Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Zinnamon » Di 19. Apr 2016, 08:38

erberheime angegriffen haben.

Mit einem Großaufgebot haben am Dienstagmorgen Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt Wohnungen und Häuser im sächsischen Freital durchsucht. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE nahmen die Beamten fünf Verdächtige fest. Ihnen wird unter anderem die Bildung der rechtsterroristischen Vereinigung "Gruppe Freital", schwere Körperverletzung und versuchter Mord vorgeworfen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um Justin S., 18, Rico K., 39, Maria K., 27, Sebastian W., 26, und Mike S., 26. Die mutmaßlichen Rädelsführer der Bande sind nach Erkenntnissen der Ermittler Timo S. und Patrick F., die schon seit einiger Zeit in Untersuchungshaft sitzen.

Die Gruppe soll unter anderem im vergangenen Herbst Asylbewerberheime in Freital und ein alternatives Wohnprojekt in Dresden mit Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen haben. Den mutmaßlichen Rechtsterroristen stehen darüber hinaus im Verdacht, Attacken auf ein Parteibüro der Linken sowie ein Sprengstoffanschlag auf das Auto eines Freitaler Stadtrats verübt zu haben . (...)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 87904.html

Es stellt sich natürlich die Frage, ob es noch mehr solcher NSU-Ableger gibt, falls sich die zahlreichen Verdachtsmomente der Ermittler erhärten sollten. Ich erwarte gespannt die weiteren Informationen zu diesem Nest.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13539
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon H2O » Di 19. Apr 2016, 08:54

Zinnamon hat geschrieben:(19 Apr 2016, 09:38)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 87904.html

Es stellt sich natürlich die Frage, ob es noch mehr solcher NSU-Ableger gibt, falls sich die zahlreichen Verdachtsmomente der Ermittler erhärten sollten. Ich erwarte gespannt die weiteren Informationen zu diesem Nest.


Ein wenig darf man sich nun wohl beruhigen: Der Rechtsstaat nimmt seinen Lauf; man sollte vermuten, daß die Fahndung zunehmend erfolgreicher arbeiten wird, je mehr offenbar Tatverdächtige gefaßt werden. An der Bösartigkeit dieser Banden zweifele ich jedenfalls nicht. Allerdings schien mir die waffentechnische Ausrüstung überraschend dürftig angelegt zu sein, wenn man sich Drohungen vergegenwärtigt, die hier im Forum im Form von Vermutungen in Umlauf gebracht wurden.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Wildermuth » Di 19. Apr 2016, 09:16

Interessant ist in diesem fall auch, dass die generalbundesanwaltschaft das erste mal von sich aus die akten angefordert und die ermittlungen an sich gezogen hat.

Die sächsische polizei sah die sache offenbar nicht als terrorismus an...

http://www.mdr.de/religion/generalbunde ... 56818.html
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Quatschki » Di 19. Apr 2016, 10:14

...eine dreistellige Anzahl von Feuerwerkskörpern...


Sind das die hier:
http://www.pyromarket.pl/shop/silvester ... 0-stk.html ?
http://www.pyromarket.pl/shop/professio ... per-1.html

Manche Presseartikel lesen sich, als hätte die GSG9 das ACME-Sprengstofflager von Wile E. Coyote ausgehoben
Aber "Silvesterknaller im Wert von 100 Euro beschlagnahmt" hört sich vielleicht nicht so reißerisch an für den Ruhm der GSG9?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42632
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon frems » Di 19. Apr 2016, 11:49

Interessant, dass der Bund erstmal mit der GSG9 durchgreifen muss. Vermutlich wollte man verhindern, dass Beamte der sächsischen Landespolizei wieder vorweg ihre "Kameraden" warnen -- sofern man im Freistaat Rechtsterrorismus überhaupt als Problem ansieht, um das man sich mal kümmern könnte.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13705
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 19. Apr 2016, 11:53

frems hat geschrieben:(19 Apr 2016, 12:49)
-- sofern man im Freistaat Rechtsterrorismus überhaupt als Problem ansieht, um das man sich mal kümmern könnte.


wieso? Sind doch alles nur besorgte Bürger.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Wildermuth » Di 19. Apr 2016, 12:51

Quatschki hat geschrieben:(19 Apr 2016, 11:14)

Sind das die hier:
http://www.pyromarket.pl/shop/silvester ... 0-stk.html ?
http://www.pyromarket.pl/shop/professio ... per-1.html

Manche Presseartikel lesen sich, als hätte die GSG9 das ACME-Sprengstofflager von Wile E. Coyote ausgehoben
Aber "Silvesterknaller im Wert von 100 Euro beschlagnahmt" hört sich vielleicht nicht so reißerisch an für den Ruhm der GSG9?


Dein einsatz für die kameraden in allen ehren, aber, es handelt sich um sprengkörper, die bei der explosion fensterrahmen herausdrücken. Rahmen. Scheiben sowieso.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... festnahmen

Möchtest du das gerne in deiner wohnung oder im zimmer deiner kinder erleben, du freund der "bürgerwehr" ?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48234
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon yogi61 » Di 19. Apr 2016, 12:52

frems hat geschrieben:(19 Apr 2016, 12:49)

Interessant, dass der Bund erstmal mit der GSG9 durchgreifen muss. Vermutlich wollte man verhindern, dass Beamte der sächsischen Landespolizei wieder vorweg ihre "Kameraden" warnen -- sofern man im Freistaat Rechtsterrorismus überhaupt als Problem ansieht, um das man sich mal kümmern könnte.


Ja, das dürfte der Grund für den "Bundeseinsatz" gewesen sein.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Quatschki » Di 19. Apr 2016, 13:12

Wildermuth hat geschrieben:(19 Apr 2016, 13:51)

Dein einsatz für die kameraden in allen ehren, aber, es handelt sich um sprengkörper, die bei der explosion fensterrahmen herausdrücken. Rahmen. Scheiben sowieso.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... festnahmen

Möchtest du das gerne in deiner wohnung oder im zimmer deiner kinder erleben, du freund der "bürgerwehr" ?

Vorräte solcher briefkastenzerlegenden Knaller hat hier wahrscheinlich jeder dritte Jugendliche
Und wenn jemand einen Anschlag verüben will, ist jede Propangasflasche und jedes Teppichmesser eine mögliche "Terrorwaffe"
Und Molotov-Cocktail-Anleitungen findet man auf den einschlägigen Antifa-Seiten
Zuletzt geändert von Quatschki am Di 19. Apr 2016, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Quatschki » Di 19. Apr 2016, 13:19

yogi61 hat geschrieben:(19 Apr 2016, 13:52)

Ja, das dürfte der Grund für den "Bundeseinsatz" gewesen sein.


Wenn man diesen Einsatz nach den bislang vorliegenden Informationen bewerten will, so stelle ich fest, dass von den Verhafteten keiner zur Fahndung ausgeschrieben oder auf der Flucht war. Jeder Kontaktbereichsbeamte hätte sie verhaften können! Wenn das Ziel der Großaktion von 200 Mann Spezialkräften war, mutmaßliche Waffendepots auszuheben und Umsturz- und Anschlagspläne sicherzustellen, dann ist die Ausbeute von einigen Päckchen Silvesterknallzeug eher dürftig.
Wenigstens bezahlt der Bund die Rechnung dieser Propagandaveranstaltung
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Fadamo » Di 19. Apr 2016, 14:17

Zinnamon hat geschrieben:(19 Apr 2016, 09:38)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 87904.html

Es stellt sich natürlich die Frage, ob es noch mehr solcher NSU-Ableger gibt, falls sich die zahlreichen Verdachtsmomente der Ermittler erhärten sollten. Ich erwarte gespannt die weiteren Informationen zu diesem Nest.


Wieso hat man die Rädelsführer nicht verhaftet ?
Diese Beiden stehen hier gar nicht drin.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Provokateur » Di 19. Apr 2016, 15:23

Finde ich gut. Das sollte ein deutliches Zeichen in die Szene senden und jedem, der Abend für Abend über Brandstiftung bei seinen neuen Nachbarn nachdenkt, eine deutliche Warnung sein.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Julian
Beiträge: 4712
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Julian » Di 19. Apr 2016, 15:26

Fadamo hat geschrieben:(19 Apr 2016, 15:17)

Wieso hat man die Rädelsführer nicht verhaftet ?
Diese Beiden stehen hier gar nicht drin.


Die sitzen laut Zinnamons Quelle doch schon in Untersuchungshaft.

Hoffen wir, dass die Ermittlungsbehörden gute Arbeit geleistet und viele stichhaltige Beweise gesammelt haben. Es ist überaus wichtig zu demonstrieren, dass Rechtsterrorismus ernst genommen wird und die Täter eine der Schwere ihrer Tat angemessene Strafe erhalten. Man wollte das viel zu lange nicht wahrhaben und hat deswegen gezögert, gerade, aber nicht nur in Sachsen.

Ich glaube, dass solche Aktionen und eventuelle Verurteilungen durchaus andere potentielle Täter von Gewalttaten abhalten können. Der Rechtsstaat muss dem für solche Ideen und Taten vulnerablen Teil der Bevölkerung klarmachen, wo die Grenze zwischen erlaubter politischer Betätigung einerseits und Verbrechen andererseits ist.
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4913
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12
Benutzertitel: Gauland-Verhinderer
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon HerrSchmidt » Di 19. Apr 2016, 17:13

Fadamo hat geschrieben:(19 Apr 2016, 15:25)

Egal wie der Osten verteufelt wird.


Es geht nicht um den Osten, sondern um den Fehlstaat Sachsen.
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Apr 2016, 18:54

Wildermuth hat geschrieben:(19 Apr 2016, 10:16)

Interessant ist in diesem fall auch, dass die generalbundesanwaltschaft das erste mal von sich aus die akten angefordert und die ermittlungen an sich gezogen hat.

Die sächsische polizei sah die sache offenbar nicht als terrorismus an...

http://www.mdr.de/religion/generalbunde ... 56818.html


Die hiessige Staatsanwaltschaft wollte ursprünglich die Delikte nur getrennt in kleinen Gerichten verhandeln, vermutlich um die Fälle ganz tief unter den Radar der Medien hängen zu können.
Daraus wurde nichts, die Bundesanwaltschaft hat dem einen Strich durch die Rechnung gemacht.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... hme-justiz
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Platon » Di 19. Apr 2016, 20:22

Quatschki hat geschrieben:(19 Apr 2016, 14:12)

Vorräte solcher briefkastenzerlegenden Knaller hat hier wahrscheinlich jeder dritte Jugendliche
Und wenn jemand einen Anschlag verüben will, ist jede Propangasflasche und jedes Teppichmesser eine mögliche "Terrorwaffe"
Und Molotov-Cocktail-Anleitungen findet man auf den einschlägigen Antifa-Seiten

Nur das nicht jeder dritte Jugendliche eine terroristische Vereinigung gründet und dann Terroranschläge auf Einrichtungen von Flüchtlingen und Andersdenkenden zu verüben. :)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15036
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Platon » Di 19. Apr 2016, 20:24

Provokateur hat geschrieben:(19 Apr 2016, 16:23)

Finde ich gut. Das sollte ein deutliches Zeichen in die Szene senden und jedem, der Abend für Abend über Brandstiftung bei seinen neuen Nachbarn nachdenkt, eine deutliche Warnung sein.

Das Strafmaß wäre dann natürlich auch interessant.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Provokateur » Di 19. Apr 2016, 20:27

Platon hat geschrieben:(19 Apr 2016, 21:24)

Das Strafmaß wäre dann natürlich auch interessant.


Ich glaube, um vier Uhr morgens von Männern in schwarzen Masken geweckt zu werden, die alle verdammt mies drauf sind, dass sie um diese Zeit schon arbeiten müssen, ist schon ein bedeutsamer Teilaspekt von Strafe, auch wenn die polizeilichen Maßnahmen als solche natürlich nur der Ergreifung und nicht der Bestrafung der Tatverdächtigen dienen.

Das dürfte ein Schreck fürs Leben sein und für einige braune Unterhosne gesorgt haben (die passen dann farblich wenigstens zur Gesinnung).
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Apr 2016, 21:59

Die Aktion ist auch beschämend für die sächsische Regierung, die sich freilich nun bemüht ihren Anteil an den Ermittlungen herauszustellen. Nicht übersehen sollte man auch die moralische Wirkung der Demonstration der wehrhaften Demokratie und des Rechtstaates auf den liberalen Teil der Zivilgesellschaft in den Käffern um den Großraum Dresden, die vielleicht nun etwas leichter atmen können.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Grosseinsatz in Freital - Rechtsterroristennest ausgehoben

Beitragvon Cat with a whip » Mi 20. Apr 2016, 18:12

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(19 Apr 2016, 12:53)

wieso? Sind doch alles nur besorgte Bürger.


Frei nach Professor Bömmel: Wat is ne Nazi? Da stelle mer uns ma janz dumm....

Passend dazu die Justizia in Thüringen, die keine symbolischen Bezüge zwischen Fackelmarsch der von Neonazis geprägen "Thügida" zum Geburtsdatum Adolf Hitlers (und das auch nach Ablehnung des Angebots eines Ausweichtermins, offenbar ging es dem Veranstalter also genau um die symbolische Bedeutung das Datums) und folgt stattdessen der Selbststilisierung der Rechtsterroristen zum Opfer.

http://www.thueringer-allgemeine.de/web ... 1640854423
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste