Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2050
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Ammianus » Mi 29. Mär 2017, 16:49

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 17:42)

Es gibt den Mainstream und es gibt die Radikalen Ränder, in bestimmten Themen ist man sich weitergehend einig, so wie das PC nicht auf den Müllhaufen gehört.


Ja ja, und wer Nazi ist bestimmt General Milch, oder war das Herrmann Meier oder war der Jude oder ...

... Fragen über Fragen ...

Alles Nazis außer Mutti ... (und da ist nicht Merkel gemeint, weil der Spruch nur variiert ist und statt Nazis da eigentlich was anders stand)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 16:52

Ammianus hat geschrieben:(29 Mar 2017, 17:49)

Ja ja, und wer Nazi ist bestimmt General Milch, oder war das Herrmann Meier oder war der Jude oder ...

... Fragen über Fragen ...

Alles Nazis außer Mutti ... (und da ist nicht Merkel gemeint, weil der Spruch nur variiert ist und statt Nazis da eigentlich was anders stand)


Auf alle Fälle wird der Kreis immer größer, nun auch dumme Sprücheklopfer.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:08

Ammianus hat geschrieben:(29 Mar 2017, 17:49)

Ja ja, und wer Nazi ist bestimmt General Milch, oder war das Herrmann Meier oder war der Jude oder ...

... Fragen über Fragen ...

Alles Nazis außer Mutti ... (und da ist nicht Merkel gemeint, weil der Spruch nur variiert ist und statt Nazis da eigentlich was anders stand)


Hast du nicht eben mit deinem Princi Spruch, die ablehnung von Asolzialen und Fremdenfeindlichen Sprüche mit der Ablehnung Jüdischen Lebens gleichgesetzt.

Nazi dreck Raus hauen, aber nicht Nazi genannt werden wollen, wo lebt ihr, im Gutmenschenland?
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:08

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 17:52)

Auf alle Fälle wird der Kreis immer größer, nun auch dumme Sprücheklopfer.


Die waren doch schon vorher mit drin.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:09

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:08)

Die waren doch schon vorher mit drin.


Ach so, wußte ich nicht. :D
Ich sag doch, es spart Zeit, festzustellen, wer kein Nazi ist.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:12

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 17:46)

Und wer tut sowas?



Ein Schelm hätte ein Herzhaftes Lachen und ein Schulterklopfer für den U-bahn fahrer übrig, auf keinen fall Empörung und Anlehnung, das wäre ja Gesinnungsterror :D
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:13

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:09)

Ach so, wußte ich nicht. :D
Ich sag doch, es spart Zeit, festzustellen, wer kein Nazi ist.


Ja sagst du, trotzdem ist es wieder einmal nur Bullshit was du von dir gibst.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:14

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:12)

Ein Schelm hätte ein Herzhaftes Lachen und ein Schulterklopfer für den U-bahn fahrer übrig, auf keinen fall Empörung und Anlehnung, das wäre ja Gesinnungsterror :D


Ich hätte weder das eine noch das andere für sowas triviales übrig.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:17

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:13)

Ja sagst du, trotzdem ist es wieder einmal nur Bullshit was du von dir gibst.


Nein, da ist schon was wahres dran. Die Begriffe Nazi und Hass werden so inflationär benutzt, dass sie bedeutungslos werden. Es juckt kaum noch jemanden, wenn ein Berufsempörter ihn als Nazi tituliert. Und der Kreis wird größer.
Ich finde es spannend.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:24

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:14)

Ich hätte weder das eine noch das andere für sowas triviales übrig.


Ist schon klar, Solidarität mit Ausländern ist ja sowas von Gutmenschlich.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:27

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:17)

Nein, da ist schon was wahres dran. Die Begriffe Nazi und Hass werden so inflationär benutzt, dass sie bedeutungslos werden. Es juckt kaum noch jemanden, wenn ein Berufsempörter ihn als Nazi tituliert. Und der Kreis wird größer.
Ich finde es spannend.


Ja, dein Kopfkino ist faszinierend, aber eigentlich nicht.

Du willst also eine Gesellschaften, wo Fremdenfeindlichkeit nicht Fremdenfeindlichkeit genannt werden darf, und was willst du damit erreichen?
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Marmelada » Mi 29. Mär 2017, 17:31

relativ hat geschrieben:(29 Mar 2017, 14:53)

Das glaube ich wiederrum nicht. Denn den meisten Leuten ruscht sowas nur bei bestimmten Leuten raus. Ist einfach zu überprüfen z.B. im Freundes und/oder Bekanntenkreis.
Klar gibbet Typen mit nem derben Humor, aber dies bei Wildfremden, über Dritte ist schon ungewöhnlich. Daher schließe ich deine These eher aus.
Es hängt hier bei den politisch unkorrekten Freigeistern auch an der Erkenntnis, dass kesse Sprüche über Kunden bei Chefs von Dienstleistungspersonal niemals gerne gesehen bzw. gehört sind (hier noch potenziert durch die Lautsprechersituation, wo alle mithören können, aber keiner antworten kann). Also mir ist kein Betrieb bekannt, wo kesse Sprüche über die Äußerlichkeit von Kunden (ob man sie rassistisch findet oder nicht) anerkennendes Schulterklopfen vom Chef einbringen, sondern eher das Gegenteil. Das hat aber nichts mit einer politisch korrekten Gedankenpolizei zu tun, sondern mit dem Dienstleistungsgedanken. Über Kundschaft wird sich öffentlich nicht lustig gemacht. Die politisch unkorrekten Freigeister basteln sich aus dieser Meldung nun einen Beleg dafür, wie unterdrückt sie sind und schlagen wild mit der "Ich sehe eine Nazi-Keule kommen"-Keule um sich.
Zuletzt geändert von Marmelada am Mi 29. Mär 2017, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:34

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:24)

Ist schon klar, Solidarität mit Ausländern ist ja sowas von Gutmenschlich.


Ach, die Gutmenschen tun ja immer so, als wären Ausländer wie geistig Behinderte. Unschuldige arme, hilflose Hascherl, die vor jedem Ungemach geschützt werden müssen.
Für mich sind sie stinknormale Menschen, die in einer rauen Welt auch mal einen Spruch abkönnen müssen. Zumal das fremdenfeindliche am Spruch noch nicht abschließend geklärt wurde.
Ich selbst assoziiere schwarze Menschen spontan eher mit Afrika als mit Grönland, es ist schon verrückt.

Ich solidarisiere mich mit echten Gewaltopfern, Kinderehefrauen, Beschnittenen, Vergewaltigten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:35

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:27)

Ja, dein Kopfkino ist faszinierend, aber eigentlich nicht.

Du willst also eine Gesellschaften, wo Fremdenfeindlichkeit nicht Fremdenfeindlichkeit genannt werden darf, und was willst du damit erreichen?


Es sollte sich schon um echte Fremdenfeindlichkeit handeln, die angeprangert und bekämpft wird.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:47

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:34)

Ach, die Gutmenschen tun ja immer so, als wären Ausländer wie geistig Behinderte. Unschuldige arme, hilflose Hascherl, die vor jedem Ungemach geschützt werden müssen.


Und die Schlechtmenschen tuen immer so, als wären sie geistig behinderte die nicht wissen was sie reden und vom Elternhaus aus kein Anstand und Moral mit auf dem weg bekommen haben, bei denen man bei Asozialem Verhalten mal ein Auge zu drücken sollte.

Besser? Polemik kann ich auch.
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 17:49

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:35)

Es sollte sich schon um echte Fremdenfeindlichkeit handeln, die angeprangert und bekämpft wird.


Und was "echt" ist Definieren dann die rechtsaußen? ja Mahlzeit.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:53

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:47)

Und die Schlechtmenschen tuen immer so, als wären sie geistig behinderte die nicht wissen was sie reden und vom Elternhaus aus kein Anstand und Moral mit auf dem weg bekommen haben, bei denen man bei Asozialem Verhalten mal ein Auge zu drücken sollte.

Besser? Polemik kann ich auch.


Gleich gut :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 17:55

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:49)

Und was "echt" ist Definieren dann die rechtsaußen? ja Mahlzeit.


Das sieht wohl jeder anders. Für mich gehört mehr dazu als ein dummer Spruch.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon JFK » Mi 29. Mär 2017, 18:19

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Mar 2017, 18:55)

Das sieht wohl jeder anders. Für mich gehört mehr dazu als ein dummer Spruch.


Wäre das ein Guter spruch, mit etwas Kreativität usw, könnte die sache auch ganz anders aussehen, aber dieser in dem konkreten Fall.... :dead:
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wächst die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Mär 2017, 18:47

JFK hat geschrieben:(29 Mar 2017, 19:19)

Wäre das ein Guter spruch, mit etwas Kreativität usw, könnte die sache auch ganz anders aussehen, aber dieser in dem konkreten Fall.... :dead:


Nun ist es so, dass die Leute alle unterschiedlich gebildet und sozialisiert wurden. Der eine bringt was Schlaues, der Fahrer was Blödes. Blöd und unnütz, aber kaum fremdenfeindlich.
Geschäftsschädigend ja, fremdenfeindlich nein. Nur hat die Empörte sich nicht über das geschäftsschädigende Verhalten erregt, sondern fand Äußerungen über Afrika und afrikanische Sitten als fremdenfeindlich.

Auf dem Alexanderplatz gibt es ja auch Menschen, die anderen sagen, sie fänden sie degoutant, während andere wiederum anderen schlicht gegen den Kopf treten. Da ist jeder anders gestrickt.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste