Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1052
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Ebiker » Fr 30. Dez 2016, 11:33

Nach dem der Terror dieses Jahr nun auch Deutschland erreicht hat wird ja oft propagiert man solle ganz normal weiterleben, öffentliche Veranstaltungen besuchen etc. Mal ganz davon abgesehen das Polizisten mit Mpi und Betonsperren für mich niemals normal sein werden, jetzt gibt es erste Absagen von Silvesterveranstaltungen z.B. in Passau wo die Brückenfete gecancelt wurde oder in Walsum wo eine Vereinsveranstaltung abgesagt wurde. Der Terror wirkt also, er hat Konsequenzen ob wir wollen oder nicht.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3775
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Yossarian » Fr 30. Dez 2016, 12:03

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 11:33)

Nach dem der Terror dieses Jahr nun auch Deutschland erreicht hat wird ja oft propagiert man solle ganz normal weiterleben, öffentliche Veranstaltungen besuchen etc. Mal ganz davon abgesehen das Polizisten mit Mpi und Betonsperren für mich niemals normal sein werden, jetzt gibt es erste Absagen von Silvesterveranstaltungen z.B. in Passau wo die Brückenfete gecancelt wurde oder in Walsum wo eine Vereinsveranstaltung abgesagt wurde. Der Terror wirkt also, er hat Konsequenzen ob wir wollen oder nicht.


Das bildest du dir nur ein. Alles ist gut. alles ist wie immer. Nichts zu sehen, nichts zu höhren, nichts zu sagen.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11384
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Teeernte » Fr 30. Dez 2016, 12:49

Yossarian hat geschrieben:(30 Dec 2016, 12:03)

Das bildest du dir nur ein. Alles ist gut. alles ist wie immer. Nichts zu sehen, nichts zu höhren, nichts zu sagen.


Ja ......bis der neue Befehl aus der Propaganda unten ankommt...

Erinnerung ?

Koeln-Hauptstadt-der-organisierten-Verantwortungslosigkeit

Die Polizei überlässt die Stadt dem Mob – zum zweiten Mal innerhalb eines guten Jahres. Und dennoch zieht der Kölner Polizeipräsident am Neujahrstag zunächst eine positive Bilanz. Alles im Griff. Für eine Silvesternacht. Alles überwiegend friedlich. Alles wie immer.

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... gkeit.html

„Einsatzlage gestaltete sich entspannt“

01.01.2016, 08.57 Uhr: Die Kölner Polizei fasst in einer Pressemitteilung die Ereignisse der Silvesternacht zusammen. Unter der Überschrift "Ausgelassene Stimmung - Feiern weitgehend friedlich" wird ein positives Fazit des Jahreswechsels gezogen.

Es dauert ca. 14 Tage bis die neue Order (de Mufti) formuliert ist und rausgegeben wird....

Zwischendurch der Rat an Vergewaltigungsopfer:....Henriette Reker rät Frauen, die sich bedroht fühlen, eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten...

Schon einen Monat später : 27.01.2016: Ein Parlamentarischer Untersuchungsausschusses (PUA) "Silvesternacht 2015" wird eingesetzt.

13.12.2016: Der Untersuchungsausschuss kommt zu seiner 59. und letzten Sitzung im Jahr 2016 zusammen. Für Januar ist noch eine Zeugenbefragung vorgesehen, dann wird der Ausschuss an seinem Abschlussbericht arbeiten.

In einem Jahr - werden wir wohl wissen - was in Berlin (wirklich) passiert ist .....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3775
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Yossarian » Fr 30. Dez 2016, 12:52

Teeernte hat geschrieben:(30 Dec 2016, 12:49)

Ja ......bis der neue Befehl aus der Propaganda unten ankommt...

Erinnerung ?

Koeln-Hauptstadt-der-organisierten-Verantwortungslosigkeit

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... gkeit.html

„Einsatzlage gestaltete sich entspannt“

01.01.2016, 08.57 Uhr: Die Kölner Polizei fasst in einer Pressemitteilung die Ereignisse der Silvesternacht zusammen. Unter der Überschrift "Ausgelassene Stimmung - Feiern weitgehend friedlich" wird ein positives Fazit des Jahreswechsels gezogen.

Es dauert ca. 14 Tage bis die neue Order (de Mufti) formuliert ist und rausgegeben wird....

Zwischendurch der Rat an Vergewaltigungsopfer:....Henriette Reker rät Frauen, die sich bedroht fühlen, eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten...

Schon einen Monat später : 27.01.2016: Ein Parlamentarischer Untersuchungsausschusses (PUA) "Silvesternacht 2015" wird eingesetzt.

13.12.2016: Der Untersuchungsausschuss kommt zu seiner 59. und letzten Sitzung im Jahr 2016 zusammen. Für Januar ist noch eine Zeugenbefragung vorgesehen, dann wird der Ausschuss an seinem Abschlussbericht arbeiten.

In einem Jahr - werden wir wohl wissen - was in Berlin (wirklich) passiert ist .....


Waren alles Fake news, wird zum Glück bald verboten sobald die Wahrheitskommission von Maas die Arbeit aufgenommen hat.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4552
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Ein Terraner » Fr 30. Dez 2016, 12:58

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 11:33)

Nach dem der Terror dieses Jahr nun auch Deutschland erreicht hat wird ja oft propagiert man solle ganz normal weiterleben, öffentliche Veranstaltungen besuchen etc. Mal ganz davon abgesehen das Polizisten mit Mpi und Betonsperren für mich niemals normal sein werden, jetzt gibt es erste Absagen von Silvesterveranstaltungen z.B. in Passau wo die Brückenfete gecancelt wurde oder in Walsum wo eine Vereinsveranstaltung abgesagt wurde. Der Terror wirkt also, er hat Konsequenzen ob wir wollen oder nicht.


Wer sich von Paranoia und Angst leiten lässt ist für die Konsequenzen selber verantwortlich.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11384
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Teeernte » Fr 30. Dez 2016, 13:03

Yossarian hat geschrieben:(30 Dec 2016, 12:52)

Waren alles Fake news, wird zum Glück bald verboten sobald die Wahrheitskommission von Maas die Arbeit aufgenommen hat.


Endlich wieder Nachrichten aus einer Hand..... :D :D :D

Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
hallelujah
Beiträge: 4307
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon hallelujah » Fr 30. Dez 2016, 13:04

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 11:33)

Nach dem der Terror dieses Jahr nun auch Deutschland erreicht hat wird ja oft propagiert man solle ganz normal weiterleben, öffentliche Veranstaltungen besuchen etc. Mal ganz davon abgesehen das Polizisten mit Mpi und Betonsperren für mich niemals normal sein werden, jetzt gibt es erste Absagen von Silvesterveranstaltungen z.B. in Passau wo die Brückenfete gecancelt wurde oder in Walsum wo eine Vereinsveranstaltung abgesagt wurde. Der Terror wirkt also, er hat Konsequenzen ob wir wollen oder nicht.



und welche Konsequenz ziehst du nun daraus, ausser dass du den 800ten Thread dazu eröffnest?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1052
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Ebiker » Fr 30. Dez 2016, 13:09

ich habe diese Konsequenzen nicht gezogen, das waren andere. Ich kann mich noch dran erinnern als Fliegen noch nicht mit entwürdigenden Körperkontrollen verbunden war. Jetzt fliege ich nur noch ungern, nicht aus Angst sondern wegen des ganzen Prozedere. Ich habe keine Wahl, ich muß mich den Folgen des Terrors beugen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
hallelujah
Beiträge: 4307
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon hallelujah » Fr 30. Dez 2016, 13:12

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 13:09)

ich habe diese Konsequenzen nicht gezogen, das waren andere. Ich kann mich noch dran erinnern als Fliegen noch nicht mit entwürdigenden Körperkontrollen verbunden war. Jetzt fliege ich nur noch ungern, nicht aus Angst sondern wegen des ganzen Prozedere. Ich habe keine Wahl, ich muß mich den Folgen des Terrors beugen.



und was genau möchtest du nun? weniger Prozedere oder mehr Sicherheit? Oder mehr Sicherheit ohne Prozedere?
Oder doch einfach nur auskotzen über eine Situation, die sich nicht ändern lässt, weil es ein paar völlig Bekloppte auf dieser Welt gibt?
Wem willst du die Schuld geben? Oder findet sich am Ende gar keiner, der dafür verantwortlich zu machen ist? Jedenfalls nicht in unserer Regierung? Ist DAS dein Problem??
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11384
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Teeernte » Fr 30. Dez 2016, 13:20

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 13:09)

ich habe diese Konsequenzen nicht gezogen, das waren andere. Ich kann mich noch dran erinnern als Fliegen noch nicht mit entwürdigenden Körperkontrollen verbunden war. Jetzt fliege ich nur noch ungern, nicht aus Angst sondern wegen des ganzen Prozedere. Ich habe keine Wahl, ich muß mich den Folgen des Terrors beugen.


das Flugwesen....es entwickelt sich....

»Also, so ist das, das Flugwesen, Genossen Bauern! Da ihr ein, naja, na Gott naja ungebildetes Volk seid, werde ich euch etwas von der Politik erzählen. Hier, sagen wir mal, ist Deutschland und dort ist Frankreich. Hier Russland und da – naja, überhaupt…«
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3223
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Dez 2016, 13:36

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 13:09)

ich habe diese Konsequenzen nicht gezogen, das waren andere. Ich kann mich noch dran erinnern als Fliegen noch nicht mit entwürdigenden Körperkontrollen verbunden war.

Tja, und ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, als man für eine Fahrt von Hamburg nach Rostock einen Reisepaß benötigte. :rolleyes:

Uups! Da sprechen wir ja im Grunde über dieselben Zeiten ... :D
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6966
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Quatschki » Fr 30. Dez 2016, 14:02

Früher. als die Fußball-Zuschauer noch nicht in Käfigen gehalten wurden...

Damit fing es an!
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2554
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon holymoly » Fr 30. Dez 2016, 16:50

Ein Terraner hat geschrieben:(30 Dec 2016, 12:58)

Wer sich von Paranoia und Angst leiten lässt ist für die Konsequenzen selber verantwortlich.

Den Blinden trifft der Stein zuerst.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon William » Mi 4. Jan 2017, 05:42

Ein Terraner hat geschrieben:(30 Dec 2016, 12:58)

Wer sich von Paranoia und Angst leiten lässt ist für die Konsequenzen selber verantwortlich.


Ohne Opfer kein Terror.
Es braucht demnach immer Opfer, am besten ein paar Unbedarfte, die ein relativ leicht zu erreichendes Ziel darstellen. Menschenansammlungen in Großstädten bilden ein solches und die Täter sind sich dessen bewusst.
Vorteil an der Geschichte ist, dass es im Allgemeinen der nun betroffene Personenkreis war der die offene Politik begrüßte bzw. es noch immer tut, demnach genau Jene mit den Problemen leben müssen welche sie sich selbst geschaffen haben.
Ein bedeutender Rest bleibt davon nahezu unbehelligt.
Mit der Zeit wird obendrein die Landflucht einsetzen, die potentiellen Terroristen sich vermehrt in die Städte begeben, in deren Brennpunkten und Ghettos sie sich wohlfühlen und konzentrieren können.
USA 2.0, nur im viel kleineren Maßstab. Multikulti vom Feinsten, mit Waffen- und Drogenhandel, Prostitution, Korruption, vielen Einbrüchen und regelmäßigen Schießereien.
Man erntet was man sät, deswegen gibt es kaum Grund zur Beschwerde.
JFK
Beiträge: 7406
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon JFK » Mi 4. Jan 2017, 06:08

William hat geschrieben:(04 Jan 2017, 05:42)

Vorteil an der Geschichte ist, dass es im Allgemeinen der nun betroffene Personenkreis war der die offene Politik begrüßte bzw. es noch immer tut, demnach genau Jene mit den Problemen leben müssen welche sie sich selbst geschaffen haben.


Richtung, wir sind uns den Risiken bewusst, und wir würden es nochmal begrüßen, wegen einer minimalen Theoretischen Gefahr das auch Kranke Terroristen über die offenen Grezen kommen könnten, werden wir unser GG nicht an den Nagel Hängen, und erst recht nicht uns in einer Festung zurückziehen, weil wir haben Eier und Ehre, und wenn sie MICH morgen holen, sind wir immernoch Millionen die die Demokratie und Humanismus hoch halten.

Ehre und Eier, was bei den "Neurechten" Spinnern leider nicht mehr anzufinden ist.

Die Nazis hatten noch Eier und Ehre, die standen zu ihrem Herrenmenschentum, ihrer Blut und Boden Ideologie, egal wie Barbarisch sie waren, die Eier kann ihnen keiner absprechen.

Die "Nazis" heute:

"Ich hab doch so viel Angst vor dem Islam" *snief* *snief* :(

Eier und Ehre, mein Freund, Eier und Ehre.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon William » Mi 4. Jan 2017, 06:29

Falsch. Merkel wollte dezentrale Unterbringung. Es wurde auch immer von Facharbeitern, Raketentechnikern und Doktoren, nicht jedoch Terroristen gesprochen.
usw., usw. Eben viel Lügenpropaganda und wenig Substanz. Das passt besser in träumerische Großstädte denn aufs konservative Land.
Verbringt sämtliche Flüchtlinge dort hin und alle sind glücklich.
Blut und Boden zu verteidigen ist ohnehin Schwachsinn.
Das eine wird nahezu freiwillig geopfert, über das andere verfügt die Masse an Städtern ohnehin nicht.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1534
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 4. Jan 2017, 07:19

JFK hat geschrieben:(04 Jan 2017, 06:08)
Die "Nazis" heute:

was sind "Nazis" in Anführungszeichen?
wen meinst du?
AfD-Wähler?
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon frems » Mi 4. Jan 2017, 08:00

Ebiker hat geschrieben:(30 Dec 2016, 13:09)

ich habe diese Konsequenzen nicht gezogen, das waren andere. Ich kann mich noch dran erinnern als Fliegen noch nicht mit entwürdigenden Körperkontrollen verbunden war. Jetzt fliege ich nur noch ungern, nicht aus Angst sondern wegen des ganzen Prozedere. Ich habe keine Wahl, ich muß mich den Folgen des Terrors beugen.

Dieses Prozedere ist ja das Ergebnis von Leuten, die mehr gefühlte Sicherheit wünschen und nach einem Anschlag schlau mitteilen, sie hätten das alles immer geahnt und man müsse es doch verhindern. Davon abgesehen ist es in vielen Bereichen lockerer geworden und die Amis vermuten auch nicht mehr Anthrax an jeder Socke eines einreisenden Gasts.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11541
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon Provokateur » Mi 4. Jan 2017, 13:10

Also ich lebe einfach weiter. Die Wahrscheinlichkeit, einem Anschlag zum Opfer zu fallen, ist genau so groß wie die Wahrscheinlichkeit, beim Scheißen vom Blitz getroffen zu werden.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Einfach so weiterleben- geht wohl doch nicht

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 4. Jan 2017, 13:15

Provokateur hat geschrieben:(04 Jan 2017, 13:10)

Also ich lebe einfach weiter. Die Wahrscheinlichkeit, einem Anschlag zum Opfer zu fallen, ist genau so groß wie die Wahrscheinlichkeit, beim Scheißen vom Blitz getroffen zu werden.

Naja, bezogen auf mein ganz persönliches Leben sehe ich das ebenso. Aber Politik fängt halt ganz genau an dem Punkt an, wo das Interesse nur am eigenen persönlichen Leben aufhört und das an irgendeiner Art von Allgemeinheit beginnt. Auch wenn sich das jetzt etwas phrasenhaft anhört.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast