Autofahrer rammt Fußgänger und sticht mit Messer zu

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Autofahrer rammt Fußgänger und sticht mit Messer zu

Beitragvon Ammianus » Mi 1. Mär 2017, 13:47

Alexyessin hat geschrieben:(01 Mar 2017, 12:11)

Aus Erfahrungen weiß ich, das die Gutachter - seien sie von Gericht bestellt oder vom eigenen Anwalt - solchen Sachen bewusst auf den Grund gehen können. So gibt es ja den sogenannten Nachtrunk - also nach Alkoholfahrt und Unfall wird dann nochmal sicherheitshalber nachgetrunken um den Wert hoch zu halten. Und da kommen die drauf.
Wenn jemand bewusst lügt haben die ihre Fragemittel zur Hand. Und auch ein vom eigenen Anwalt gestellter Gutachter ist nicht automatisch auf der Seite des Beklagten.


Alles Wesentliche zum Problem mit Gutachtern habe ich geschrieben.
CaptainJack
Beiträge: 6146
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Autofahrer rammt Fußgänger und sticht mit Messer zu

Beitragvon CaptainJack » Mi 1. Mär 2017, 13:58

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Jul 2016, 14:17)

Militante Radfahrer denken sich eh:"Der Autofahrer muss ja blechen wenns kracht, also kann ich ruhig auf die StVO scheißen...", oder provozieren regelrecht Unfälle.
Aber DAS Thema befindet sich in nem anderen Unterforum...
Am schlimmsten sind die Kampfradfahrer, welche einem in Einbahnstraßen mittig entgegen kommen und meinen, sie hätten die Knautschzone eines Panzers.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast