Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10956
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Keoma » Sa 30. Dez 2017, 14:21

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:17)

Man hätte Politiker und Beamte nicht aus dem Nazi-Pack nehmen sollen. Natürlich waren die hier auch in anderen Parteien vertreten, hauptsächlich aber eben in der Union und hier haben sie auch die grössten Karrieren gemacht und sind Bundespräsident und Ministerpräsident geworden.

Noch mal, wo hätte man z. B. die benötigten Lehrer hernehmen sollen?
Oder die Verwaltungsbeamten?
Der Not folgte man, nicht der Tugend.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48889
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon yogi61 » Sa 30. Dez 2017, 14:24

Keoma hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:21)

Noch mal, wo hätte man z. B. die benötigten Lehrer hernehmen sollen?
Oder die Verwaltungsbeamten?
Der Not folgte man, nicht der Tugend.


Lehrer? Die hätte man ausbilden müssen. Mit den Nazi-Lehrern konnte man eh nichts anfangen, da wäre es besser gewesen die Kinder frei zu unterrichten.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31708
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 30. Dez 2017, 14:27

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:17)

Man hätte Politiker und Beamte nicht aus dem Nazi-Pack nehmen sollen.

Und was wäre dann besser gewesen? Deine Forderung wurde analog im Irak umgesetzt, das Ergebnis ist bekannt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48889
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon yogi61 » Sa 30. Dez 2017, 14:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:27)

Und was wäre dann besser gewesen? Deine Forderung wurde analog im Irak umgesetzt, das Ergebnis ist bekannt.


Was besser gewesen wäre? Man hätte sich die ewigen Lügen und Verharmlosungen einer ganzen Generation erspart und man hätte es ihren Kindern erspart. Jeder Nazi in einem öffentlichen Amt war ein Schlag und ein Spucken ins Gesicht der Opfer und ich stelle keine Vergleiche zwischen der Nazi Bande und den Leuten Saddams her, tut mir leid.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10214
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Cat with a whip » Sa 30. Dez 2017, 14:32

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49722
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon zollagent » Sa 30. Dez 2017, 14:34

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:31)

Was besser gewesen wäre? Man hätte sich die ewigen Lügen und Verharmlosungen einer ganzen Generation erspart und man hätte es ihren Kindern erspart. Jeder Nazi in einem öffentlichen Amt war ein Schlag und ein Spucken ins Gesicht der Opfer und ich stelle keine Vergleiche zwischen der Nazi Bande und den Leuten Saddams her, tut mir leid.

Das solltest du aber. Hier wie dort waren es Diener und Nutznießer eines ideologisch sehr festgelegten Regimes. Das gilt übrigens auch für die ehemalige DDR. Auch da ist nicht jeder aus dem Spiel genommen worden, nach der Wende.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48889
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon yogi61 » Sa 30. Dez 2017, 14:38

zollagent hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:34)

Das solltest du aber. Hier wie dort waren es Diener und Nutznießer eines ideologisch sehr festgelegten Regimes. Das gilt übrigens auch für die ehemalige DDR. Auch da ist nicht jeder aus dem Spiel genommen worden, nach der Wende.


Nö, ich relativiere die Nazi Bande nicht. Weder mit der DDR,Sadam oder mit den US-Folterknechten aus Chile auch nicht mit dem Meyer Lansky und dem Regime in Kuba.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31708
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 30. Dez 2017, 14:41

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:31)

Man hätte sich die ewigen Lügen und Verharmlosungen einer ganzen Generation erspart und man hätte es ihren Kindern erspart.

Und wäre Deutschland dann ein besseres Land als es heute ist?

Jeder Nazi in einem öffentlichen Amt war ein Schlag und ein Spucken ins Gesicht der Opfer...

Da hast du völlig recht, für die Opfer muss das ganz furchtbar gewesen sein, und ich glaube auch, dass das den Alliierten bewusst war, letztlich aber rein pragmatische Gründe die Oberhand gewonnen haben, indem man versucht hat, nur die Anführer schlimmsten Verbrecher aus dem Verkehr zu beziehen und zu bestrafen, die Mitläufer hat man dann wohl oder über in ihren Positionen gelassen. War in der DDR ja auch nicht anders, oder?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49722
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon zollagent » Sa 30. Dez 2017, 15:01

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:38)

Nö, ich relativiere die Nazi Bande nicht. Weder mit der DDR,Sadam oder mit den US-Folterknechten aus Chile auch nicht mit dem Meyer Lansky und dem Regime in Kuba.

Die Erwähnung von ebenfalls ideologiegetriebenen Regimeknechten aus anderen Ländern ist KEINE Relativierung des Nazi-Regimes. Ich mag derartige Tabus nicht, damit werden in aller Regel nicht die vorgeschobenen Ziele (hier, die Einmaligkeit des Holocausts) verfolgt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10956
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Keoma » Sa 30. Dez 2017, 15:10

yogi61 hat geschrieben:(30 Dec 2017, 14:24)

Lehrer? Die hätte man ausbilden müssen. Mit den Nazi-Lehrern konnte man eh nichts anfangen, da wäre es besser gewesen die Kinder frei zu unterrichten.

Nun, also hätte man viele Kinder lieber gar nicht unterrichten sollen?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5089
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Zunder » Sa 30. Dez 2017, 15:19

Ich hatte noch echte Nazis als Lehrer. Das war eine gute Schule.
(Frei nach Arnfried Astel.)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste