Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 14:34

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:15)

Demnach gibt es bezogen auf die Kriminalität keine Unterschiede.

Kriminalität ist Kriminalität wer da gerne Rassenbezogenen Unterschiede ausmachen möchte , tut dies auf eigenen Gefahr.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24705
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Mär 2018, 14:36

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:34)

Kriminalität ist Kriminalität wer da gerne Rassenbezogenen Unterschiede ausmachen möchte , tut dies auf eigenen Gefahr.

Die Frage war, ob es Unterschiede bezogen auf den Ort gibt.
JFK
Beiträge: 8508
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 8. Mär 2018, 14:38

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:36)

Die Frage war, ob es Unterschiede bezogen auf den Ort gibt.


Auf Beton lassen sich besser Autos klauen als auf wiese oder Lehm.
Man soll die Menschen so erziehen, daß sie das Ungehörige und Schädliche von selber unterlassen. Mit dem Verbieten ist gar nichts geholfen. Im Gegenteil. [...]
-Ludwig Ganghofer-
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 15:51

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:36)

Die Frage war, ob es Unterschiede bezogen auf den Ort gibt.

So eine Frage gab es deinerseits nicht und wenn so eine Intention der Frage bestand, was würde sie bringen, im Bezug z.B. der Kriminalität der Flüchtlinge?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24705
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » So 11. Mär 2018, 23:08

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:51)

So eine Frage gab es deinerseits nicht und wenn so eine Intention der Frage bestand, was würde sie bringen, im Bezug z.B. der Kriminalität der Flüchtlinge?

Gibt es denn hier Unterschiede? Begründung der Flucht?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25375
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Mär 2018, 02:27

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:11)
Die Flüchtlingskrise 2015 hatte natürlich einben negativen Effekt auf die Statistik, weil natürlich auch Kriminelle diese Situation ausgenutzt haben.

Wer sowas hier 2015 im Forum gesagt hatte wurde als Glaskugelleser bezeichnet und das das alles nur Vorurteile sein.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25375
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Mär 2018, 02:51

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 11:17)

Bin ich da im falschen Thread gelandet? Womöglich sind das Deutsche?
https://www.br.de/nachrichten/unbekannt ... e-100.html

Es gibt da nun keine Hinweise darauf ob der Vorfall zum Strangtitel passt.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29734
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 12. Mär 2018, 04:23

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:22)

Ich habe ja geschrieben, dass ich evtl. im falschen Thread gelandet bin. Die Threads Kriminalität durch Flüchtlinge bzw. Kriminalität durch Migranten sollte zu einem verschmolzen werden: "Kriminalität durch Flüchtlinge und Migranten", dann hört das Geeiere auf.

Oder einfach "Kriminalität durch ´Gemeinschaftsfremde´", so hieß das mal früher.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 12. Mär 2018, 09:22

jack000 hat geschrieben:(12 Mar 2018, 02:27)

Wer sowas hier 2015 im Forum gesagt hatte wurde als Glaskugelleser bezeichnet und das das alles nur Vorurteile sein.

Ich kann mich erinnern, daß es da aber Hauptsächlich um die kriminelle Flüchtlinge ging. Tatsache ist aber, das Hauptsächlich kriminelle osteuropäischen Banden diese Situation ausgenutzt haben, vergleichbar abzulesen z.B. an der Einbruchsstatistik.
Es ging da hauptsächlich auch um pauschale Aussagen die sich explizit auf Flüchtlinge richtete, daß weiss du genau und dafür gab es auch richtigerweise Kritik.
Und nochmal nein, es wurde nicht allgemein derjenige der Bedenken geäußert hat automatisch als Glaskugelleser kritisiert, da ging es auch schon das, was Innhaltlich gesagt wurde. Ausserdem sollte auch dir klar sein, daß es eigentlich egal ist welchen Standpunkt du öffentlich einnimmst, es werden sich immer welche finden, die dich dafür kritisieren und natürlich auch die , die übers Ziel hinausschießen.
Wie z.B. aktuelle diejenigen, die die Entscheidung der Essener Tafel pauschal als Rassistisch eingestuft haben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12476
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Provokateur » Mo 12. Mär 2018, 09:26

relativ hat geschrieben:(12 Mar 2018, 09:22)
Ich kann mich erinnern, daß es da aber Hauptsächlich um die kriminelle Flüchtlinge ging. Tatsache ist aber, das Hauptsächlich kriminelle osteuropäischen Banden diese Situation ausgenutzt haben, vergleichbar abzulesen z.B. an der Einbruchsstatistik.


Es ist nun einmal so, dass mit den Flüchtlingen, die unseren Schutz brauchen, auch Leute angezogen wurden, die uns schaden wollen.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir uns in unserer Verfassung selber den Auftrag gegeben haben, Flüchtlinge aufzunehmen. Das ist Fakt.

Dass man alle (auch die Flüchtlinge) vor den Taten der Verbrecher schützen muss, sollte eine Binse sein.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Teekanne » Mo 12. Mär 2018, 09:29

relativ hat geschrieben:(12 Mar 2018, 09:22)

Ich kann mich erinnern, daß es da aber Hauptsächlich um die kriminelle Flüchtlinge ging. Tatsache ist aber, das Hauptsächlich kriminelle osteuropäischen Banden diese Situation ausgenutzt haben, vergleichbar abzulesen z.B. an der Einbruchsstatistik.
Es ging da hauptsächlich auch um pauschale Aussagen die sich explizit auf Flüchtlinge richtete, daß weiss du genau und dafür gab es auch richtigerweise Kritik.
Und nochmal nein, es wurde nicht allgemein derjenige der Bedenken geäußert hat automatisch als Glaskugelleser kritisiert, da ging es auch schon das, was Innhaltlich gesagt wurde. Ausserdem sollte auch dir klar sein, daß es eigentlich egal ist welchen Standpunkt du öffentlich einnimmst, es werden sich immer welche finden, die dich dafür kritisieren und natürlich auch die , die übers Ziel hinausschießen.
Wie z.B. aktuelle diejenigen, die die Entscheidung der Essener Tafel pauschal als Rassistisch eingestuft haben.

Richtig, auch wurde die finanzielle und soziale Not der Flüchtlinge von eben solche Banden ausgenutzt.
Mich wundert bei diesen Pauschalaussagen eher, das sie diese Banden nicht anprangern. Sind wohl nicht Muslimisch, da ist es nicht so tragisch.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 12. Mär 2018, 09:41

Provokateur hat geschrieben:(12 Mar 2018, 09:26)

Es ist nun einmal so, dass mit den Flüchtlingen, die unseren Schutz brauchen, auch Leute angezogen wurden, die uns schaden wollen.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir uns in unserer Verfassung selber den Auftrag gegeben haben, Flüchtlinge aufzunehmen. Das ist Fakt.

Dass man alle (auch die Flüchtlinge) vor den Taten der Verbrecher schützen muss, sollte eine Binse sein.

So richtig ernsthaft hat dies m.M auch damals kein normaler Diskussionpartner bestritten, Streitpunkt war viel häufiger die Rhetorik dazu.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49680
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon zollagent » Mo 12. Mär 2018, 10:03

Teekanne hat geschrieben:(12 Mar 2018, 09:29)

Richtig, auch wurde die finanzielle und soziale Not der Flüchtlinge von eben solche Banden ausgenutzt.
Mich wundert bei diesen Pauschalaussagen eher, das sie diese Banden nicht anprangern. Sind wohl nicht Muslimisch, da ist es nicht so tragisch.

Daran kann man erkennen, daß es eher um pauschale Flüchtlings"abwehr" geht denn um Schutz vor Kriminalität. Dazu ist dann jedes "Argument" recht, und sei es noch so hanebüchen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31707
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 12. Mär 2018, 10:33

Die kriminellen Clans bekommen brutale Konkurrenz: https://www.welt.de/politik/deutschland ... anden.html
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Teekanne » Mo 12. Mär 2018, 10:34

zollagent hat geschrieben:(12 Mar 2018, 10:03)

Daran kann man erkennen, daß es eher um pauschale Flüchtlings"abwehr" geht denn um Schutz vor Kriminalität. Dazu ist dann jedes "Argument" recht, und sei es noch so hanebüchen.

Wie mit den sich prostituierenden Flüchtlingen in Berlin. Menschen ohne Mittel verkaufen sich und werden vom meist Deutschen bezahlt. Schuld an diesem Bild ist natürlich der Flüchtling. Nicht das Problem Armut an sich.
Als würde die illegale Prostitution ohne den Flüchtling aufhören. Dann wären es halt nicht mehr Flüchtlinge sondern verschleppte vom Balkan oder sonst woher.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49680
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon zollagent » Mo 12. Mär 2018, 10:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Mar 2018, 10:33)

Die kriminellen Clans bekommen brutale Konkurrenz: https://www.welt.de/politik/deutschland ... anden.html

Eine Aufgabe für die Polizei.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25375
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Mär 2018, 12:16

zollagent hat geschrieben:(12 Mar 2018, 10:36)

Eine Aufgabe für die Polizei.

Die bei dem Thema allgemein ja unglaublich erfolgreich ist :thumbup:
https://www.google.com.ph/amp/s/amp.wel ... ndern.html
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
JFK
Beiträge: 8508
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Mo 12. Mär 2018, 12:28

jack000 hat geschrieben:(12 Mar 2018, 12:16)

Die bei dem Thema allgemein ja unglaublich erfolgreich ist :thumbup:
https://www.google.com.ph/amp/s/amp.wel ... ndern.html


Okay... hat zwar gar nichts mit der Sache zu tuen

Vielleicht hast du einen Artikel von 2014 gegoogelt um deine Paranoia vor Ausländern zu erklären?
Man soll die Menschen so erziehen, daß sie das Ungehörige und Schädliche von selber unterlassen. Mit dem Verbieten ist gar nichts geholfen. Im Gegenteil. [...]
-Ludwig Ganghofer-
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29734
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 12. Mär 2018, 15:10

Teekanne hat geschrieben:(12 Mar 2018, 09:29)

Richtig, auch wurde die finanzielle und soziale Not der Flüchtlinge von eben solche Banden ausgenutzt.
Mich wundert bei diesen Pauschalaussagen eher, das sie diese Banden nicht anprangern. Sind wohl nicht Muslimisch, da ist es nicht so tragisch.

Du meinst, orthodoxe Flüchtlinge gelten nicht als Flüchtlinge ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5644
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Mo 12. Mär 2018, 17:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Mar 2018, 10:33)

Die kriminellen Clans bekommen brutale Konkurrenz: https://www.welt.de/politik/deutschland ... anden.html

Zu der gewaltbereiten Bandenkriminalität kommt bei den Tschetschenen auch noch ihre radikalmuslimische Ausrichtung und ihr dazugehöriges Frauenbild. Gerade in B u. Brandenburg gab es Meldungen über besonders viele Gefährder tschetschenischer Herkunft, und eine Art selbsternannter tschetschenischer Ordnungshüter, die dafür sorgen, dass sich tschetschenische Frauen züchtig benehmen u. kleiden...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast