Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Moderator: Moderatoren Forum 2

HugoBettauer

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon HugoBettauer » Di 4. Okt 2016, 21:50

Frau Merkel zeigt nun, dass die Sprengstofftäter nicht für Deutschland stehen. Sie hat sich demonstrativ mit dem Imam und seiner Familie getroffen. Die Polizei sucht inzwischen mit Überwachungsvideos nach den Tätern.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 15000.html
Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus und sucht seit vergangenem Freitag mit dem Video einer Überwachungskamera nach dem möglichen Täter, der auf dem Video einen Rucksack und einen Motorradhelm trägt. Ein mit "Antifa Dresden" unterschriebenes Bekennerschreiben, das zwischenzeitlich aufgetaucht war, hat die Polizei als Fälschung bezeichnet.
CaptainJack

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon CaptainJack » Do 6. Okt 2016, 17:58

Kurden vs. Türken und umgekehrt. Hat schon jemand diese Möglichkeit berücksichtigt?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13604
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon Teeernte » Do 6. Okt 2016, 18:18

Svi Back hat geschrieben:(30 Sep 2016, 18:59)

dem Gang nach würde ich eher Mann mit Hang zur Bulemie tippen.


Setz dich ne Stunde auf ein Mopped - ...... der sieht so aus - als ob seins verrekt ist.....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2892
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon holymoly » Do 6. Okt 2016, 18:24

CaptainJack hat geschrieben:(06 Oct 2016, 18:58)

Kurden vs. Türken und umgekehrt. Hat schon jemand diese Möglichkeit berücksichtigt?

Diese Frage stellt sich nicht....
Geradezu peinlich ist auch Merkels Reaktion. Wenn "Ihre Flüchtlinge" mit Äxten und Messern auf wehrlose Passanten einschlagen...nimmt Sie das kaum zu Kenntnis.
Oder hat Sie sich bei den Opfern blicken lassen??
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7982
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon Quatschki » Do 6. Okt 2016, 18:51

Sie macht wahrscheinlich nur denen ihre Aufwartung, in deren Solde sie steht.
Die paar Piepen Kanzlerinnenvergütung, die ihr das deutsche Volk zahlt, reichen da nicht aus.
Es ist Deutscvhland hier!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9822
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon Jekyll » Fr 7. Okt 2016, 01:13

CaptainJack hat geschrieben:(06 Oct 2016, 18:58)

Kurden vs. Türken und umgekehrt. Hat schon jemand diese Möglichkeit berücksichtigt?

Aber selbstverständlich, z. B. der Politologe und Historiker Yasin Bas:
Moscheen stehen immer stärker im Focus von Neo-Nazis und linksterroristischen Sympathisanten der PKK, die - und das ist kein Geheimnis - enge Beziehungen zu linksradikalen Organisationen in Deutschland unterhalten.
[...]
Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken, ist zu entnehmen, dass es im zweiten Quartal 2016 insgesamt 14 politisch motivierte Straftaten gegen Moscheen in Deutschland gab. Von diesen seien neun Anschläge Neo-Nazis zuzuordnen und drei Übergriffe seien von Ausländern, zum Beispiel von Terroristen der PKK verübt worden.
http://www.huffingtonpost.de/yasin-bas/anschlag-moschee-dresden-_b_12245048.html

Im aktuellen Fall scheint die PKK allerdings nicht ihre Finger im Spiel zu haben.
Erdogan => Özil & Gündogan => Deutschland fliegt raus (hmmm.....)
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5204
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Beitragvon Zunder » So 4. Feb 2018, 18:27

Falls sich noch jemand dafür interessiert:

"Kurz vor den Feiern zur Deutschen Einheit in Dresden im Herbst 2016 versetzen mehrere Anschläge die Sicherheitskräfte in Alarmbereitschaft. Monate später wird ein 30-Jähriger festgenommen, der auch schon als Redner bei Pegida auf der Bühne stand. Er steht seit Mittwoch vor Gericht."
https://www.mdr.de/sachsen/dresden/proz ... n-100.html

Die Verrenkungen, die hier von den wackeren Rechten vorgeführt wurden, sind recht amüsant zu lesen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast