"Frauentreten" - Der neue Trend?

Moderator: Moderatoren Forum 2

KarlRanseier

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon KarlRanseier » Do 19. Jul 2018, 20:38

H2O hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:21)

Ich habe kurz einmal mit "Zeitgrenze für Bewährungsstrafen" gesucht. Richtig: Mehr als 2 Jahre Haftstrafe dürfen nicht in eine Bewährungsstrafe umgesetzt werden. Die längste Bewährungszeit beträgt 5 Jahre. Nach so langer Zeit erinnere ich mich nicht mehr, ob es damals hieß, daß der Verurteilte anstelle einer Haftstrafe zu 2,5 Jahren Bewährungsstrafe verurteilt wurde.

Auf jeden Fall finde ich eine innerstädtische Rennfahrt mit Todesfolge als die schwerere Straftat als die des Treppentreters, die gottlob ohne Todesopfer endete. Wie können Gerichte zu so unterschiedlichen Bewertungen kommen? Vorstrafen?



Nun, da bin ich nicht so sicher. Ich meine, wenn man eine Person eine Treppe hinunterstößt, so will man zumindest schwer verletzen und nimmt gar den Tod der Person in Kauf. Es ist ja kein Geheimnis, dass Treppenstürze nicht besonders ungefährlich sind.

Der Stadtrennfahrer nimmt letztlich auch den Tod von Menschen in Kauf, aber es ist davon auszugehen, dass das Töten oder Verletzen sicherlich nicht seine Motivation ist. Deshalb finde ich nicht, dass der Rennfahrer eine schlimmere Tat beging als der Treppentreter.

Allerdings finde ich beide Strafen zu milde. Aber das gilt bei uns für viele Delikte, die das Leben und nicht das Eigentum verletzen. Eigentumsdelikte werden vergleichsweise hart bestraft, das muss wohl im Kapitalismus so sein...
Zuletzt geändert von KarlRanseier am Do 19. Jul 2018, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon JFK » Do 19. Jul 2018, 20:39

H2O hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:27)

Stimmt; das war früher Alltagsgeschehen. :dead: Nicht der Rede wert!


Definiere früher.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21320
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon H2O » Do 19. Jul 2018, 20:43

JFK hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:39)

Definiere früher.


Das muß so früh gewesen sein, daß ich mich ganz einfach nicht mehr daran erinnern kann.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 19. Jul 2018, 20:49

H2O hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:27)

Stimmt; das war früher Alltagsgeschehen. :dead: Nicht der Rede wert!

Das habe ich nicht behauptet.
Und unterstelle mir das nicht.
Ich habe das Zitat kritisiert.
Und ich rufe dich zu mehr Sachlichkeit auf.
Bitte.
Respekt ist kein einseitiges Gefühl.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27846
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon jack000 » Do 19. Jul 2018, 20:51

Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:49)

Das habe ich nicht behauptet.

Somit haben solche Übergriffe gegenüber Frauen an der Zahl zugenommen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon JFK » Do 19. Jul 2018, 20:52

H2O hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:43)

Das muß so früh gewesen sein, daß ich mich ganz einfach nicht mehr daran erinnern kann.


So liefern wage behauptungen aber keine Diskussionsgrundlage.
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon JFK » Do 19. Jul 2018, 20:54

jack000 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:51)

Somit haben solche Übergriffe gegenüber Frauen an der Zahl zugenommen?


Deine gefühlsduselei ist übrigens auch kein anknüpfpunkt, das eine Diskusionen an der grenze zu Hetzerei legitimiert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27846
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon jack000 » Do 19. Jul 2018, 21:01

JFK hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:54)

Deine gefühlsduselei ist übrigens auch kein anknüpfpunkt, das eine Diskusionen an der grenze zu Hetzerei legitimiert.

Beantworte doch einfach mal die Frage! Kannst du das? Ja oder Nein?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21320
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon H2O » Do 19. Jul 2018, 21:27

JFK hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:52)

So liefern wage behauptungen aber keine Diskussionsgrundlage.


Ja, richtig, so etwas gab es früher nicht. Und heute zündet ein gelangweilter Zeitgenosse einer Frau die Haare an... und läßt sich dabei filmen. Quelle N24. Ja, Videoaufzeichnungen hatte man früher auch nicht.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 19. Jul 2018, 22:27

jack000 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:35)

Nicht die Überschrift ist wichtig sondern der Inhalt. Der wievielte Einzelfall ist das nun?

Der wievielte Einzelfall von was?
Lt. deinem Beispiel hat dieser " Straftäter" zweimal zugeschlagen.
Weitere Beispiele für gleiches Vorgehen von Tätern nennst du nicht!
Und was ist daran nun Trend
und warum entschuldigst du dich hier nicht?
Das wäre nun aber mal angemessen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon JFK » Do 19. Jul 2018, 22:39

jack000 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 22:01)

Beantworte doch einfach mal die Frage! Kannst du das? Ja oder Nein?


Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?
JFK
Beiträge: 9072
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon JFK » Do 19. Jul 2018, 22:53

jack000 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 18:07)

Anzünden ist auch eine Möglichkeit:


Thema:

"Frauentreten" - Der neue Trend?"

Zündeln ist also auch ein Möglichkeit, da bin ich mal gespannt, ob die "Kulurbereicherer" eben -ich korrigier mich- mutwilliges zündeln von den "Ultra-Autochthonen" richtig gelernt haben, da wo sie herkommen aus der Wüste, gibt's es ja nicht viel zu zündeln.
Ich dachte immer, die kommen hierher weil sie an der globalen Ungleichheit teilhaben wollen, um dann als Touristen aller art durch die Welt zu Reisen.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2412
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon Vongole » Do 19. Jul 2018, 23:44

Ich hab mal nachgeguckt, wir haben einen Strang:
Kriminelle Clans
Migranten-Kriminalität
Kriminalität durch Flüchtlinge
Sinti + Roma (wobei es natürlich auch nur um Kriminalität geht)
Bestimmt hab ich noch einen vergessen.

Ein neuer Sammel- Strang könnte vielleicht heißen: Kriminalität durch EU-Bürger in Deutschland.
Es könnte ja immerhin sein, dass es tatsächlich noch irgendeinen gutmenschlichen Trottel gibt, der nicht der Meinung ist, dass nur ein rein deutsches Volk ein sicheres Volk ist.

Damit will ich Kriminalität keinesfalls kleinreden, aber diese Fixierung hier hat etwas sehr sonderbares, zurückhaltend ausgedrückt.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8083
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: "Frauentreten" - Der neue Trend?

Beitragvon Moses » Fr 20. Jul 2018, 10:49

Mal wieder der Hinweis:
Unterlasst bitte die gegnseitigen, persönlichen Angriffe

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast