Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:29

Skeptiker hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:24)

Wo siehst Du mich eine Diskussion unterdrücken????

Mir war noch nicht klar, dass die Flüchtlingshilfe ein Ausbildungsprogramm ist. Sind dafür nicht Schulen und Betriebe zuständig? Ansonsten sehe ich Integration als Verpflichtung, nicht als Recht oder Serviceleistung des Schutzstaates.

Tja, du hast eben keine Ahnung, was es heißt, sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wiederzufinden. Die Flüchtlinge, denen ich und viele andere Haupt- und Ehrenamtliche geholfen haben, sich in dieser fremden Welt zurechtzufinden, waren sehr dankbar, dass die Eingewöhnung nicht einseitig eingefordert wurde, sondern sie Unterstützung hatten.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:31

CaptainJack hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:26)

Der Thread ist halt da, Sinn hin oder her. Verschweigen oder Thematisieren, das ist eben die Frage! Die Aussage "Minderheiten zu diskrimieren" finde ich allerdings daneben. Flüchtlinge/Zuwanderer werden bis auf weiteres immer Minderheiten darstellen.
Und wenn Teile davon kriminell sind, sind sie eben kriminell.
In einem pol. Forum gibt es in allen Threads Sinnloses. Ein verordnetes Verschweigen würde allerdings leider einem Redeverbot gleichkommen. Klassische DDR-Zeiten willst du aber sicher auch nicht mehr!? :rolleyes:

Kommst du noch mit dem Beleg rueber, dass in einer Nacht drei schwarze Raubüberfälle in Stuttgart begangen haben ?
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25331
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Feb 2018, 23:33

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:21)Sicher, sie spazieren hier fein, sagen, dass sie Ali Sajaadi aus Afghanistan sind und bekommen einen neuen Pass.

Natürlich bekommen die einen neunen Pass (Wenn auch nicht sofort einen Deutschen Personalausweis). Oder glaubst du das die hier ohne irgendwelche Ausweispapiere dann rumlaufe? (Müsstest du doch eigentlich wissen wenn du mit den Flüchtlingen arbeitest).
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Julian
Beiträge: 6076
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Mo 12. Feb 2018, 23:33

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:21)

Sicher, sie spazieren hier fein, sagen, dass sie Ali Sajaadi aus Afghanistan sind und bekommen einen neuen Pass. Das kannst du deinen verbloedeten Kameraden erzählen, die glauben das. Du musst dich nicht wundern, wenn niemand mit dir kommunizieren will.


Aber genau so ist es doch. Zwei Drittel kommen ohne Papiere. Wir wissen nicht, wer diese Leute sind. Nur in dem Fall, dass sie schwere Straftaten begehen, können die für eine Identitätsfeststellung notwendigen Ressourcen aufgewendet werden - und dann kommt doch erstaunlich oft heraus, dass es sich um jemanden anderen handelt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25331
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Feb 2018, 23:35

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:29)

Tja, du hast eben keine Ahnung, was es heißt, sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wiederzufinden. Die Flüchtlinge, denen ich und viele andere Haupt- und Ehrenamtliche geholfen haben, sich in dieser fremden Welt zurechtzufinden, waren sehr dankbar, dass die Eingewöhnung nicht einseitig eingefordert wurde, sondern sie Unterstützung hatten.

Außer dankbar haben die Flüchtlinge nichts zu sein. Eine Eingewöhnung hat einseitig zu sein, da es keinen Grund dafür gibt hier auch nur ansatzweise irgendwas wegen Flüchtlingen zu ändern!

PS: Hast du dir mal meine Signatur durchgelesen?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:38

Julian hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:33)

Aber genau so ist es doch. Zwei Drittel kommen ohne Papiere. Wir wissen nicht, wer diese Leute sind. Nur in dem Fall, dass sie schwere Straftaten begehen, können die für eine Identitätsfeststellung notwendigen Ressourcen aufgewendet werden - und dann kommt doch erstaunlich oft heraus, dass es sich um jemanden anderen handelt.

Es kommen auch nicht zwei Drittel ohne Papiere. Da wären sie schön blöd, denn ohne Papiere bekommen sie niemals Asyl oder einen längerfristigen Aufenthaltstitel. Lediglich einige Nordafrikaner, die von vornherein wissen dass sie keine Chance haben, werfen ihre Papiere weg und hoffen, sich somit längerfristig in Deutschland aufhalten zu können.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:41

jack000 hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:35)

Außer dankbar haben die Flüchtlinge nichts zu sein. Eine Eingewöhnung hat einseitig zu sein, da es keinen Grund dafür gibt hier auch nur ansatzweise irgendwas wegen Flüchtlingen zu ändern!

PS: Hast du dir mal meine Signatur durchgelesen?


Das bestimmst ja nun nicht du, Mr. RauchendeColts. Deine Signatur interessiert mich nicht. Haste sicher wieder aus einem deiner Kaeseblaetter abgekupfert.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:45

jack000 hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:33)

Natürlich bekommen die einen neunen Pass (Wenn auch nicht sofort einen Deutschen Personalausweis). Oder glaubst du das die hier ohne irgendwelche Ausweispapiere dann rumlaufe? (Müsstest du doch eigentlich wissen wenn du mit den Flüchtlingen arbeitest).

Der "Pass" besteht aus einem Stück Papier, dreimal gefaltet, auf dem das Wort "Duldung" eingedruckt ist und die in der Regel alle 3 Monate verlängert wird oder eben auch nicht, wenn der Duldungsgrund wegfällt.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25331
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Feb 2018, 23:46

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:41)Das bestimmst ja nun nicht du, Mr. RauchendeColts.

Also wird etwas geändert werden/werden müssen? Wenn ja, was denn konkret und warum?

Deine Signatur interessiert mich nicht. Haste sicher wieder aus einem deiner Kaeseblaetter abgekupfert.

Na vom rassistischen RBB: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... -bamf.html
"Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."

=> Sind das die Änderungen die hier notwendig sind? Wenn ja, warum?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25331
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 12. Feb 2018, 23:48

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:45)

Der "Pass" besteht aus einem Stück Papier, dreimal gefaltet, auf dem das Wort "Duldung" eingedruckt ist und die in der Regel alle 3 Monate verlängert wird oder eben auch nicht, wenn der Duldungsgrund wegfällt.

Folglich ist ein neues Ausweisdokument vorhanden, genau das was ich gesagt habe!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Schnitter
Beiträge: 3471
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Schnitter » Mo 12. Feb 2018, 23:51

CaptainJack hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:44)
....nur dass das gegen ein ganzes Volk gerichtet ist, also in etwa Volksverhetzung.


Muahahaha...you made my day :D
Julian
Beiträge: 6076
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Mo 12. Feb 2018, 23:51

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:38)

Es kommen auch nicht zwei Drittel ohne Papiere. Da wären sie schön blöd, denn ohne Papiere bekommen sie niemals Asyl oder einen längerfristigen Aufenthaltstitel. Lediglich einige Nordafrikaner, die von vornherein wissen dass sie keine Chance haben, werfen ihre Papiere weg und hoffen, sich somit längerfristig in Deutschland aufhalten zu können.


Nun, der Herr Bosbach hat vor wenigen Tagen behauptet, dass 60 bis 70% (für dich: das sind ungefähr zwei Drittel) ohne Papiere kämen. Und das unwissende, inkompetente BAMF schätzt auch, dass es 60% sind. Dazu kommen noch diejenigen mit gefälschten Papieren.
Aussage 1: Wolfgang Bosbach kritisierte die Fokussierung der Politik auf eine Obergrenze. Das Hauptproblem sei aber, dass die Behörden bei vielen Flüchtlingen nicht wüssten, wer da ins Land komme. Bosbach sagte wörtlich: „Nach wie vor kommen 60 bis 70 Prozent ohne Papiere, ein nennenswerter Teile der Papiere sind gefälscht.

Erklärung: Tatsächlich erreichen viele Flüchtlinge Deutschland ohne Identitätsnachweis, also Reisepass, Geburtsurkunde, Führerschein oder Zeugnis. Eine genaue Statistik dazu gibt es nicht, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) schätzte die Zahl zuletzt im März 2017 auf rund 60 Prozent.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 30912.html
Julian
Beiträge: 6076
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Mo 12. Feb 2018, 23:54

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:45)

Der "Pass" besteht aus einem Stück Papier, dreimal gefaltet, auf dem das Wort "Duldung" eingedruckt ist und die in der Regel alle 3 Monate verlängert wird oder eben auch nicht, wenn der Duldungsgrund wegfällt.


Und da ist dann bei so manchem ein Fantasiename aufgedruckt, ein Fantasiegeburtsdatum, sagen wir 1. Januar 2002, und eine Fantasienationalität angegeben, und alle Vorstrafen sind plötzlich wie weggewischt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:55

jack000 hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:46)

Na vom rassistischen RBB: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... -bamf.html


Ein recht authentischer Artikel, finde ich. Bezeichnend, dass du dir einen Satz raussuchst und ihn für deine niederen Belange zweckentfremdest.

"Ihre Arbeit lässt sie aber noch etwas anderes fühlen: Demut. "Man merkt plötzlich: Ich lebe hier in einer kleinen glücklichen Blase. Wir können in diesem Land frei leben mit all unseren Meinungen, mit all unserem Wollen, Wissen, Können und nicht-Können. Mir kommt ganz oft der Gedanke: 'Du hast verdammt viel Glück, dass deine Eltern Dich hier geboren haben‘."

Ja, das habe ich in den letzten zwei Jahren auch sehr, sehr oft gedacht....
Kein Mensch ist illegal!
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Mo 12. Feb 2018, 23:56

jack000 hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:46)

Also wird etwas geändert werden/werden müssen? Wenn ja, was denn konkret und warum?


Na vom rassistischen RBB: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... -bamf.html

=> Sind das die Änderungen die hier notwendig sind? Wenn ja, warum?
Solche, in crash-Kursen "geschulten", netten Damen entscheiden über rein oder rein!? :eek: ;)
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mo 12. Feb 2018, 23:58

Julian hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:54)

Und da ist dann bei so manchem ein Fantasiename aufgedruckt, ein Fantasiegeburtsdatum, sagen wir 1. Januar 2002, und eine Fantasienationalität angegeben, und alle Vorstrafen sind plötzlich wie weggewischt.

Und eine Anschrift steht auch drin. Die ist kein Fake. So findet man sie wenigstens wieder, wenn sie ihren vorhersehbaren, kriminellen Geluesten nachgehen. ;)
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9542
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon odiug » Di 13. Feb 2018, 00:02

CaptainJack hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:26)

Der Thread ist halt da, Sinn hin oder her. Verschweigen oder Thematisieren, das ist eben die Frage! Die Aussage "Minderheiten zu diskrimieren" finde ich allerdings daneben. Flüchtlinge/Zuwanderer werden bis auf weiteres immer Minderheiten darstellen.
Und wenn Teile davon kriminell sind, sind sie eben kriminell.
In einem pol. Forum gibt es in allen Threads Sinnloses. Ein verordnetes Verschweigen würde allerdings leider einem Redeverbot gleichkommen. Klassische DDR-Zeiten willst du aber sicher auch nicht mehr!? :rolleyes:

Na wenn du mit mir übereinstimmst, daß das hier sinnlos ist, dann will ich dem nicht widersprechen.
Diskriminierung und Kriminalisierung geht halt oft Hand in Hand ... das eine bedingt das andere.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Julian
Beiträge: 6076
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Di 13. Feb 2018, 00:02

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:58)

Und eine Anschrift steht auch drin. Die ist kein Fake. So findet man sie wenigstens wieder, wenn sie ihren vorhersehbaren, kriminellen Geluesten nachgehen. ;)


Nicht, wenn sie fünf verschiedene Ausweisdokumente und fünf verschiedene Adressen haben - und fünfmal Geld bei den blöden deutschen Behörden abkassieren.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6899
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 00:03

Schnitter hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:51)

Muahahaha...you made my day :D


Findest du es auch voellig normal Briten als "InselAffen" zu bashen?
Funktionieren die Reflexe erst dann, wenn Araber als "SandNeger" gebasht werden? :)
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Di 13. Feb 2018, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17218
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 00:06

CaptainJack hat geschrieben:(12 Feb 2018, 23:56)

Solche, in crash-Kursen "geschulten", netten Damen entscheiden über rein oder rein!? :eek: ;)

Ja, das ist in der Tat ein Witz.kein Wunder, dass die Gerichte geflutet werden. Dass Angaben des Antragstellers im Internet recherchiert werden, stimmt übrigens auch. Da sagt beispielsweise ein Iraker, dass er im April 2014 aus seiner Heimatstadt geflohen ist, weil der IS vor der für stand. Die Entscheidet in googelt, liest in einem Stern-Artikel, dass der Einmarsch im März stattgefunden hat und schwupps...hat der Asylbewerber verloren. Wörtlich steht dann im Bescheid: " Der Antragsteller ist eigenen Angaben nach Lehrer. Es ist ihm deshalb zuzumuten, zu wissen, ob der IS im März oder April einmarschiert ist." unglaubwürdig...abgelehnt.so geht das.
Kein Mensch ist illegal!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast