Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 15. Mai 2017, 17:45


In diesem Fall nicht:
Nun hat die 20-Jährige bei der Polizei gestanden, sich den Vorfall nur ausgedacht zu haben, um die Aufmerksamkeit ihres Freundes zu gewinnen. Nachdem sie ihrer Mutter von der Straftat erzählt hatte, wurde die Anzeige erstattet. Am Montag plagte sie offenbar ihr schlechtes Gewissen und sie bat die Kriminalpolizei nochmals um einen Gesprächstermin. In der Vernehmung stellte sie den ganzen Ablauf als erfunden dar und bat alle Beteiligten um Entschuldigung.

Gegen die Frau wird nun wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kle ... -1.6821854
Das ist natürlich eine Schweinerei eine Straftat zu erfinden und bestimmten Gruppierungen in die Schuhe zu schieben!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Julian
Beiträge: 4664
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Mo 15. Mai 2017, 17:49

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 18:42)

Falscher Thread. Evtl. billigste Hetze?


Geht es hier etwa nicht um Kriminalität durch Flüchtlinge? Tut die Wahrheit weh? Du kannst natürlich auch gerne deine Illusionen über die Leute, die da zu uns gekommen sind, behalten.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ebi80 » Mo 15. Mai 2017, 18:07

Julian hat geschrieben:(15 May 2017, 18:49)

Geht es hier etwa nicht um Kriminalität durch Flüchtlinge? Tut die Wahrheit weh? Du kannst natürlich auch gerne deine Illusionen über die Leute, die da zu uns gekommen sind, behalten.

Hat nichts mit Flüchtlinge zu tun. Hat kein Muslimischen Hintergrund und hat erst recht nichts mit dessen Herkunft zu tun. Phychopathen gibt es überall. Jack the Ripper, Manson, etc. Hat also nichts mit Kriminalität an sich zu tun und daher ist dein Post fehl am Platz. Auch wenn du es nicht erkennen kannst.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Yossarian » Mo 15. Mai 2017, 18:09

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 19:07)

Hat nichts mit Flüchtlinge zu tun. Hat kein Muslimischen Hintergrund und hat erst recht nichts mit dessen Herkunft zu tun. Phychopathen gibt es überall. Jack the Ripper, Manson, etc. Hat also nichts mit Kriminalität an sich zu tun und daher ist dein Post fehl am Platz. Auch wenn du es nicht erkennen kannst.


Der Strang heisst nicht Kriminalität durch Flüchtlinge mit muslimschem Hintergrund.
Auch wenn das natürlich oft synonym ist.

Und du findest das ist nicht kriminell?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23196
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Mai 2017, 18:13

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 18:42)

Falscher Thread. Evtl. billigste Hetze?


Zitat faz.net.:
Dabei kennen sich Opfer und mutmaßlicher Täter gut. Beide sind Flüchtlinge, lernten sich in einer Flüchtlingseinrichtung in Bad Soden-Salmünster kennen. Zuletzt wohnten sie nicht weit voneinander entfernt in Schlüchtern. Sie waren seit etwa zweieinhalb Jahren befreundet. Umso erstaunlicher die Tat - selbst für Experten.


http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/a ... 16449.html

Es geht hier doch um Flüchtlinge.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mo 15. Mai 2017, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ebi80 » Mo 15. Mai 2017, 18:13

Yossarian hat geschrieben:(15 May 2017, 19:09)

Der Strang heisst nicht Kriminalität durch Flüchtlinge mit muslimschem Hintergrund.
Auch wenn das natürlich oft synonym ist.

Und du findest das ist nicht kriminell?

Der gehört in die Klapse. Schweres Kriegstrauma.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23196
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Mai 2017, 18:14

Yossarian hat geschrieben:(15 May 2017, 19:09)

Der Strang heisst nicht Kriminalität durch Flüchtlinge mit muslimschem Hintergrund.
Auch wenn das natürlich oft synonym ist.

Und du findest das ist nicht kriminell?


Das Opfer aus Somalia ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% Muslim.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7058
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Quatschki » Mo 15. Mai 2017, 18:23

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 19:07)

Hat nichts mit Flüchtlinge zu tun. Hat kein Muslimischen Hintergrund und hat erst recht nichts mit dessen Herkunft zu tun. Phychopathen gibt es überall. Jack the Ripper, Manson, etc.

mal einen aller zehn Jahre...
bisher

da hat man aber noch nicht Typen aus den übelsten Gegenden der Welt ohne Psychcheck und Wesenstest gewelcomed
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ebi80 » Mo 15. Mai 2017, 18:36

Quatschki hat geschrieben:(15 May 2017, 19:23)

mal einen aller zehn Jahre...
bisher

da hat man aber noch nicht Typen aus den übelsten Gegenden der Welt ohne Psychcheck und Wesenstest gewelcomed

Na die übelsten lebten zwischen 1933-1945, die Amis ala Vietnam, Korea, Somalia, Irak usw. Weiss Mützen. Die Liste ist lang. Ach ja Kreuzritter nicht zu vergessen. Echt finsteres Getier.
Der Typ um den es hier geht ist offenbar sehr Geistig krank und deshalb nicht der Sparte kriminell anzusehen. Natürlich gehört der weggesperrt. Aber die Lage ist eine andere.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23196
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Mai 2017, 18:43

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 19:36)

Na die übelsten lebten zwischen 1933-1945, die Amis ala Vietnam, Korea, Somalia, Irak usw. Weiss Mützen. Die Liste ist lang. Ach ja Kreuzritter nicht zu vergessen. Echt finsteres Getier.
Der Typ um den es hier geht ist offenbar sehr Geistig krank und deshalb nicht der Sparte kriminell anzusehen. Natürlich gehört der weggesperrt. Aber die Lage ist eine andere.


Hier mal die Situation in Somalia:

According to the GAVO Report (December 2004), the prevalence of mental illness in Somaliland is thought to be the highest in the world. It is
estimated that at least one person in every two households has some form of mental illness. There is no accurate data collected in the entire
country, except in Hargeisa. Moreover, a survey conducted by VIVO in Hargeisa in 2002, indicated that 21% of surveyed households care for at
least one family member with a severe mental health problem.
The figures obtained from a group of 50 persons, indicated that 26.5% of them
have at least one person in their household with a mental or behavioral disorder. GRT data in Puntland confirms these worrying statistics,
stating that one person out of three households suffer or has suffered in the past from certain forms of mental distress. As mentioned earlier,
the exact number of people with a mental or psychological disorder is unknown. The estimated prevalence of at least one person in every four
or five households seems very high when compared to the estimates in the 2001 Mental Health World Report


http://reliefweb.int/sites/reliefweb.in ... Report.pdf

Er ist einer von rund vier Millionen Menschen in Somalia, die laut Schätzungen der WHO vom Mai 2011 psychiatrische Hilfe brauchen. Danach wäre Somalia das Land mit den meisten Geisteskranken weltweit – es gibt aber landesweit nur drei Psychiater. Die Masse der von Krieg, Hunger und Drogen Versehrten bekommt keine professionelle Hilfe. Sie laufen auf den Strassen herum, werden angefahren, verprügelt, missbraucht. Und in jedem fünften somalischen Haushalt liegen sie in Ketten.


https://www.nzz.ch/a_n_ket_ten_geleg_t_ ... 1.12541751

In Somalia leben übrigens 11 Millionen Menschen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Somalia

Die Situation in Jemen dürfte ähnlich sein. 70% der Männer kauen dort auch Kath.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23196
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Mai 2017, 18:46

Hier mal Jemen:

Mental Illness in the Streets is a Tragedy, Especially for Women

Mentally ill people in the streets are a continuing tragedy in Yemen. Streets, neighborhoods, and cities have become home for many of them. The phenomenon is a cause for concern for all Yemenis. Unfortunately, nothing has been done to reduce it and suffering is increasing, especially among females.


https://nationalyemen.com/2015/04/04/me ... for-women/
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Mo 15. Mai 2017, 18:50

Hier nix Jemen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23196
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Mo 15. Mai 2017, 18:57

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 19:36)

Na die übelsten lebten zwischen 1933-1945, die Amis ala Vietnam, Korea, Somalia, Irak usw. Weiss Mützen. Die Liste ist lang. Ach ja Kreuzritter nicht zu vergessen. Echt finsteres Getier.
Der Typ um den es hier geht ist offenbar sehr Geistig krank und deshalb nicht der Sparte kriminell anzusehen. Natürlich gehört der weggesperrt. Aber die Lage ist eine andere.

Ich habe gerade erfahren, dass hier nix Korea oder Somalia ist.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Di 16. Mai 2017, 13:55

jack000 hat geschrieben:(15 May 2017, 18:45)

In diesem Fall nicht:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kle ... -1.6821854
Das ist natürlich eine Schweinerei eine Straftat zu erfinden und bestimmten Gruppierungen in die Schuhe zu schieben!

Aber in diesem, da man den Täter hat:
Wie die Polizei berichtet, ging die Schülerin am Freitagabend eine Straße in der Innenstadt entlang.

