradikaler Hintergrund.
Wie bitter ist das denn?


Die Ermittlungen zum Oktoberfestattentat wurden ja bekanntlich vor zwei Jahren wieder aufgenommen. Fast 35 Jahre nach der Tat schien die These von der Einzeltäterschaft u.a. wegen neu aufgetauchter Indizien endgültig nicht mehr haltbar. Es keimte Hoffnung auf, dass die tatsächlichen Hintergründe dieses schwersten Terroranschlags der deutschen Nachkriegsgeschichte vielleicht doch noch aufgeklärt werden. Nun werden aktuell sechs hochrangige bayerische LKA-Beamte wegen Diebstahl in mittelbarer Täterschaft, Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage und Betrug angeklagt. Unter ihnen der Leiter der Ende 2014 einberufenen Sonderkommission zur Wiederaufnahme der Oktoberfestattentats-Untersuchungen. Mann. Gegen den Bayernsumpf ist der Sachsensumpf ein Fingerhut voll feuchter Erde.

Und welche Rolle Personen wie Franz Joseph Strauß im Zusammenhang mit dem Oktoberfestattentat und der WSG Hoffmann tatsächlich spielte, werden wir wohl nie erfahren.

http://www.taz.de/!5381804/
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Joker » Mi 1. Mär 2017, 09:04

schokoschendrezki hat geschrieben:(01 Mar 2017, 08:57)

Die Ermittlungen zum Oktoberfestattentat wurden ja bekanntlich vor zwei Jahren wieder aufgenommen. Fast 35 Jahre nach der Tat schien die These von der Einzeltäterschaft u.a. wegen neu aufgetauchter Indizien endgültig nicht mehr haltbar. Es keimte Hoffnung auf, dass die tatsächlichen Hintergründe dieses schwersten Terroranschlags der deutschen Nachkriegsgeschichte vielleicht doch noch aufgeklärt werden. Nun werden aktuell sechs hochrangige bayerische LKA-Beamte wegen Diebstahl in mittelbarer Täterschaft, Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage und Betrug angeklagt. Unter ihnen der Leiter der Ende 2014 einberufenen Sonderkommission zur Wiederaufnahme der Oktoberfestattentats-Untersuchungen. Mann. Gegen den Bayernsumpf ist der Sachsensumpf ein Fingerhut voll feuchter Erde.

Und welche Rolle Personen wie Franz Joseph Strauß im Zusammenhang mit dem Oktoberfestattentat und der WSG Hoffmann tatsächlich spielte, werden wir wohl nie erfahren.

http://www.taz.de/!5381804/

Die Quelle hat überhaupt nichts mit dem Oktoberfest Anschlag zu tun und mit Strauss auch nicht
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56029
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Alexyessin » Mi 1. Mär 2017, 09:07

Joker hat geschrieben:(01 Mar 2017, 09:04)

Die Quelle hat überhaupt nichts mit dem Oktoberfest Anschlag zu tun und mit Strauss auch nicht


Aber vielleicht mit der Verquickung Staat und Rechtsradikalismus?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8549
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 1. Mär 2017, 09:10

Joker hat geschrieben:(01 Mar 2017, 09:04)

Die Quelle hat überhaupt nichts mit dem Oktoberfest Anschlag zu tun und mit Strauss auch nicht


Natürlich nicht. In der Quelle gehts logischerweise um den Anlass des Beitrags: Die Aufnahme von Ermittlungen gegen die LKA-Beamten. Und damit mittelbar auch darum, dass die wiederaufgenommenen Oktoberfestattentats-Ermittlungen fürs erste erstmal passé sind.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Mi 1. Mär 2017, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Beitragvon Joker » Mi 1. Mär 2017, 09:11

Alexyessin hat geschrieben:(01 Mar 2017, 09:07)

Aber vielleicht mit der Verquickung Staat und Rechtsradikalismus?

Nö,auch nicht

Da geht es um Bandidos
Die sind eher Multikulti

Und um die Probleme von Ermittlern in Kriminelle Gruppierungen zu gelangen ohne selber Recht stark zu biegen

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste