Seite 318 von 485

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: So 23. Apr 2017, 20:52
von Bielefeld09
Billie Holiday hat geschrieben:(23 Apr 2017, 21:38)

Für einen Angreifer? :)

Nee. für einen Menschen.
In Deutschland ist das ebén so!
Es gilt der Rechtsstaat.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: So 23. Apr 2017, 21:00
von Quatschki
Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Apr 2017, 21:52)
Es gilt der Rechtsstaat.

Der scheint nur Bekanntschaften zu schließen.
Denn irgendwie sind ja die schweren Straftäter und die Terroristen immer "polizeibekannt"

http://www.sz-online.de/

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: So 23. Apr 2017, 21:13
von Bielefeld09
Quatschki hat geschrieben:(23 Apr 2017, 22:00)

Der scheint nur Bekanntschaften zu schließen.
Denn irgendwie sind ja die schweren Straftäter und die Terroristen immer "polizeibekannt"

http://www.sz-online.de/

Das war ein Kasperkopf,
und du hattest noch mehr an Ehre?
Nen Scheiß sind solche Typen.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: So 23. Apr 2017, 22:53
von Teeernte
Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Apr 2017, 22:13)

Das war ein Kasperkopf,
und du hattest noch mehr an Ehre?
Nen Scheiß sind solche Typen.


Die Zahl der tatverdächtigen Zuwanderer in Deutschland ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um ganze 52,7 Prozent gestiegen.

Manche Zuwanderer hätten wegen ihrer Alters- und Sozialstruktur „ein Bündel von Risikofaktoren“.

junge alleinstehende Männer, ohne Familie, schlecht integriert, mit geringer beruflicher Perspektive und möglicherweise ohne Bleibeperspektive.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ozent.html

Morgen verkündet es der Innenminister....

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 06:39
von Letzter-Mohikaner
Teeernte hat geschrieben:(23 Apr 2017, 23:53)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ozent.html

Morgen verkündet es der Innenminister....


Morgen verkündet es der Innenminister...und ändern wird sich trotzdem nichts.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 08:12
von Kibuka
Die Devise ist folgende:

„Immer als Erster zuschlagen“

So archaisch leben libanesische Clans in Deutschland.

Montag, 24.04 | 06:40 Uhr

http://m.focus.de/politik/deutschland/k ... 56747.html


Ich würde sagen, es läuft. Oder im Sprachjargon von "Mutti" zu bleiben. Wir schaffen das!

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 10:35
von JFK
Kibuka hat geschrieben:(24 Apr 2017, 09:12)

Die Devise ist folgende:



Ich würde sagen, es läuft. Oder im Sprachjargon von "Mutti" zu bleiben. Wir schaffen das!


Sind bestimmt die Judengene, das wusste schon Adolf.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 10:58
von ThorsHamar
JFK hat geschrieben:(24 Apr 2017, 11:35)

Sind bestimmt die Judengene, das wusste schon Adolf.


Es sind keine Gene, es sind gesellschaftliche Normalitäten aus dem Nahen Osten, welche hier im liberalen Deutschland keine nennenswerte Gegenwehr bekommen.
Ein Paradies für archaische Parallelgesellschaften, welche uns ( und damit meine ich alle Steuerzahler ) nur zu einem einzigen Zwecke benutzen: Zum Arbeiten.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 11:43
von JFK
ThorsHamar hat geschrieben:(24 Apr 2017, 11:58)

Es sind keine Gene, es sind gesellschaftliche Normalitäten aus dem Nahen Osten, welche hier im liberalen Deutschland keine nennenswerte Gegenwehr bekommen.
Ein Paradies für archaische Parallelgesellschaften, welche uns ( und damit meine ich alle Steuerzahler ) nur zu einem einzigen Zwecke benutzen: Zum Arbeiten.


Gesellschaftliche Normalität? Wird ja immer wilder.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 11:48
von Adam Smith
JFK hat geschrieben:(24 Apr 2017, 12:43)

Gesellschaftliche Normalität? Wird ja immer wilder.

In den Herkunftsländern sollen die Zustände doch schlimm sein. Das muss seine Gründe haben.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 12:22
von ThorsHamar
JFK hat geschrieben:(24 Apr 2017, 12:43)

Gesellschaftliche Normalität? Wird ja immer wilder.


Ja, nicht wahr? Oder was meinst Du, wovor die Flüchtlinge fliehen?


Wolfgang Bosbach spricht eben grad in der Tagesschau genau das aus, was ich hier schrieb ....

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 13:07
von Kibuka
ThorsHamar hat geschrieben:(24 Apr 2017, 11:58)

Es sind keine Gene, es sind gesellschaftliche Normalitäten aus dem Nahen Osten, welche hier im liberalen Deutschland keine nennenswerte Gegenwehr bekommen.
Ein Paradies für archaische Parallelgesellschaften, welche uns ( und damit meine ich alle Steuerzahler ) nur zu einem einzigen Zwecke benutzen: Zum Arbeiten.


Wenn das so weitergeht, haben wir in Deutschland 2050 Zustände, wie in Beirut.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 13:32
von CaptainJack
Kibuka hat geschrieben:(24 Apr 2017, 09:12)

Die Devise ist folgende:



Ich würde sagen, es läuft. Oder im Sprachjargon von "Mutti" zu bleiben. Wir schaffen das!
Aber jetzt kann nicht mal mehr der IM hinterm Berg halten! Obwohl die Vorstellung der PKS sehr "dezent" ausfiel. Z.B. die Einbrüche wären zurückgegangen! Damit wird ja der Eindruck erweckt, dass die Verbrecher "zurückhaltender" geworden sind. In Wirklichkeit hat aber auch hier die Anzahl der Verbrecher inkl. deren Taten zugenommen, nur sind viele Einbrüche schon im Vorfeld gescheitert ... schlicht und einfach deshalb, weil Teile der Bevölkerung Schutzanlagen installiert hatten. :p Das muss man sich aber alles erst einmal geben! :mad:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 13:39
von Kritikaster
CaptainJack hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:32)

Aber jetzt kann nicht mal mehr der IM hinterm Berg halten! Obwohl die Vorstellung der PKS sehr "dezent" ausfiel. Z.B. die Einbrüche wären zurückgegangen! Damit wird ja der Eindruck erweckt, dass die Verbrecher "zurückhaltender" geworden sind. In Wirklichkeit hat aber auch hier die Anzahl der Verbrecher inkl. deren Taten zugenommen, nur sind viele Einbrüche schon im Vorfeld gescheitert ... schlicht und einfach deshalb, weil Teile der Bevölkerung Schutzanlagen installiert hatten. :p Das muss man sich aber alles erst einmal geben! :mad:

Und wo hast Du jetzt das Problem mit der erfreulichen Tatsache, dass sich Bürgervorsorge offenbar auszahlt?

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 13:55
von ThorsHamar
Kibuka hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:07)

Wenn das so weitergeht, haben wir in Deutschland 2050 Zustände, wie in Beirut.


Wenn es so weiter geht, dauert das nicht so lange. Diese Leute schaffen es viel schneller, jede Gesellschaft auf ihr Level herunterzuziehen .....

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 13:57
von CaptainJack
Kritikaster hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:39)

Und wo hast Du jetzt das Problem mit der erfreulichen Tatsache, dass sich Bürgervorsorge offenbar auszahlt?
Sehr witzig! Wir lassen die rein und müssen dann dafür sorgen, dass wir uns schützen! :D
Der Hebel muss woanders angesetzt werden. Das wird in spätestens 4 Jahren überklar sein.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 14:06
von JFK
CaptainJack hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:57)

Sehr witzig! Wir lassen die rein und müssen dann dafür sorgen, dass wir uns schützen! :D
Der Hebel muss woanders angesetzt werden. Das wird in spätestens 4 Jahren überklar sein.


Ich sperre meine Türen auch dann ab, wenn hier keine Libanesen sind, dein Hebel hat eine Ganz andere Funktion.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 14:07
von Kibuka
CaptainJack hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:57)

Sehr witzig! Wir lassen die rein und müssen dann dafür sorgen, dass wir uns schützen! :D
Der Hebel muss woanders angesetzt werden. Das wird in spätestens 4 Jahren überklar sein.


Naja. Unsere Politiker lachen über Frankreich und die kriminellen Vororte dort. Sie klopfen sich hierzulande gegenseitig auf die Schulter. Sie reden davon, die Integration müsse aber intensiviert werden. Gleichzeitig lassen sie immer mehr Migranten klaglos in das Land einreisen. So als ob die deutschen Integrationskapazitäten grenzenlos wären.

Mir hat bis dato noch kein Politiker der etablierten Parteien stichhaltig erlären können, wie wir das schaffen sollen und wo die Grenze liegt.

Mutti drischt nur noch Phrasen ohne Inhalt und der Rest konzentriert sich auf den imaginären Kampf gegen Rechts.

Die Blödheit scheint endgültig in Deutschland zuhause zu sein.

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 14:08
von pikant
CaptainJack hat geschrieben:(24 Apr 2017, 14:32)

Aber jetzt kann nicht mal mehr der IM hinterm Berg halten! Obwohl die Vorstellung der PKS sehr "dezent" ausfiel. Z.B. die Einbrüche wären zurückgegangen! Damit wird ja der Eindruck erweckt, dass die Verbrecher "zurückhaltender" geworden sind. In Wirklichkeit hat aber auch hier die Anzahl der Verbrecher inkl. deren Taten zugenommen, nur sind viele Einbrüche schon im Vorfeld gescheitert ... schlicht und einfach deshalb, weil Teile der Bevölkerung Schutzanlagen installiert hatten. :p Das muss man sich aber alles erst einmal geben! :mad:


gute Schuzanlagen sind meist dort deponiert, wo ein Fluechtling nie den Weg hinfindet!

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Verfasst: Mo 24. Apr 2017, 14:11
von JFK
ThorsHamar hat geschrieben:(24 Apr 2017, 13:22)

Ja, nicht wahr? Oder was meinst Du, wovor die Flüchtlinge fliehen?



Die Fliehen vor Verfolgung und Krieg, das in 3. Welt Ländern die Menschen abgebrühter sind als in Westeuropa ist klar, das hat auch nichts mit Arabern zu tuen, das ist in Lateinamerika nicht anders, dafür haben wir ein Funktionierendes Rechtssystem.