Plötzlich wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen. Als sie darauf nicht reagierte, stieß er sie gegen eine Hauswand.

Anschließend zerrte er die 16-Jährige in den Eingang eines Mehrfamilienhauses, zog sie in einem Kellerraum und vergewaltigte sie dort.

Das Mädchen alarmierte nach der Tat die Polizei und erstattete Anzeige. Ein Verdächtiger wurde noch vor Ort festgenommen, er sitzt bereits in Untersuchungshaft. Es handelt sich dabei um einen 19-jährigen polizeibekannten Zuwanderer.

Laut dem Polizeibericht kannten sich Opfer und Täter nicht. Weitere Informationen zur Tat gebe es noch nicht.

http://www.freiezeiten.net/16-jaehrige- ... rgewaltigt
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mi 17. Mai 2017, 16:57

jack000 hat geschrieben:(16 May 2017, 14:55)

Aber in diesem, da man den Täter hat:

http://www.freiezeiten.net/16-jaehrige- ... rgewaltigt

Auch in diesem Fall, allerdings wusste man das Alter nicht so genau:
In Mannheim ist ein mutmaßlich 27-Jähriger zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Er soll im vergangenen Jahr eine Studentin überfallen, vergewaltigt und schwer misshandelt haben.

[...]
Dem Justizsprecher zufolge gab der Verdächtige nach der Festnahme einen falschen Namen und ein falsches, niedrigeres Alter an. Deswegen fand die Verhandlung in Mannheim vor einer Jugendkammer statt. Verurteilt wurde der Mann jedoch nach Erwachsenenstrafrecht, weil Experten das tatsächliche Alter des Täters auf 27 Jahre schätzten.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... db643.html
Es gab Stimmen hier im Forum, die sagten dass es möglicherweise keine gute Idee ist Menschen in Massen ins Land zu lassen deren Identität unbekannt ist.
=> Was wohl das Opfer zu dem Thema meint?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
schelm
Beiträge: 19026
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Mi 17. Mai 2017, 17:04

ebi80 hat geschrieben:(15 May 2017, 18:42)

Falscher Thread. Evtl. billigste Hetze?

Nö du, vielmehr billigster Diffamierungsversuch. Erinnert mich an DDR- Pioniernachmittage. :)
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ebi80 » Mi 17. Mai 2017, 17:15

schelm hat geschrieben:(17 May 2017, 18:04)

Nö du, vielmehr billigster Diffamierungsversuch. Erinnert mich an DDR- Pioniernachmittage. :)

Kommst du nicht von drüben. Die Gehirnwäsche wurde sicher nicht mir verpasst. Dennoch falscher Thröt.
Fight for a living Planet!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Fr 19. Mai 2017, 07:43

Mehrere Männer haben eine junge Frau belästigt. Laut Polizeibericht war sie am Montagabend mit einer anderen Frau auf dem Rathausplatz. Nach und nach habe sich dann eine Gruppe von sechs bis acht Migranten zu den jungen Frauen (20 und 21 Jahre alt) gesetzt. Zunächst versuchten die jungen Männer, mit den Frauen ins Gespräch zu kommen.
Als eine der beiden Frauen gegen 21 Uhr die Örtlichkeit kurz verließ, wurde die Gruppe laut Polizeibericht zudringlich. Die Männer hätten begonnen, die 21-Jährige zu berühren, einer habe versucht, sie zu küssen. Die junge Frau konnte sich aus dieser Lage befreien und rief über den Notruf die Polizei. Als die jungen Männer dies bemerkten, liefen sie in alle Richtungen davon.

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 73776.html
Immer dieses widerliche Auftreten in Gruppen. Trauen die sich nicht alleine mal auf die holde Damenwelt zuzugehen? Die Flüchtlinge haben ziemlich ekelhafte und verabscheuungswürdige Verhaltensweisen mitgebracht!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12822
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 19. Mai 2017, 08:05

jack000 hat geschrieben:(19 May 2017, 08:43)

http://www.augsburger-allgemeine.de/aug ... 73776.html
Immer dieses widerliche Auftreten in Gruppen. Trauen die sich nicht alleine mal auf die holde Damenwelt zuzugehen? Die Flüchtlinge haben ziemlich ekelhafte und verabscheuungswürdige Verhaltensweisen mitgebracht!


Liebenswerte Bereicherung unseres tristen Alltags. :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5451
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Fr 19. Mai 2017, 09:23

Wie können die Mädels es auch wagen sich dagegen wehren zu wollen bzw. abzuhauen wenn man(n) versucht sie zu bereichern... :eek: :mad: :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste