Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 16:12

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 16:58)

Quark.

Gibt es das auch konkreter?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Sa 23. Jun 2018, 16:12

JFK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:06)

Es ist mir auch egal.

Aber hier für dich, damit du auch mal mitkommst.



Und weil die Festnahme hunderte Meter entfernt stattgefunden hat, ist diese Aussage eine Unterstellung , und nur darauf will ich hinaus, daraus ein "Boooaahh, JFK ist voll Böse blabla" zu konstruieren ist lächerlich wie armselig zugleich, aber ist ja nicht das erste mal, das du dich auf billiges toten gaul gesetzt hast.


Entweder wurden die Polizisten in Unkenntnis angegriffen, einfach so, oder in Kenntnis der Körperverletzung der Rettungssanitäter. In Kenntnis der Sachlage muß man schon Körperverletzung richtigheißen, wenn man eine Festnahme verhindern will. In Unkenntnis vergreift man sich halt an Polizisten. Beides qualitativ gleich schlecht.

Im übrigen unterlasse die Verhunzung meines usernamens. Ich habe das mal gemeldet, was ich sonst nie tue. Mein CAD Programm stürzt ständig ab und ich habe schlechte Laune, also schreibe entweder "userin" oder den korrekten Namen, kapiert?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 16:13

Keoma hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:11)
Stimmt, eventuell nur Behinderung.

Oder Nothilfe - je nach Lage der Dinge.
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 16:14

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:12)
Gibt es das auch konkreter?

Siehe oben.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11555
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Keoma » Sa 23. Jun 2018, 16:16

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:13)

Oder Nothilfe - je nach Lage der Dinge.

Nothilfe bei Behinderung der Polizei?
Würde mich wundern.
Eventuell bei einem Undercover - Einsatz.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
JFK
Beiträge: 8732
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 23. Jun 2018, 16:18

Keoma hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:10)

Ist auch nicht erste Mal, dass du Quatsch schreibst und heftig ruderst, um wieder herauszukommen.


Träumst du oder was? Mein Standpunkt ist nach wie vor der Selbe.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11555
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Keoma » Sa 23. Jun 2018, 16:19

JFK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:18)

Träumst du oder was? Mein Standpunkt ist nach wie vor der Selbe.

Umso schlimmer.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
JFK
Beiträge: 8732
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 23. Jun 2018, 16:21

Billie Holiday hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:12)

Entweder wurden die Polizisten in Unkenntnis angegriffen, einfach so, oder in Kenntnis der Körperverletzung der Rettungssanitäter.


Also weiß du auch nichts.

Nur Spekulatius.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 8732
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 23. Jun 2018, 16:22

Keoma hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:19)

Umso schlimmer.


Ich dachte heftig rudern wäre schlimmer.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Sa 23. Jun 2018, 16:26

JFK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:21)

Also weiß du auch nichts.

Nur Spekulatius.


Du spekulierst ja auch. Ändert nichts an meiner Aussage. In Kenntnis der Sachlage muß es schon seinen Grund haben, eine Festnahme verhindern zu wollen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 16:26

28-Jährige auf Parkplatz vergewaltigt

Nur an schnellen Sex und nicht an medizinische Hilfe dachten zwei junge Männer, als sie im August 2017 abends auf einem frei zugänglichen Firmen-Parkplatz in Bad Kissingen eine junge Frau regungslos am Boden liegen sahen. Sie war nach vorangegangenem Heroinkonsum in Lebensgefahr, es drohte Atem-Stillstand, sie konnte weder „nein“ sagen noch sich wehren, sah aus wie bewusstlos.

Beide Männer betrunken
Die Situation haben ein 18-Jähriger und ein 25-Jähriger auf dem Heimweg, nach unterschiedlich hohem Alkoholkonsum am Nachmittag beim Treffen mit Freunden, nach einander zu ungeschütztem Verkehr ausgenutzt. Eine Strafkammer des Landgerichts hat den Älteren wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Wegen seines Hangs zu Alkohol in großen Mengen und wegen der Wiederholungsgefahr von Straftaten wurde die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt auf die Dauer von mindestens einem Jahr angeordnet.

Der 18-jährige wurde, bei geringerem Tatbeitrag, dennoch zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt, weil bei ihm, soweit es um Menschenwürde und Werte geht, eine erhebliche Nachreife nötig sei, so die Jugendstrafkammer in der Urteilsbegründung. Der ältere Angeklagte gab an, dass er in seiner Heimat Afghanistan Betriebswirtschaft studiert habe und in einer Bank beschäftigt gewesen sei, beim Jüngeren hatten Jugendgerichtshilfe und Staatsanwaltschaft Zweifel an der Richtigkeit des Geburtsdatums.

Nicht einmal im Ansatz, auch nicht nachträglich, hatten die Angeklagten Mitleid mit ihrem Opfer. Da komme, so der Vorsitzende Richter Wolfgang Titze, „Missachtung unseres Wertesystems zum Ausdruck“, die Frau sei reines Lustobjekt, der man keine Würde zugestehe. Die Angeklagten wollen sich alkoholbedingt überhaupt nicht mehr erinnern können an das Geschehen auf dem Parkplatz an der Steubenstraße in Bad Kissingen.

Er wisse nur noch, sagte der Ältere, dass er mit seinem Fahrrad gestürzt war und dass ihm eine junge Frau beim Aufstehen geholfen habe. Seine Erinnerung setzte erst wieder ein, als er auf dem Parkplatz saß, „unten herum nackt .

Slip des Opfers angezogen
Zeugen, die ihren Hund Gassi führten, hatten einen der Angeklagten auf dem Opfer liegend, bei eindeutigen Körperbewegungen überrascht. „Alles in Ordnung“, habe der Mann gesagt, sie sollen weitergehen, seiner Freundin gehe es gerade nicht gut. Da die Zeugen nicht locker ließen, geriet der Ex-Banker in Panik. Versehentlich hat er den Slip des Opfers angezogen, obwohl ihn die Passanten darauf aufmerksam machten, dass er der jungen Frau gehöre. Nach seiner Festnahme befürchtete er, dass ihn die Unterwäsche als Täter überführen könnte. Deswegen hat er den Slip in den Diensträumen der Polizei in einen Papierkorb entsorgt, ist dabei jedoch überrascht worden.

Der jüngere Angeklagte hatte, vor Gericht auf eine Dolmetscherin angewiesen, vor Ort kräftig-vulgär in Deutsch, einem Bekannten gesagt, was er gerade mit der Frau gemacht und warum er dabei keinen Spaß hatte. Dennoch hat er den Bekannten eingeladen, ebenfalls die Gelegenheit zu nutzen, was der jedoch ablehnte. Zum Zustand des Opfers sagten Zeugen vor Gericht, es habe bereits eine Schnapp-Atmung eingesetzt, auf Tätscheln an den Wangen habe die Frau überhaupt nicht reagiert, breitbeinig und ohne Unterwäsche hätten die Täter ihr Opfer zurückgelassen. Der Lebensgefährte der Frau lag ebenfalls auf dem Parkplatz und hat von dem Geschehen nichts mitbekommen.

Einem der Angeklagten ist auch sexueller Missbrauch einer 13-jährigen vorgeworfen worden. Das Verfahren ist angesichts der für den Parkplatz-Fall zu erwartenden Strafe eingestellt worden. Die Verteidigung hatte zuvor ein aussagepsychologisches Gutachten zur Glaubwürdigkeit des Mädchens beantragt. Zur Last gelegt worden war dem 18-jährigen zunächst, dass er das Mädchen „angefasst“ und vor ihm onaniert hätte.

https://m.mainpost.de/regional/schweinf ... 42,9988674

Unglaublich was da zumTeil für verrohte Menschen gekommen sind. Das sind jetzt unsere neuen Mitbürger. Bei einem ist eine "Nachreife" nötig. Interessant was ich so alles für neue Wörter kennengelernt habe in den letzten Jahren :rolleyes:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 16:33

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:30)

Selbstverständlich. Wenn "die Polizei" einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff begeht.

Und das legt wer fest ob das rechtswidrig ist oder nicht?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1814
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bolero » Sa 23. Jun 2018, 16:35

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:26)

https://m.mainpost.de/regional/schweinf ... 42,9988674

Unglaublich was da zumTeil für verrohte Menschen gekommen sind. Das sind jetzt unsere neuen Mitbürger. Bei einem ist eine "Nachreife" nötig. Interessant was ich so alles für neue Wörter kennengelernt habe in den letzten Jahren :rolleyes:

Wurde keine günstige Sozialprognose festgestellt? :rolleyes:
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 16:35

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:33)
Und das legt wer fest ob das rechtswidrig ist oder nicht?

Die Gesetze. Das solltest Du wissen.
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jun 2018, 16:37

Keoma hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:34)
Also, das ist allerdings eher Theorie.

Nein. Das geschieht täglich. Polizisten sind Menschen und machen Fehler.
JFK
Beiträge: 8732
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 23. Jun 2018, 16:42

Billie Holiday hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:26)

Du spekulierst ja auch. Ändert nichts an meiner Aussage. In Kenntnis der Sachlage muß es schon seinen Grund haben, eine Festnahme verhindern zu wollen.


Wo spekuliere ich? bitte Zitieren.


Wie können Menschen die hunderte Meter entfernt waren, von der Sachlage Kenntnis haben?

Ich geh jetzt Arbeiten, vieleicht fast du ja den Mut und schreibst mal Klartext, es ist mir schon klar, das die anderen für dich auch Flüchtlinge waren, weil:


Billie Holiday hat geschrieben:(23 Jun 2018, 14:57)

Wer gegen die Festnahme der Täter ist, muß demnach Angriffe auf Rettungssanitäter richtigheißen.


Und wie wir erfahren dürften, sind Rettungssänitäter ein Rotes Tuch für Moslems und Flüchtlinge, diesen Käse behaupten die Neurechten, also muss stimmen. :D
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 16:42

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:35)

Die Gesetze. Das solltest Du wissen.

Also nicht du.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11555
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Keoma » Sa 23. Jun 2018, 16:47

PeterK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:37)

Nein. Das geschieht täglich. Polizisten sind Menschen und machen Fehler.

Also was, täglich oder eher selten.
Im Übrigen würde ich mich eher hüten, einfach so einzuschreiten, wenn die Polizei eine Festnahme durchführt.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Sa 23. Jun 2018, 16:47

JFK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:42)

Wo spekuliere ich? bitte Zitieren.


Wie können Menschen die hunderte Meter entfernt waren, von der Sachlage Kenntnis haben?

Ich geh jetzt Arbeiten, vieleicht fast du ja den Mut und schreibst mal Klartext, es ist mir schon klar, das die anderen für dich auch Flüchtlinge waren, weil:




Und wie wir erfahren dürften, sind Rettungssänitäter ein Rotes Tuch für Moslems und Flüchtlinge, diesen Käse behaupten die Neurechten, also muss stimmen. :D


Du hast komplett die Bodenhaftung verloren.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26249
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 16:53

JFK hat geschrieben:(23 Jun 2018, 17:42)Und wie wir erfahren dürften, sind Rettungssänitäter ein Rotes Tuch für Moslems und Flüchtlinge,

Was sind es aus deiner Sicht für Leute, die Rettungssanitäter angreifen?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], JFK und 1 Gast