Sammelstrang "Reichsbürger"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4568
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon unity in diversity » Sa 22. Okt 2016, 18:10

Schnitter hat geschrieben:(22 Oct 2016, 19:06)

Mein Vorschlag: Geschlossene Psychatrien großzügig ausbauen, Reichsbürger rein, fertig.

Mein Vorschlag kostet weniger.
Loki
Beiträge: 5011
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Loki » So 30. Okt 2016, 14:41

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(20 Oct 2016, 23:45)


Aber ich wäre durchaus bereit anzuerkennen, dass all Dein Schmarrn einen gewissen Unterhaltungswert haben könnte, wenn sich Deine Glaubensbrüder aufgrund des kruden Weltbildes, das Leute wie Du im www verbreiten, nicht immer wieder zu Mord, Erpressung, übler Nachrede und einer ganzen Reihe anderer Straftaten hinreissen liessen.

Und, heute schon eine gute Tat getan ?
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Brainiac » So 30. Okt 2016, 20:56

Endlich formiert sich eine Gegenbewegung. :thumbup:

Das gibt es selten: Eine vereinte Front, die die Rechtmäßigkeit des Deutschen Reichs infrage stellt, hat heute die Weltanschauung der sogenannten Reichsbürger stark kritisiert.

In der gemeinsamen Erklärung bezeichnen die Verfechter des einst von Napoleon gegründeten Rheinbundes, die „Bürger des Fränkischen Reichs in den Grenzen von 800 n. Chr.“, die „Einwohner des Königreichs Preußen in der Form bis 1871“ und die „Bewahrer des Königreichs Hannover“ die Ideologie der selbsternannten „Reichsbürger“ als „dumm, geschichtsvergessen und lächerlich.“

[...]

Unter den Unterzeichnern gibt es zwar große Streitpunkte, beispielsweise behaupten die „Bürger des Fränkischen Reichs“, das Königreich Preußen hätte schon keine Legitimation gehabt und die Hannoveraner seien „eingefallene Schwaben, die sich ihr Hoheitsgebiet einfach geklaut haben.“ Nun gelte es aber, gemeinsam gegen die Reichsbürger vorzugehen, die mit ihrer „Verbohrtheit und dem Starrsinn“ alle historischen Fakten ignorierten.
https://www.eine-zeitung.net/2016/10/21/absolut-albern-rheinbuendler-buerger-des-fraenkischen-reichs-und-bewohner-des-koenigreichs-hannover-kritisieren-reichsbuerger/
this is planet earth
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Provokateur » Di 1. Nov 2016, 15:40

Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Kennedy2610
Beiträge: 225
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 15:40

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Kennedy2610 » Di 1. Nov 2016, 16:33



Sehr gut! Wieder ein paar Spinner weniger unter Waffen. Bin gespannt wie lange sich diese Verfassungsfeinde noch halten können.

Wir haben ja ein funktionierendes Gesundheitssystem in der BRD (GmbH). Freie Plätze in der Nervenklinik sind vorhanden und wenn man sich ordentlich benimmt darf man vielleicht sogar das ein oder andere Jura-Buch lesen...
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Wildermuth » Mi 2. Nov 2016, 02:53

Kennedy2610 hat geschrieben:(01 Nov 2016, 16:33)

Sehr gut! Wieder ein paar Spinner weniger unter Waffen. Bin gespannt wie lange sich diese Verfassungsfeinde noch halten können.

Wir haben ja ein funktionierendes Gesundheitssystem in der BRD (GmbH). Freie Plätze in der Nervenklinik sind vorhanden und wenn man sich ordentlich benimmt darf man vielleicht sogar das ein oder andere Jura-Buch lesen...


Was meinst du mit "halten" ?

Es ist nicht verboten, zu spinnen, solange man keinen ernsthaften ärger macht.
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1120
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 3. Nov 2016, 09:29

Weiter oben wurde eine "Zwangsausbürgerung" für die Sekte der sog. "Reichsbürger" gefordert. Ein interessanter psychotischer Zustand des galoppierenden Realitätsverlustes und ausgeprägter Wahnvorstellungen. Inwieweit die davon Betroffenen dabei "Stimmen" hören oder an "Verfolgungsängsten" leiden, könnte ein Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung sein. Hier wäre sicher ärztliche Hilfe das Gebot der Stunde. Das muss allerdings für sog. "Reichsbürger" nicht zwingend angenommen werden. Wir sind ein freies Land mit sehr unterschiedlichen Ausländern beglückt... :?

Nun nach der "Willenstheorie" kann es durchaus vorkommen, das Personen sich freiwillig und ohne pathologische Gründe, als "nicht zugehörig" bezeichnen - hier die nicht ganz einfachen Zugehörigkeit (deren positives Vorliegen im Einzelfall erst einmal festgestellt werden müsste) rechtlich eindeutig, die deutsche Staatsangehörigkeit zu besitzen. Keiner würde ja z.B. eine volljährigen geistig gesunden Iren (jede andere Staatsangehörigkeit wäre da gleichwertig) fälschlich die dt. Staatsangehörigkeit unterstellen !

GG Artikel 16 (1) ist da sehr eindeutig :
(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

Eine interessante Sichtweise habe ich in bei "jurawelt.com" gefunden :
Nach einer weiteren Meinung soll eine Entziehung der Staatsangehörigkeit immer dann vorliegen, wenn die Wegnahme, unabhängig von ihrer Rechtsform, ohne oder gegen den Willen des Inhabers bewirkt wird, sog. Willenstheorie.

Demgegenüber soll als verfassungsgemäßer Verlustgrund jeder gewollte oder auf willentlicher Abwendung vom deutschen Staatsverband beruhende Wegfall der Staatsangehörigkeit angesehen werden. :thumbup:

Es soll also zwischen der Zwangsausbürgerung und der Selbstausbürgerung unterschieden werden. Für diese Auffassung scheint zunächst der Wortlaut des Art.16 I 1 zu sprechen; im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff des Entzugs tatsächlich mit einer unfreiwilligen Wegnahme gleichgesetzt.


Damit hat jeder, der sich ja selbst vollkommen freiwillig, als nicht dem GG dem dt. Staat verpflichtet sieht, de facto seine sonst durch Geburt oder sonstige rechtswirksame Gründe vorliegende Staatsangehörigkeit nach geltendem Recht (das er / sie ja explizit nicht anerkennt) niemals wirksam besessen. Als Nachweis könnten der Besitz bzw. die Bemühungen sich allerlei Pseudodokumente zu beschaffen, das Verhalten gegenüber Rechtsorganen usw. dienen.

Einfacher Ausweg, die freiwillige Anerkennung der womöglich faktisch vorhandenen dt. Staatsangehörigkeit - der (aktuellen) Bundesrepublik Deutschland (mit allen rechtlichen Folgen und Verpflichtungen), was den sofortigen Schutz nach GG Art. 16 (1) bedeutet.

Wer sich selbst "ausbürgert", soll nicht länger daran gehindert werden seine Träume zu verwirklichen. :thumbup: Als anerkannter Ausländer, ist dann ab sofort die Ausländerbehörde zuständig. Überprüfung der Aufenthaltsgenehmigung und ähnliche Feinheiten des geltenden Ausländerrechts würden dann zutreffen. Einzig die Ausweisung in das "Herkunftsland" ohne geeignete Zeitmaschine, könnte sich irgendwie schwierig gestalten...... ;)
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Provokateur » Do 3. Nov 2016, 10:57

Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Bielefeld09 » Do 3. Nov 2016, 11:51

Wie schon mal geschrieben.
Mord, Betrug, Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Steuerhinterziehung usw.
Die Reichsbürger sind eben keine Gruppe von Wirrköpfen,
sondern eine kriminelle Vereinigung.
Und gegen sowas muss der Staat eine klare Kante zeigen.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Provokateur » Do 3. Nov 2016, 23:28

Hier wird mal ein Reichbürger ganz genau unter die Lupe genommen.

:D

"Wohne eigentlich in Bellevue, verwalte die Ämter aber aus Kaarst." Ein lustiger Vogel. Hoffentlich harmlos.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Provokateur » Fr 4. Nov 2016, 21:08

Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon frems » Mi 23. Nov 2016, 16:12

Der „Reichsbürger“ im mittelfränkischen Georgensgmünd war offenbar von den beiden nun suspendierten Polizisten gewarnt worden. „Der Verdacht, dass der Einsatz verraten wurde, hat sich bestätigt“, heißt es in bayerischen Ermittlerkreisen. Besonders gegen einen der Beamten seien die Vorwürfe schon „sehr konkret“. Er gehört offenbar zur Polizeiinspektion Ansbach, der Tatort liegt damit in seinem Dienstbereich.

Der Verdacht war schnell aufgekommen, weil der 49-jährige Todesschütze gut vorbereitet war. Als das Spezialeinsatzkommando das Anwesen stürmte, war der „Reichsbürger“ schon bewaffnet und trug eine Schutzweste.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... -sein.html

Solche Kollegen wünscht sich jeder Bürger. Der Freund und Helfer.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23068
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon jack000 » Mi 23. Nov 2016, 17:34


Es ist ja wirklich nicht zu fassen :eek:
- die Verfechter des einst von Napoleon gegründeten Rheinbundes
- die „Bürger des Fränkischen Reichs in den Grenzen von 800 n. Chr.“
- die „Einwohner des Königreichs Preußen in der Form bis 1871“
- die „Bewahrer des Königreichs Hannover“

Und diese Spinner kritisieren sich auch noch gegenseitig :dead:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23068
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon jack000 » Di 17. Jan 2017, 14:17

Übergriffe in Amtsstuben und bei Gericht in Stuttgart
Reichsbürger sorgen für Ärger

In Stuttgarter Amtsstuben, bei Gericht und der Polizei gegenüber wird es immer aggressiver. Dabei spielen in letzter Zeit die sogenannten Reichsbürger immer häufiger eine unrühmliche Rolle.
[...]

Vor einiger Zeit hat einer dieser Totalverweigerer der bundesdeutschen Ordnung einem Richter, der ihn wegen Betrugs verurteilt hatte, ein Todesurteil zustellen lassen. Der Richter müsse mit der standrechtlichen Erschießung rechnen. Und im Rems-Murr-Kreis war ein selbsternannter Reichsdeutscher im August nur durch Schüsse aus einer Polizeipistole zu stoppen gewesen. Bei einer Verkehrskontrolle hatte sich der Mann geweigert, seine Papiere zu zeigen. Er benötige keine bundesdeutschen Papiere, so der 60-Jährige. Als ein Polizist zum Autoschlüssel greifen wollte, gab der Mann Gas und schleifte den Beamten mit. Erst als ein Reifen zerschossen war, gab der 60-Jährige auf und konnte festgenommen werden.
[...]

„Korrupte Hure“

Juristen haben, was Pöbeleien und Schlimmeres betrifft, in der Regel starke Nerven, was wohl auch an ihrem Klientel liegt. Beschimpfungen sind Alltag. Eine Richterin wird in einem Schriftstück als „korrupte Hure“, ein Richter als „onanierender Depp“ verunglimpft. Solche Verbalinjurien beeindrucken die Damen und Herren in den schwarzen Roben kaum.

Auch bei den Finanzämtern kommt es immer häufiger vor, dass Steuerpflichtige Beschäftigte beleidigen, bedrohen und ihnen nachstellen. Die Reichsbürger spielen dabei offenbar eine unrühmliche Rolle. „Die Finanzverwaltung erstattet konsequent Strafanzeige, wenn die Grenze zur Nötigung oder Beleidigung überschritten wird“, sagt Martina Schäfer vom Finanzministerium Baden-Württemberg.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... c0dfe.html

Irgendwie scheint da kein Ende in Sicht. M.E. wird es mal dazu führen das die in den Untergrund gehen :dead:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58207
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Alexyessin » Di 17. Jan 2017, 19:59

jack000 hat geschrieben:(17 Jan 2017, 14:17)

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... c0dfe.html

Irgendwie scheint da kein Ende in Sicht. M.E. wird es mal dazu führen das die in den Untergrund gehen :dead:


Die meisten von denen SIND im Untergrund.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23068
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon jack000 » Di 17. Jan 2017, 20:42

Alexyessin hat geschrieben:(17 Jan 2017, 19:59)

Die meisten von denen SIND im Untergrund.

Das sehe ich nicht so! Momentan geben die sich doch völlig offen um sich darzustellen. Sei es bei Gerichtsverfahren (Siehe letzten Beitrag), Kfz.-Kennzeichen umdrehen, Offizielle Ordnungswidrigkeiten ignorieren, sonstige Bussgeldbescheide ignorieren, bis hin zur Ausübung von Gewalt gegen Ordnungsbehörden/-Mitarbeiter, etc... etc...

=> Da deren Verhalten doch recht fanatisch ist und die irgendwann mal feststellen werden das die damit nicht durchkommen, dann erst werden die in den Untergrund gehen und dann werden es nicht nur mehr Behördenmitarbeiter sein, die diese "Bewegung" spüren wird!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58207
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Alexyessin » Di 17. Jan 2017, 20:51

jack000 hat geschrieben:(17 Jan 2017, 20:42)

Das sehe ich nicht so! Momentan geben die sich doch völlig offen um sich darzustellen. Sei es bei Gerichtsverfahren (Siehe letzten Beitrag), Kfz.-Kennzeichen umdrehen, Offizielle Ordnungswidrigkeiten ignorieren, sonstige Bussgeldbescheide ignorieren, bis hin zur Ausübung von Gewalt gegen Ordnungsbehörden/-Mitarbeiter, etc... etc...

=> Da deren Verhalten doch recht fanatisch ist und die irgendwann mal feststellen werden das die damit nicht durchkommen, dann erst werden die in den Untergrund gehen und dann werden es nicht nur mehr Behördenmitarbeiter sein, die diese "Bewegung" spüren wird!


Die Reichsbürgerbewegung ist so alt wie die Bundesrepublik. Viele davon sind im Untergrund. Klar, die harmlosen Spinner werden irgendwann wieder geerdet oder laufen mit Aluhüten auf dem Kopf rum, aber hier jetzt die Angst vor einer Reichsarmee im Untergrund zu bekommen ist unsinnig. Diejenigen, die totalitär sind, die sind es jetzt schon.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23068
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon jack000 » Di 17. Jan 2017, 21:14

Alexyessin hat geschrieben:(17 Jan 2017, 20:51)

Die Reichsbürgerbewegung ist so alt wie die Bundesrepublik. Viele davon sind im Untergrund.

Quelle? Ggf. gab es da Alt-Nazis in den 50ern die da klar ein Missverständnis mit dem Staat hatten. Aber Die Reichsbürgerbewegung ist da ein neues Paar Schuhe welches sich in seiner Konkretisierung erst die letzten 10-20 Jahre entwickelt hat und nun auf einem Level agiert der ohne wenn und aber sichtbar ist!

Klar, die harmlosen Spinner werden irgendwann wieder geerdet oder laufen mit Aluhüten auf dem Kopf rum, aber hier jetzt die Angst vor einer Reichsarmee im Untergrund zu bekommen ist unsinnig. Diejenigen, die totalitär sind, die sind es jetzt schon.

Es geht nicht um diejenigen, die sowieso schon immer einen Hirnschaden hatten, sondern darum, dass diese Bewegung mehr und mehr Anhänger hat!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58207
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Alexyessin » Di 17. Jan 2017, 21:27

jack000 hat geschrieben:(17 Jan 2017, 21:14)

Quelle? Ggf. gab es da Alt-Nazis in den 50ern die da klar ein Missverständnis mit dem Staat hatten. Aber Die Reichsbürgerbewegung ist da ein neues Paar Schuhe welches sich in seiner Konkretisierung erst die letzten 10-20 Jahre entwickelt hat und nun auf einem Level agiert der ohne wenn und aber sichtbar ist!


Da denke ich, das du falsch liegst. Das einzige was neu an der ganzen Story ist, das sich die einzelnen Verblendeten jetzt im Internet treffen können.

jack000 hat geschrieben:(17 Jan 2017, 21:14)
Es geht nicht um diejenigen, die sowieso schon immer einen Hirnschaden hatten, sondern darum, dass diese Bewegung mehr und mehr Anhänger hat!


Um was geht es dir?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang "Reichsbürger"

Beitragvon Brainiac » Di 17. Jan 2017, 21:38

Die Meinungsfreiheit lebe hoch. Daher: Keine Maßnahmen des Staates.
Aber Gegenrede ist erforderlich und sollte unterstützt werden. :thumbup:

http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3794617#p3709812
this is planet earth

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste