Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 23. Dez 2016, 10:21

Nochmal für alle.
Der Rechtsstaat hat agiert.
Die Papiere zum abschieben des Vollpfostens lagen erst gestern vor,
Mehr Staat geht eben nicht.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 10:22

Provokateur hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:10)

Neinein, Gefährder heißt: "Dem trauen wir zu, dass er Straftaten begeht."

Versuchte Straftaten werden auch geahndet. Wenn der eine Geldstrafe aufgebrummt bekommen hat, dann läuft er danach eben noch herum.


Ja, auch mir können Sie ohne Gewissensbisse Straftaten zutrauen. Der Unterschied zu einem "polizeibekannten Gefährder" scheint mir dennoch leicht heraus zu finden sein. Und bei diesen Gefährdern geht es auch nicht um einen Taschendiebstahl oder Ladendiebstahl, sondern um Menschenleben. Auch den Unterschied kann man ohne Mühe erkennen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 10:28

Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:21)

Nochmal für alle.
Der Rechtsstaat hat agiert.
Die Papiere zum abschieben des Vollpfostens lagen erst gestern vor,
Mehr Staat geht eben nicht.


Was Sie hier schreiben, gehört zu einem anderen Strang; denn hier hat die Sicherheit ja rechtzeitig gehandelt. Aber dann eben zum anderen Strang:

Dann eben speziell für Sie: Hier ist eine ganze Reihe schwerster Fehler zu beklagen, wenn die bisher verfügbaren Nachrichten auch "Fakten" sind. Allerdings brauchen wir nicht mehr Staat, sondern mehr Sicherheit dort, wo Gefahren eindeutig zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36020
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Liegestuhl » Fr 23. Dez 2016, 10:36

Dahinter stecken sicherlich Ladenbesitzer aus der Fußgängerzone.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Dez 2016, 10:36

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:17)

Doch, doch!


Nein.

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:17)
Wenn man nicht unmittelbar geschädigt ist, dann kann man hehre Grundsätze hoch halten. Die Toten und Schwerstverletzten sind ja die anderen. Wenn die Einschläge dann näher kommen, werden Kompromisse möglich... ist jedenfalls meine Lebenserfahrung.


Kann sein, das das deine Erfahrung ist, meine ist eine Andere.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 10:44

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:08)

Etwa die, daß polizeibekannte Gefährder, die auch schon mit Bombenbastelplänen und bei versuchter Waffenbeschaffung aufgefallen sind, immer noch frei herumlaufen können, weil "Gefährder" kein Straftatbestand ist. Aber ich staune, daß Sie nicht von allein darauf kommen!



auf so was komme ich wirklich nicht, dass man Buerger einsperrt, die sich nicht straffaellig gemacht haben oder keine Straftaten planen!
das gibt es sogar im Ausnahmezustand Frankreich nicht - da geht sowas nur 48 Stunden, aber einen angeblichen Gefaehrder ohne richterlichen Beschluss in den Knast zu stecken, das ist dann schon Diktatur und hat mit Rechtsstaaat nichts mehr zu tun.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 10:47

Alexyessin hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:36)

Nein.



Kann sein, das das deine Erfahrung ist, meine ist eine Andere.


Gut; warum nicht. Ich habe nun einmal meine menschlichen Schwächen und stehe auch dazu.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 10:53

pikant hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:44)

auf so was komme ich wirklich nicht, dass man Buerger einsperrt, die sich nicht straffaellig gemacht haben oder keine Straftaten planen!
das gibt es sogar im Ausnahmezustand Frankreich nicht - da geht sowas nur 48 Stunden, aber einen angeblichen Gefaehrder ohne richterlichen Beschluss in den Knast zu stecken, das ist dann schon Diktatur und hat mit Rechtsstaaat nichts mehr zu tun.


Jetzt stellen Sie sich aber aus reiner Rechthaberei absichtlich dumm! Ich sprach von "polizeibekannten Gefährdern", die bei Bombenbastelplänen und beim Versuch der Waffenbeschaffung beobachtet wurden. Wenn das kein Grund ist, einen dazu noch wegen Brandstiftung in Sizilien vorbestraften "Gefährder" fest zu setzen, dann fällt mir zum Thema Sicherheit auch nichts mehr ein. Einen solchen Rechtsstaat braucht kein Mensch!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 10:55

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:53)

Jetzt stellen Sie sich aber aus reiner Rechthaberei absichtlich dumm! Ich sprach von "polizeibekannten Gefährdern", die bei Bombenbastelplänen und beim Versuch der Waffenbeschaffung beobachtet wurden. Wenn das kein Grund ist, einen dazu noch wegen Brandstiftung in Sizilien vorbestraften "Gefährder" fest zu setzen, dann fällt mir zum Thema Sicherheit auch nichts mehr ein. Einen solchen Rechtsstaat braucht kein Mensch!


sowas ist heute schon moeglich mit richterlichem Beschluss - dafuer braucht man keine Freiheitsrechte einzuschraenken.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 23. Dez 2016, 10:56

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:28)

Was Sie hier schreiben, gehört zu einem anderen Strang; denn hier hat die Sicherheit ja rechtzeitig gehandelt. Aber dann eben zum anderen Strang:

Dann eben speziell für Sie: Hier ist eine ganze Reihe schwerster Fehler zu beklagen, wenn die bisher verfügbaren Nachrichten auch "Fakten" sind. Allerdings brauchen wir nicht mehr Staat, sondern mehr Sicherheit dort, wo Gefahren eindeutig zugeordnet werden können.

Und ich widerspreche an welcher Stelle?
An keiner.
Es erschüttert mich noch nicht einmal, das der Idiot in Mailand erschossen wurde.
Und der Umgang mit bekannten Gefährdern muss anders werden.
Das war aber zu keiner Zeit fraglich.
Soviel Ehrlichkeit muss sein.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Dez 2016, 10:59

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:47)

Gut; warum nicht. Ich habe nun einmal meine menschlichen Schwächen und stehe auch dazu.


Alles gut. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 11:00

pikant hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:55)

sowas ist heute schon moeglich mit richterlichem Beschluss - dafuer braucht man keine Freiheitsrechte einzuschraenken.


Das wäre ja schon einmal eine Maßnahme; warum ist sie unterblieben?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 11:02

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:00)

Das wäre ja schon einmal eine Maßnahme; warum ist sie unterblieben?


ich kenne diesen Vorgang nicht, dass die beiden Kosovaren an eine Bombe gebastelt haben und sich in Deutschland Waffen besorgten
Haben Sie da einen Link?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 11:05

Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 10:56)

Und ich widerspreche an welcher Stelle?
An keiner.
Es erschüttert mich noch nicht einmal, das der Idiot in Mailand erschossen wurde.
Und der Umgang mit bekannten Gefährdern muss anders werden.
Das war aber zu keiner Zeit fraglich.
Soviel Ehrlichkeit muss sein.


Das ist ja schon wieder ein anderer Vorfall... werden in Mailand Idioten erschossen? Na ja, ich muß ja nicht dorthin fahren! :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 11:09

pikant hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:02)

ich kenne diesen Vorgang nicht, dass die beiden Kosovaren an eine Bombe gebastelt haben und sich in Deutschland Waffen besorgten
Haben Sie da einen Link?


Nein, das war nicht der Aufhänger; und hier haben ja auch die Sicherheitskräfte erfolgreich gearbeitet, bevor etwas Böses getan werden konnte.

Der Aufhänger für "eingeschränkte bürgerliche Freiheiten" betraf schon den Tatverdächtigen von Berlin. War sicher sehr schwer zu verstehen, Entschuldigung!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 11:11

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:09)

Nein, das war nicht der Aufhänger; und hier haben ja auch die Sicherheitskräfte erfolgreich gearbeitet, bevor etwas Böses getan werden konnte.

Der Aufhänger für "eingeschränkte bürgerliche Freiheiten" betraf schon den Tatverdächtigen von Berlin. War sicher sehr schwer zu verstehen, Entschuldigung!


Welchen Vorgang meinen Sie denn, wo man einen Gefaehrder nicht verhaftet hat, der eine Bombe gebastelt hat und sich Waffen in Deutschland besorgte?
Das Planen einer schweren Straftat ist doch heute schon ein Strafbestand und dafuer brauche ich null Freiheitsrechte einzuengen, wie Sie das wollen, aber konkret nur dieses Beispiel angefuehrt haben.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20500
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon H2O » Fr 23. Dez 2016, 11:32

pikant hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:11)

Welchen Vorgang meinen Sie denn, wo man einen Gefaehrder nicht verhaftet hat, der eine Bombe gebastelt hat und sich Waffen in Deutschland besorgte?
Das Planen einer schweren Straftat ist doch heute schon ein Strafbestand und dafuer brauche ich null Freiheitsrechte einzuengen, wie Sie das wollen, aber konkret nur dieses Beispiel angefuehrt haben.


Die Nachrichtenlage war Folgende: Der Tatverdächtige von Berlin fiel dadurch auf, daß er sich mit Bombenbastelplänen befaßte, daß er sich tödliche Waffen beschaffen wollte (und offenbar beschaffen konnte); es war bekannt, daß er in Sizilien 4 Jahre Haft absitzen mußte wegen nachgewiesener Brandstiftung. Dazu hielt er sich unerlaubt in Deutschland auf und hatte keine gültigen Ausweispapiere. Also, ein Fremder darf in unserem Lande bei der Beschäftigung mit Mordwaffen beobachtet werden, darf rechtmäßig vorbestraft sein und sich dennoch frei bewegen. Unmöglich!

Aber, wie ich jetzt in den Nachrichten hörte, ein flüchtiger Verbrecher kann sogar noch heute nach Italien entkommen, gut 1.000 km vom Tatort entfernt, zwei Staatsgrenzen überqueren, zieht dort bei einer zufälligen Personenkontrolle eine Waffe, verletzt noch einen Polizeibeamten. Das war dann aber sein Ende.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7168
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 23. Dez 2016, 11:36

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:05)

Das ist ja schon wieder ein anderer Vorfall... werden in Mailand Idioten erschossen? Na ja, ich muß ja nicht dorthin fahren! :D

Es handelt sich um den Fahrer des LKW in Berlin?
Oder ist auch das noch bei dir unschlüssig?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 11:37

H2O hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:32)

Also, ein Fremder darf in unserem Lande bei der Beschäftigung mit Mordwaffen beobachtet werden, darf rechtmäßig vorbestraft sein und sich dennoch frei bewegen. Unmöglich!
.


Waffenbesitz ohne Waffenschein ist auch heute schon ein Straftatbestand und dafuer braucht man keine buergerlichen Rechte einzuschraenken.
Natuerlich duerfen sich rechtskraeftig vorbestrafte Menschen in Deutschland, in der EU frei bewegen, wenn sie ihre Strafe abgesessen haben.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oberhausen: Anschlag aufs Centro möglicherweise verhindert

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 11:39

[quote="H2O"](23 Dec 2016, 11:05)

Das ist ja schon wieder ein anderer Vorfall... werden in Mailand Idioten erschossen?/quote]

ein Terrorist ist dort erschossen worden - mit Idiot ist das nicht richtig beschrieben und verharmlosend.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste