Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 19. Mai 2017, 10:35

JFK hat geschrieben:(19 May 2017, 11:21)

Richtig wäre gewesen:



Von Billie will ich gar nicht anfangen, die merkt ja gar nichts mehr.


Ich befürchte eher, du merkst einiges nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Fr 19. Mai 2017, 10:57

Keoma hat geschrieben:(19 May 2017, 11:27)

Ehrlich, du bist ein ziemlich widerlicher Mitdiskutant.
Bei jeder Sauerei kommst du mit Sextouristen, als ob das hierzulande ein Volkssport wäre.
Deine mangelnde Satisfaktionsfähigkeit rettet dich gerade noch.


Ehrlich, auf deine Meinung über mich ist geschissen.

Das mache ich bewusst, wenn ein Flüchtling was verbrochen hat, heißt es immer aus der gleichen ecke, Die Flüchtlinge, Die Araber, Die Türken, Die Juden usw, da will ich mal den Spiegel vorhalten, und es wirkt.
Zuletzt geändert von JFK am Fr 19. Mai 2017, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Fr 19. Mai 2017, 10:58

Billie Holiday hat geschrieben:(19 May 2017, 11:35)

Ich befürchte eher, du merkst einiges nicht.


Weil ich den "aber ja, aber nein, aber ja"... gebracht habe?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10006
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Keoma » Fr 19. Mai 2017, 11:11

JFK hat geschrieben:(19 May 2017, 11:57)

Ehrlich, auf deine Meinung über mich ist geschissen.

Das mache ich bewusst, wenn ein Flüchtling was verbrochen hat, heißt es immer aus der gleichen ecke, Die Flüchtlinge, Die Araber, Die Türken, Die Juden usw, da will ich mal den Spiegel vorhalten, und es wirkt.


Wenn du mit "Spiegel vorhalten" das mit dem Sextourismus meinst, bestätigt das nur deine mangelnde Satisfaktionsfähigkeit.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23670
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Fr 19. Mai 2017, 11:33

JFK hat geschrieben:(19 May 2017, 11:21)

Richtig wäre gewesen:

Grammatikalisch in er Tat ... Wie es inhaltlich nur gemeint sein kann ist aber klar.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1600
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bolero » Fr 19. Mai 2017, 12:00

Ruckzuck sind sofort die Relativierungsprofis zur Stelle.

Bestimmt haben die Mädels an diesen Flüchtlingen rumgeschraubt. So wird's gewesen sein. :rolleyes:
Was nicht sein darf, gibt's nicht!!
CaptainJack
Beiträge: 11422
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Fr 19. Mai 2017, 12:03

Bolero hat geschrieben:(19 May 2017, 13:00)

Ruckzuck sind sofort die Relativierungsprofis zur Stelle.

Bestimmt haben die Mädels an diesen Flüchtlingen rumgeschraubt. So wird's gewesen sein. :rolleyes:
Natürlich sind die selbst schuld! Immerhin hatten sie die Armlänge nicht eingehalten! :mad: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 99586.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12825
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 19. Mai 2017, 12:21

JFK hat geschrieben:(19 May 2017, 11:58)

Weil ich den "aber ja, aber nein, aber ja"... gebracht habe?


Völlig aus dem Kontext....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20159
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Fr 19. Mai 2017, 12:25

Keoma hat geschrieben:(19 May 2017, 11:27)

Ehrlich, du bist ein ziemlich widerlicher Mitdiskutant.
Bei jeder Sauerei kommst du mit Sextouristen, als ob das hierzulande ein Volkssport wäre.
Deine mangelnde Satisfaktionsfähigkeit rettet dich gerade noch.

Ich bin mal so frei und halte den Spiegel hin. Wer sich überprüfen möchte ist Willkommen. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20159
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Fr 19. Mai 2017, 12:30

jack000 hat geschrieben:(19 May 2017, 12:33)

Grammatikalisch in er Tat ... Wie es inhaltlich nur gemeint sein kann ist aber klar.

Sorry, aber ich kenne dich persönlich nunmal nicht und auch deinen vorherigen Beiträge helfen mir weiss Gott nicht, dich von einer genaueren Artikulation zu befreien, dies kannst du hier weder erwarten noch verlangen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon MoOderSo » Sa 20. Mai 2017, 06:41

Es muss nicht immer die Männergruppe sein.
Wenn die Ehre des kleinen Prinzen leidet, schreitet auch schon mal Mutti und die Schwestern ein.
Mann schlägt 28-Jährige im BVG-Bus, mehrere Frauen helfen ihm
#Goldstücke
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
schelm
Beiträge: 19026
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Sa 20. Mai 2017, 07:37

MoOderSo hat geschrieben:(20 May 2017, 07:41)

Es muss nicht immer die Männergruppe sein.
Wenn die Ehre des kleinen Prinzen leidet, schreitet auch schon mal Mutti und die Schwestern ein.
Mann schlägt 28-Jährige im BVG-Bus, mehrere Frauen helfen ihm
#Goldstücke

Gibt's da keine Comiczeichnungen die ermahnen die Verachtung ungläubiger Schlampen bitte nicht offen zu zeigen ?
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5687
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 20. Mai 2017, 08:45

schelm hat geschrieben:(20 May 2017, 08:37)

Gibt's da keine Comiczeichnungen die ermahnen die Verachtung ungläubiger Schlampen bitte nicht offen zu zeigen ?

Ihr scheint ja mal wieder mehr zu wissen, als die Presse.
In dem Artikel steht nun mal nix über einen möglichen Flüchtlingshintergrund.
Aber das ist hier ja einigen egal.
Hauptsache negative Stimmungen verbreiten.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
schelm
Beiträge: 19026
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Sa 20. Mai 2017, 12:16

Bielefeld09 hat geschrieben:(20 May 2017, 09:45)

Ihr scheint ja mal wieder mehr zu wissen, als die Presse.
In dem Artikel steht nun mal nix über einen möglichen Flüchtlingshintergrund.
Aber das ist hier ja einigen egal.
Hauptsache negative Stimmungen verbreiten.

Das liegt an der Presse, soll sie halt dazu schreiben. Ansonsten weiß der halbwegs informierte Leser etwas über die Bedeutung des Einsatzes von Schuhen im arabischen Raum.....
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Julian
Beiträge: 4676
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Sa 20. Mai 2017, 12:55

Es wird lustig weiter vergewaltigt.

Als eine 16-jährige Schülerin am Freitagabend gegen 18.20 Uhr von der Bäckerstraße in Minden kommend durch die Pulverstraße ging, wurde sie von einem jungen Zuwanderer überfallen.

Erst versuchte der 19-Jährige, das Mädchen anzusprechen. Als sie nicht darauf reagierte, drückte er sie gegen eine Hauswand.

Danach zerrte er sie in den Eingang eines Mehrfamilienhauses. In einem Kellerraum verging er sich schließlich an seinem Opfer.


http://www.szlz.de/startseite_artikel,- ... 71995.html

In Österreich ebenso, wobei hier bei Vergewaltigungen vor allem Afghanen im Mittelpunkt stehen, was sich auch statistisch eindrücklich nachweisen lässt.
Nach der Vergewaltigung einer 15-Jährigen vor drei Wochen in Tulln bleibt ein am Dienstag festgenommener Verdächtiger in Haft. Die Landespolizeidirektion NÖ hielt sich zu dem Mann unverändert bedeckt und machte keine näheren Angaben. "Um die weiteren Ermittlungen nicht zu behindern", lautete die Begründung von Sprecher Johann Baumschlager.

Das in den Abendstunden vom 25. April verübte Sexualdelikt hatte eine erstmals in Österreich durchgeführte Massen-DNA zur Folge. Der daraufhin festgenommene Verdächtige - Medienberichten zufolge ein Afghane - war ein Treffer. Insgesamt soll es drei Täter geben.

http://diepresse.com/home/panorama/oest ... er-in-Haft

Als Reaktion verweigert die Stadt Tulln nun die Aufnahme weiterer "Flüchtlinge". Man will sich, so interpretiere ich die Reaktion, offenbar nicht noch mehr Vergewaltiger in die Stadt holen.

Auf den Fall hat nicht nur die Stadt reagiert: Weil es sich bei den Tätern um Flüchtlinge handeln soll, werde die Zuteilung weiterer vorerst verweigert, teilte das Rathaus mit. "Für mich gibt es null Toleranz gegenüber straffälligen Asylwerbern, die das Gastrecht missbrauchen. Angesichts dessen, was diese Verbrecher dem Mädchen angetan haben, ist die volle Härte des Gesetzes gefordert", stellte Bürgermeister Peter Eisenschenk (ÖVP) unmissverständlich fest.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23197
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Sa 20. Mai 2017, 13:02

MOD

Spam entfernt
Julian
Beiträge: 4676
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Sa 20. Mai 2017, 13:47

Sogar ältere Frauen auf dem Land sind nicht mehr sicher, da die potentiellen Täter ja überall verteilt wurden und manche regelrecht sexuell ausgehungert zu sein scheinen .

Im Fall der Vergewaltigung einer 60-Jährigen am Eichstätter Altmühlufer ist ein 26-jähriger Afghane zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Ingolstadt begründete das relativ milde Urteil mit der Geständnisbereitschaft des Mannes.
[...]
Bereits zum Prozessauftakt räumte der Mann ein, dass er die 60-jährige Rentnerin nach einem ausgiebigen Barbesuch auf einer Parkbank gesehen und sexuell begehrt habe. Als die Frau ihn abwies, zerrte er die Rentnerin ins Gebüsch und zwang sie trotz heftiger Gegenwehr zum Geschlechtsverkehr. Um die Hilfeschreie der Frau zu unterdrücken, hielt er ihr den Mund zu.

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern ... l-100.html
Julian
Beiträge: 4676
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Sa 20. Mai 2017, 13:51

MOD

Spam entfernt
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3240
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Unité 1 » Sa 20. Mai 2017, 13:54

MOD

Spam entfernt
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4712
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Selina » Sa 20. Mai 2017, 14:03

Unité 1 hat geschrieben:(20 May 2017, 14:54)

Weil es Flüchtlinge gibt, seien in Lörrach junge Mädchen nicht sicher. Das ist Hetze, Julian. Darin liegt die Unterstellung, Flüchtlinge belästigten grundsätzlich junge Mädchen - jedes junge Mädchen sei ein potentielles Opfer von Flüchtlingen.


Das ist ja nichts Neues. Und dann sprach er auch noch von älteren Landfrauen, die ebenfalls Opfer von Flüchtlingen werden könnten. Unfassbar, was hier abgeht. Erinnert mich an die Geschichte von vor paar Wochen/Monaten, als mir son Neurechter hier wünschte, doch auch mal vergewaltigt zu werden von einem Flüchtling, damit ich endlich mal mit meinem linken antifaschistischen Geschwätz aufhöre. Die anschließende Entschuldigung fiel da im Vergleich dazu schon recht mager aus. Sowas lässt sich auch nicht entschuldigen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste