Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Julian
Beiträge: 6101
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Julian » Di 13. Feb 2018, 00:47

think twice hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:45)

Weil du dazu keinen Beleg gebracht hast. Nicht mal einen Welt.online-Artikeln.


Selbstverständlich habe ich das belegt. Stand in dem zitierten Focus-Artikel, der die Aussage Bosbachs auf den Prüfstand stellen wollte.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 00:48

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:44)

Nein, ich habe auch nie die Mehrheit der Muslime als TerrorKroeten bezeichnet.
Hier der vollstaendige Beitrag von mir dazu, damit der Zusammenhang klar wird, in welchem das Zitat steht. Es soll ja alles seine Ordnung haben, nicht wahr? :)
viewtopic.php?p=3978339#p3978339
Lesen und verstehen - eigentlich ganz einfach!

Ja, elllenlange Zitate von deinen Schaetzchen Tibi und anderen Islambashern und genau der Satz von dir, den ich zitiert habe.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 636
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Vongole » Di 13. Feb 2018, 00:48

think twice hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:44)

Aha, es ist also orthodoxer Mainstream im Islam, als TerrorKroeten einem kranken GedankenGut zu folgen. Gibt es dazu noch eine andere Interpretation als die, die zu lesen ist?


Siehe Bleibtreu, einen Post weiter.
Ansonsten einfach mal den eigenen Nick benutzen.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6902
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 00:49

Schnitter hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:41)

Ich denke du hast nicht verstanden warum ich mich über diesen Teilsatz köstlich amüsiert habe :D

Ist immer noch keine Antwort auf meine Frage. Ist es so schwer sich dazu zu aeussern, ob die Bezeichnung "InselAffen" fuer Briten rassistisch ist oder nicht? :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6902
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 00:51

think twice hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:48)

Ja, elllenlange Zitate von deinen Schaetzchen Tibi und anderen Islambashern und genau der Satz von dir, den ich zitiert habe.

Ellenlang :D Hast du wenigstens den Inhalt endlich verstanden?
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Schnitter
Beiträge: 3538
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Schnitter » Di 13. Feb 2018, 00:51

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:49)

Ist immer noch keine Antwort auf meine Frage. Ist es so schwer sich dazu zu aeussern, ob die Bezeichnung "InselAffen" fuer Briten rassistisch ist oder nicht?


Was willst du überhaupt von mir ? Ich habe diesen Begriff nie verwendet. Also warum nagelst du mir darüber eine Diskussion an die Backe ?

Ist ja schlimm genug dass du nicht begreifst was an dem Statement so lustig war :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 00:52

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:49)

Ist immer noch keine Antwort auf meine Frage. Ist es so schwer sich dazu zu aeussern, ob die Bezeichnung "InselAffen" fuer Briten rassistisch ist oder nicht? :)

Was fragst du mich? Frag doch die 197 User, die den Ausdruck unbeanstandet gebraucht haben. :D
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6902
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 00:53

Schnitter hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:51)

Was willst du überhaupt von mir ? Ich habe diesen Begriff nie verwendet. Also warum nagelst du mir darüber eine Diskussion an die Backe ?

Du willst also nicht eindeutig Stellung beziehen zu dem Ausdruck "InselAffen", ob er fuer dich rassistisch ist oder nicht. Gut, das ist dann auch mehr als deutlich. :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 00:56

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:53)

Du willst also nicht eindeutig Stellung beziehen zu dem Ausdruck "InselAffen", ob er fuer dich rassistisch ist oder nicht. Gut, das ist dann auch mehr als deutlich. :)
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6902
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 00:56

think twice hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:52)

Was fragst du mich? Frag doch die 197 User, die den Ausdruck unbeanstandet gebraucht haben. :D

Immer noch nicht verstanden? DU haeltst den Ausdruck "InselAffen" als sich gerierende AntiRassistin fuer normal. :D
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Schnitter
Beiträge: 3538
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Schnitter » Di 13. Feb 2018, 00:58

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:53)

Du willst also nicht eindeutig Stellung beziehen zu dem Ausdruck "InselAffen", ....


Warum sollte ich zu etwas Stellung beziehen in das ich garnicht involviert war ? Piepts bei dir ?

Was hälst du denn so von der geänderten Fassung der Abseitsregel ? Ich mein da hast du zwar keine Aktien drin, aber sag doch mal was dazu :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 00:58

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:56)

Immer noch nicht verstanden? DU haeltst den Ausdruck "InselAffen" als sich gerierende AntiRassistin fuer normal. :D

Ich habe nicht geschrieben, dass er normal ist, sondern dass ihn jeder verwendet. 197 Treffer sind der Beweis.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6902
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bleibtreu » Di 13. Feb 2018, 01:04

think twice hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:58)

Ich habe nicht geschrieben, dass er normal ist, sondern dass ihn jeder verwendet. 197 Treffer sind der Beweis.

Du wart mW sogar dafuer sanktioniert worden. Beim Thema Brexit.
DAS klingt nicht danach, als wenn fuer DICH die Verwendung des Ausdruck "InselAffen" unpassend ist:

think twice hat geschrieben:(10 Feb 2018, 22:59)

:| War ich das mit den Inselaffen? Das sagen doch alle. :x


Man stelle sich vor ein User haette den Ausdruck "SandNeger" fuer Araber verwendet...

Gute Nacht! :)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5466
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Ein Terraner » Di 13. Feb 2018, 09:09

Bleibtreu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 00:44)

Findest du es immer noch normal und nicht rassistisch, Briten als "InselAffen" zu bezeichnen?


Ich mag den Ausdruck nicht, aber ich frag mich schon die ganze Zeit, sind Briten eigentlich eine Rasse ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10953
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Keoma » Di 13. Feb 2018, 09:11

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:09)

Ich mag den Ausdruck nicht, aber ich frag mich schon die ganze Zeit, sind Briten eigentlich eine Rasse ?


Natürlich.
Siehe
http://www.hunde-zone.at/hunderassen/en ... dogge.html
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25375
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Di 13. Feb 2018, 13:45

Dresden – Ein Jugendlicher (17) soll laut Polizei und Staatsanwaltschaft in der Nacht zu Donnerstag ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben.

► Sie hatte demnach bei dem Teenager aus dem Irak in seiner Wohnung in Dresden übernachtet, als der plötzlich über sie herfiel und sich an ihr verging.

„Der Tatverdächtige ist noch Jugendlicher. Er und das Opfer kannten sich. Sie besuchte ihn in seiner Wohngemeinschaft, aus der sie nach der Tat floh“, erklärte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase gegenüber BILD.

https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html

Immer das gleiche Schema:
- "Jugendlicher" :rolleyes:
- "17 Jahre" alt :rolleyes:
- Ohne Eltern hier :rolleyes:
=> Könnte es sich um einen Flüchtling handeln oder ist das nur Glaskugel?
Man muss sich natürlich auch hier fragen wo eigentlich die Eltern des Mädchens gewesen sind. Wie können die zulassen das ihre Tochter bei so einem Typen übernachtet??
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Wutbürger
Beiträge: 333
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Wutbürger » Di 13. Feb 2018, 16:50

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 22:26)

Etwa ein halbes Jahr sind sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland eingereist. Vielleicht war es sogar eine Masse. Seit Anfang 2016 findet jedoch weder eine unkontrollierte noch eine Masseneinwanderung mehr statt.
Ob die eingewanderten Menschen "zum grossen Teil" perspektivlos bleiben werden, weisst weder du noch ich.
Was muss eigentlich passieren, dass ihr euch Fakten widmet und eure Litanei, die seit 2 Jahren überholt oder unbelegt ist, endlich abstellt?



Masseneinwanderung ist auch nur eine Definition.
Nach deiner Meinung ist eine Migration (von Menschen, die sich hier nicht erfolgreich auf eine offene Fachkraftstelle beworben haben und deshalb kommen) von 200.000 Plus pro Jahr keine Masseneinwanderung. Weil wir doch 80 Millionen sind.
Nach meiner Meinung ist das aber eine Masseneinanderung. WEIL wir hier nicht von den Fachkräften (oder anders gelagerten Fällen) sprechen, sondern von den Flüchtlingen (aus welchen Gründen auch immer).
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17575
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Skull » Di 13. Feb 2018, 16:56

Wutbürger hat geschrieben:(13 Feb 2018, 16:50)

Nach meiner Meinung ist das aber eine Masseneinanderung.
WEIL wir hier nicht von den Fachkräften (oder anders gelagerten Fällen) sprechen,
sondern von den Flüchtlingen (aus welchen Gründen auch immer).

Coole Definition.

Nicht die Zahl oder Menge von Immigranten ist bei der Masseneinwanderng (bei Dir) entscheidend.

Bei 2.000.000 Fachkräften ist es bei Dir keine Masseneinwandererung.
Bei 200.000 Flüchtlingen dagegen schon.

Wo lernt man solche cruden Betrachtungen ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Polibu
Beiträge: 3588
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Di 13. Feb 2018, 17:02

think twice hat geschrieben:(12 Feb 2018, 22:26)

Etwa ein halbes Jahr sind sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland eingereist. Vielleicht war es sogar eine Masse. Seit Anfang 2016 findet jedoch weder eine unkontrollierte noch eine Masseneinwanderung mehr statt.
Ob die eingewanderten Menschen "zum grossen Teil" perspektivlos bleiben werden, weisst weder du noch ich.
Was muss eigentlich passieren, dass ihr euch Fakten widmet und eure Litanei, die seit 2 Jahren überholt oder unbelegt ist, endlich abstellt?


Es sind immer noch zu viele. Erst mal muss dafür gesorgt werden, dass die, die weder einen Asylstatus bekommen noch subsidiar geschützt werden, aus Deutschland raus kommen. Und zwar so schnell wie möglich, ohne dass die Leute das Justizsystem lahm legen. Wer abgelehnt wurde, zack raus. Es kann nicht sein, dass Leute problemlos ohne Papiere rein kommen, aber dass es Jahre dauert bis sie wieder weg sind. Wer seine Identität nicht preis geben will oder wer diesbezüglich lügt, der kommt erst mal in den Bunker. So und nicht anders muss das laufen, wenn Deutschland sich nicht lächerlich machen will.
Zuletzt geändert von Polibu am Di 13. Feb 2018, 17:09, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12863
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Teeernte » Di 13. Feb 2018, 17:28

Der 6-Fache"Einzelfall" ....vom 8.2.18...

München – 330 Euro Essensgeld im Monat reichten dem bereits[b] abgelehnten Asylbewerber Joseph J. (21) nicht.[/b]
„Da kam ich auf die blöde Idee, kriminell zu werden. Europa macht mich völlig verrückt im Kopf“, sagte der Nigerianer, der seit 2015 im Asylbewerberheim Ebersberg lebt, vor der Münchner Jugendstrafkammer. Gegen die Abschiebung klagt er vor dem Verwaltungsgericht mit einem Anwalt.
Er raubte im Juni und Juli 2017 sechs Frauen (16 bis 33) aus, bedrohte sie mit einem Messer, riss ihnen laut Anklage Handys, Kopfhörer und Bargeld aus den Händen. Schaden: 2615 Euro. Er soll auch einige Opfer sexuelle genötigt haben.
Joseph J. sagte: „Ich habe ihnen nur das Messer gezeigt - nie gedroht.“
Der erste Überfall am 11. Juni lief aus seiner Sicht unkompliziert: „Ich dachte, da könnte ich noch vier bis fünf überfallen.“

....„Ich bin erst 17."


http://www.bild.de/regional/muenchen/pr ... .bild.html

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste