Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2542
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 13. Apr 2017, 07:42

think twice hat geschrieben:(06 Apr 2017, 20:58)

Wofür sollen sie dankbar sein? Dass sie psychisch krank geworden sind?

Ein Fuchs kann auch nichts dafür, dass er ein Fuchs ist...aber keiner würde auf die Idee kommen, ihn in ein Hühnerstall zu lassen.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18885
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 13. Apr 2017, 07:54

schelm hat geschrieben:(08 Apr 2017, 20:24)

Ähm, hatte ich ja. Der nannte sich " Sammelthread Kriminalität durch Jugendliche und Männer ". Was folgte waren Angriffe, er diene nur als weiterer Thread um Flüchtlings - / Migrantenkriminalität zu thematisieren. Deswegen wurde er geschlossen.
Thematisiert man aber die an Hand der Vielzahl von Pressemitteilungen scheinbar zunehmende Gewalt durch Jugendliche und Männer hier, könnte das als Unterstellung ausgelegt werden, da man den Hintergrund nicht kennt.
Also könnte diese Gewalt auch beliebig zunehmen, so lange die Presse, die ja nicht lügt oder verschweigt, stets von " Männern " und " Jugendlichen " spricht, kann das gar nicht thematisiert werden, wieso und welche Männer und Jugendlichen plötzlich so exzessiv Gewalt ausüben ?

Es sollte dir evtl.mal zu denken geben, daß dir hier wohl kaum jemand es noch abnimmt, daß deine Intention die Jugendgewalt im Allgemeinen wäre. Dazu noch deinen ständigen Vts über Presse und Meinungsgegner, da solltest du dich echt nicht wundern.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20058
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ThorsHamar » Do 13. Apr 2017, 09:50

relativ hat geschrieben:(13 Apr 2017, 08:54)

Es sollte dir evtl.mal zu denken geben, daß dir hier wohl kaum jemand es noch abnimmt, daß deine Intention die Jugendgewalt im Allgemeinen wäre. ...


Ist das denn Pflicht?
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18885
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 13. Apr 2017, 09:54

ThorsHamar hat geschrieben:(13 Apr 2017, 10:50)

Ist das denn Pflicht?

Ne, das war aber seine Beschwerde, daß er dies eben nicht kann. Hat ihm aber kaum einer abgenommen, daß er dies will. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 4076
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Fr 14. Apr 2017, 23:08

Ein schutzsuchender Merkel-Gast mal wieder:

Die Polizei hat einen 27 Jahre alten Mann festgenommen, der nach ihrer Überzeugung am vierten Adventssonntag eine 45 Jahre alte Joggerin auf der Isarinsel gegenüber dem Englischen Garten vergewaltigt hat. Derselbe Täter soll auch für einen Überfall im November 2015 bei Rosenheim verantwortlich sein. Opfer war damals eine 29 Jahre alte Spaziergängerin.
[...]
Der 27-Jährige war laut Kraus im Oktober 2015 zusammen mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn als Flüchtling über Kiefersfelden eingereist.


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/pol ... -1.3460251
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Sozialdemokrat » Sa 15. Apr 2017, 11:29

Julian hat geschrieben:(15 Apr 2017, 00:08)

Ein schutzsuchender Merkel-Gast mal wieder:



http://www.sueddeutsche.de/muenchen/pol ... -1.3460251

Der Typ hatte drei verschiedene Identitäten? Der Typ ist als Syrer eingereist, obwohl er keiner ist? Der Typ lebt trotzdem als Asylbewerber in Deutschland? Habe ich das alles richtig verstanden?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Joker » Sa 15. Apr 2017, 14:17

Sozialdemokrat hat geschrieben:(15 Apr 2017, 12:29)

Der Typ hatte drei verschiedene Identitäten? Der Typ ist als Syrer eingereist, obwohl er keiner ist? Der Typ lebt trotzdem als Asylbewerber in Deutschland? Habe ich das alles richtig verstanden?

Auf jeden fall einer von denen mit deren Bildern kräftig Propaganda gemacht wurde

Die kleine Familie die ja nur Schutz sucht
JFK
Beiträge: 7313
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 15. Apr 2017, 15:49

Julian hat geschrieben:(15 Apr 2017, 00:08)

Ein schutzsuchender Merkel-Gast mal wieder:



http://www.sueddeutsche.de/muenchen/pol ... -1.3460251


Nur Gulasch schmeckt aufgewärmt. :D
JFK
Beiträge: 7313
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 15. Apr 2017, 15:49

Julian hat geschrieben:(15 Apr 2017, 00:08)

Ein schutzsuchender Merkel-Gast mal wieder:



http://www.sueddeutsche.de/muenchen/pol ... -1.3460251


Nur Gulasch schmeckt aufgewärmt. :D
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Joker » Sa 15. Apr 2017, 15:57

JFK hat geschrieben:(15 Apr 2017, 16:49)

Nur Gulasch schmeckt aufgewärmt. :D

Die Nachricht ist vom 11.04
Wie aktuell muss es es denn sein ?
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Sozialdemokrat » Sa 15. Apr 2017, 15:59

Joker hat geschrieben:(15 Apr 2017, 15:17)

Auf jeden fall einer von denen mit deren Bildern kräftig Propaganda gemacht wurde

Die kleine Familie die ja nur Schutz sucht

Alles Syrer, alles Bürgerkriegflüchtlinge, denen Mama Merkel die Tür geöffnet hat. Leider ist die Balkan Route dicht aber zum Glück gibt es ja die Italien Route. Sehr umsichtig, dass das öffentlich dämliche Fernsehen verschweigt, dass die "geretteten Flüchtlinge" letztendlich in D landen. 90% nette Junge Männer mit starker Pigmentierung.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
JFK
Beiträge: 7313
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Sa 15. Apr 2017, 16:06

Joker hat geschrieben:(15 Apr 2017, 16:57)

Die Nachricht ist vom 11.04
Wie aktuell muss es es denn sein ?


Wurde doch schon "Thematisiert"

viewtopic.php?f=34&t=835&start=9980
schelm
Beiträge: 18196
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » So 16. Apr 2017, 13:56

https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... rpruegelt/

Dieser Fall macht mich besonders sprachlos und scheint bisher hier niemanden aufgefallen zu sein ? Der Fall wird auch in den einschlägigen " seriösen " Online Portalen erwähnt, nur ohne ethnischen Hintergrund. Wobei an Hand des Tatmusters auch so klar ist, eine Täterschaft selbst von Bürgern die hier schon länger leben und Migrationshintergrund haben, nahezu auszuschließen ist.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22615
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Do 20. Apr 2017, 12:25

Am kommenden Montag wird die Kriminalstatstik 2016 vorgestellt. Einige Informationen vorneweg:
Die Gewaltkriminalität nimmt wieder zu. Und das liegt vor allem an den Taten von Zuwanderern

Zwischen 2007 und 2015 sank die allgemeine Gewaltkriminalität in Deutschland. Seit 2015 jedoch steigt sie in den meisten Bundesländern wieder. Das gilt vor allem für Körperverletzungsdelikte und mit Einschränkung auch für Raub und für die ebenfalls zur Gewaltkriminalität zählenden Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. 14 von 16 Bundesländern haben der ZEIT übereinstimmend gemeldet: Ohne die Straftaten von tatverdächtigen Zuwanderern wäre die Gewaltkriminalität 2016 entweder weiter gesunken oder zumindest nicht gestiegen.


Hätte ich jetzt in der Deutlichkeit gar nicht von der "Zeit" erwartet. Hier noch einige Beispiele:

Einige Beispiele: 2016 stiegen Gewaltstraftaten in Bayern insgesamt um 9,8 Prozent, die hier von Zuwanderern begangenen Delikte sogar um 93 Prozent. Ein Fünftel aller in Bayern für Gewaltkriminalität registrierten Tatverdächtigen (20 Prozent) waren Zuwanderer. In Niedersachsen, das im vergangenen Jahr – bis auf die Gewaltkriminalität – sogar einen weiteren Rückgang aller registrierten Straftaten verzeichnete, stellten Zuwanderer 10,8 Prozent aller tatverdächtigen Gewalttäter, in Baden-Württemberg 18,5 Prozent – und in Nordrhein-Westfalen trotz eines Rückgangs im Vergleich zu 2015 immer noch 12,1 Prozent. In Thüringen verdreifachten sich 2016 sogar die durch Zuwanderer begangenen Gewaltdelikte. Ihr Anteil an allen tatverdächtigen Gewalttätern schnellte innerhalb eines Jahres von 5,1 auf 14,5 Prozent.

In Berlin stiegen 2016 die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung um 60 auf insgesamt 2852 Fälle, die hier von Zuwanderern begangenen Delikte um 69 von 72 auf 141. In Rheinland-Pfalz nahmen Sexualdelikte um 108 auf insgesamt 2388 Fälle zu. Auf das Konto von tatverdächtigen Zuwanderern gingen 184 Fälle, also 7,7 Prozent aller Sexualdelikte. Ohne sie wäre dieser Straftatenbereich von 2015 auf 2016 statt um 4,7 Prozent "nur" um 0,05 Prozent gewachsen, die gesamte Gewaltkriminalität hätte ohne Zuwanderer sogar um 2,1 Prozent abgenommen.

Allgemein gilt: Zuwanderer waren 2016, selbst wenn man sämtliche ausländerrechtlichen Straftaten wie etwa den illegalen Aufenthalt herausrechnet, überdurchschnittlich an der gesamten registrierten Kriminalität beteiligt. Obwohl sie in der Regel nur zwischen 0,5 und 2,5 Prozent der Wohnbevölkerung in einem Bundesland ausmachen, stellten sie bis zu 10 Prozent aller tatverdächtigen Straftäter.

http://www.zeit.de/2017/17/kriminalitae ... -statistik
Nachdem "Die beheben den Fachkräftemangel" ja nun aus Grimms Märchenstunde stammte, erledigt sich nun auch entgültig:"Die sind nicht krimineller als Deutsche"?

Natürlich ist es klar, dass denn mehr Menschen in Deutschland wohnen natürlich auch die Kriminalität steigt. Wenn man sich die Steigerungsraten ansieht steht das in keinem Verhältnis zum Bevölkerungszuwachs sondern ist deutlich höher. Natürlich kommt jetzt ein "Das sind nun mal mehr Junge Männer", "Ausländisch aussehende Menschen werden öfter angezeigt" und weiteres BlaBla, dass ändert aber nichts daran, dass diese Straftaten hier nicht passiert wären wenn diese Leute nicht hier wären.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3617
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Yossarian » Do 20. Apr 2017, 13:21

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 13:25)

Am kommenden Montag wird die Kriminalstatstik 2016 vorgestellt. Einige Informationen vorneweg:


Hätte ich jetzt in der Deutlichkeit gar nicht von der "Zeit" erwartet. Hier noch einige Beispiele:


http://www.zeit.de/2017/17/kriminalitae ... -statistik
Nachdem "Die beheben den Fachkräftemangel" ja nun aus Grimms Märchenstunde stammte, erledigt sich nun auch entgültig:"Die sind nicht krimineller als Deutsche"?

Natürlich ist es klar, dass denn mehr Menschen in Deutschland wohnen natürlich auch die Kriminalität steigt. Wenn man sich die Steigerungsraten ansieht steht das in keinem Verhältnis zum Bevölkerungszuwachs sondern ist deutlich höher. Natürlich kommt jetzt ein "Das sind nun mal mehr Junge Männer", "Ausländisch aussehende Menschen werden öfter angezeigt" und weiteres BlaBla, dass ändert aber nichts daran, dass diese Straftaten hier nicht passiert wären wenn diese Leute nicht hier wären.


Wenn selbst die Zeit diese Zahlen bringt muss die Lage wirklich verzweifelt sein.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Do 20. Apr 2017, 15:51

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 13:25)
Nachdem "Die beheben den Fachkräftemangel" ja nun aus Grimms Märchenstunde stammte, erledigt sich nun auch entgültig:"Die sind nicht krimineller als Deutsche"?

Nee, nee, nee... So einfach is dat nisch! Dat kommt nur daher: "Ausländisch aussehende Menschen werden öfter angezeigt"! Vor allem wenn es in Wirklichkeit Biodeutsche Rechtsknaller sind, die sich als Nafris verkleidet haben... :rolleyes:
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13087
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Do 20. Apr 2017, 16:37

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 13:25)

dass ändert aber nichts daran, dass diese Straftaten hier nicht passiert wären wenn diese Leute nicht hier wären.

...und Millionen unbescholtener Menschen wäre ihr Menschenrecht auf ein Leben in Freiheit und Würde, ohne Bomben, Terror, Verfolgung und Diskriminierung, ebenfalls verwehrt geblieben.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
JFK
Beiträge: 7313
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 20. Apr 2017, 16:40

think twice hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:37)

...und Millionen unbescholtener Menschen wäre ihr Menschenrecht auf ein Leben in Freiheit und Würde, ohne Bomben, Terror, Verfolgung und Diskriminierung, ebenfalls verwehrt geblieben.


Ja, auf diese (un)Logik brauchst du gar nicht eingehen.
Wir könnten ja die Menschheit mit Atombomben ausrotten, dann gibt es überhaupt keine Straftaten mehr.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13087
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Do 20. Apr 2017, 16:45

JFK hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:40)

Ja, auf diese (un)Logik brauchst du gar nicht eingehen.
Wir könnten ja die Menschheit mit Atombomben ausrotten, dann gibt es überhaupt keine Straftaten mehr.

Nö. Ein Staats-, Rechts- und Justizsystem wie in Singapur würde schon reichen. ;)
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 20. Apr 2017, 16:50

firlefanz11 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:51)

Nee, nee, nee... So einfach is dat nisch! Dat kommt nur daher: "Ausländisch aussehende Menschen werden öfter angezeigt"! Vor allem wenn es in Wirklichkeit Biodeutsche Rechtsknaller sind, die sich als Nafris verkleidet haben... :rolleyes:

:p :thumbup: Das filtert diese Statistik leider nicht heraus (aber auch die Leute nicht, welche die deutsche Staatsbürgerschaft durch ein Papier bekommen haben). Auch kommen in dieser Statistik angsteinflößende sexuelle und andere Belästigungen/Taten auf den Straßen nicht vor, die das Leben so schön machen aber nicht zur Anzeige kommen.
Zuletzt geändert von CaptainJack am Do 20. Apr 2017, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast