Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 607
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Skeptiker » Sa 23. Jun 2018, 16:57

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:30)
Selbstverständlich. Wenn "die Polizei" einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff begeht.

Das geschieht - wie oben erwähnt - erfreulicherweise selten. Die Behauptung von jack-triplenull ist aber nichtsdestotrotz Unsinn.

Wenn man keinen Hinweis darauf hat, dass die Polizei tatsächlich rechtswidrig gehandelt hat, dann ist es schon ziemlich perfide soetwas in den Raum zu stellen.

Die haben flüchtige Verbrecher eingefangen. Das ist ihr Job und den haben sie rechtmäßig ausgeübt, es sei denn es gibt Informationen die ich nicht kenne und noch niemand hier genannt hat.

Ich philosophiere ja auch nicht darüber, dass du ggf. ein Mörder bist, nur weil Morde immer wieder mal passieren. Das wäre Unsinn, so wie es Unsinn ist pauschalisiert Polizisten ohne jeden diesbezüglichen Hinweis zu potentiellen rechtswidrigen Angreifern zu machen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 568
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon sunny.crockett » Sa 23. Jun 2018, 17:01

Wieder ein Mord in München

"Massiver Angriff" in Giesing: Mann (43) mit Messer erstochen, Täter flüchtig

Die Polizei fahndet nach einem 30 bis 40 Jahre alten Mann, der südländisch aussehen soll. Der mutmaßliche Täter war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Auch von der Tatwaffe fehlt bislang jede Spur.
Beamten sprachen von einem "massiven Angriff". Der 43-Jährige erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper. Der Mann sei noch reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er jedoch seinen schweren Verletzungen erlag.


https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... effdb.html
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 17:04

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:42)
Also nicht du.

Das hast Du richtig verstanden. Dafür sei Dir Lob gespendet.
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 17:07

Keoma hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:47)
Also was, täglich oder eher selten.

Beides. Das sollte doch klar sein (bei knapp 250.000 Polizisten in D).
JFK
Beiträge: 8732
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 23. Jun 2018, 17:08

Billie Holiday hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:47)

Du hast komplett die Bodenhaftung verloren.


Ich muss nur eins und eins zusammenzählen
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6766
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 23. Jun 2018, 17:11

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:26)

https://m.mainpost.de/regional/schweinf ... 42,9988674

Unglaublich was da zumTeil für verrohte Menschen gekommen sind. Das sind jetzt unsere neuen Mitbürger. Bei einem ist eine "Nachreife" nötig. Interessant was ich so alles für neue Wörter kennengelernt habe in den letzten Jahren :rolleyes:

Ouups, der Club der "Rechtsempörten" lernt dazu.
Er lernt neue Wörter neue Wörter kennen, die es schon immer gab
und bekundet Verwunderung am kennenlernen von Urteilsbegründungen.
Liegt es vielleicht daran, das sie vor 2015 keine Urteilsbegründungen über "verrohte Altbürger" gelesen haben? :?:
Es ist weiterhin zum fremdschämen!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Sa 23. Jun 2018, 17:31

Bielefeld09 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 18:11)

Ouups, der Club der "Rechtsempörten" lernt dazu.
Er lernt neue Wörter neue Wörter kennen, die es schon immer gab
und bekundet Verwunderung am kennenlernen von Urteilsbegründungen.
Liegt es vielleicht daran, das sie vor 2015 keine Urteilsbegründungen über "verrohte Altbürger" gelesen haben? :?:
Es ist weiterhin zum fremdschämen!


Ja, ich schäme mich auch für Menschen, die andere vergewaltigen oder schlimmeres tun. :(
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7796
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Moses » Sa 23. Jun 2018, 17:53

Und schon wieder zu,

wie erwartet artet dieser Strang binnen Minuten in Provogespamme und Beschimpfungen aus.

Ich werde hier mal putzen und dann intern mit Moderation und Vorstand überlegen, wie es mit diesem Strang weiter gehen soll.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22789
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Cobra9 » So 24. Jun 2018, 11:34

Offen unter Bewährung
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5777
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Mo 25. Jun 2018, 10:22

Ein Angriff auf Polizisten, welche das ALLEINIGE Exekutivrecht in unserem (noch) Rechtsstaat haben, während sie eine Festsetzung von Personen durchführen, ist weder durch Unkenntnis der Sachlage, die zu der Festsetzung führte, noch durch linksradikale Gesinnung oder Allüren rosabrilltragender, gutmeinender, selbsternannter Menschenrechtler zu rechtfertigen. Es stellt eine Straftat dar, die als solche zu ahnden ist. Jeder, der solche Straftaten relativiert, befürwortet oder anderweitig unterstützt outet sich als Staatsfeind.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Julian
Beiträge: 6520
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Mi 27. Jun 2018, 18:28

Zum mutmaßlichen Vergewaltiger und Mörder "Ali Bashar":

Julian hat geschrieben:(08 Jun 2018, 19:53)

Bitte nicht! Dann bekommt er in Deutschland vielleicht sieben Jahre (erinnern wir uns: Höchststrafe im Jugendrecht 10 Jahre), von denen er vier oder fünf absitzt. Selbst wenn er die Höchststrafe bekommen sollte, kann er nach sieben Jahren gut wieder draußen sein - dann wäre er 27 und könnte noch viele Straftaten in Deutschland begehen. Ändern wird der sich sehr wahrscheinlich nicht; er ist Wiederholungstäter und hat vermutlich schon mehrere grausame Verbrechen begangen.

In den Irak könnte er nicht abgeschoben werden können, weil dort die Verhältnisse immer noch nicht wie in Island oder Japan sind und in Deutschland Gutmenschen an der Macht sind. Außerdem kann er ggf. seine Familie nachholen können, die vielleicht so ähnlich wie er drauf ist und die wir dann auch nicht mehr los werden.

Wenn rechtsstaatliche Verhältnisse in Deutschland irgendwann einmal wiederhergestellt sein sollten, dann könnte man ihn in der Tat in Deutschland verurteilen, beispielsweise zu lebenslanger Haft, und ihn nach Verbüßung von, sagen wir, 30 Jahren, wieder in den Irak abschieben. Alternativ könnte er seine Haft auch im Irak absitzen. Solange aber hier nur naive Gutmenschen in Regierung und Gerichten sitzen, lassen wir das lieber. Man muss sich für diesen Staat nur noch schämen.


Meine Glaskugel könnte mal wieder ihre Unfehlbarkeit bewiesen haben. Man muss den deutschen sogenannten Rechtsstaat für immer noch dümmlicher und naiver halten, als man es bei allen Vorurteilen schon tun würde; nur dann kommt man etwa zu dem realistischen Ergebnis, dass die Familie eine Mörders selbstverständlich in Deutschland willkommen ist.

Unterdessen bereiten sich die hessischen Behörden darauf vor, dass die Familie von Ali Bashar womöglich wieder nach Deutschland kommt. Die Eltern und fünf Geschwister waren mit ihm zusammen geflohen, offenbar weil sie die Entdeckung des Verbrechens befürchteten. Sie buchten sich Flüge von Düsseldorf nach Istanbul, von dort aus reisten sie weiter in den Irak.

Vor dem Hintergrund der intensiven Asyldebatte in Deutschland könnte der Fall nun noch einmal zusätzliche Brisanz bekommen. Medienberichten zufolge hat einer der Brüder von Ali Bashar eine Rückkehr angekündigt; wohl um in der Nähe des in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten zu sein. Möglicherweise wird später auch die Familie wieder versuchen, in Wiesbaden Fuß zu fassen, wo sie seit 2016 lebte.

Gilt eine Einreisesperre?

Wie eine Referentin des Wiesbadener Sozialdezernenten Christoph Manjura (SPD) gestern auf Anfrage sagte, ist man darauf vorbereitet. Derzeit warte die Behörde quasi täglich auf eine Mitteilung, wonach ein neues Asylersuchen der Familie eingegangen sei. Zuständig wäre wiederum das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Das hatte dem Vernehmen nach schon vor mehr als einem Jahr alle Anträge der Familie abgelehnt und eine Einreisesperre für den Fall verhängt, dass die Familie abgeschoben wird.

Dazu war es aufgrund noch anhängiger Klagen beim Verwaltungsgericht aber nicht gekommen. Doch selbst wenn die Klage abgewiesen worden wäre, hätten die Iraker angesichts des anhaltenden Bürgerkriegs nicht zwangsweise zurück in ihre Heimat gebracht werden können.

Ob nach der freiwilligen Ausreise die Einreisesperre noch gilt und Familienmitglieder an der Grenze zurückgewiesen werden können, wäre gegebenenfalls zu prüfen. Möglicherweise wird die Familie spätestens dann einreisen wollen, wenn der Prozess gegen Ali Bashar beginnt.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/m ... 61830.html

Wir leben ganz offenbar in einer Bananenrepublik, und jeder, der das ausspricht, was die meisten denken, ist ein Rassist und Rechtsradikaler.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mi 27. Jun 2018, 20:27

Julian hat geschrieben:(27 Jun 2018, 19:28)
Meine Glaskugel könnte mal wieder ihre Unfehlbarkeit bewiesen haben.

Tja, sowas kommt vor ... ist aber bestimmt nur Zufall :?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Di 3. Jul 2018, 13:08

Mann/Messer:
Am Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Cuttermesser in den Kopf gestochen und lebensgefährlich verletzt.
Im Ankunftsbereich des Flughafens habe sich der 24-Jährige dem Mitarbeiter am frühen Dienstagmorgen von hinten genähert und ihm unvermittelt mit dem Messer in den Kopf gestochen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen.

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Laut Polizei bestand keine Lebensgefahr mehr.

https://www.focus.de/regional/duesseldo ... 95320.html

Kaum ein Tag vergeht ohne solche Übergriffe. Es kann jederzeit und überall passieren auch wenn man sich eigentlich sicher fühlt.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5777
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Di 3. Jul 2018, 13:30

jack000 hat geschrieben:(03 Jul 2018, 14:08)

Mann/Messer:

https://www.focus.de/regional/duesseldo ... 95320.html

Kaum ein Tag vergeht ohne solche Übergriffe. Es kann jederzeit und überall passieren auch wenn man sich eigentlich sicher fühlt.

Wobei hierbei die Frage noch nach dem Motiv im Raume steht....
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Di 3. Jul 2018, 13:33

firlefanz11 hat geschrieben:(03 Jul 2018, 14:30)

Wobei hierbei die Frage noch nach dem Motiv im Raume steht....

In dem Link steht:
Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und geht derzeit davon aus, dass der Verdächtige psychische Probleme hat.

=> Mal wieder "psychische Probleme"
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32968
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Jul 2018, 13:37

Der Express schreibt auch von "polizeibekannt" wegen Drogendelikten. Aber dass es ein Flüchtling war, das schreiben weder Focus noch Express. Woher kommt die Information?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Di 3. Jul 2018, 14:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jul 2018, 14:37)

Der Express schreibt auch von "polizeibekannt" wegen Drogendelikten. Aber dass es ein Flüchtling war, das schreiben weder Focus noch Express. Woher kommt die Information?

Nun, Mann/Messer/Polizeibekannt/Drogendelikte => Diese Kombination trifft häufig auf übliches Klientel zu. Aber in der Tat diesemal nicht ganz ein Treffer:
Laut Polizei gibt es „erste Hinweise auf eine psychische Erkrankung“ des Deutsch-Tunesiers. Er ist durch Drogendelikte polizeibekannt, fiel bislang aber nicht durch Gewalttaten auf.

https://www.bild.de/regional/duesseldor ... .bild.html
Legal hat man aus Tunesien gar nicht einreisen dürfen. Daher muss der schon früher "geflüchtet" sein da er einen Deutschen Pass geschenkt bekommen hat (Die Vorraussetzungen den durch Anspruch (Selbst für den Lebensunterhalt aufkommen, keine Vorstrafen, etc...) zu erhalten hat der sowieso nicht).
=> In der Statistik taucht der dann unter "Kriminalität durch Deutsche auf" ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5777
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Di 3. Jul 2018, 14:19

jack000 hat geschrieben:(03 Jul 2018, 14:33)

In dem Link steht:

=> Mal wieder "psychische Probleme"

Ah, OK. Sorry aber ich lese keinen Locus. ;)
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Marmelada
Beiträge: 8842
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Di 3. Jul 2018, 14:23

jack000 hat geschrieben:(03 Jul 2018, 15:13)

Nun, Mann/Messer/Polizeibekannt/Drogendelikte => Diese Kombination trifft häufig auf übliches Klientel zu. Aber in der Tat diesemal nicht ganz ein Treffer:

https://www.bild.de/regional/duesseldor ... .bild.html
Legal hat man aus Tunesien gar nicht einreisen dürfen. Daher muss der schon früher "geflüchtet" sein da er einen Deutschen Pass geschenkt bekommen hat (Die Vorraussetzungen den durch Anspruch (Selbst für den Lebensunterhalt aufkommen, keine Vorstrafen, etc...) zu erhalten hat der sowieso nicht).
=> In der Statistik taucht der dann unter "Kriminalität durch Deutsche auf" ...
Mann/Messer/Drogendelikt sind die ultimativen Flüchtlingskriterien und Flüchtlinge bekommen deutsche Pässe geschenkt. Das ist ein interessanter Einblick in deine Filterblase. In der Realität trifft wohl eher ein Hintergrund ähnlich dem Khediras zu, dessen Vater Tunesier und Mutter Deutsche ist.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Di 3. Jul 2018, 14:38

Marmelada hat geschrieben:(03 Jul 2018, 15:23)

Mann/Messer/Drogendelikt sind die ultimativen Flüchtlingskriterien und Flüchtlinge bekommen deutsche Pässe geschenkt. Das ist ein interessanter Einblick in deine Filterblase. In der Realität trifft wohl eher ein Hintergrund ähnlich dem Khediras zu, dessen Vater Tunesier und Mutter Deutsche ist.

Ich hätte diesen Strang schon längst in die Weinstube verschoben, hier geht es ja nur noch um links einstellen und das übliche bashing.
Man haut ein paar negative besetze Begriffe raus und setz dann irgendwo ein Flüchtlinge ein und schon ist die Suggestion perfekt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JFK und 1 Gast